durchfall, blut im kot und ich drehe langsam durch ...!

Diskutiere durchfall, blut im kot und ich drehe langsam durch ...! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo allerseits :0- ich weiß nicht ob sich noch jemand an meinen ersten beitrag über luftsackmilben erinnern kann ...?! der müsste jetzt etwa...

  1. Fienchen

    Fienchen Guest

    hallo allerseits :0-

    ich weiß nicht ob sich noch jemand an meinen ersten beitrag über luftsackmilben erinnern kann ...?! der müsste jetzt etwa vier wochen alt sein. es ging darum, dass einer unserer gerade neu erstandenen kanarienvögel von anfang an krank war. zuerst sind wir zu einem ganz normalen ta gegangen. im laufe der dortigen behandlung hat unser kleiner piepmatz 3 spritzen mit antibiotika bekommen und 2 x ein mittel gegen milben. da er durch diese behandlung jeddoch leider noch immer nicht richtig gesund wurde (er hatte grünen kot und war ziemlich geschwächt) und das weibchen auch krankheitsanzeichen machte (gegen abend fing sie an immer mit dem kopf zu schütteln und den schnabel wie wild an ihrer stange zu reiben, bekam durchfall und verlor an kondition), beschloss ich den ta zu wechseln und diesmal auf jeden fall zu einem richtigen vogeltierarzt zu gehen! nach intensiver recherche entschied ich mich für einen vogeltierarzt in leverkusen. letzten dienstag war ich mit beiden vögeln dort und hatte ein gutes gefühl, als ich wieder nach hause fuhr. endlich waren die kleinen mal richtig untersucht worden (milben hatten sie nicht, zumindest nicht mehr ...) und es wurde sogar eine kotprobe ins labor geschickt. die lange fahrt (etwa 30 min.) und die untersuchung hatte die kleinen zwar gestresst, aber ich glaubte daran, dass ihnen endlich richtig geholfen wird! donnerstag bekam ich das ergebnis: bakterien im rachen (stoffolokokken?), freitag habe ich das medikament abgeholt (augmentan). jetzt müssen die vögel acht tage lang 2 x täglich 1mg in den schnabel bekommen. haben es ihnen also gestern und heute gegeben und waren heute mittag völlig am ende. das männchen (der arme kerl ist schon krank seit er bei uns ist) hat seit heute mittag blut im kot! 8( letzte nacht hat er auch gar nicht geschlafen und die ganze zeit gehustet... Was soll ich denn jetzt blos machen? Ich weiß wirklich nicht mehr weiter. der arzt aus leverkusen ist am wochenende nicht da. ich habe schon in einer tierklinik in düsseldorf um rat gefragt, aber die können natürlich auch nur genaues sagen, wenn sie den kleinen gesehen haben. aber noch eine fahrt zum tierarzt möchte ich ihm lieber nicht antun, weil er wirklich viel mitgemacht hat und ich nicht weiß ob es das ganze nicht nur schlimmer machen würde ... dem weibchen geht es auch eher schlechter als besser, durchfall hat sie immernoch.. aber müsste man sich nicht eigentlich auf das ergebnis von so einer kotprobe verlassen können? ich weiß wirklich nicht mehr weiter. hoffentlich hat jemand von euch eine idee was ich machen kann...

    liebe grüße,
    fienchen :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ute_die_gute, 18. September 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Der Leverkusener TA hat eine Handynummer, unter der er im Notfall erreichbar ist.Zu finden unter www.telefonbuch.de ;) .
     
  4. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Der Durchfall kommt wahrscheinlich vom Augmentan, sie sollten schwachen Fencheltee trinken, noch besser wäre eine Elektrolytlösung (Elotrans z.B.) , bekommst Du in jeder Apotheke.
    Wenn keine erreichbar ist kannst Du auch folgendes Rezept versuchen :
    1l schwacher Tee
    4 EL Traubenzucker
    1/2 Tl Salz
    1 Prise Backpulver
     
  5. Fienchen

    Fienchen Guest

    Hallo Ute,

    vielen Dank, aber hab grad mal geguckt und nur die Praxis - Nummer gefunden ... Was muss ich denn eingeben ...?

    liebe Grüße,
    Fienchen :(
     
  6. Fienchen

    Fienchen Guest

    Hi Kathrin,

    vielen dank für den Tip. Werde es mal versuchen! Kann es vielleicht sein, dass das mit dem Blut im Kot auch von dem Augmentan kommt? Vielleicht eine allergische Reaktion oder sowas?

