Durch Krankheit in Einzelhaltung

Diskutiere Durch Krankheit in Einzelhaltung im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Ja, aber die Eingangsfrage war ja nicht, ob die Behandlung gefährlich ist :). Und wenn die anderen Vögel fertig behandelt sind, sollten sie ja...

  1. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ja, aber die Eingangsfrage war ja nicht, ob die Behandlung gefährlich ist :). Und wenn die anderen Vögel fertig behandelt sind, sollten sie ja nicht mehr ansteckend sein... also wäre es ja vorübergehend. Wenn der Vogel um den es geht aber ohnehin angeschlagen ist, ist es für ihn vielleicht sogar besser vom Rest des Schwarms separiert zu werden, schließlich gehen Wellensittiche ja auch nicht immer sehr "nett" mit kranken Artgenossen umgehen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Naja, es ist ja nicht ungewöhnlich, dass ein Thread neue Fragen aufwirft, oder? :zwinker:
    Ich habe es so verstanden, dass der kranke Vogel nie wieder zurück darf; weil er ja potentiell auch Träger der Milben sein könnte und folglich die anderen wieder anstecken könnte.
    Wenn ich das falsch verstanden haben sollte, nehme ich gern alles zurück. Gegen ein vorübergehend gibt es sicher nichts gross zu diskutieren.
    Wenn die anderen Wellis dem kranken Schaden zufügen wollten, sollte man ihn sicher separieren, aber das war hier ja auch nicht die Frage und auch nicht angedeutet (scheint also auch nicht so zu sein im Moment?)
    Viele Grüsse,
    Saja
     
  4. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Oh, so herum hatte ich das noch gar nicht gesehen ;). Dann müsste man ihn aber doch trotzdem behandeln, wenn er Träger wäre... Das wirft natürlich ein ganz anderes Licht auf die Sache.

    Von wegen Schaden zufügen, das kann ganz schnell gehen! Je nach dem ist da keine Zeit mehr zum separieren.
     
  5. #24 Sittichfreund, 8. März 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ich bin immer wieder fasziniert mit welcher Begeisterung hier über die Fachkompetenz von Tierärzten diskutiert wird und grundsätzlich immer davon ausgegangen wird, daß der Tierarzt des anderen einStümper ist und nur der eigene die Weisheit mit dem berühmten Löffel gefressen hat. Natürlich kann sich auch der kompetenteste Tierarzt täuschen, aber wer hat noch keinen Fehler gemacht?

    Also bitte, laßt Karolinchen selbst entscheiden was gut ist für Ihren Vogel, denn ihr TA ist erklärtermaßen vk und sie kennt ihre Vögel besser als wir und scheint sich ja auch nicht blindlings in ein für den Vögel schädliches Abenteuer zu stürzen.

    Einem alten Menschen kann man also problemlos einen kranken Vogel unterjubeln. Der merkt das ehe nicht oder? Das der alte Mensch dann, unter dem zu erwartenden baldigen Ableben "seines" Vogels leiden könnte, wird hier einfach zum "Wohle" eines kranken Vogels ignoriert.

    Das ist doch echt krank!

    Ich denke eher, daß das Nießen eine Reaktion auf zu trockene Luft sein wird. Auch wenn unsere Sittiche in z.T. trockenen Gebieten leben, dann ist die mit Hausstaub angereicherte und zentralheizunggetrockneten Luft in unseren Räumen sicherlich das Ungesündeste was man ihnen antun kann.

    Ich habe hier einen Wellensittich, welcher aus einer Wohnungshaltung wegen häufigen Nießens zu mir kam. Der nießt nicht nicht mehr, obwohl er inzwischen den zweiten Winter im Freien verbracht hat.

    "So herum" stand es aber oben. Wer lesen kann, oder dieses tut, ist klar im Vorteil und erspart uns unsinnige Kommentare. Aber irgendwie muß man den Beitragszähler ja hochjubeln.

    Langer Schreibe kurzer Sinn: laßt das Karolinchen mal machen, sie macht das schon richtig.
     
  6. #25 Miss Daisy, 9. März 2011
    Miss Daisy

    Miss Daisy Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    :zustimm: :zustimm: :zustimm:
     
  7. #26 Stephanie, 9. März 2011
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ähm, nein!

