Elternpaar für Gouldi

Diskutiere Elternpaar für Gouldi im Australische und ozeanische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo,liebe Gouldsfreunde- möchte Euch nur mal was erzählen,was mich total bewegt... Habe seit einigen Wochen ein Gouldsweibchen bei mir,welches...

  1. #1 Gelbkanari, 28.09.2004
    Gelbkanari

    Gelbkanari totale Vogelverrückte

    Dabei seit:
    31.08.2003
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Hallo,liebe Gouldsfreunde-
    möchte Euch nur mal was erzählen,was mich total bewegt...
    Habe seit einigen Wochen ein Gouldsweibchen bei mir,welches aber nicht fliegen kann.Es hüpft im Käfig rauf und runter und fühlt sich sehr wohl bei uns.
    Habe es geschenkt bekommen.Sonst wäre es wohl nicht mehr am Leben.
    Nun lebt das Gouldsweibchen bei meinen 2 Kanaris mit im Käfig-sie umsorgen die Kleine ,und abends zum Schlafen sitzen sie rechts und links von ihr,weichen ihr auch tagsüber nicht gern von der Seite.-Nur zum Baden und für ihren Freiflug verlassen sie den Käfig,kehren dann aber bald zurück und schauen auch immer zum Käfig hin,ob "sie" noch da ist.
    Nun hatte ich am Wochenende Kontakt zu einem Gouldszüchter,wollte mir einen Rat geben lassen wg. einer anderen Sache und habe ihm davon erzählt.
    Er sagte mir,da hilft nur eines-an die Wand klatschen und fertig.
    Na,ich weiß ja nicht-ich mache sowas jedenfalls nicht.Obwohl ich weiß,daß es dazu geteilte Meinungen gibt,brächte ich dies nicht fertig.Und sie fühlt sich bei uns wohl,das ist doch die Hauptsache......
    Es hat mich nur geärgert,daß die Antwort so taktlos war .Ich wundere mich dann immer,warum Menschen so gefühlskalt sind. :(
    Meine 2 Kanaris haben die Kleine jedenfalls gleich ins Herz geschlossen,und das macht mich froh.Sie hüpft auch freudig herum,wenn ich morgens zum Füttern komme und dann mittags nochmal,um mich mit den Piepsern etwas zu beschäftigen bzw. das Wasser zu wechseln o.ä.-ich habe das Gefühl,daß ich es richtig gemacht habe,sie mit zu mir zu nehmen.Und sie schaukelt total gerne... ;)
    Ach ja,übrigens soll es ein Gouldsweibchen aus Inzucht sein,d.h. sie wird wohl nie fliegen können...
    Grüße von Evchen & Vogelfamilie :0-
     
  2. Sabine

    Sabine Guest

    Hast Du völlig richtig gemacht!

    Hallo,
    hab soeben Deinen Beitrag gelesen, und ich war richtig gerührt! :)
    Es ist total süß, wie sich die "Eltern-Vögel" um die Kleine kümmern! Wenn sie soweit gesund und putzmunter ist und auch gut frißt, warum soll sie dann nicht ihr Leben bei Dir genießen dürfen!?!

    Solche Meinungen - wie an die Wand klatschen - ... Das wenn ich schon höre, könnte ich die Decke raufgehen! Sollte man mit dem, der das gesagt hat, wohl auch machen!!!

    Auf jeden Fall wünsch ich Dir viele schöne Jahre mit Deiner Kleinen und noch viel Spaß beim Beobachten mit den "Eltern".

    Weißt Du, ich hätts genau so gemacht!

    Alles Gute!

    Sabine :0-
     
  3. sigg

    sigg Guest

    Hallo Evchen,
    es gibt auch unter den Züchtern einige hartgesottene.
    Ich sage immer, auch ein Vogel der eine Behinderung hat, aber sonst gesund ist, hat ein Recht auf Leben.
    So gurken bei mir auch einige Einbeinige, zwei mit schlecht verheiltem Flügelbruch usw. herum.
    Zum Teil sitzen sie schon vier Jahre auf nur einem Bein und sind sonst putzmunter.
    An die Wand ...... würde ich nur einen Vogel, bei dem ich keine Überlebensmöglichkeit sehe, oder um ein längeres Siechtum zu beenden.
    Gruß
    Siggi
     
