dr. harrisons alleinfutter

Diskutiere dr. harrisons alleinfutter im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Küsschen Claudia :-))) Hallo Claudia... Was tut man nicht alles für seine süssen? Ich hab 2 davon. Und von daher seh ich es so dass man halt...

  1. #21 hansklein, 1. Mai 2002
    hansklein

    hansklein Guest

    Küsschen Claudia :-)))

    Hallo Claudia...

    Was tut man nicht alles für seine süssen? Ich hab 2 davon.
    Und von daher seh ich es so dass man halt die Verantwortung übernimmt damit es den süssen gut geht. Da probier ich auch mal gerne ob das Futter oki ist, denn das ist (leider) nicht immer gegeben. Hab aber noch niemals "haue":D bekommen wenn ich gesagt hab nee.... Das nehm ich net... Nutribird ist im übrigen auch ganz lecker... Naja will ja keine Werbung machen, frag mal deinen TA. Zumindestens steht bei denen auch im Beipack dass du ruhig 25% Getreide, Obst und Gemüse verfüttern kannst... Also von wegen Alleinfuttermittel. Das ist schon ehrlicher. Und glaub mir, ich hab meine beiden süssen so lieb... ;) ;) ;) das muss selbst meine Freundin aktzeptieren.

    Da möchte ich Ihnen auch nur das beste geben :-)

    Schade dass ich nicht sehen kannst wie du es zum erstenmal probierst... Versuch ruhig auch andere Sorten und lass die Geier mit dir und TA zusammen entscheiden.

    Viele liebe Grüsse

    Hans und Geier Charlie und Cyber
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 claudia k., 2. Mai 2002
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi,

    da sind wir wieder, zurück von dr. pieper.

    er ist sehr zufrieden mit bertas haut. sie braucht auch kein antibiotika mehr, und die salbe nur noch alle zwei tage. bis auf weiteres kein ta-termin mehr!
    sie hat noch ein präparat fürs trinkwasser bekommen, welches das immunsystem noch mal in schwung bringt.

    jetzt zur futterumstellung:
    der ta sagt bei den pellets braucht sie keinen kalk- und mineralstein, auch kein gritt mehr.
    obst und gemüse soll ich zu zwanzig prozent weiterfüttern.

    wie ich es vor hatte, zur umstellung körner und pellets zu mischen, hat er mit einem grinsen verneint. "dafür sind sie zu clever". morgens an die gewohnte futterstelle nur pellets, nachmittags 1 - 2 stunden obst/gemüse, und abends noch eine stunde körnerfutter, damit sie sich zur not in der umstellungsphase nochmal sattfressen können.

    berta soll das "zuchtfutter" von dr. harrison bekommen, weil es am reichhaltigsten ist, und den geringsten fettanteil hat.

    mal sehen was ernie und berta dazu sagen ... ich lass mich überraschen.

    übrigens, seit berti kein antibiotika mehr bekommt, also den dritten tag jetzt, sehe ich sie fast nur noch am futternapf, sie frisst wie eine verrückte! gottseidank!

    @hans:
    so sehe ich das auch, wenn sie schon in gefangenschaft bei uns leben, hat man auch eine verantwortung. sie sollen es so gut wie möglich haben.

    gruss,
     
  4. #23 claudia k., 6. Mai 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    harrisons zuchtfutter

    hi vogele,
    mal den teufel nicht an die wand!!! :o)

    das zuchtfutter hat viele positive effekte, in diesem speziellen fall für berta:
    - zur förderung oder beendigung der mauser
    - schnelle öffnung von im schaft zurückgehaltenen federn
    - beschleunigung der heilung von trockener, schuppiger haut
    - für vögel, die nach einer krankheit wieder an gewicht zunehmen müssen
    - für vögel nach medizinischer behandlung


    heute morgen gabs zum ersten mal pellets "glücklicherweise" bin ich im moment krankgeschrieben und kann die beiden beobachten.

    ernie kletterte, wie jeden morgen, sofort runter zum napf und schaute ziemlich dumm aus der wäsche.

