Ein gelber Punkt !

Diskutiere Ein gelber Punkt ! im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, mir ist gerstern etwas seltsames aufgefallen: Alf hat auf einer Schwungfeder einen hellgelben Punkt, er hat ca. 0,5 cm Durchmesser und...

  1. #1 Monika M., 23. April 2003
    Monika M.

    Monika M. Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hanau
    Hallo,
    mir ist gerstern etwas seltsames aufgefallen:
    Alf hat auf einer Schwungfeder einen hellgelben Punkt, er hat ca. 0,5 cm Durchmesser und ist "ganz neu", und auch die Schwanzfedern sind meiner Meinung nach am Ende jetzt heller ... da kann ich mich aber auch irren ...

    Kann das mit dem Sonnenbaden auf der Terrasse zusammenhängen, das ist das einzige "neue", was wir im Moment mit unseren beiden machen ... Bibo hat übrigens keine Punkte und die neuen Schwungfedern wachsen und sie kann schon etwas besser fliegen.

    LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Monika
    ein hellgelber Punkt auf einer Schwungfeder :? Eigenartig :? Habe ich beim Gerry noch nie gesehen. Er hat nur einmal ein kleines Federchen verloren, halb rot, halb grün mit einem ganz schmalen gelben Strich dazwischen.
    Tut mir leid, da bin ich überfragt. 0l Werde mich mal mit Rolf Nübel in Verbindung setzen.
     
  4. #3 Monika M., 23. April 2003
    Monika M.

    Monika M. Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hanau
    Naja, vielleicht hat Bibo auch nur einen "Grün-Weissen-Klecks" auf Alf gemacht und dadurch ist der Fleck entstanden ...

    Wir haben jetzt erstmal alle Futterzusätze weggelassen, (Vitamintropfen ins Wasser und Biotin über's Körnerfutter) vielleicht war es des Guten zuviel ... ausserdem bekommen die beiden ja morgens Obst, abends Gemüse, trockenes Körnerfutter und Quellfutter.

    LG
     
  5. BonnyO

    BonnyO Geiermami

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Gibst du jeden Tag Vitamintropfen ins Trinkwasser??? Wenn man ausreichend Obst und Gemüse füttert -wie das ja bei dir der Fall ist- ist das auf jeden Fall ein zuviel des Guten. Denn eine übervitaminisierung ist nicht gesund, sondern bewirkt soviel ich weiß eher das Gegenteil.

    Vielleicht ist das wirklich eine Begleiterscheinung und sich das Gefieder abnormal verfärbt. Kann ích aber auch nicht sicher sagen, eher ne Vermutung.

    Ich fütter meinen auch zweimal täglich frisches Obst und Gemüse, des weiteren auch Kochfutter und Körner. Verzichte solange Obst und Gemüse auch gut gefuttert werden, auf Vitaminzusätze. Wird die Frischkost nicht ausreichend gefressen, gebe ich dann auch -aber nicht täglich- zusätzlich Vitamine.
     
  6. #5 Monika M., 23. April 2003
    Monika M.

    Monika M. Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hanau
    Also war mein erster Gedanke, Verfärbung wg. Übervitaminisierung nicht ganz abwegig?
    Vielleicht wurde durch die direkte Sonneneinstrahlung noch mehr Vitamine (D?) produziert und darum jetzt der Fleck.

    Auf jeden Fall lassen wir jetzt die Tropfen weg, unsere zwei fressen gerne Obst (im Moment hauptsächlich Apfel, Birne, Banane, Weintraube, Kiwi, Sternfrucht) und der Körnernapf ist immer erst interessant, wenn das Obst "sortiert" ist.

    Abends ist es das gleiche Spiel, erst das Gemüse (Paprika, gr. Gurke, Möhren, Sellerie, Radieschen, Kohlrabi, Lauch) und erst dann das Quellfutter ...

    PS Sie bekommen pro Mahlzeit immer drei Sorten Obst bzw. Gemüse, aber die Zusammenstellung wechselt ...

    Kann man eigentlich Blumenkohl und Broccoli "roh" verfüttern oder nur als Kochfutter ?
     
  7. BonnyO

    BonnyO Geiermami

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Kohl soll man nicht roh verfüttern nur in gekochtem Zustand.

    Ich denke deine Geierleins bekommen durch deine gute Obst-/Gemüsefütterung genug an Vitaminen.

    Beobachte auf jeden Fall weiter ob noch an anderen Stellen Gefiederveränderungen entstehen bzw. sind.
     
  8. #7 katrin schwark, 23. April 2003
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Monika

    Wenn es nur der eine gelbe Fleck bleibt, brauchst Du Dir noch keine Sorgen machen. Mein Chico hatte das auch mal. Die Tierärztin meinte, das es nicht schlimm ist, solange es nicht mehr werden. Dann müsstest Du ihn mal untersuchen lassen. Die hellen Schwanzfedern hat meiner auch.
     
  9. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Habe mal gekramt, ob ich unter den Gerry-Bildern etwas vom Schwanz habe. ;)
    Also erstmal die Oberseite (ist zwar nicht so besonders gut, der Blitz reflektiert etwas in der Fensterscheibe)
     

    Anhänge:

  10. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hier kann man auch die Unterseite sehen ;)
     

    Anhänge:

  11. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    CH / am Bodensee
    und nun die Schwanzunterseite etwas näher :)
     

    Anhänge:

  12. #11 Rolf Nübel, 23. April 2003
    Rolf Nübel

    Rolf Nübel Guest

    RE: Anfrage nach gelber Federbildung !

