Einen Partner oder nicht?

Diskutiere Einen Partner oder nicht? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich habe folgendes Problem: Mein Nymphensittichhahn ist seit nunmehr 19 Jahren (also fast so lange, wie ich alt) alleine. Allerdings war...

  1. #1 kimi5588, 27. Mai 2009
    kimi5588

    kimi5588 Guest

    Hallo,
    ich habe folgendes Problem:
    Mein Nymphensittichhahn ist seit nunmehr 19 Jahren (also fast so lange, wie ich alt) alleine.
    Allerdings war der Arme noch nie in Gesellschaft anderer Nymphensittiche, lediglich Wellensittiche kennt er.
    Dazu kommt, dass er vollkommen auf mich fixiert ist und dadurch viel schreit, wenn ich nicht zu Hause bin.
    Da ich Ihm aber gerne einen artgerechten Lebensabend schenken möchte, bin ich shcon seit geraumer Zeit am abwägen, ob ich ihm einen Partner holen soll, zumal ich auch nach Ihm gerne wieder Sittiche haben möchte.

    Hat irgendjemand Erfahrung mit der Vergesellschaftung lange alleinlebender Vögel??
    Wenn ja sollte man lieber einen Hahn oder eine Henne dazusetzen?
    Ein Jungtier oder ein älteres?

    Ich bin über jede Hilfe dankbar!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Schön daß er endlich einen Artgenossen bekommen soll !!!
    Ist Dein Vogel spiegelfixiert ?

    Du solltest Dich auf jedem Fall nach einem älteren Tier umsehen, denn mit einem jungen Vogel wäre Dein älterer Hahn garantiert überfordert!

    Ob Hahn oder Henne tja ... erzähl mal ein bisschen mehr über Deinen Vogel
    du schreibst er ist sehr auf Dich fixiert, von daher wäre es ideal wenn der neue Weggefährte vom Charakter, Verhalten evtl. Deinem ähnlich ist ...
     
  4. #3 kimi5588, 27. Mai 2009
    kimi5588

    kimi5588 Guest

    ja,
    also er ist jetzt eben schon 19 oder 20 jahre alt, ist eigentlich ein sehr aufgewecktes kerlchen und liebt es zu schmusen und mit mir zu pfeifen^^.
    vor spiegeln hat er eher angst als dass er mit ihnen was zu tun haben will.
    deswegen hab ich auch die befürchtung, dass er mit einem artgenossen nicht zurechtkommen könnte.
    im moment sitzt er mit nem wellensittich zusammen, die beiden beachten sich aber ni´cht weiter...
    ich hab ihm den wellie geholt, weil ich noch inerinnerung hatte, dass er als ich noch jünger war schon mal mit einem zusammengesessen war und die beiden sich prächtig verstanden haben, von pfeifen über schmusen etc....
    leider hat das diesmal nicht geklappt.
    den wellie werde ich auch an eine bekannte geben, dass er nicht das gleiche schicksal erleiden muss wie mein vogel.

    das wäre so das meiste was es zu ihm zu sagen gibt...
     
  5. Lucy Lu

    Lucy Lu Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    verschlafenes Städtchen
    Hallo!

    Ne, also wenn, dann solltest du ihm schon eine Nymphenhenne dazusetzen und keinen Welli. Das tut oft nicht gut.

    Ich denke mal, es wir ihm gut tun, wenn du ihm ein Weibchen dazusetzt. Der arme Kerl - so lange nur auf den Mensch geprägt. Finde ich gut, dass du ihn nicht mehr allein halten willst.

    LG Christine
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Einen Partner oder nicht?