    Viel liebe Grüße,

    Fienchen :0-
     
  7. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    Blut im Kot bedeutet fast immer : Kokkzidienbefall : hier hilft nur Sulfonamidbehandlung übers Trinkwasser . TA fragen - mindestens 10 Tage - 14 Tage behandeln und zwar alle Vögel !!!!!! - Rasti
     
  8. Fienchen

    Fienchen Guest

    Hi Rasti,

    danke... Habe sowas auch schon gelesen, aber fürchte fast dass es zu spät ist.. :( Seit heute "jammert" der kleine Kerl und die ganze Zeit. Es hört sich wirklich kläglich an! Er hat auch die ganze Nacht nicht geschlafen. Außerdem hustet er die ganze Zeit und ich weiß gar nicht was ich jetzt tun soll. Das Seltsame ist, dass er gar nicht aufgeplustert ist. Eben hat er sogar etwas gefressen ... Aber hört sich sehr verschleimt an und hat offensichtlich Schmerzen..

    Gruß Fienchen :(
     
  9. Fienchen

    Fienchen Guest

    Hallo Ute,

    habe die Nummer jetzt gefunden. Gestern klappte da irgendwas mit dem Telefonbuch nicht. Kam immer eine Fehlermeldung und in den gelben Seiten stand nur die normale Nummer. Vielen vielen Dank für den Tip :gott:, hoffentlich kann man noch etwas machen..
    Ganz liebe Grüße,
    Fienchen :0-
     
  10. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    Viel Glück Rasti
     
  11. ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Oh Gott, jetzt mache ich mir Vorwürfe das ich die Nummer nicht selber rausgesucht habe und per PN verschickt habe :( . Hoffentlich hast Du den TA noch rechtzeitig erreicht.
     
  12. Fienchen

    Fienchen Guest

    Hallo Ute,

    jetzt mach dir mal bitte keine Vorwürfe! Ich bin dir echt dankbar, dass du mich überhaupt darauf hingewiesen hast! Habe gestern im Internet noch die e - mail Adresse des Arztes gefunden. Dachte ich zumindest... Habe ihm geschrieben, wollte heute morgen nachsehen ob er geantwortet hat und musste leider feststellen, dass die Mail zurück kam... Das Handy vom Doc ist auch aus. So ein Mist!!! Hat jemand eine Idee was ich jetzt machen soll? Weiß doch nicht was dem Kleinen fehlt...! Überlege hin und her ob ich hier in Wuppertal zu einem Arzt fahren soll. Denke es ist besser als gar kein Arzt, andererseits denke ich nicht dass ich dem Armen in diesem Zustand einen Gefallen tue, wenn ich mit ihm irgendwo hin fahre. Werde ihm jetzt wohl schweren Herzens erstmal das Augmentan verabreichen, weil ich meine dass es bestimmt auch nicht gut ist jetzt einfach mittendrin das Antibiotkum abzusetzen. Oder? Vielleicht kommt es ja auch davon ... Oh man :?
    @ Rasti: Danke :asian:

    Gruß,
    Fienchen
     
  13. Fienchen

    Fienchen Guest

    Hallo ihr Lieben :0- ,

    dachte ich teile euch mal eben mit, dass ich das Augmentan verabreicht habe und es dem Kleinen jetzt erstaunlicher Weise besser geht ... :) Er "jammert" nicht mehr und frisst gerade. Die ganze Situation scheint sich also etwas entspannt zu haben :+smiley: . Ich sorge jetzt weiterhin für Wärme, höhere Luftfeuchtigkeit (mittels Wasserdampf) und lasse ihn so gut es geht in Ruhe. Versuche den TA dennoch weiter zu erreichen und halte euch auf dem Laufenden wenn sich etwas Neues ergibt.
    Vielen Dank für eure Tips & ganz liebe Grüße,
    Fienchen :0-
     
  14. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Hallo Fienchen!

    Das sind ja ein paar positive Nachrichten, weiter so!
    Ich drücke die Daumen, dass es bald ständig bergauf geht und Du wieder ruhig schlafen kannst. Ich weiß wie das ist, wenn man nachts aus Sorge kein Auge zumacht.
     
  15. Fienchen

    Fienchen Guest

    Hallo Tina :0- ,

    wirklich sehr lieb von dir. Leider hat die Besserung nur kurze Zeit angehalten :( . Meistens macht er diese kläglichen Geräusche und scheint recht unruhig zu sein ... 8( Ab und zu geht es dann mal wieder besser. Wenigstens frisst und trinkt der kleine Schatz :asian: . Mache mir echt Sorgen und hoffe dass ich morgen beim TA auf Hilfe stoße! Heute habe ich ihn den ganzen Tag nicht erreicht... :heul:

    Viele liebe Grüße,
    Fienchen
     
  16. Daggi S.

    Daggi S. Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelnhausen
    Hallo Fienchen,
    schade daß es Deinem Vögelchen zwischendurch schlechter geht.
    Ich denke an Euch und drücke beide Daumen.
    Alles Liebe Daggi
     
  17. #16 Fienchen, 20. September 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. September 2004
    Fienchen

