dr. harrisons alleinfutter

Diskutiere dr. harrisons alleinfutter im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo, nachdem ich auf anraten des tierarztes eine broschüre über dr. harrisons alleinfutter für papageien gelesen habe, möchte ich den...

  1. #1 claudia k., 25. April 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo,

    nachdem ich auf anraten des tierarztes eine broschüre über dr. harrisons alleinfutter für papageien gelesen habe, möchte ich den speiseplan meiner agas darauf umstellen.

    füttert das jemand von euch? wie sind die erfahrungen?

    und vor allem, wo kann man das beziehen?
    das vertreibt wohl nur "avifood", kann man das irgendwo online bestellen?
    futterkonzept habe ich schon angemailt, warte auf antwort.

    gruss,
    claudia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martin Unger, 25. April 2002
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    Hallo Claudia,

    ich glaube DOris hatte schon mals nach einem Online-Händler gesucht. Vermutlich kann Dir auch Rüdiger weiterhelfen.

    Viele Grüsse

    Martin
     
  4. #3 claudia k., 25. April 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo vogele,

    super, danke für den tip, ich müsste sonst jedesmal über 100 km fahren, um futter zu kaufen.

    ja, "harrison" macht auf mich einen sehr guten eindruck, da ist obst und gemüse aus kontrolliertem, schadstofffreien anbau drin, nur die REINEN saaten, ohne das ganze drumherum, man braucht keine weiteren vitamine und mineralien, etc.
    obst und gemüse werde ich auch trotzdem weiterfüttern, schon alleine, weil sie so gerne ihre schnäbel in die äpfel und möhren reinhauen! ;o)

    ich probiere es auf jeden fall mal aus.

    wie hast du deine amazone umgestellt?

    ich habe vor die pellets mit dem körnerfutter zu mischen, und das mischungsverhältnis solange zu verschieben, bis sie nur noch reine pellets im napf haben.
    das mache ich aber erst, wenn berta wieder völlig überm berg ist.

    danke, und gruss,
     
  5. Doris

    Doris Guest

    Hallo Claudia,

    An und für sich stehe ich Pellets eher kritisch gegenüber. Wenn man aber welche verfüttern will, dann ist Harrison schon eine gute Wahl. Ich habe meine Vögel vor Jahren damit als Grundfutter versorgt, dann aber wieder auf Körner + Obst, Gemüse, Grünfutter, etc. umgestellt. Ich kann dir nur raten der Empfehlung, die Pellets als Alleinfutter zu verwenden, nicht nachzukommen. Als Grundfutter mögen sie OK sein, aber Frischkost und ab und zu Körner (um Problemen mit dem Muskelmagen, die im Bezug auf die Pelletfütterung öfters diskutiert werden, vorzubeugen) sollte man den Geiern nicht vorenthalten. ;) Mit Online-Händlern kann ich leider auch nicht dienen, da ich es damals immer vom TA bekommen habe.

    PS: Verschiebe den Thread mal in`s Ernährungsforum, vielleicht weiss da noch jemand eine Adresse.
     
  6. #5 claudia k., 26. April 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    @vogele
    in der broschüre steht, dass es für menschen genießbar ist, ich werde also vor bertas augen mal reinbeissen, das hat bisher noch immer gewirkt, bei den kleinen gierschlappies.

    @doris
    nein, auf obst und gemüse sollen sich nicht verzichten.


    noch eine frage an vogele:
    in der broschüre steht auch, dass man keine weiteren vitamite und mineralien dazufüttern soll.
    das heißt vogelgritt und kalk-/mineralstein müssen raus aus der volliere?

    gruss,
     
  7. #6 claudia k., 26. April 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    "...damit der Vogel auch noch was bekommt"

    *gröhl* ich hatte nicht vor, vor ihren augen den napf leerzuessen!


    in harrisons broschüre steht nämlich man SOLL KEINE mineralien, etc. dazufüttern, weil dann das mischungsverhältnis der ernährung nicht mehr stimmt,

    aber du hast recht, das kläre ich dann mit dem tierarzt ab.


    danke, gruss,
     
  8. #7 Doris, 26. April 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. April 2002
    Doris

    Doris Guest

    Hallo Claudia,

    Tja, nach dem Motto dürftest du auch kein Obst oder Gemüse zufüttern,... Aus diesem Grund, weil das Futter sonst nicht mehr "achso ausgewogen" ist, wird es auch als Alleinfutter geführt. Wenn du mich fragst, ist dieser Eiertanz um die "Ausgewogenheit" lächerlich. Kein Tier der Welt nimmt täglich ein Futter der gleichen Zusammensetzung zu sich. Die Ernährung ergänzt sich über einen bestimmten Zeitraum hinweg. Heute mal mehr fett, dann wieder weniger, den einen Tag besonders Vitamin-C haltige Futtermittel, dann wieder besonders calciumreiche Sachen undsoweiter,... Auch wir Menschen ernähren uns nicht anders. ;)

