Diskussion zu "Wissenswertes über Stadttauben" Beitrag 11

Diskutiere Diskussion zu "Wissenswertes über Stadttauben" Beitrag 11 im Forum Stadttauben im Bereich Tauben - ..bliebe die Frage- was an natürlicher Nahrung finden die Stadttauben auf Rasenflächen und unter Bäumen ? Das Nahrungsspektrum der...
OR-Michi

OR-Michi

Banned
Beiträge
5.373
Stadttauben sollten keineswegs gefüttert werden. Nach den Erfahrungen mit Wanderfalken (seit 1993) im Siedlungsbereich und Stadttauben und nach unserer Ablehnung der Antibabypille für Stadttauben (Dr.-Arbeit von Müller, TiHo Hannover) leiden die meisten Göttinger Stadttauben auch an einem sogen. Reizdarm, vergleichbar den Menschen, die die Toilette im Laufschritt aufsuchen müssen. Wilde Felsentauben benutzen ihren Kot natürlicherweise, um damit ihre Nester festzukleben. Werden Stadttauben nicht aktiv gefüttert und fegt die Stadtreinigung morgens frühzeitig die Nahrungsreste der Nacht und die Krümel, die bei den Bäckereianlieferungen herunterfallen, weg, suchen die Tauben auch natürliche Nahrung auf Rasenflächen und unter Bäumen. Mit natürlicher Nahrung werden sie auch fit und schnell, so dass einige davon sogar die ruhenden Wanderfalken provozieren und mit schnellen Flügen Scheinangriffe auf die Falken fliegen.

..bliebe die Frage-
was an natürlicher Nahrung finden die Stadttauben auf Rasenflächen und unter Bäumen ?

Das Nahrungsspektrum der wildlebenden Felsentaube(von denen letztlich auch die Stadttauben abstammen) besteht zu ca.95% aus Körnern,Beeren und Gräsersamen !
Die Mineralstoffe und animalische Nahrung machen gerade mal ~5% aus!

Auf städtischen Grünanlagen finden sich aber weder Körner,noch Beeren und auch kein Gräsersamen,denn die Rasenflächen werden sehr kurz gemäht,..
sodaß außer dem Gras da schier gar nichts anderes aufkommen kann;zumal von den Tauben das Gras wohl nicht gefresen wird !
Michael
 
(...) zumal von den Tauben das Gras wohl nicht gefresen wird !
[IRONIE]Warum nicht? Haus- bzw. Brieftauben gelten doch als "Rennpferde des kleinen Mannes", und Pferde lieben Heu!

Übrigens füttere ich meinen Hund auch nicht: Ich gehe einfach nur einmal am Tag mit ihm in den Park - er lebt auf diese Weise ganz natürlich von dem, was er auf Rasenflächen und unter Bäumen findet. Die Folge: Das Tier ist rank und schlank wie kein anderes dort. Und glaub mir: Ich kenne mich mit Hunden aus - es ist ja bei weitem nicht mein erster![/IRONIE]
 
[IRONIE]Warum nicht? Haus- bzw. Brieftauben gelten doch als "Rennpferde des kleinen Mannes", und Pferde lieben Heu!

Übrigens füttere ich meinen Hund auch nicht: Ich gehe einfach nur einmal am Tag mit ihm in den Park - er lebt auf diese Weise ganz natürlich von dem, was er auf Rasenflächen und unter Bäumen findet. Die Folge: Das Tier ist rank und schlank wie kein anderes dort. Und glaub mir: Ich kenne mich mit Hunden aus - es ist ja bei weitem nicht mein erster![/IRONIE]

Hallo Elgrin
(Ironie an)
du bist mir ja ein ganz--ein ganzer Schlimmer..
hättest du deine Hunde "anständig" gefüttert ,wäre es sicherlich bei dem Einem geblieben!!
(Ironie aus)
......
Was so manche Leutchen doch für einen "Mist"vom Stapel lassen;
nun bin ich(wie du weist) nicht gerade der Stadttaubenfreak,aber das was dort von @ sparvhoek2 abgelassen wurde-...
-----konnte ich nicht unwidersprochen so stehen lassen!
Lieben Gruß
Michael
 
(...) aber das was dort von @ sparvhoek2 abgelassen wurde-...
-----konnte ich nicht unwidersprochen so stehen lassen!

