Einzelhaltung von Sperlingspapageiendame

Diskutiere Einzelhaltung von Sperlingspapageiendame im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich bin recht neu hier und habe auch gleich mal ein Anliegen. Seit ca. 1,5 Jahren lebe ich mit einer sehr lebhaften kleinen...

  1. #1 Niesi&Coralie, 30. Juni 2007
    Niesi&Coralie

    Niesi&Coralie Guest

    Hallo zusammen,
    ich bin recht neu hier und habe auch gleich mal ein Anliegen. Seit ca. 1,5 Jahren lebe ich mit einer sehr lebhaften kleinen Grünbürzelsperlingspapageiendame zusammen. Der Züchter sagte, dass eine Einzelhaltung auf jeden Fall in Ordnung ist. Ich bin mir da aber nicht so 100%ig sicher.... was meint ihr dazu?!
    Würde mich über ein Feedback sehr freuen.
    Besten Dank und lieben Gruß,
    Niesi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ja, auch wenn es schwer werden wird, einen partner zu finden, die aussage des "züchters" ist und war falsch.
    es gehört in jedem fall ein gegengeschlechtlicher partner dazu und darüber muss man auch nicht diskutieren, denn es ist nur dann ein artgerechtes verhalten möglich

    ich finde es super, dass du dir gedanken machst und selber anfängst zu zweifeln

    suche den partner für deinen vogel und wir werden dir hier sicherlich auch den einen oder anderen ansprechpartner nennen können

    allein wird der vogel, auch wenn es schon lange gutging, nicht glücklich werden
     
  4. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo niesi,
    willkommen bei uns.
    ich finde es schön, dass du selber überlegst, ob die aussage des züchters richtig ist.
    auch ich sage: sie ist falsch! du glaubst nicht, wie sich das verhalten deines kleinen mädchens ändern wird, wenn du einen artgleichen, gegengeschlechtlichen vogel zu ihr hast.
    erst dann wirst du ein verhalten der kleinen erleben, wie es schöner nicht sein kann!
    ich drücke dir für die erfolgreiche suche die daumen!
     
  5. #4 Flitzpiepe, 30. Juni 2007
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hallo,

    falls Du Dich für einen Partner für Deine Dame entscheiden solltest, gibt es in Kraichtal einen Züchter, der seine Zucht aufgibt und auch noch Grünbürzel abzugeben hat!

    Viele Grüße,
    Britta
     
  6. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Auch hier bin ich wieder entsetzt über die Aussage dieses Züchters. Zu jedem Papagei gehört ein artgleicher Partner, sonst ist der Vogel nicht glücklich. Alles andere ist absoluter Unsinn. Du solltest Dich sofort auf die Suche nach einem Partner für den kleinen Sperling machen.

    Gruß
     
  7. #6 Niesi&Coralie, 30. Juni 2007
    Niesi&Coralie

    Niesi&Coralie Guest

    Ok, vielen Dank für Eure Antworten. Habe mir schon fast so etwas gedacht.... werde mich umgehend auf die Suche nach einem "Gegenspieler" :zwinker: machen. Hoffe nur, dass die beiden sich dann auch (irgendwann) verstehen werden. Coralie ist im Verteidigen ihres Reviers nämlich sehr eigen.
    Hab da aber noch ne Frage.... meiner Patentante isr es passiert, dass die Vogeldame plötzlich anfing unbefruchtete Eier (5-10 Stk. im Durchschnitt) zu legen; das dann so ca. alle 2 Monate wiederholte und dann plötzlich verstarb. Diese Papageiendame wurde auch alleine gehalten. Wie kam's dazu, dass sie plötzlich Eier legte?

    Vielen Dank für Eure Antworten!
    LG,
    Niesi
     
  8. #7 Niesi&Coralie, 30. Juni 2007
    Niesi&Coralie

    Niesi&Coralie Guest

    @ Flitzpiepe alias Britta... Wo genau liegt denn Kraichtal? Könntest Du mir hierzu nähere Info's geben bzw. eventuell einen Kontakt herstellen? Das wäre echt super....

    Vielen vielen Dank vorab.

    LG,
    Niesi
     
  9. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    wenn du einen "gegenspieler" (schönes wort, lach) gefunden hast, solltest du den käfig/die voliere (wie groß ist das eigenheim?) total umgestalten.
    sitzgelegenheiten umräumen, futter und wasser an andere stellen ...
    wenn sie nichts mehr vorfindet wie es war, sollte es keine so großen schwierigkeiten geben.

    deine andere frage müssten unsere "allwissenden" züchter/innen beantworten. ich kann es nicht.
     
