Dominanz der Geschlechter

Diskutiere Dominanz der Geschlechter im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich habe ja 3 Pärchen hier, davon 2 Arapärchen. Und wenn ich mir ihr Verhalten so ansehe, ist das ja fast wie im menschlichen Leben?...

  1. Rosita

    Rosita Guest

    Hallo,

    ich habe ja 3 Pärchen hier, davon 2 Arapärchen. Und wenn ich mir ihr Verhalten so ansehe, ist das ja fast wie im menschlichen Leben? Also, ich sag mal so, die Männer hauen ordentlich auf den Putz, spielen die Machos, aber das Sagen haben letztendlich die Weibchen.

    Ja, auch bei dem grauen Pärchen.

    Bei euch anders oder auch so?

    Grüsse

    Rosita
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AlGio

    AlGio Mitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64xxx Odenwald
    Hi,

    also bei uns ist das genau umgedreht, da hat das Weibchen die oberhand,
    fast wie im richtigen leben.....

    Gruß
     
  4. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Bei uns genauso, aber wie!
    Gruß
    Christiane
     
  5. Langer

    Langer Guest

    Hi

    Auch bei mir is das so.
    Die Hennen sind allen gegenüber sehr auskömmlich---------bis es ans Futter geht. Wehe "einer von der anderen Sorte " sitzt dabei---------der wird "höflich aber bestimmend " vertrieben. Im zanken/schreien mit anderen sind sie Weltmeister----------eben wie im wirklichen leben :D

    MFG Jens
     
  6. Rosita

    Rosita Guest

     
  7. #6 Frau Köhler, 25. Februar 2008
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hi Rosita;

    das kann sich aber auch bei Euch noch ändern,denn in der freien Natur (und auch bei uns in der Voliere) ist das anders.
    Das Werben der Männchen und Partnerschaftsfüttern unterstützt letztendes das Sicherheitsgefühl des Weibchens,es bereitet das Weibchen auf die bevorstehende Brut vor,was auch die Futterübernahme vom Männchen gewährleisten soll.Bei uns in den Volieren,wo der Mensch keine so große Rolle spielt,wird das Weibchen zunehmend vom Futter verdrängt,und das auch mit Bissen,danach wird das Weibchen sehr rau und auch bestimmt in die Kiste gedrängt.Viele denken dann das der Streit weiter geht,aber das Weibchen geht in eine Art Demutsverhalten über und das Männchen regelt sich wieder runter.

    So ists bei uns.
    LG
     
  8. Lapa Verde

    Lapa Verde Banned

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Papageien verstehen

    Also ich glaube, dass man Menschen nicht mit Tieren vergleichen sollte oder Rückschlüsse im Verhalten der jeweiligen Species zu ziehen. Aber demnächst gibts ein neues Buch (ISBN # 3800154463), das da manches zu (er-)klären sucht.

    LP
     
  9. #8 Frau Köhler, 25. Februar 2008
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hi Lapa Verde,

    wieso mit Menschen vergleichen ? .. das macht keiner ,nur ist die Verhaltensweise unter anderen Voraussetzungen anders zu beurteilen,da meinte ich eher das Alter - Jungtiere und die haben die meisten hier noch,sind nun mal anders...
    ...was man aber schon jetzt einkalkulieren kann ist,das man vorbereitet ist,wenn es dann mal schnell umschlägt mit der Verhaltensweise.

    ..und wenns dann noch dazu ein neues Buch geben sollte ,dann :beifall:

    Unser Hahn (GB) hatte mit 4 Jahren das erste mal Eier befruchtete und da was vorbei mit "geduldig".

    LG
     
  10. Rosita

    Rosita Guest

    Hallo Frau Köhler,

    nein, ich war hier nicht von den Jungtieren ausgegangen, ich meinte hier ein Paar von 14 ( sie) und 16 ( er) Jahren. Klar balzt er rum, spielt den Gockel, es wird hin - und hergefüttert, sie füttern sich gegenseitig, trotzdem, es ist so, dass sie schliesslich diejenige ist, die sagt, wo es lang geht, was sie will oder nicht, aber eigentlich zieht sie immer gut mit:-)
    Weiss schon, was du sagen willst, mein anderes Paar ist wesentlich jünger, sie erst 3 und er 7, naja, die üben eben, alles harmlos noch da:-)

    Zum Vergleich mit Menschen: ich denke, das war von allen Seiten nicht besonders ernst gemeint, jeder weiss hier wohl, dass es um Tiere geht.

    Naja, und wenn nun die Weibchen bei den Aras das Sagen haben und bei den Menschen auch, ist doch ok?:-)

    Ich denke nicht, dass hier einer versucht hat, Menschen und Tiere auf eine Stufe zu stellen.

    Grüsse

    Rosita
     
  11. #10 Frau Köhler, 25. Februar 2008
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hi Rosita,

    da hab ich aber andere Erfahrungen gemacht und das nicht nur bei Aras,sondern auch bei Graue und Edelpapageien...,aber wenns bei Deinen anders abläuft,nun ja dann hast Du ebend einen gutmütigen Hahn.:prima:

    ..und noch mal eine Frage,Deine 14 und 16 Jahre hatten schon Junge ?
     
  12. Rosita

    Rosita Guest

    Hallo Frau Köhler,

    naja, er ist ein Lieber, gebissen werde nur ich:-) Obwohl ich ihn damals so mit 3 Monaten bekam, naja, er beisst nicht immer, gottseidank.

    Ich weiss ja auch, wann ich mich am besten nur als Futterspender und Putzfrau betätigen sollte. Zurückhaltung ist dann wohl angesagt, zum eigenen Wohle...

