DNA Ergebniss zurück

Diskutiere DNA Ergebniss zurück im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Moin,moin komme soeben heim und hab Post aus Bielefeld. So ein Mist denk ich mir. Hat die Feder nicht gereicht. Sonst kommt die Antwort ja in...

  1. #1 Dagmar & Co., 7. Dezember 2002
    Dagmar & Co.

    Dagmar & Co. Guest

    Moin,moin
    komme soeben heim und hab Post aus Bielefeld.
    So ein Mist denk ich mir. Hat die Feder nicht gereicht.
    Sonst kommt die Antwort ja in 10 - 14 Tagen.

    Ne, so ist es nicht. Flori kann seinen Namen ( Florian Geyer )
    behalten.
    So hatten wir also doch gut abgeschätzt vonwegen Kopfform und so. Ich bin total glücklich. Wie geht es nun weiter ???

    Zum Männchen kann ich alles setzen oder ???

    Suchen wir ein Mädel ???
    Was nun tun ???
    Flori ist geboren im Juli 99. Mein Mann hätt lieber ein Baby.
    Soweit ich hier gelesen hab ist das nicht so gut da Flori ja nun
    schon geschlechtsreif ist. Richtig ???
    Mein Mann meint das Flori einen kleinen eher akzeptiert ! ?
    Nun brauch ich bitte wieder Hilfe.

    Liebe Grüsse

    Dagmar :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Dagmar,

    super, dass es geklappt hat, ohne dem Grautier eine Feder ziehen zu müssen!!! Und natürlich auch, dass Flori seinen Namen behalten kann.:0-

    Du stehst nun vor demselben Problem wie ich vor kurzem.
    Mein Furby wurde im Juni 1999 geboren. Ich entschied mich für ein Baby, da ich auch der Meinung war und bin, dass eine Vergesellschaftung dadurch einfacher wird.
    Allerdings kommt bei mir noch dazu, dass mein Furby mit einer Amazone zusammenlebt und die beiden ja schon ein "Team" sind.
    Ich meine, hier hätte es ein älterer Papa schwerer integriert zu werden. Außerdem hoffte ich auf eine Art "Babyschutz" unter den Geiern.;)
    Es war dann auch so, dass die Babys ( ein Amazonenbaby kam auch noch dazu) weitestgehend in Ruhe gelassen und ignoriert wurden. Der gemeinsame Freiflug der 4 Flieger funktioniert super, aber ich kann die Babys nicht mit in die Voliere der Großen setzen, also habe ich nun 2 Volieren.

    Was ich damit sagen will:
    Egal, ob ihr ein Baby holt oder eine ältere Henne, ihr solltet auf alle Fälle darauf gefasst und vorbereitet sein, dass die beiden zunächst erst einmal getrennt untergebracht werden müssen.
    Die Babys sind ja auch noch sooo unbeholfen und können sich im Notfall nicht wehren.
    Es könnte sein, dass Flori das Baby sofort akzeptiert. Ich meine aber, das wäre gleichzusetzen mit einem 6er im Lotto.
    U.U. kann es aber so sein, dass die beiden einige Monate/Jahre ( bis zum Eintritt der Geschlechtsreife der Henne ) brauchen, um ein Paar zu werden. Damit solltet ihr auch rechnen und viel Geduld aufbringen können.
    Es ist nicht gesagt, ob das schon der Fall ist. Man spricht hier von 3-5 Jahren, habe ich mal gelesen.

    Wenn ihr die Wahl habt, würde ich auf alle Fälle zu einer Henne raten. Ich denke, dass hier die Chance zu einer gelungenen Vergesellschaftung höher ist als zwischen 2 Hähnen.
    Ist eben einfach natürlicher.;)
     
  4. #3 Dagmar & Co., 7. Dezember 2002
    Dagmar & Co.

    Dagmar & Co. Guest

    @ Sybille
    danke erst einmal für die schnelle Antwort. Habe schon drauf gewartet.
    Wir werden wohl ein Mädel nehmen. Ich weiß noch nichts.
    Hab auch noch nichts angeleiert. Den Züchter von Flori hab ich noch nicht erreichen können. Er ist auch umgezogen. Ob er noch züchtet weiß ich auch nicht. Vielleicht gibt ja auch jemand einen Vogel in gute Hände ab. Bei uns ist es nicht schlecht denke ich.

    Probleme hätte ich wohl mit dem trennen. Ich könnt kein Zimmer mehr einrichten. Das Mädel müsste dann im Käfig mit Freiflug leben. Vorübergehend im Wohnzimmer.
    Floris Zimmer ist auch nicht gerade groß (ca. 2,0 x 2,5 ) .
    Wir finden es aber besser als ein Käfig.
    Floris Käfig steht auch drin. Den kann ich doch nicht rausnehmen für das Mädel oder ???
    Erst einmal liebe Grüsse

    Dagmar
     
  5. #4 Bianca Durek, 7. Dezember 2002
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Graupapa-Baby oder nicht ?

    Hallo Dagmar,

    na das freut mich aber, das du so schnell erfahren hast welches
    Geschlecht dein Vogel besitzt.

    Ich kann mir auch ganz gut vorstellen, dass ihr so schnell wie
    möglich einen zweiten dazu setzen wollt.

    Aber V o r s i c h t so einfach geht das nicht. Du solltest nach
    Möglichkeit deinen Flori den Partner aussuchen lassen. Am
    besten ist, wenn du ihn einfach in den Käfig packst und ihn mit
    zum Züchter nimmst.

    Du kannst ohne weiteres ein Jungtier mit ihm verpaaren. Ob
    der Züchter allerdings eine Henne rausrückt bezweifle ich.
    Meistens werden die Hennen für die weitere Zucht behalten.

    Achte auch darauf das der Züchter nicht schon Inzucht betreibt.
    Meistens wird Vater und Tochter oder Mutter und Sohn zur
    weiteren Zucht benutzt.

    Solltest du dann wirklich ein weiteres Tier gefunden haben, würde ich folgendermaßen vorgehen:

    1. Vogelzimmer umdekorieren.
    2. beide Vögel für ein paar Stunden in die Käfige sperren.
    3. danach unter Aufsicht beide Käfige öffnen.
    4. unter keinen Umständen vorerst einen Vogel auf die
    Hand oder Schulter nehmen, sondern abwarten welcher
    Vogel zuerst zum anderen fliegt.

    Ich habe so einen über 25 Jahre alten Graupapagei mit
    einem anderen Jungvogel vergesellschaftet. Beides waren
    Wildfänge und dazu noch Hennen. (weiß ich auch erst seit
    diesem Sommer)

    Gruss Bianca
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

DNA Ergebniss zurück