Einzelhaltung

Diskutiere Einzelhaltung im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Ich kenne in meiner Umgebung einige Leute, die einen Graupapagei haben. Alle haben aber nur einen, niemand hat zwei. Erst heute habe...

  1. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo!

    Ich kenne in meiner Umgebung einige Leute, die einen Graupapagei haben. Alle haben aber nur einen, niemand hat zwei.

    Erst heute habe ich wieder die Begründung gehört, dass sie nur sprechen, wenn sie alleine sind 0l
    Stimmt es, dass Graupapageien nur sprechen lernen, wenn sie alleine gehalten werden, oder ist das genau so ein Gerücht wie das, dass Nymphensittiche (ich habe selber welche) nur zahm werden wenn sie alleine sind.
    Ich habe zur Zeit sieben Nymphensittiche (ein Pärchen mit Jungen), und alle sieben sind vollkommen zahm, obwohl ich die Alttiere als absolut scheue Vögel bekommen habe.

    Lg Luigi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kratzi

    kratzi Guest

    dazu sage ich nix, lies dir deinen letzten satz durch!!! ;)
     
  4. #3 Papageienfreund, 23. Juli 2004
    Papageienfreund

    Papageienfreund Guest

    Hallo Luigi ,
    meine Graupapageien unterhalten sich sogar teilweise in Meschensprache miteinander und bringen sich gegenseitig Wörter bei :)

    Liebe Grüsse
    Nicole und die Grauen
     
  5. Muck86w

    Muck86w Guest

    ich denke mal das es ok ist sich erstmal einen zu holen, den dann zähmt ;) und dann noch einen zweiten holt.. aber ein zweiter ist schon wichtig. mein sasu kriegt von mir auch bald nen partner (blöde dna erstmal machen ^^) .. wobei viiiiele hier im forum gleiuch 2 haben und die sidn dennoch zahm und reden .. zumal auch nicht jeder grauer spricht, kann gut sien das ein grauer in einzelhaltung erst rewcht nicht sprechen anfängt , das machen sie eben nur wenn sie sich auch wohl fühlen denkich mal..
     
  6. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Bei meinen ist es genauso! Meine Beiden reden seit sie zusammen sind wirklich doppelt so viel (was manchmal sogar nerven kann)! sie bringen sich gegenseitig Worte bei und unterhalten sich richtig in menschlicher Sprache. Seit meine in der AV sind, sind sie noch gesprächiger. Leider kann ich mich manchmal garnicht mit Freunden unterhalten, da die Beiden nur am rumkaspern sind. Lieb und anhänglich sind sie auch und lassen sich kraulen.

    Ich finde, dass zwei doppelt so viel Spaß machen. Z.B. machen zwei immer alles zur gleichen Zeit. Es wird zur gleichen Zeit geschüttelt, geputzt, rumgealbert, gefressen, gekratzt, etc. Leider machen sie auch doppelt so viel Mist :(

    Also meine haben sich sehr zum positiven entwickelt, seit sie zusammen sind. Sie verstehen sich prima, obwohl sie kein Pärchen sind. Natürlich gibt es auch kleine streitereien, aber wer kennt die nicht! Am liebsten hätte ich noch weitere Graulis
     
  7. #6 Drakulinchen, 24. Juli 2004
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    Einzelhaltung - armer Vogel...

    "Nur einzeln gehaltene Vögel reden" - ja, das bekommt man immer wieder zu lesen/hören.


    Wir haben 5 Graue und alle reden. Odin (NB) kam damals zu Erin (wir hatten sie 2 Wochen vorher gekauft) und Odin redet gut, viel und fast ständig. Die Grauen lernen untereinander und unterhalten sich in Menschensprache auch wenn wir nicht im Vogelzimmer sind. Wer sich mit den Vögeln beschäftigt und viel mit ihnen spricht (nicht vorsprechen, sondern normal reden wenn man reinkomm, Futter wechselt etc) wird es nicht verhindern können daß sie anfangen zu reden.

    Grüße,

    Draku
     
  8. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    kann ich auch nur bestätigen.ich finde das doll,unsere merlin spricht nicht viel,aber das was sie spricht hatte sie von unserer jacko und die hatte viel gesprochen.zum wegkugeln war,wenn merlin krach gemacht hatte und jacko dann gerufen hatte,"merlin!!ist da ruhe da!!"
    und merlin ist viel schneller handzahm geworden,wie sie dazu kam,mit hilfe von jacko,der sie alles abgeschaut hatte und gemerkt hat, vor uns menschen muß sie keine angst haben. merlin hatte vorher zehn jahre in einem haushalt alleine gelebt und war unter der woche tags über alleine und nicht handzahm! jacko wurde auch sehr schnell handzahm;trotz wildfang,sie wiederrum hat das von unseren damaligen nymphenpärchen abgeschaut.
    lg :0- beate
     