    ich habe ein paar pellets in die hand genommen und ihnen was vorgegessen, was sie auch staunend, mit grossen augen beobachteten. mehr aber auch nicht.

    sie haben den ganzen vormittag die pellets von links nach rechts im napf geschaufelt, und den vollierenboden nach fressbarem abgesucht. (ansonsten waren sie sehr aktiv, vermutlich der pure hunger).

    mittags habe ich dann ihre heissgeliebte möhre geraspelt und unter die pellets gemischt, ihnen wieder was vorgegessen, ohne erfolg.
    dann gabs eine möhre im ganzen, die ernie mehr wütend zerfledderte, als futterte.

    nachtmittags habe ich dann wieder körner gegeben. sie haben sich den bauch vollgeschlagen und schlafen jetzt beide.


    ich denke, ich werde doch die pellets mit körnern mischen, und die mischung langsam zu mehr pellets/weniger körnern hin verändern.
    es bricht mir das herz die beiden so hungernd zu sehen.


    gruss,
     
  5. #24 claudia k., 7. Mai 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi vogele,

    ja, berta gehts deutlich besser.

    nunja,

    der ta sagt: "mischen bringt nichts, die suchen sich nur die körnchen raus". (das leuchtet ein).

    in der broschüre steht: "mischen", so wie ich es jetzt auch machen werde. das kann aber auch 4 bis 8 wochen dauern, bis sie umgestellt sind. (das ist mir egal, wie lange es dauert, ich lass sie nicht hungern).

    warscheinlich ist es wie so oft, dass es kein patentrezept gibt, weil agas einen ja doch immer wieder überraschen.

    heute morgen gabs körner-pellets-mischung zum frühstück, und beide machen jetzt ihr gewohntes, zufriedenens nickerchen.

    gruss,
     
  6. #25 Benny-Lucca, 7. Mai 2002
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
  7. #26 claudia k., 7. Mai 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi chris,

    danke für den link.

    ich weiss, es gibt geteilte meinungen über pellets, aber dass die leute, die pellets verfüttern, von gesunden, prachtvollen, zufriedenen vögeln berichten, einschliesslich dem ta, der mir den rat gegeben hat, der pellets schon seit vielen jahren an seine vögel verfüttert, hat mich überzeugt.

    man weiß ja, "was der aga nicht kennt, frisst er nicht". man braucht eben geduld und einfallsreichtum. ;-)

    ich lasse es auf jeden fall auf einen versuch ankommen, ohne ernie und berta hungern zu lassen.

    gruss,
     
  8. #27 Benny-Lucca, 7. Mai 2002
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Pellets

    Hi Claudia,
    ich verfüttere auch Pellets und die Vögel fressen sie gerne.
    Dazu gibts min. 50% Obst, gemüse und Kräuter.
    Allerdings habe ich Harrisons noch nicht probiert.
    Ich nehme die Wagner Pellets weil ich mir die Produktionsanlagen angesehen habe und weiß was die da rein stecken.

    Siehe:

    http://www.petonline.de/aktuell/pet2002_04/34_industrie.html

    Liebe Grüße

    Chris
     
  9. #28 hansklein, 7. Mai 2002
    hansklein

    hansklein Guest

    Umstellung

    Hallo Claudia,

    es gibt mehrere Möglichkeiten zur Umstellung.

    1 ist die dass man die ersten Tage ca. 3/4 gewohntes Futter gibt, 1/4 Pellets. Von der Menge her genau so viel wie bisher füttern.

    Nach 4-8 Tagen steigert man die Menge an Pellets und senkt den Anteil des gewohnten Futters auf 50-50.

    Nach ca. 9-14 Tagen gibts 3/4 Pellets und nur noch 1/4 gewohntes Futter.

    Bei der 2.Methode überlässt man den Vögeln die Wahl und mischt erstmal nur die Pellets unters Futter.

    Nach ca.14 Tagen Eingewöhnungszeit schüttet man die Pellets als erstes in den Futternapf dass sie unten liegen, Körner oben, allerdings die Körner rationiert und täglich immer weniger Pellets, mehr Körner.