Andererseits verbirgt sich in sparvhoek2s Beitrag die Lösung des viel beklagten Greifvogel-Problems: Lässt man seine Tauben nur lange genug hungern, werden sie irgendwann so fit sein, dass sie Scheinanriffe auf Habichte fliegen! ;)

Ernsthaft: Ich habe mich in der Tat sehr über deine Reaktion gefreut - vielen Dank dafür, auch im Namen der Tiere! :)

Liebe Grüße,
Elgrin
 
..bliebe die Frage-
was an natürlicher Nahrung finden die Stadttauben auf Rasenflächen und unter Bäumen ?

Das Nahrungsspektrum der wildlebenden Felsentaube(von denen letztlich auch die Stadttauben abstammen) besteht zu ca.95% aus Körnern,Beeren und Gräsersamen !
Die Mineralstoffe und animalische Nahrung machen gerade mal ~5% aus!

Auf städtischen Grünanlagen finden sich aber weder Körner,noch Beeren und auch kein Gräsersamen,denn die Rasenflächen werden sehr kurz gemäht,..
sodaß außer dem Gras da schier gar nichts anderes aufkommen kann;zumal von den Tauben das Gras wohl nicht gefresen wird !
Michael

Was natürliche Nahrung für Stadttauben in Göttingen ist oder ob sie auf den Wiesen und Rasenflächen Körner oder Gräsersamen finden, kann man getrost den Tauben selber überlassen. Intelligente Überlegungen helfen da nicht weiter, sondern nur die genaue Beobachtung Ihres Verhaltens. Einfach nur mal genau hinschauen und nicht nur angelesenes Wissen wiederholen. "Das viele Lesen hat uns eine gelehrte Barbarei zugezogen".
 
Einfach nur mal genau hinschauen...
Kann ich auch nur empfehlen. Spätestens dann fällt jedem auf, wie wenig Stadttauben in ungestörten Parks Futter finden und statt dessen ihr Glück in menschlicher Nähe versuchen. Außerdem steigt die Zahl der Tauben mit verschnürten Zehen, Kropffisteln, schweren Verletzungen, festhängend an Vergrämungs-einrichtungen und an unmöglichen Stellen brütend, die es - laut Literatur - kaum geben dürfte, dann "plötzlich" eklatant.
 
Was natürliche Nahrung für Stadttauben in Göttingen ist oder ob sie auf den Wiesen und Rasenflächen Körner oder Gräsersamen finden, kann man getrost den Tauben selber überlassen. Intelligente Überlegungen helfen da nicht weiter, sondern nur die genaue Beobachtung Ihres Verhaltens. Einfach nur mal genau hinschauen und nicht nur angelesenes Wissen wiederholen. "Das viele Lesen hat uns eine gelehrte Barbarei zugezogen".

...selbst wenn die Tauben auf den Rasenflächen pickenderweise zu beobachten sind..
....heist dies noch lange nicht..
....das sie auch hier ihren gesamten täglichen Nahrungsbedarf decken können !

Sie finden hier einen Teil(Erde) ihres Mineralbedarfes...
....eventuell noch die eine oder andere kleine Schnecke mit Häuschen,denn Nacktschnecken werden von Tauben nicht aufgenommen....

Bin seit fast 60 Jahren Taubenzüchter...
und weiß schon sehr genau...was ich da (aus der ständigen Beobachtung)schreibe!8(

Michael
 
Ja, die "aufgeklärten" Naturschützer sind schon sehr beeindruckend.
Ich gucke auch jeden Tag hin. Die einzigen, die gut aussehen, sind unsere mit Körnern gefütterten.

Zitat Dr. Th. Bartels, seinerzeit TiHo Hannover, auf die Frage, ob die Tauben von Wildsämereien in der Stadt satt werden: Das ist zwar gut für die Singvögel, aber die Stadttauben werden sicher nicht satt!"

Von mir auch ein Dank an ORMichi!
 
Thema: Diskussion zu "Wissenswertes über Stadttauben" Beitrag 11
Zurück
Oben