    Außerdem ist es immer eine Frage, was die jeweilige Herstellerfirma unter einer ausgewogenen Papageienernährung versteht. *Das* Rezept zur Papageienernährung gibt es nicht, die Forschung in diese Richtung ist bei weitem nicht so weit und es wäre bestimmt auch interessant, ob derartige Studien immer absolut unabhängig sind. Wenn außerdem wie so oft zwischen "Körnerdiät" und Pelletfütterung verglichen wird, wäre es wichtig zu wissen wie diese "Körnerdiät" tatsächlich ausgesehen hat. Ein Vogel der früher nur Sonnenblumenkerne bekam, wird mit Pellets sicherlich eine bessere Gesundheit haben als zuvor. Ob das auch bei abwechslungsreich ernährten Vögeln, die Körner, Keimsaaten, Obst, Gemüse, Grünfutter, etc. bekommen haben der Fall ist, ist aber meiner Meinung nach fraglich oder zumindest nicht bewiesen. Ich kenne zumindest niemanden, der einen mit richtiger "Mischkost" ernährten Papagei auf Pellets umgestellt hat und dann Blutwerte, etc. vergleichen konnte. (Lasse mich aber gerne eines besseren belehren, falls es solche Untersuchungen doch je gegeben hat :))

    Also wie ich oben geschrieben habe - ich bin heute bei Pellets und anderen Kunstfuttermitteln (trifft übrigens auch für Hunde- und Katzenfutter zu!) eher skeptisch, und würde es nur als Zusatzfutter verwenden.
     
  9. #8 claudia k., 26. April 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    mmmmh ... stimmt, manchmal zimmern ernie und berta sich ne ganze möhre an einem tag rein, und ein anderes mal wird sie nur ein bisschen angenagt.
    genauso ist es auch mit gritt, etc.

    ich denke auch, die pieper nehmen sich von allem so viel, wie sie gerade brauchen.

    na wie auch immer, ich frage dem TA nochmal löcher in den bauch (nächster termin anfang mai) und werde dann berichten.

    gruss,
     
  10. Nani

    Nani Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. August 2001
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Auch ich meine, nur Pellets sind nicht das Richtige, obwohl mir das mein TA empfahl. Ich habe einen Mittelweg gefunden und gebe tagsüber Kochfutter mit 4-5 Harrison Pellets sowie Obst und Gemüse (tagsüber nur je eine Sorte, dann wird nämlich nicht rumjongliert, sondern gefressen) und am Abend Körner oder Müsli und diverses Obst und Gemüse - das wird dann von uns allen gemeinsam gegessen.
    Doris hat völlig recht, wenn sie sagt, dass kein Tier jeden Tag die gleiche Menge zu sich nimmt. Somit ist meiner Erachtens der tägliche Vitamin- und Mienralienbedarf durch Pellets auf keinen Fall gedeckt. Aber als Zusatzfutter ist es sicherlich in Ordnung.

    Ciao
    Nani
     
  11. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallo, da ich nicht viel Zeit habe nehme ich jetzt mal keine Stellung zu Pellets, aber ich kann nur kurz sagen mein herzkranker GRaupapagei, ist seit er sie hat fitt und hält sein Gewicht, er hat aber auch Obst und noch einiges mehr es schadet auch nicht, Harrison ist meiner Meinung zu teuer, ich nehme das von Verselle laga, wenn Interesse ich habe was dabei beim Forentreffen, dann kann man es ja mal ausprobieren.
     
  12. #11 claudia k., 26. April 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Forentreffen????

    Forentreffen?!
    wann? wie? wo? wer?


    danke an alle!
    also nach der mehrheit der postings werde ich gritt, kalk- und mineralstein weiterhin anbieten, obst und gemüse ja sowieso.

    spreche das auch noch mal mit dem ta ab.

    dann werde ich ja sehen, wie sie reagieren und wie das befinden der pieper ist.

    gruss,
     
  13. hansklein

    hansklein Guest

    Ernährung...

    Hallo @all, auch auf die Gefahr dass ich anecke:D

    Ich hab den Thread interessiert verfolgt und möchte meine Meinung dazu sagen.

    Erfahrungen hab ich mit 2 Amazonen von Bekannten über 10 Jahre und mit meinen Grauen, erst 1/2 Jahr ca...

