Einsichtiger Mann bei TA

Diskutiere Einsichtiger Mann bei TA im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich musste heute das Medikament für meinen Nymph gegen Aspergillose abholen. Der TA wollte mich auch noch beraten, aber ich musste mich erst ins...

  1. Hanno

    Hanno Guest

    Ich musste heute das Medikament für meinen Nymph gegen Aspergillose abholen. Der TA wollte mich auch noch beraten, aber ich musste mich erst ins Wartezimmer setzten. Dort fand ich einen Herren, der in einem winzig kleinen, weißen Käfig einen einzelnen Lutino- Nymphensittich hatte. Ich fragte ihn, ob das der Transportkäfig sei und er antwortete: Nein, natürlich nicht! Der wohnt da drin. Ich fragte ihn weiter, ob er denn wenigstens einen zweiten Nymph hätte. Nein, aber einen Wellensittich. Er müsste sie allerdings weil die sich immer "so schlimm beissen" in getrennte Käfige setzen. (Das Futter war auch von einem der beiden ganz großen Futtermittelhersteller aus dem Supermarkt)

    Wie auch immer, ich habe ihm gleich in freundlichem Ton gesagt, das diese Haltungsweise für Nymphen alles andere als geeignet sei. Und: Er hat das auch ganz schnell eingesehen! Nachdem er mit dem Nymph wieder aus dem Behandlungsraum kahm (ich habe extra auf ihn gewartet) Begann er, mich mit Fragen über die richtige Haltung zu löchern und war nicht eher zu Frieden bevor ich ihm wirklich noch das kleinste Detail verraten hatte.

    Das lobe ich mir! Endlich jemand der Fehler auch einsehen kann und sich bemüht Fehler auch wieder auszubügeln!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Andrea 62, 30. März 2004
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    ... trotzdem versteht man die Leute nicht. Sie kaufen sich Tiere und haben nicht die geringste Ahnung von den Haltungsbedingungen, die so ein Tier braucht. Das geht so nach dem Motto „Ist ja nur ein Vogel, das klappt schon irgendwie und wenn nicht kauft man sich halt ´nen Neuen. Wobei das hier ja noch ein "harmloserer" Fall war - er ist ja immerhin mit ihm zum TA gegangen. Wünschen wir dem Piepmatz, und dem Welli auch, dass Deine Ratschläge auch wirklich in die Tat umgesetzt werden.
     
  4. Coko

    Coko Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo die Havel in die Elbe fließt
    Daran sind meiner Meinung nach Zoogeschäfte mit für verantwortlich. Wenn ein Laie ins Geschäft geht um sich einen Vogel zu kaufen und die Verkäufer teilweise weniger Ahnung und Interesse haben als die Kunden...
    Es wird dort niemand richtig aufgeklärt, hauptsache man verkauft. Eine Beratung bekommt man wirklich nur bei seriösen Züchtern, die dann auch nicht an "Jeden" verkaufen.
    Zooläden mit lebenden Tieren sollten eigentlich verboten werden!

    Gruß Conny
     
  5. #4 Karinetti, 30. März 2004
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Super gemacht! Da hast du wirklich Glück gehabt!

    Ja ich sehe es auch so, die Verkäufer in der Tierhandlung haben keine Ahnung und beraten genau falsch rum. Die Leute glaube das dann ihr ganzes Leben lang und sind schwer vom Gegenteil zu überzeugen. Und die Bücher die die in den Läden verkaufen sind auch das Allerletzte, da steht auch nur Einzelhaltung drinnen und der ganze andere Müll. Da sollte mal ordentlich ausgemistet werden. Mittlerweile gibt es schon einige gute Bücher für Nymphensittiche.
    Würden die Tiere nicht in der Auslage sitzen, hätten die wenigstens welche. Meist sind es nur so Mitbringsel im Vorbeigehen.0l
     
  6. Richard

    Richard Guest

    Was sind die Zoohändler schuld?
    Die Käufer haben sich zu informieren.
    Ganz einfach.
     
  7. #6 Karinetti, 30. März 2004
    Karinetti

    Karinetti Guest

    @Richard: Ja aber der Käufer möchte sich doch beim Verkäufer informieren und das ist meist unterstes Niveau. Der Käufer informiert sich, aber wird leider meist falsch beraten. :(
    Oder siehst du das etwa anders? Warum sitzen dann so viele Vögel in EInzelhaft im Miniaturkäfig?
     
  8. Richard

    Richard Guest

    Weil auch die Lektüre über Vögel teilweise zu wünschen übrig lässt.
    Wenn man sich für Vogel, oder generell für Tiere interessiert, informiert man sich doch vorher.
    Der Verkäufer sollte halt nochmal das Wissen testen oder so.
    Aber im Endeffekt hat sich meiner Meinung nach der Interessent falsch informiert.
     