  10. #9 Niesi&Coralie, 30. Juni 2007
    Niesi&Coralie

    Niesi&Coralie Guest

    Denke das ich dann auf jeden fall einen größeren Käfig brauche. Der jetzige ist ca. 60/55/40 = b/h/t. Und dann wäre das ja für beide ein neues "Zuhause"...
    Aber was ist, wenn das Weibchen dann Eier legt?

    Grüße,
    Niesi
     
  11. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    sperlis sind höhlenbrüter und legen im normalfall nur, wenn sie einen nistkasten haben. den bietest du ihnen aber nicht.
    sollte die henne auf die idee kommen, eier auf den boden zu legen, kochst du die eier kurz ab oder tauscht gegen plastikeier aus.

    ich habe im vorigen jahr ein zuchtpaar übernommen, welches bis kurz vor meiner übernahme junge gefüttert hat. bei mir legte die henne noch ein ei auf den boden, dann hat sie das brüten "vergessen". sie hat keine gelegenheit mehr.

    wenn du einen neuen käfig kaufst, sollte dieser mindestens 100 cm lang sein. ist schlecht zu kriegen - vielleicht hast du gelegenheit selbst zu bauen?
     
  12. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Nabend,
    dass der Vogel von Deiner Tante gestorben ist, könnte daran liegen, dass sie die Eier weggenommen hat. Dann legt die Henne immer wieder nach, bis das Gelege wieder vollständig ist, das wäre bei 4-5 Eiern.
    Wenn die Eier immer wieder verschwinden, ist die Henne irgendwann tot.
    Im Moment habe ich auch eine brütende Henne auf 4 unbefruchteten Eiern auf dem Käfigboden sitzen. Sowas gibt es bei Höhlenbrütern manchmal auch ohne Nistkasten. Sie sitzt da so lange drauf, bis sie erkennt, dass nix schlüpft und dann ist wieder gut und sie ist wieder die Alte. Das passiert jedes Jahr, meistens gibt es aber Ostereier .

    Ob Deine Henne mit neuem Partner ohne Nistmöglichkeit Eier legt, müßte man erstmal abwarten. Normalerweise passiert das nicht, solange sie keine dunkle, kuschelige Ecke vorfinden (Mein Bücherregal, das in Schrankform ist, ist gerade mit Pizzakartons als "Gardine" zugestellt :k ) Aber nur, weil ich noch 2 andere potentielle Eierlegerinnen habe, die bis auf Granulat aus dem Blumenvogelbaumtopf scharren, wo jetzt ein fetter Kiesel draufliegt, keine weiteren Anstalten machen.
    Die Saison ist im Moment auch bis zum nächsten Frühjahr vorbei .
     
  13. #12 Flitzpiepe, 1. Juli 2007
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hi Niesie,

    habe Dir eine Mail geschickt :)

    Viele Grüße,
    Britta
     
  14. #13 Niesi&Coralie, 1. Juli 2007
    Niesi&Coralie

    Niesi&Coralie Guest

    @Isrin

    Der neue Käfig sollte nicht das problem werden, habe ja talentierte Männer in der Familie :freude: (die übernehmen das bestimmt gerne)
    Aber vielen Dank für den Tip bzgl. der Ausmaße.
     
  15. #14 Niesi&Coralie, 1. Juli 2007
    Niesi&Coralie

    Niesi&Coralie Guest

    @gegnerS
    Das Weibchen meiner Tante hockte ca. 3 Wochen auf den Eiern, ohne regelmäßig zu essen / trinken oder andere Geschäfte zu verrichten. Auf Anraten des Züchters, die Eier aus dem Käfig zu entfernen, tat meine Tante dies. Aber wie bereits geschrieben, wiederholte sich das Spiel dann so ca. alle 2 Monate.... bis eben... naja, dann nach 10 Eiern nur noch ein totes Weibchen vorzufinden war.

    Mit der dunklen Ecke ist das bei meiner allerdings gar nicht so einfach, denn sie ist super neugierig gerade auf dunkle Ecken und schläft vorallem auch jede Nacht in einer Kokosnuss..... wird dann wohl schwierig werden, oder?! :idee:

    Grüße
     
  16. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    die kokosnuß solltest du auf jeden fall entfernen, denn das ist eine ideale bruthöhle. nichts geschlossenes anbieten. versuche die nuß gegen ein hamsterhaus (unten offen - ohne boden) auszutauschen. einfach eine stange hinein.
     