  4. #4 Gelbkanari, 01.10.2004
    Gelbkanari

    Gelbkanari totale Vogelverrückte

    Dabei seit:
    31.08.2003
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Hallo,Sabine und Siggi-
    ja-ich bereue es keinen Tag,die kleine Gouldamadine aufgenommen zu haben.
    Meine Enttäuschung über das blöde Verhalten des Züchters hat sich auch wieder verflüchtigt,nachdem ich Eure Antworten gelesen habe.Nun weiß ich,daß ich gut daran getan habe,die Kleine bei uns aufzunehmen.
    Sie ist eben putzmunter,hüpft auch herum und schaut den ganzen Tag total interessiert aus dem Fenster-ich würde ihr so gerne Flügel geben,mit denen sie richtig fliegen kann :( es sind eben leider nur so kleine verkümmerte Flügelchen...).
    Ich sehe in der Liebe zum Tier nicht nur den Drang nach Schönheit oder Vollkommenheit und finde,jedes Tier hat doch ein Recht zu leben.
    Und meine 2 Kanaris sind offensichtlich happy über die neue & interessante Gesellschaft in ihrem Käfig.
    Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende und viele Grüße von Evchen :0-
     
  5. #5 H_birdie, 01.10.2004
    H_birdie

    H_birdie Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Evchen,

    es ist von Sabine und Siggi zwar schon alles Wichtige gesagt worden: Ich will Dich aber auch nur nochmals nachdrücklich in Deiner Haltung bestätigen. Völlig richtig, hätte ich genau so gemacht. Wenn das Tier nicht leidet, gesund und munter ist - und in Deinen Kanaris sogar noch zwei fürsorgliche Kumpels gefunden hat -, gibt es doch überhaupt gar keinen Grund. Da hat Dein Züchter sich ein bißchen arg übel geoutet.

    Was Siggi, der ebenfalls Züchter ist, berichtet, habe ich selbst in seinen Volieren gesehen: Vögel, die zwar gehandicapped sind und die er nicht abgeben würde wegen dieses Handicaps, aber mit anderen zusammen wirklich "putzmunter durch die Gegend gurken", mit ihrer Behinderung prima zurechtkommen und bei ihm bis zum natürlichen Ende ihres Vogellebens mit durchgefüttert werden. Also: Bei Züchtern gibt es große Unterschiede und die Meinung Deines Züchters ist einfach nicht akzeptabel.

    Ich wünsche Dir und Deiner Truppe alles Gute. Berichte mal, wie das Gouldsweibchen sich im Vogelumfeld entwickelt.

    Ganz herzliche Grüße von Helga
    (mit 20 Vögeln, die - da bin ich ganz sicher - alle meiner Meinung sind: 2 Nymphen, 2 Glanzsittiche, 4 Goulds, 3 Mozambiquegirlitze, 2 Japanische Mövchen und 7 Zebrafinken (einer hat auch einen Schaden, ist aber der kleinste, frechste und mutigste von allen ZF im Käfig!))
     
Thema:

Elternpaar für Gouldi

Die Seite wird geladen...

Elternpaar für Gouldi - Ähnliche Themen

  1. Suche Partner für 9 Jährigen Spitzschwanzamadine Raum Oberfranken/ Dortmund (ganz NRW)

    Suche Partner für 9 Jährigen Spitzschwanzamadine Raum Oberfranken/ Dortmund (ganz NRW): Liebes Forum, ich suche nach dem Partnertot meines Spitzschwanzsamadines Vatery eine neue Henne im fortgeschrittene Alter. Am liebsten wäre mir...
  2. Suche geeignetes Nachtlicht für Voliere

    Suche geeignetes Nachtlicht für Voliere: Hallo zusammen, ich suche für meine Voliere ein passendes Nachtlicht. Es soll natürlich für die Vögel Flimmerfrei sein, nach Möglichkeit in eine...
  3. Partner für Glanzsittich

    Partner für Glanzsittich: Hallo uns ist ein Glanzsittich zugeflogen und wohnt jetzt bei uns. Trotz geschalteten Anzeigen hat sich kein Eigentümer gemeldet. Züchter scheint...
  4. SUCHE für behindertes Rosenköpfchen einen Partner...

    SUCHE für behindertes Rosenköpfchen einen Partner...: Elma wurde vor 2 Wochen mit schweren neurologischen Ausfällen zu meiner Bekannten gebracht!! Hatte wahrscheinlich einen Schlaganfall!! [ATTACH]...
  5. Was ist das denn denn für einer?

    Was ist das denn denn für einer?: [ATTACH] [ATTACH] Moin, ich bin auf der Suche nach diesem Vogel auf eurer Forum gestoßen und bräuchte mal eurer Schwarmwissen zur Bestimmung...