Dominikanerwitwe

Diskutiere Dominikanerwitwe im Forum Körnerfresser im Bereich Wildvögel - Hallo! Hat jemand von Euch Erfahrung mit Dominikanerwitwen? Seit einigen Monaten habe ich ein Paar, bzw. 2 Hähne, die Henne hat sich zum...
Z

Zorala

Guest
Hallo!

Hat jemand von Euch Erfahrung mit Dominikanerwitwen?
Seit einigen Monaten habe ich ein Paar, bzw. 2 Hähne, die Henne hat sich zum Hahn gemausert, kann den aber in ein paar Wochen umtauschen. Ernähren tue ich sie mit Exotenmischung und Hirsekolben, was sie auch gerne fressen. Zur Verfügung stehen auch teilweise Lebendfutter, Insektenfutter, Aufzuchtsfutter und Grünfutter, welches sie aber nicht anrühren. Sie machen einen gesunden Eindruck, fliegen gerne und singen viel (vorallem wenn Fußball im Fernsehen läuft :-) ) Ich halte sie zusammen mit Zebrafinken und Goldbrüstchen in einer Zimmervoliere, was sehr gut harmoniert. Habt Ihr schon Nachzuchten erreicht? Es soll ja in Gefangenschaft sehr schwierig sein. Meine sind Wildfänge, was ich allerdings erst später erfahren habe, da der Kauf recht spontan war und ich mir nur vom Händler (Vogelbörse) ein kleines Grundwissen geben lassen konnt. (Weiß, man sollte sowas eigentlich nicht machen, habe auch draus gelernt). Kann ich noch etwas besser bei meinen Witwen machen?


Viele Grüsse Zorala
 
...noch was

Habe eben in einem älteren Beitrag gelesen, daß die Witwenhennen auch Nisträuber sind. Sollte ich dann den einen Hahn lieber nicht gegen eine Henne umtauschen? Denn meine Zebrafinken brüten doch ab und an und z.Zt. ist ziemlicher Frieden in meiner Zimmervoliere. Den einen Witwenhahn mußt ich schon trennen, weil er ständig mit allen rumgezänkelt hat. Der Andere ich aber total friedlich. Ist in dem Falle eine Henne unbedingt notwendig? Bzw. dann muß ich wohl auch 2 Hennen nehmen, oder?
 
Hallo Zorala,
in dem Buch von Bielfeld steht, dass sich diese Witwen recht unverträglich zeigen können, weil sie durch ihr Balzgehabe kleinere Vögel, z.B. Prachtfinken erschrecken können.
Zur Zucht brauchen sie eine große Voliere in der besser mehrere Paare der Brutwirte (Wellen-und Grauastrilde)gehalten werden, weil sie ja Brutschmarotzer sind, d.h. sie lassen ihre Eier von anderen Vögeln ausbrüten und legen sie in deren Nest. Brutwirte können auch Amaranten sein.
 
Hallo Zorala,

Dominikanerwitwen akzeptieren auch Senegalamaranten als Wirtsvögel.
Hier ist es etwas vielversprechender, da sich Senegalamaranten leichter zur Brut bringen lassen, als z.B. Wellenastrilde.
Aber auch Nachzuchten von Dominikanerwitwen sind eher Zufallsprodukte, von den anderen Witwenarten
ganz zu schweigen.
Ich beschäftige mich seit 18 Jahren mit verschiedenen Wizwenarten, aber bis heute ist mir keine Nachzucht geglückt.
Bis heute habe ich auch noch keine Witwennachzucht
von anderen Züchtern gesehen!

Gruß
Siggi
 
Thema: Dominikanerwitwe

Ähnliche Themen

V
Antworten
38
Aufrufe
13.657
blackPhoenix82
B
S
Antworten
14
Aufrufe
6.542
sandymen
S
T
Antworten
2
Aufrufe
1.282
textline
T
Z
Antworten
0
Aufrufe
1.261
Zorala
Z
Zurück
Oben