  9. Hanno

    Hanno Guest

    Leider stimmt es, dass vieeel zu wenig "Aufklährungsarbeit" geleistet wird. Aber genau desshalb solten Leute wie wir, also sprich "Vogelkundige" jede sich bietende Gelegenheit nutzen, um diese Arbeit zu leisten. Leider ist das auch noch viel zu wenig. Würde sich doch jeder erst informieren!0l
     
  10. Monthi

    Monthi Guest

    Hallo,

    vielleicht sind die beiden auch nicht in einer Zoohandlung gekauft wurden. Vielleicht wurden die auch aus Mitleid aufgenommen weil andere keine Zeit oder Lust mehr an den Vögeln hatten. Na klar hätte er sich informieren können, aber wenn man es nicht anders kennt, informiert man sich auch nicht. Aber er war doch dankbar für die Hinweise und bemüht sich nun den beiden ein besseres Heim zu bieten.

    Liebe Grüße Monika
     
  11. #10 megaturtle, 8. April 2004
    megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    *ironiemodus on*
    Klar sind die Zoofachgeschäfte nicht schuld. Es ist schliesslich in jedem Beruf so, dass der Kunde sich im voraus informieren muss.

    Wenn ich ein Haus baue, muss ich auch vorher wissen was für Bestimmungen ich dem Architekten erklären muss. Oder wer operiert wird, muss auch dem Chirurg voerher alles erklären

    *ironiemodus off*
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Bamseline, 9. April 2004
    Bamseline

    Bamseline und die Flugschlümpfe

    Dabei seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Da stimme ich megaturtle zu!

    In einem Zooladen hier bekommen die Verkäufer das Beraten ja nicht mal gebacken, wenn der Kunde von allein fragt.
    Ich hab mal mitbekommen, wie eine Frau einen Hamster gekauft hat. Sie hat sich erst das Tier geben lassen, ist dann mit dem Hamster im Karton in einer Seelenruhe durch den Laden und hat einen Käfig ausgesucht. An der Kasse hat sie die kassierende Verkäuferin dann gefragt, was denn ein Hamster eigentlich frißt. Die Käuferin fragte, ob sie dem Hamster immer Salat und so geben sollte (ausschließlich!!) und die Verkäuferin antwortete 'Ja, das können sie so machen' .... 0l

    Nicht nur dass sie den Hamster mit dem Käfig zusammen gekauft hat ... also kann der zu Hause noch länger in der Box hocken, weil der Käfig noch nicht fertig eingerichtet ist, sondern der Hamster wurde erst auch noch durch den Laden geschleppt und für sein Leben Veganer .... :k

    An dieser Stelle sehe ich ganz klar (Mit-)Schuld bei der Verkäuferin, denn die hätte ja wohl an mehreren Stellen eingreifen können, wie z.B den Hamster erst rausrücken, wenn alles andere zusammen gesucht ist, beim Futter vernünfitg beraten (dann hätte sie auch gleich noch mehr verkauft) und evtl. noch daraufhinweisen, dass man den Käfig eigentich zu Hause schon fertig hat, wenn man das Tier holt ... .
     
  14. sbari

    sbari Guest

    sicher auch ein problem der erhältlichen lektüre über unsere freunde.

    habe mehrere bücher über nymphen.
    aussagen wie

    - einzelhaltung nur wenn man viel zeit mit dem vogel verbringt (ist eine stunde am tag ist viel zeit? oder zählt die viertelstunde der fütterung und reinigung mit?)

    - der käfig muss gross genug sein, damit der vogel die flügel strecken kann ohne mit den federn irgendwo anzuschlagen (also bei einem kanarienvogel ca. 15 / 15 cm, oder reicht noch kleiner?)

    - am besten schaffen sie sich für die vögel eine voliere an (schaut mal was im zoofachhandel alles voliere heist...)


    mfg
    sbari
     
Thema:

Einsichtiger Mann bei TA

Die Seite wird geladen...

Einsichtiger Mann bei TA - Ähnliche Themen

  1. Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht

    Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht: :D Hallo ich habe mir vor einer Woche einen Ara gekauft kenne aber dass Geschlecht nicht er/sie ist 3 Monate .Am zweiten Tag konnte ich ihn...
  2. Unser Graupapagei Odin beißt, aber nur meinen Mann

    Unser Graupapagei Odin beißt, aber nur meinen Mann: Vor 4 Jahren haben wir unseren Odin bekommen. Zu dem Zeitpunkt war er 8 Monate alt. Mein Mann hatte von kleinauf mit Wellis seine Freude. Im...
  3. Ekzem? Was kann's sein? TA?

    Ekzem? Was kann's sein? TA?: Vorgeschichte: Vor ca. drei Jahren flog mir ein Kanarienvogel (männl.) zu. Trotz Ring war kein Eigentümer auszumachen. Da keiner das Tier wollte,...
  4. Futtermenge und Zeiten - Vorschlag einer TA

    Futtermenge und Zeiten - Vorschlag einer TA: Hallo, ich bin neu hier und möchte Euch fragen, was ihr von dem Vorschlag einer (hoffentlich) vogekundigen TA haltet. Den Vorschlag machte sie...
  5. Meine 2 Männer :)

    Meine 2 Männer :): [GALLERY][GALLERY]