    Also nach meinen Erfahrungen geht nix über nen Mix... Nix gegen Pellets... aber bieten sie alles wie "echtes Futter???" Geschmack, Farbe, Verdauung etc... Ich glaub nicht... Ist eher "bequem..." und absolut unnatürlich... Das futter wird solange gekocht bis es keine Vitamine mehr hat, die werden dann in der "Hülle" den Pellets wieder zugesetzt. Gefahr! Essen die Geier die Hülle nicht mit droht Mangelerkrankung...

    Ich denke da so dass es nicht anders ist wie bei uns Menschen... "Abwechslung willcome"... Oder esst ihr jeden Tag Astronautennahrung aus der Tube oder "Eiweiss" und "Kohlenhydrate" aus der Box... Ist ja auch alles drin...

    Aber was würde uns fehlen wenn wir uns so ernährten??? Aus der Tube muss sich unsere Kaumuskulatur nicht mehr anstrengen, dito bei Eiweiss etc... An "Nahrung" in Form von von Vitaminen etc. würden wir alles bekommen. Aber unsere Zähne z.b. würden leiden, verschiedene Vitamine nicht verwertet.

    Ich denke dass ist bei den Geiern nicht anders und es tut ihnen gut ma so nen Kalkstein zu zerbröseln oder so ein paar harte Körner und Kräcker damit auch der Schnabel was zu leisten hat...

    Für mich und da steh ich nicht alleine da ist es eher eine Form der "faulen" Ernährung da wir wenig Arbeit damit haben...

    Ich persönlich geh lieber hin, koch nen Topf voll Kartoffeln mit nix drin ausser Wasser... Nebenbei ein Topf mit Gemüse wie Möhren, Broccolie usw auch ungewürtzt... Misch das ganze und die Geier freuen sich und stürzen sich drauf... Sie werden satt und bekommen auch ihre Vitamine... Gemüse kann man auch in wenig Öl dünsten und untermischen, der Grit hilft denn dem Muskelmagen und sollte auch bei Pellets Fütterung nicht fehlen. Obst iwrd denn auch alleine und als Mix angeboten.... Banane und Apfel oder Kiwi und Apfel kann man sehr schön mischen...

    Eine reine Pellets Fütterung würde ich auf keinen Fall empfehlen, das ist einfach zu einseitig...

    Viele Grüsse

    Hans
     
  14. #13 claudia k., 28. April 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo hans,

    kannst du den etwas über das befinden der erwähnten amazonen und des grauen, die harrison's futter bekommen, sagen? DAS wäre doch mal interessant.

    bei den körnermischungen kann man sich auch nicht immer auf eine ausgewogene mischung verlassen. oft sind die mischungen, je nach ernte, unterschiedlich.

    ausserdem geht es hier nicht um bequemlichkeit, wie mehrfach s.o. zu lesen.

    gruss,
     
  15. hansklein

    hansklein Guest

    Befindlichkeit der süssen

    Hallo Claudia,

    von den beiden Amazonen musste nur 1 mal zum Notarzt, aber das nicht wegen Mängel in der Ernährung, sondern wegen einen Zug den sie bekomme hatte bei nem Umzug. Sonst sind beide Putzmunter, fresch und fröhlich. Bei den Grauen siehts nicht anders aus, den Arzt kennen sie nur von Checks. Nasenlöcher sind frei, Federn oki, Keine Gesundheitsprobleme. Allerdings achte ich auch auf die Ernährung und Wohnumstände. Heisst Ionisator in der Wohnung, regelmässig Lüften ohne Durchzug, Temperatur, wenig Sonnis so gut wie keine Erdnüsse.

    Ich bin nicht grundsätzlich gegen Pellets denke aber dass es besser ist das nicht als Alleinfutter zu nehmen. Wenn du meinen Beitrag richtig gelesen hast steht da ja dass ich das als Alleinfutter ablehne. Nur zur Ergänzung und nicht jeden Tag. Einmal die Woche, max2 mal geb ich es und es wird dann auch gerne genommen. Zusätzlich gibts trotzdem Körner und Obst, die Geier fressen schon was Ihnen gefällt. Aber da ist bestimmt auch jeder anders. Ausserdem gebe ich 2-3* die Woche Pitti Multivitamine ins Wasser so dass Vitaminmangelerscheinungen auf jeden Fall ausgeschlossen werden können.

    Wenn du damit experimentierst achte auf jeden Fall darauf dass deine Geier nicht dur das Innere fressen und die Hülle wegwerfen, sonst kann es zu Mangelerkrankungen kommen (Die Vitamine sind ja in der Hülle.).