  17. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    um es ganz deutlich zu sagen, der bruttrieb wird durch verscheidene faktoren beieinflusst: nahrungsangebot (vielfalt), licht (stärke wie auch dauer), temperatur sowie der der möglichkeit eine nistgelegenheit zu finden, notfalls eben den fußboden.

    somit kann man das ganze ein wenig steuern und beinflussen
     
  18. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo Niesi,
    beim wöchentlichen Käfigreinigen muß ich die Henne auch immer von den Eiern schubsen. Diese müßen dann natürlich auch kurzfristig entfernt werden. Die Arme ist dann immer ganz aufgelöst und sucht ihre Eierchen.
    Außerdem frißt sie auch nicht so regelmäßig wie die anderen. Ich sehe immer nur, wie sehr sie sich beeilt, wenn sie zur Wasserschale fliegen muß. Alles muß sehr schnell gehen, damit sie schnellstmöglich zu ihren Eiern zurückkehren kann. Es ist schon putzig, wie sie dann so durch die Gegend eilt. Kann schon sein, dass man es nicht so mitbekommt, denn sie nimmt sich dann wirklich nicht die Zeit zum Fressen, wie die anderen. ich meine, sie sitzt schon 5 Wochen, incl Legen.

    Sollte es also wirklich in ferner Zukunft passieren, selbst wenn Du die Nuß ausgetauscht hast, bitte auf keinen Fall die Eier entfernen. Lieber austauschen, oder jeweils kurz wegnehmen und abkochen, sobald wieder ein neues kommt, wenn Du sicher bist, dass sie befruchtet sind. Ich würde sogar sagen, das Austauschen gegen Plastikeier bemerken sie und legen nach. Besser wäre wohl das Abkochen.

    Auf jeden Fall viel Erfolg erstmal beim Partnervogel finden und berichte doch bitte, denn Grünbürzelhalter gibt es hier nicht so viele.
     
  19. #18 Niesi&Coralie, 3. Juli 2007
    Niesi&Coralie

    Niesi&Coralie Guest

    Ok, mit der Kokosnuss muss ich mir was einfallen lassen... :traurig:
    Naja, nun steht erstmal die Suche nach dem passenden Gegenstück auf dem Plan.

    Ich halte Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden und möchte mich nochmal bei Euch für die vielen Antworten und guten Ratschläge bedanken.

    VG und bis bald,
    Niesi
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. peaty

    peaty Guest

    hallo
    zum thema schlafgelegenheit kannst du im beitrag "merkwürdige schlafposition" einen vorschlag von mir lesen und bilder sind auch dabei.
    der vorteil ist, das madame nicht in "ihrer nuß" sitzt und somit haben beide (wenn du nen partnervogel hast) kein "gewohnheitsrecht" und es gibt keine streitereien.
     
  22. #20 Flitzpiepe, 19. Juli 2007
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hallo zusammen!

    leider klappt das mit dem Züchter nicht so ganz.

    Da ich nächste Woche für ein paar Tage zu Verwandtenbesuch nach Bremen fahre, könnte ich dort nach einem Grünbürzel-Hahn für Denise schauen.

    Evtl. gibts im Norden jemanden, von dem ich den Hahn auf dem Rückweg mitnehmen könnte?

    Die kleine Sperli-Dame soll doch nun endlich einen Partner bekommen.

    Viele Grüße,
    Britta
     
Thema:

Einzelhaltung von Sperlingspapageiendame

Die Seite wird geladen...

Einzelhaltung von Sperlingspapageiendame - Ähnliche Themen

  1. Kassel: 23 jähriger Mohrenkopf aus Einzelhaltung

    Kassel: 23 jähriger Mohrenkopf aus Einzelhaltung: Hi, im Tierheim Kassel sitzt ein männlicher Mohrenkopfpapagei der seine bisherigen 23 Lebensjahre leider in Einzelhaft verbringen musste. Er...
  2. Einzelhaltung von einem Nymphensittich

    Einzelhaltung von einem Nymphensittich: Hallo, Ich habe in meiner Straße entdeckt, dass ein Nymphensittich einzeln gehalten wird. Auf ihn aufmerksam bin ich dadurch geworden, dass er...
  3. Graupapagei "geerbt" - Zukunft?

    Graupapagei "geerbt" - Zukunft?: Hallo, ich schreibe hier zum ersten Mal und würde mich über jede Antwort sehr freuen. Die Lebensumstände meines/unseren Vogels beschäftigen...
  4. Einzelhaltung wirklich so moralisch verwerflich?

    Einzelhaltung wirklich so moralisch verwerflich?: Hallo, gerade wenn es um Vögel geht liest man immer wieder, wie verwerflich eine Einzelhaltung sei. Ich muss sagen, dass ich mich mittlerweile von...
  5. Hyazintara in Einzelhaltung im Zooladen

    Hyazintara in Einzelhaltung im Zooladen: Hallo, ich wollte mal fragen, ob ihr wisst, ob sowas überhaupt erlaubt ist? Mein Hund hätte vor Kurzem fast einen Hyazintara in einem Zooladen...