    Fienchen Guest

    Hallo alle miteinander :0- ,

    will mal eben den Stand der Dinge mitteilen... Die Nacht war für unser Sorgenkind sehr durchwachsen. Er hat ein wenig geschlafen, aber auch recht viel "gejammert" :heul: . Nachdem ich ihm heute morgen das Antibiotikum gegeben habe, ging es ihm direkt besser! Kein klägliches Piepsen mehr, er hat gefressen, saß sogar mal kurz ganz entspannt auf einem Bein und hat sich ausgeruht :jaaa: . Da ich soeben aber wieder etwas Blut im Kot entdeckt habe, habe ich den TA angerufen um die Lage zu schildern. Man sagte mir, dass das Blut durch den Infekt kommt, den der Kleine derzeit hat :( . Ich soll ihn weiter behandeln und mich ende der Woche (muss das Augmentan bis Freitag geben) nochmal melden. Weiß nicht was ihr davon haltet, aber ich finde das erstmal etwas beruhigend :asian: , da ihm das Mittel ja zu helfen scheint und das Blut auch viel weniger geworden ist (war nur Samstag richtig viel). Habe den Beiden jetzt etwas Kamillentee gegeben, halte sie warm und gebe ihnen Rotlicht. So ... Dann heißt es jetzt wohl erstmal abwarten und hoffen. Aber ich wage fast daran zu glauben, dass auch der Kleine heute Nacht mal schlafen wird :gott: . Vielen Dank für eure lieben Antworten, auch dir Daggi:blume: !

    Liebe Grüße,
    Fienchen :0-
     
  18. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Fienchen,
    Kamillentee und Rotlicht sind prima. Achte aber darauf, daß der Vogel dem Rotlicht in eine unbestrahlte Ecke ausweichen kann.
    Zusätzlich würde ich zur Steigerung der Immunabwehr Echinacea D3 Globuli und gegen die Blutungen Crotalus D 12 Globuli sowie täglich einen Tropfen Vitamin K 1 ("Kanavit") geben.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  19. Fienchen

    Fienchen Guest

    Hallo Thomas,

    vielen Dank für deine Ratschläge! Ich passe bei dem Rotlicht immer auf, dass sie ein Eckchen zum Ausweichen haben. Wenn sie sich dort hin verkriechen, mache ich es immer erstmal wieder aus. Soeben bin ich von Kamillentee auf schwarzen Tee umgestiegen, weil ich gehört habe, dass Kamille gar nicht so gut ist ... Jetzt also doch Kamillentee :? ? Der Tierarzt hat mir Alvium mitgegeben, er sagte das sei sowas wie Echinacea. Gebe ihnen immer Alvium und Vitacombex V ins Trinkwasser. Ist das auch okay? Die Mittel die du aufgeschrieben hast, bekomme ich die in der Apotheke, und kann ich sie einfach vermischt mit ins Trinkwasser geben?

    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Fienchen :0-
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Daggi S.

    Daggi S. Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelnhausen
    Erleichterung !!

    Hallo Fienchen,
    ich bin sehr froh daß es Deinem Vogel wieder besser geht und das Antibiotikum wirkt. Ich habe die ganze Nacht um euch gebangt.
    Vitacombex-Tropfen sind prinzipiell ok, wenn mit dem Kot weiterhin Blut ausgeschieden wird solltest Du vorläufig besser auf die Kanavittropfen umsteigen. Über das Produkt Alvium habe ich keine INFO gefunden, Du kannst ja mal die Zusammensetzung aufschreiben.
    Schwarzer Tee hilft gegen Durchfall und Kamillentee ist gut bei Magenbeschwerden, keine Ahnung was besser ist....
    Alles Gute weiterhin
    Daggi
     
  22. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Fienchen,
    Alvium sativum - Extrakt ist ein Phytotherapeutikum und steht in dem Verdacht, ungemütlich für humanpathogene Bakterien zu sein, meines Wissens gibt es erst eine einzige Studie. Aber damit machst Du nichts verkehrt. Man kann es probieren.
    Die von mir empfohlenen Präparate würde ich zusätzlich geben, es gibt keine unerwünschten Wechselwirkungen.
    Die Mittel bekommst Du in der Apotheke.
    Zum Tee: Du kannst dünnen schwarzen Tee oder dünnen Kamillentee oder auch dünnen Fencheltee oder Salbeitee geben. Ich würde abwechseln. Das Wichtigste ist, daß schwarzer Tee lange zieht, damit die Tannine freigesetzt werden und nicht nur das an- bzw. aufregende Teein. Und den Tee imer lauwarm (gut handwarm, ca. 30°) geben, nicht heiß und nicht kalt.
    Kanavit bitte nicht überdosieren, nur 1 Tropfen täglich. Sonst kann über das Entgleisen körpereigener Regelmechanismen (Vitamin K wird nämlich auch im Vogeldarm synthetisiert) der gegenteilige Effekt ausgelöst werden.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
Thema: durchfall, blut im kot und ich drehe langsam durch ...!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content