    Bei der 3.Methode (soll ideal für kleinere Vögel sein) mischt man 75% gewohnte Körner,25% Pellets ausreichend für einen Monat.

    In dér Packung (Gefäss) wo man die Mischung aufbewahrt macht man eine Markierung wo das Futter anfängt. Man gibt den Vögeln immer eine Ration die für 3 Tage ausreicht. Das Gefäss wird dann mit Pellets wieder bis zur Markierung aufgefüllt und gemischt. Erst wenn die Futterbehälter fast leer sind füllt man den Vögeln eine neue 3Tagesration und füllt denn immer wieder den fehlenden Anteil mit Pellets nach.

    Das ist leider alles was ich zum Thema Umstellung fand, vielleicht kann noch jemand anderes etwas dazu beitragen???

    Liebe Grüsse

    Hans und Geier Charlie und Cyber.

    P.s: Meine Essen gerne die Pellets solange es nur 1-2 mal die Woche ist, dann aber freiwillig. Hab ich Glück gehabt...
     
  10. #29 claudia k., 7. Mai 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo hans,

    das rezept liest sich gut, ist quasi ein fließender übergang zum neuen futter.
    mal sehen, ob ernie und berta sich austrixen lassen.

    ;o))


    p.s. es ist schön zu sehen, wie berta von tag zu tag wieder lebhafter wird.
    heute hatte sie nach langer zeit mal wieder einen "cholerischen anfall".
    ich weiss nicht was passiert ist, sie saß laut zetternd, mit flatternden flügeln auf der stange.
    *freu*


    gruss,
     
  11. #30 hansklein, 8. Mai 2002
    hansklein

    hansklein Guest

    Ernie und Berta...

    Hallo Claudia,

    es ist schön zu hören dass es Berta wieder besser geht.

    Und das mit der Umstellung schaffst du schon. Musst halt nur Geduld genug mitbringen. Von heute auf morgen gehts eben nicht. Im Vergleich wär das dasselbe als ob man uns morgen alles an Essen wegnehmen würde und denne "Astronautenfutter"... Essen aus der Tube zumuten würde.

    *lach wäre aber interessant bei manchem Menschen das lange Gesicht zu sehen wenn so ne Tube auf dem Teller liegt:D

    Ich hoffe deine kleine wird bald wieder ganz gesund und grüsse sie ganz lieb von meinen Geiern...

    Liebe Grüsse

    Hans und Geier Charlie und Cyber
     
  12. #31 gerhard70, 20. Mai 2002
    gerhard70

    gerhard70 Guest

    Pellets

    Hallo
    Ich bin kein Feind von Pellets,aber es gibt verschiedene Erfahrungen wobei die negativen doch sehr zum Überlegen sind.
    Der Papageienmagen ist für Körnerfutter ausgelegt und mit Pellets unterfordert.Es ist aus Sektionen in der USA belegt das sich die Magenschleimhaut zurückbildet.Papageien können nach längere "nur" Pelletsfütterung kein Körnerfutter vertauen.
    Ein sehr großer Fehler wird auch bei der Lagerung gemacht,da die aufgespritzen Vitamine bei offener Lagerung sehr schnell verflüchtigen.Die Schimmelbildung ist auch nicht außer acht zu lassen.Es gab vor 5Jahren bei einem Bekannten Probleme mit Pellets.Er hatte einen Verlust von meheren Papageien über 20000 Euro.Als er die ersten Verluste bei seinem Tierarzt untersuchen lies,wurden verschiedene Vermutungen angestellt.Aber keine sichere Ursache wurde festgestellt.Übrigens bezog er die Pellets von diesen Tierarzt.
    Er schickte die nächsten Verluste in ein Veterinärinstitut,wo ein tropischer Pilz festgestellt wurde.Welche auch später in den Pellets gefunden wurden.
    Tschüs gerhard
     
  13. #32 Karinetti, 23. Mai 2002
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo!

    Meine beiden Grauen bekommen auch Pellets. Allerdings eher als Ergänzung zu den Körnern. Selbstverstänlich Obst und Gemüse.
    Wenn man die Schüssel beobachtet, bleiben die Pellets meist liegen, aber manchmal wenn man nur Pellets anbietet, fressen sie sie alle auf.