  9. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Oh, danke - gleich so viele Antworten. Hab ichs mir also gedacht, dass sie "trotz" Paarhaltung sprechen lernen können. Ich wollte mich ja auch nur vergewissern.... und jetzt kann ich ja mit Gewissheit dagegen reden, wenn mir wieder einmal jemand unter die Nase reibt, dass sie dann aufhören zu sprechen...
    (Ich habe meinen ersten Nymphensittich aus Unwissenheit auch ein Jahr alleine gehalten, und mir wurde abgeraten einen zweiten dazu zu setzen, weil dann der erste, so sagte man mir nicht zahm bleibt.... was war: ein zweiter kam dazu und der erste genoss weiterhin meine Krauleinheiten und Spielstunden bei mir...)

    Wenn ich einmal die Möglichkeit dazu habe, möchte ich auch einmal Graupapageien halten; ich hätte aber sowieso zwei gehalten, auch wenn ihr jetzt geschrieben hättet, dass sie dann nicht sprechen lernen.... Aber das wird noch eine Weile dauern, zur Zeit habe ich nicht die Möglichkeit dazu...

    Lg Luigi
     
  10. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Luigi,

    > gedacht, dass sie "trotz" Paarhaltung sprechen lernen können.

    die Grauen 'sprechen' ja nicht, sondern ahmen Laute nach, die sie oft hören und bei denen etwas interessantes passiert. Wenn sie nicht 'sprechen', sind das halt Wecker, Telefon o.a. - das wichtigste ist, dass dann jemand kommt und mit ihnen Kontakt aufnimmt ;-)

    In harmonierender Paarhaltung wird natürlich der Mensch als Ansprechpartner weniger wichtig, das ist auch gut so. Trotzdem werden die Viecher nicht aufhören zu sprechen, und zahme Vögel nicht 'verwildern', wenn sie endlich einen Partner bekommen. Im Gegenteil, die lernen voneinander.

    Leider erzählen da viele Besitzer und Händler einen genau so haarsträubenden Blödsinn, wie er auch in vielen Ratgeberbüchern über die Haltung von Grauen steht.

    > Ich wollte mich ja auch nur vergewissern.... und jetzt kann ich ja mit Gewissheit dagegen reden, wenn mir wieder einmal jemand unter die Nase reibt, dass sie dann aufhören zu sprechen...

    Dann kannst du den überzeugten Einzelhaltern gleich noch ein Buch empfehlen, das sie wahrscheinlich irgendwann brauchen werden: http://www.amazon.de/exec/obidos/AS...2306/sr=1-2/ref=sr_1_10_2/028-3049266-1411763

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  11. steffilu

    steffilu Guest

    Ist doch egal ob ein Papagei spricht oder anhänglich ist.
    Wichtig finde ich, dass man sie artgerecht wie möglich hält und dazu gehört eben ein Vogelpartner.

    Gruß steffi
     
  12. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo!

    @ Stefan.S: Danke für die Buchempfehlung; werde ich mir auf jeden Fall vormerken :jaaa:

    @ steffilu: >Ist doch egal ob ein Papagei spricht oder anhänglich ist.
    Wichtig finde ich, dass man sie artgerecht wie möglich hält und dazu gehört eben ein Vogelpartner.<

    Deswegen habe ich ja auch folgendes gesagt: >ich hätte aber sowieso zwei gehalten, auch wenn ihr jetzt geschrieben hättet, dass sie dann nicht sprechen lernen< ... obwohl natürlich zahm sein (und sprechen lernen) schon ein netter "Nebeneffekt" ist :D

    Lg Luigi
     
  13. Birmi

    Birmi Guest

    Ich stimme dem zu! Ich habe 2 Graue und die quatschen den ganzen Tag vor sich hin (es war nie beabsichtigt das sie sprechen "sollen", das kam von ganz allein) und zahm sind sie beide auch, man muss nur Geduld haben!
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Utena

    Utena Guest

    Hallo Luigi!
    Das Papageien nur in Einzelhaltung sprechen lernen ist absuluter Qutsch, viele von meinen Grauen sprechen und das trotz Pärchen und Gruppenhaltung.
    davon abgesehen gibt es sehr viele Graue die trotz Einzelhaltung nie zu sprechen beginnen, das hängt nämlich auch vom Talend des Tieres ab und nicht von der Haltungsform.
     
  16. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Kleiner Tip: Wer sprechen kann, fängt früher oder später auch an rumzukommandieren! ;) Unser Tyson schreit den ganzen Tag: Martin! Komm her hier!!!
    Mein Vater (Martin) freut sich aber über diese art von Komandos ;) Meine Beiden sagen einem schon, wo´s lang geht. Die nehmen kein Blatt vor den Mund :D
     
Thema: Einzelhaltung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. blodedna