    Und von "untejubeln" war nicht die Rede!8o

    Ich kenne aber einige ältere Menschen, die an sich gern noch einmal ein Haustier hätte, aber sich nicht trauen, weil die Anforderungen zu hoch sind (eben Erfahrung zB mit einem Vogel, jetzt soll man zwei halten und kann sich das nicht vorstellen) und auch das Argument "der lebt ja dann noch soooo lange - und wenn ich vorher sterbe oder es mir schlechter geht?" kommt immer mal wieder.

    Von daher würde ich denken, dass sich vielleicht jemand gefunden hätte, der Interesse hat, so einen Vogel, von er natürlich WEIß, dass der krank ist, noch intensiv zu betreuen.
    Gerade viele ältere Menschen, die ich kenne, sind den fast den ganzen Tag zu Hause und viele würden sich in so eine Aufgabe richtig rein hängen und dem Vogel noch so weit es geht etwas Schönes bieten.

    Meine Großmutter hatte mal meine Wellensittiche in Pflege, daraus wurde ein Jahr, weil SIE das dringend brauchte (wir hatten wirklich Angst, dass sie komplett den Lebensmut verliert).
    Eigene Vögel wollte sie nicht mehr, aber um meine hat sie sich sehr intensiv gekümmert (Käfigreinigung jeden zweiten Tag, stundenlag mit den Vögeln reden usw.)..
     
  8. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
  9. #28 Hobbit, 13. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2011
    Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Ach, sie bleibt also jetzt bei dir?

    Das ist doch gut, dann muss sie sich nicht extra umgewöhnen.
    Ich hatte ja schon einige Wellis, manche kamen auch aus Einlelhaltung und ich musste auch einmal einen einzlen halten weil ich zwei Hähne und eine Henne hatte und das nur Ärger gab.

    Ich habe die Erfahrung gemacht dass es durchaus Wellensittiche gibt die sich schnell an Einzelhaltung gewöhnen und sich auch ohne Dauerrufen oder Rupfen damit zurechtfinden.

    Ich wollte auch nicht sagen dass man alten Leuten einfach so den Vogel gibt...aber es gibt ja durchaus alte Leute die gerne einen Vogel hätten und sich aber doch keinen kaufen, dazu hat Stephanie ja auch was geschrieben.
    Wenn man die Henne dorthin gibt und sie gegebenenfall zurücknimmt falls der Senior stirbt hat man eine bessere Ausgansposition.
    Und wenn der Vogel vorher sirbt....ja das ist traurig aber wenn man so denkt dürfte gar keiner ein Haustier haben.
    Ich meine besser ein paar Jahre mit einem Vogel und einer Aufgabe als die ganze Zeit ohne obwohl der Renter gerne würde, und das nur weil es eventuell vielleicht passieren könnte dass der Vogel vorher sirbt.

    Es ist ja auch nicht jeder Senior dann am Boden zerstört....es gibt ja durchaus auch noch rüstige Renter;)
    Ich hatte den Vorschlag unter anderem deshalb gemacht weil Renter eben meist mehr daheim sind als jüngere Menschen.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #29 Sittichfreund, 13. März 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Es ging nicht um EINEN Vogel sondern um einen KRANKEN Vogel.
     
  12. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    @Moni, der Vogel soll in der Tat für immer alleine bleiben weil die Behandlung für ihn zu risikoreich wäre und er deshalb immer wieder die anderen anstecken könnte.

    @...hab vergessen wer es war: der Blasenartikel ist ja interessant!
     
Thema:

Durch Krankheit in Einzelhaltung

Die Seite wird geladen...

Durch Krankheit in Einzelhaltung - Ähnliche Themen

  1. Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?

    Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?: Hallo, ich bin neu hier und habe ein Frage. Wir haben schon immer 4 Nymphensittiche (2 Pärchen) Normalerweise werden die Flieger ja 20-25 Jahre,...
  2. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  3. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  4. Kahle Stelle am Kopf

    Kahle Stelle am Kopf: Hallo zusammen, eine meiner kleinen hat eine kahle Stelle am Köpfchen. Mit der Mauser hat dies nichts zu tun. Hat hier jemand Erfahrung was ich...
  5. Schnabel - mit Parasiten?

    Schnabel - mit Parasiten?: Hallo zusammen, unser Pauli (Graupapagei, ca. 1 Jahr alt) reibt sich für meine Begriffe ungewöhnlich oft den Schnabel. Er macht das natürlich...