Ei Nr. 7 und kein Ende...?

Diskutiere Ei Nr. 7 und kein Ende...? im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Vonni, beschreibe mal in wenigen Worten die auffallendsten, prägnantesten Charaktereigenschaften des Vögelchens. LG Thomas Sunrise...

  1. vonni

    vonni Guest

    Sunrise ist:

    - ruhig und friedfertig
    - neugierig bis mutig
    - meist sehr gelassen
    - leise
    - teils dominant gegenüber ihrem Hahn
    - sozial
    - hat keine Angst vor Neuem
    - und ist meist die erste am Futternapf (ohne andere Vögel zu verjagen)

    Das ist mir jetzt mal ganz spontan eingefallen. Wenn Du damit was tun kannst ...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Ich züchte ja jetzt auch schon über 20 Jahre Vögel. Ich muss Dir aus Erfahrung sagen es gibt einfach Vögel die kann man durch nichts davon abbringen zu brüten. Es geht einfach nicht. Habe so etwas auch schon mal erlebt. Man kann sie einfach nur gewähren lassen, das ist das beste.

    Gruss
     
  4. #43 Christian, 5. Mai 2005
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin, moin!


    Vielleicht wäre es ja das Beste, die Henne bzw. das Pärchen mal zu einem Züchter in den "Bruturlaub" zu schicken und sie richtig brüten zu lassen?
     
  5. #44 Thomas B., 5. Mai 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Vonni,
    versuchs mal mit dem homöopathischen Mittel Pulsatilla C 30 Globuli. Davon gibst Du ihr täglich 5 Stück, eine Woche lang.
    LG
    Thomas
     
  6. vonni

    vonni Guest

    Danke schön :)
     
  7. vonni

    vonni Guest

    Eine Frage noch: mich erstaunt die Gabe über eine Woche hinweg ein wenig. Ist nicht bei vielen Globuli eine einmalige Gabe bereits wirkungsvoll bzw. woran macht man die Dauer der Gabe genau fest und warum ist hier eine Woche angeraten?
     
  8. #47 Thomas B., 6. Mai 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Vonni,
    Du kannst es auch erstmal mit einer einmaligen Gabe versuchen und abwarten. Das entspricht in der Tat mehr der "reinen Lehre". Es ist eine reine Erfahrungstatsache, daß Vögel höhere Potenzen brauchen als Menschen und Säugetiere und daß eine C 30, beim Menschen oder Hund bereits höhere Potenz, beim Vogel eher wie eine Tiefpotenz wirkt. Diese kann man aber häufiger wiederholen. Aber bitte - versuch es mit einer einmaligen Gabe. Möglicherweise nützt das schon was.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  9. vonni

    vonni Guest

    Hui, der Satz klang jetzt aber so nach "wenn Du meinst, Du weißt es besser ... bitte, dann versuch´s...". Ich nehme an, so war da snicht gemeint. Ich hab ja nur interessiert hinterfragt.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #49 Thomas B., 7. Mai 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Liebe Vonni,
    Nein, der Satz war weder beleidigt noch überheblich gemeint. Es ist wirklich eine vernünftige Alternative, die man probieren kann. Meine Erfahrung ist zwar, daß es bei Vögeln oft mehrerer C 30-Potenzen bedarf, aber das kann individuell durchaus anders sein. Die Homöopathie ist eine sehr individuelle Medizin, und es läßt sich nichts standardisieren. Bei meinen Patienten beobachte ich ihre Reaktionen sehr genau - schon nach der ersten Mittelgabe - und lege danach das weitere Vorgehen individuell fest. Wenn ich sie nicht selbst sehe, sage ich dam Halter genau, worauf es ankommt und lasse mich telefonisch oder per Email engmaschig über jede noch so kleine Symptomen- oder Gemütsveränderung informieren.
    Wenn ich hier im Forum allgemeine Tips gebe, ohne das entsprechende Tier persönlich zu behandeln, muß das naturgemäß etwas allgemeiner ausfallen, auch mit einem größeren Risiko, daß nicht immer der optimale Weg gewählt wird. Insofern muß letztlich immer der Halter entscheiden. Wenn ich also sage, mach es wie Du denkst, meine ich damit, daß ich es für durchaus vertretbar halte. Sonst würde ich Dir ausdrücklich abraten.
    LG
    Thomas
     
  12. vonni

    vonni Guest

    Lieber Thomas,

    vielen Dank, dass Du Dir solche Mühe gibst hier im Forum. Nicht nur in diesem Thread sondern allgemein. Find ich klasse! :zustimm:
     
Thema:

Ei Nr. 7 und kein Ende...?

Die Seite wird geladen...

Ei Nr. 7 und kein Ende...? - Ähnliche Themen

  1. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  2. Brut Stage .1

    Brut Stage .1: Die erste Herrausforderung und Belastung unserer Henne gut überstanden . Das erste Ei ist da !!!!!!! =) Hallo liebe Ziegensittich Freunde werde...
  3. Graupapagei Pärchen - 7 Jahre alt - handzahm abzugeben in Berlin

    Graupapagei Pärchen - 7 Jahre alt - handzahm abzugeben in Berlin: Leider muss ich mich von den beiden trennen da meine Lungenerkrankung sich verschlimmert hat. Der Hahn hat seid kleinauf Aspergillose - die Hänne...
  4. Küken schlüpft nicht - Delle im Ei

    Küken schlüpft nicht - Delle im Ei: Guten Morgen, eigentlich bin ich ein alter Hase in der Vogelhaltung, mit der Zucht habe ich mich aber nie wirklich befasst, weil ich immer nur...
  5. Blaugenicksperlingspapagei Henne ca. 7-8 Jahre gesucht

    Blaugenicksperlingspapagei Henne ca. 7-8 Jahre gesucht: Leider hat unser blauer Joggi seine Partnerin verloren und wir suchen dringend eine neue Herzdame für seinen Lebensabend. Ganztäglicher Freiflug...