    Nein, ich hatte keine Jungen, ich will auch keine, hier wird keine Nistmöglichkeit angeboten, wenn du ein bisschen rumgelesen hast, weisst du vielleicht, dass ich gegen Zucht bin?

    Ein Pärchen Graue hab ich übrigens auch, beide so um die 7 jetzt, da ist das Verhalten sehr ähnlich in dieser Beziehung, er spielt den macho, sie macht aber nur das mit, was sie wirklich will.

    Grüsse

    Rosita
     
  13. #12 Frau Köhler, 25. Februar 2008
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    ...
    Dann wäre eine mögliche Erklärung für das "andere" Verhalten in der Haltung zu suchen(meine das Nichtanbieten einer Brutmöglichkeit).
    Dann hat der Hahn keinen Grund sich für den Tretakt stark zu machen und die Henne muß den Hahn nicht beschwichtigen ... was bleibt ist eine relative Dominanz der Henne.

    ..wenn Du keine Brut willst,bleibt es natürlich Deine Entscheidung...ist mir auch recht ...

    LG
     
  14. Kentara

    Kentara Guest

    jetzt kommen wir zum interessanten Teil. Unsere Lady ist der absolut Macho. Und im Moment scheinen die beiden auf Liebesspiel aus. Sie ist stinkig und er wird erdrückt. Da mein LG grade eine Wand raushaut und es "viel" mehr Platz gibt, wird "morgen" der Riesenbrutkasten an die Wand geschraubt! Werde weiter berichten!
    Und bitte, jegliche Kommentare von Zuchtgegnern, (bitte dann an die Züchter), nutzen hier nichts mehr....und sind auch unsinnig.
    Wir werden es jetzt ausprobieren, d.h. nicht wir..:zwinker:......
    UND WIR WOLLEN JETZT DAS UNSERE BEIDEN ROTEN BABYS HABEN!!!!!
    GUT!!!!!:dance:
    Über das Verhalten können wir dann auch reden, mitreden....

    gute Naaacht
    Bartolome und Lady
     
  15. Rosita

    Rosita Guest

    Hallo Frau Köhler,

    das wäre vielleicht ein Extrathema wert? Also, er tritt gut, und das seit vielen Jahren, es ist ein super harmonisches Paar, und klar macht er sich stark, nur, das letzte Wort hat sie!
    Sie sieht es z. B. nicht ein, dass er mich in diesen Phasen dermassen attackiert, obwohl er auch meine Nähe sucht, also, ich führe das mal wieder auf diese dämliche Handaufzucht zurück, obwohl er nur so eine halbe ist, also 6 Wochen bei den Eltern, naja,ich hab das dann weiter gemacht, in dieser Zeit baute sich eine sehr innige Beziehung auf zwischen ihm und mir, ich las damals Bücher, Internet war ja noch nicht, und mir wurde schnell klar, er braucht eine Frau und nicht mich. Die hat er dann fix gekriegt.

    So kam dann schnell Rosita hier her.

    Und ich denke, dieser Zwiespalt steckt heute noch in ihm drin.

    Weisst, ich will nicht züchten, weil ich weiss, was es bedeutet, diese Tiere zu halten.
    Ok, man mag sagen, meine sind extrem verwöhnt, aber lieber das, als Nachkommen zu erzeugen, die da in so einem Mini-Käfig vor sich hindösen und unglücklich sind.

    Grüsse

    Rosita
     
  16. #15 Frau Köhler, 26. Februar 2008
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hi Kentara,

    wenn Deine Lady so ein Macho ist,kann es auch daran liegen,das eine Wand rausgehauen wird ?
    ... wieviel Futterplätze habt Ihr ? .. wenn nur eine Futterquelle vorhanden wäre,könnte es anders sein ?
    ...bei uns drängt der Hahn NB die Henne konsequent weg.(dazu muß ich noch bemerken ist der Hahn zwei Jahre jünger.Beim anderen Paar ist der Hahn HZ 4 Jahre jünger).

    LG
     
  17. #16 Frau Köhler, 26. Februar 2008
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    nein ist es nicht.
    ...dazu kann ich nichts sagen,denn meine sind nicht in meiner unmittelbaren Nähe. ...und wenn ich mal rein gehe,dann werde ich bei der HZ vor der Henne NB beschützt.
    LG
     
  18. Kentara

    Kentara Guest

    es liegt nicht an dem Wand raushauen, die beiden haben das gar nicht mitbekommen, sie waren fast genau 24 Stunden in einem anderen Zimmer und sind eben wieder umgezogen.
    Es ist so, daß Lady immer den Boß macht, doch sie sind ansonsten total aufeinander fixiert und altersmäßig nur 3 Jahre auseinander. Lady ist jetzt 13 und Bartolome 10. Mit Macho meine ich auch nicht, das vom Futter wegdrängen, eher ist es so, als beschützt Lady "ihn" und macht ihm alles vor und er tut es dann auch. Im Prinzip fehlte ihnen wohl tatsächlich das Bruthaus. Jetzt haben sie es, waren beide schon drinnen und finden das jetzt wohl sehr gut.
    lg
    Anita
     
  19. #18 Frau Köhler, 26. Februar 2008
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hi Anita,
    na dann alles Gute beim Beobachten im und um den Brutkasten.

    LG
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Ich hoffe das klappt mit dem direkt antworten........

    es geht mir um die Futter stationen.....

    waere es nicht besser zwei Futter stationen an zu bieten?

    M.
     
  22. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Ware es dann nicht besser zwei Futterplaetze anzubieten?

    Entschuldigung wenn ich da etwas missverstanden habe!!!!

    M.
     
Thema:

Dominanz der Geschlechter