    Hallo, zusammen !

    Normalerweise findet eine solche Pigmentierung bei den Edelpapageien bei einer Haltung mit nicht ausreichender Beleuchtung statt - hier kommt es dann zu einer bildung von einzelnen kleinen "gelben Federchen" - die dann aber wieder bei der nächsten Mauser und entsprechender ausreichender Beleuchtung verschwinden ( sich zurückbilden).

    Die läßt sich auch bei anderen Vogelarten beobachten, vor allem bei Farbzuchten (z. B. Agaporniden).

    In diesem Fall (bei "Bibomama") ist aber die Situation aufgetreten durch eine Hypervitaminose (zu hohe Anreicherung/Konzentration an Vitaminen) und die Umstellung auf direktes Sonnenlicht.

    PS: eine Überversorgung an Vitaminen kann sich genauso schädlich auswirken auf die Tiere - wie eine Unterversorgung an entspr. Vitaminen.
    Hier sollte man (Frau) sich einmal die entspr. Berichte durchlesen, in denen etwas über eine ausgewogene Ernährung erzählt wurde, damit man hier etwas lernt über die vom Körper (Organe)
    der Tiere, welche Vitamine gespeichert werden - und welche nicht.

    Hierzu sollten dann Begriffe wie etwa Hypervitaminose / A-Vitaminose erklärt sein !! ( Über- und Unterversorgung der Tiere).

    Also bitte die Tiere nur mit entsprechenden Obst und Gemüse versorgen - oder einem entspr. Vitaminpräparat - aber nicht beides zusammen. (dies wurde ja auch schon angedeutet) !

    :p Auch sollten die Tiere langsam an die sommerlichen Temperaturen gewöhnt werden, daher auch nicht der direkten Sonnenbestrahlung ausgesetzt sein - etwas Schatten ist immer angebracht, sonst besteht auch die Gefahr eines Hitzeschlags !


    Tschau - und alles Gute den Tieren, wünscht Euch .....:D
     
  13. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    CH / am Bodensee
    danke Rolf für deine Mithilfe. Inzwischen ist mir eingefallen, dass wir das mit den gelben Federn schon mal hier hatten und du hast darauf ähnlich geantwortet. (Ich werde wohl alt und vergesslich, grrrrr). ;)
     
  14. Monika M.

    Monika M. Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hanau
    Hallo,
    vielen Dank für die Hilfe und die Informationen.

    Wir haben Bibo und Alf am ersten Tag 10 Minuten rausgestellt, dann jeden Tag 5 Minuten mehr.

    Inzwischen sind sie bis zu einer Stunde draussen, aber immer nur Nachmittags, wenn die Sonne nicht mehr direkt auf die Terasse scheint.

    Bezüglich der Vitamine glaube ich inzwischen, daß unsere Beiden genau wissen, was sie brauchen. Manchmal sind sie total versessen auf Kiwi, dann lassen sie die wieder tagelang liegen. Bei den anderen Obst- und Gemüsesorten ist es ähnlich, drei Tage hocghbegehrt, drei Tage verschmäht.

    Auf jeden Fall lassen wir jetzt die Vitamintropfen weg ...

    Also, vielen Dank nochmal !

    LG
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Hallo Monika,

    ich habe Dein Problem und alle Beiträge verfolgt. Ich schreibe erst jetzt, weil ein Termin beim TA bevorstand und ich das Problem ansprechen wollte.
    Ich gehe 2 x im Jahr zum TA und bringe dort Kotproben von den PAPEIS zum Wurmtest hin.
    Also ich selbst bin der Meinung, das ein gelber Fleck absolut kein Grund zur Panik ist. Man schaue sich bloß mal bei den Menschen um. Die einen haben Leberflecken, die anderen Sommersprossen und weiß ich was noch.
    Wegen den Vitaminen ist meine Meinung die, das ein gesunder Organismus kein Problem mit zuviel hat. Er scheitet aus was nicht gebraucht wird. Meine PAPEIS bekommen auch jeden Tag Obst und Gemüse. Trotzdem empfielt mein TA eine zusätzliche Gabe von Vitamin K1 zum Wasser. Dies hole ich mir bei meinen turnusmäßigen TA-besuchen und gebe es ständig.
    Ich möchte betonen, das es kein Quaksalber ist. Es ist eine Ärztin, die sich u.a.auf PAPEIS spezialisiert hat. Sie wird von anderen TA stets empfohlen. Auf diese Weise kamen fast alle Papageienstammtischfreunde zu ihr.
    Also, beobachten würde ich den Fleck schon. Aber mehr erstmal nicht. Meine beiden sind echte Racker. Ich behandle sie so, wie ich es eigentlich von allen, die stets " artgerechte Haltung" beschwören, erwarten würde. Ich nehme sie auch mit raus. In der Voliere haben sie Sonne und Schatten. Ich überlasse es den beiden selbst ob sie da oder dort sitzen wollen.
    Mache also ruhig erstmal so weiter wie bisher und gönne ihnen viel frische Luft.
     
  17. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Jetzt muß ich doch nochmal meinen Käse dazugeben. Auf diesem Bild sieht man im Kästchen ( oder auch nicht durch die Größenänderung ) das Emy eine einzige goldfarbige Feder auf der Brust hat. Sonst gibt es bei Ihr keine solchen Farben. Es ist eben auch eine Laune der Natur.
     

    Anhänge:

Thema:

Ein gelber Punkt !