    Am allerliebsten sehe ich den Geiern beim Obst und Gemüsefressen zu. :)

    Ich füttere aber nicht Dr. Harrisons, sondern Prestige von Nutribird. Sind die Dr. Harrisons bunte Pellets? Nutribird hat nämlich so kacki-farben. *g*

    Übrigens wer total auf Pellets abfährt ist mein kleiner Hund. Wenn er sich im Vogelzimmer rumtreibt saugt er alle Pellets weg....*kicher*

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  14. #33 Karinetti, 23. Mai 2002
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Okay, alles klar!

    Ich hab auch so braun-grüne. Ich werde jetzt auch mal die von Dr. Harrisons ausprobieren.

    Danke und liebe Grüße,
    Jillie
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #34 claudia k., 23. Mai 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    nochmal zu gerhard70

    ich habe den ta auf den vogelmagen bezüglich der pellets angesprochen.
    in den harrison pellets sollen noch so große anteile drin sein, dass der vogelmagen noch genug zu tun hat.
    was den schimmel angeht, man soll eine tüte nicht länger als drei monate benutzen, und außerdem im kühlschrank aufbewahren. lagern sollte man die pellets im tiefkühler.

    harrisons soll das beste sein. 2,5 kilo kosten ja auch 50 euro, halten aber für meine zwei ca. drei monate.

    gruss,
     
  17. #35 claudia k., 23. Mai 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi vogele,

    gut gehts den beiden, berta ist wieder "gesund"
    so gesund, wie sie mit einem chronischen leberschaden eben sein kann, sympthome hat sie keine mehr.

    grosse fortschritte gabs bei der futterumstellung noch nicht.
    ich denke, ich gebe von allem noch zuviel.

    aber ich gebe nicht auf! ;o)

    gruss,
     
Thema:

dr. harrisons alleinfutter

Die Seite wird geladen...

dr. harrisons alleinfutter - Ähnliche Themen

  1. Externe Papageiensprechstunde Ulm mit Dr. Bürkle am 1 April 2017

    Externe Papageiensprechstunde Ulm mit Dr. Bürkle am 1 April 2017: Hallo Ihr Lieben, wie Ihr wißt, gibt es im Umkreis von Ulm keinen wirklich vogelkundigen Tierarzt und nun hält Dr. Bürkle am 1. April 2017...
  2. 02.04.15 Fachvortrag in 89584 Ehingen-Erbstetten ( Raum Ulm ) von Dr Bürkle

    02.04.15 Fachvortrag in 89584 Ehingen-Erbstetten ( Raum Ulm ) von Dr Bürkle: Dr Bürkle hält am 02 April 2015 im Rahmen seiner Sprechstunde, auf dem Schullandheim Vogelhof in 89584 Ehingen-Erbstetten einen Fachvortrag zum...
  3. Heute 17.12.2014 Gefahren im Haushalt für Vögel mit Dr Britsch

    Heute 17.12.2014 Gefahren im Haushalt für Vögel mit Dr Britsch: Heute 17:05-18:00 Dr. Gerd Britsch im SWR Fernsehen bei Kaffee oder Tee- Gefahren für Vögel im Haushalt.
  4. Harrison futter in München oder online zum Verkauf?

    Harrison futter in München oder online zum Verkauf?: Hallo, ich bin neu in München. Ich muss wissen, wo sie Lebensmittel zu verkaufen für meine Agaporniden Harrison und Vitamine Avix (Palmöl). Ich...
  5. Treffen der Aviatornutzer am 08.09.2013 in Beverungen mit Dr. Rheinschmidt+Dr. Bürkle

    Treffen der Aviatornutzer am 08.09.2013 in Beverungen mit Dr. Rheinschmidt+Dr. Bürkle: Am 08.09.2013 findet in Beverungen auf dem Papageienhof Dreiländereck ein kostenloses Treffen für alle Nutzer des AVIATORs statt. Als Gastredner...