    Viele liebe Grüsse

    Hans
     
  16. #15 claudia k., 28. April 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo hans,

    obst, gemüse, etc. sollen sie schon allein wegen der abwechslung weiterhin bekommen, ausserdem scheinen sie spass dabei zu haben, weiche nahrung zu zerhäckseln. ,o)
    ich mag auch nicht tag ein, tag aus das selbe auf dem teller haben.

    ansonsten werde ich aber den rat des tierarztes befolgen, weil er der erste und einzige war, der berta geholfen hat, er hat mein volles vertrauen.

    ich will nichts unversucht lassen, berta ein gesundheitlich lebenswertes dasein zu ermöglichen, mit ihrer chronischen hepatits.

    berta wird jetzt doch deutlich wieder munterer. heute hat sie das erste mal seit wochen wieder ausgiebig gebadet, und das ganze wochenende macht sie schon trockenflugübungen. also hält sich mit den füßen an ast fest, macht aber den propeller.

    ich schau einfach mal, wie sie auf die futterumstellung reagieren.

    ich konnte madame bis her nicht dazu bewegen nudeln zu fressen, damit sie wieder etwas zunimmt. ich denke, als nächstes werde ich die nudeln mal pürieren, und mit irgendeinem obst mischen.
    mal sehen, was sie dazu sagt.

    gruss,
     
  17. hansklein

    hansklein Guest

    Hepatitis

    Hallo Claudia,

    hab jetzt erst durch dein Posting gelesen dass deine Agas Hepatitis haben. Das ist natürlich nicht sehr schön. Von daher auch der Gedanke nach der Diät mit den Pellets. Das war nicht ersichtlich aus den ersten Threads.

    Find ich aber gut, dass du den Vögeln weiter Obst und Gemüse anbietest, schaden kann das bestimmt nicht. Was ich auch schon mal anbiete ist auf nem Löffel BabyBreis wie Milasan Banane (mit Wasser angemacht). Kann man auch schon mal schön was untermischen. Nudeln werden bei uns auch nur gegessen wenn noch anderes Obst und/oder Gemüse "Zwischen" ist... Von daher ist dein Gedanke ganz richtig.

    Wir wünschen deinen Geiern baldige Genesung.

    Viele liebe Grüsse

    Hans und Geier Charlie und Cyber
     
  18. #17 claudia k., 29. April 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo kati,

    berta ist noch in behandlung. mit der futterumstellung warte ich bis der tierarzt mir grünes licht gibt.

    im moment ist das risiko zu gross, dass sie mit dem neuen futter "fremdelt". erst mal muss sie noch ein bisschen zunehmen.

    ich werde dann berichten.
    ;o)

    gruss,
     
  19. Doris

    Doris Guest

    Hallo Claudia,

    Auch von mir viel Glück für Berta!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 hansklein, 1. Mai 2002
    hansklein

    hansklein Guest

    Mischsymptome

    Hallo @all,

    bin ma gespannt wie´s weitergeht und hoffe der Geier wird gesund. Das war nicht auf die Allgemeinheit gemünzt mit der "Faulheit..." damit quält ihr mich aba jetzt... aber ich kenne da schon ein paar Papahalter die sagen ist doch bequem so... Die Vögel kriegen was sie brauchen und ich hab wenig Arbeit damit.

    Aber wie ich festgestellt habe machen die meisten hier so nen Mix dass sie das doch nicht "rein" als Alleinfutter geben und das ist oki.

    *Grins... Morgen gibt´s Kartoffeln mit Möhren für die Geier und wenn se brav sind noch Erbsen dazu. Am Nachmittag mal schauen. Banane oder Apfel oder Kiwi oder nen Mix. Ist ja Feiertag da gibts immer die "Lieblingsspeisen"

    Ahja... und ich wurd ma wieder etwas "komisch" angeschaut als ich im Tiergeschäft erst ma wieder probiert hab wie die Körner denn schmecken...:D

    Das ist jetzt kein Scherz von mir sondern ich probier tatsächlich ma rum... Wenn´s ranzig schmeckt oder ich ma ne Packung kauf wo was nicht oki aussieht gehts postwendend zurück... Von daher weiss ich auch dass z.b. Nutribird Pellets auch gar nicht mal so schlecht schmeckt...

    Viele liebe Grüsse

    Hans und Geier Charlie und Cyber
     
  22. #20 claudia k., 1. Mai 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi hans,

    hast ja recht, es gibt solche, und solche (papageienhalter).

    aber in diesem fall will ich einfach nur versuchen für berta die bestmöglichen bedingungen zu schaffen.

    du bist der vorkoster für deine geier? DAS nenne ich liebe zum tier. ;o)))

    ich werde aber auch noch in "harrisons" reinbeissen, schon alleine, um berti neugierig zu machen.

    gruss,
     
Thema:

dr. harrisons alleinfutter