Er raubt mir noch den letzten Nerv....

Diskutiere Er raubt mir noch den letzten Nerv.... im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich hab ja schon des öfteren berichtet, dass ich zwei Nymphen habe. Ein sehr zahmes Weibchen, dass mir gerade das schreiben schwer...

  1. #1 Billy-und-Cocky, 7. Juni 2005
    Billy-und-Cocky

    Billy-und-Cocky Guest

    Hallo,

    ich hab ja schon des öfteren berichtet, dass ich zwei Nymphen habe.
    Ein sehr zahmes Weibchen, dass mir gerade das schreiben schwer macht, da sie auf der Tastatur (ihr Lieblingsplstz) herumläuft und mir in die Finger beist.
    Und ein recht misstrauisches und vor allen sehr eifersüchtiges Männchen, welches kaum Beachtung vom Weibchen bekommt. Das Weibchen ist einfach sehr auf den Menschen fixiert und ist ständig bei uns, wenn wir da sind.
    Leider macht das Männchen dann immer ein riesen Theater und schreit die gesamte Wohnung zusammen und gibt erst ruhe, wenn das Weibchen wieder bei ihm ist. Das geht so weit, dass das Männchen sogar rumschreit, wenn das Weibchen alleine oder mit den beiden Wellensittichen ohne ihn zum Fressen in den Käfig geht. Es ist echt unmöglich mit ihm.

    Jetzt hab ich mir folgendes gedacht. Da das zahme Weibchen ihn ja ignoriert, wäre es vielleicht besser dem Männchen noch ein Weibchen dazu zusetzen, damit es nicht so alleine und verlassen ist, wenn das zahme Weibchen ihn mal wieder (eigentlich immer) ignoriert und bei uns ist und wir es genießen können das zahme Weibchen bei uns zu haben?
    Oder würde es da Zoff zwischen den Weibern geben? Was denkt ihr? Jedenfalls muss sich da was ändern, da es wirlich kaum auszuhalten ist, wenn den ganzen Tag einer rumschreit. Ich muss erlich sagen, dass man da auch schon mal agressiv wird und man das Männchen anschreit, was auch nix bringt - ganz im Gegenteil. Er sieht das denn als Schrei-Herrausforderung und schaut einen an, wärend er noch lauter wird.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Federmaus, 7. Juni 2005
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Diese Situation hast Du Dir selbst zu zuschreiben da Du lange nicht zu bewegen warst einen Partner für Suey zu besorgen :traurig: .

    Das einzige was Du machen kannst ist Dich im Hintergrund halten, d.h. keine Streicheleinheiten für Suey, kein herumtragen o.ä. und somit sie zwingen das sie sich mit dem Hahn beschäftigen muß und erkennt das sie ein Nymph ist.


    bei 3 ist immer einer der Außenseiter und es kann zu Problemen kommen. Auch kannst Du kein Partner für einen Nymph sein. Da Du nicht ununterbrochen Zeit hast, nymphisch sprichst und die Bedürfnisse nicht befriedigen kannst.
     
  4. nicoble

    nicoble Guest

    Ich wuerde auch sagen ,dass ein dritter Nymph nicht helfen wird ...

    Es klingt , so als wenn dein Hahn wirklich zu eifersuchtigen Sorte gehoert . Nicht alle Nymphen sind gleich und manchmal gibt es eben auch sehr territorielle Haehne .

    Solche " Platzhirsche" lassen sich leider hoechst selten von der Liebe zu ihrer Angebeteten abbringen - egal wie viele andere Hennen noch im Schwarm sind .

    Einer meiner Haehne ist schon seit Ewigkeiten hinter einer der " verheirateten" Henne her . Sie will nichts von ihm wissen , aber er verfolgt sie mit seiner Leidenschaft und wird sogar gegen ihren Hahn und sogar uns agressiv wenn wir ihr zu nahe kommen .Dabei gibt es genuegend andere Hennen im Schwarm ...

    Ich wuerde nicht sagen , dass eine Fehlpraegung unbedingt heisst dass die Henne generell nicht zu verpaaren ist .
    Meine Nymphen sind ja leider alle fehlgepraegt und sie sind trotzdem in der Lage gewesen sich noch in ( den richtigen )Nymphenparner zu verlieben . Allerings sind Nymphen eben waehlerisch - wenn der Hahn ihr nicht sympatisch ist dann kann es schon mal sein , dass es mit dem Verpaaren nichts wird...

    Raten kann ich Dir bei der Situation nur schwer etwas - wie meine Vorrednerin schon gesagt hat - ich wuerde mich auch etwas von der Henne zurueckziehen und sie mehr mit dem Hahn alleine lassen .

    Nymphenbeziehungen sind manchmal ebenso kompliziert wie bei uns Menschen - jedenfalls ist das mein Eindruck ...
     
  5. #4 Dresdner, 8. Juni 2005
    Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Schweriner,

    ja sei froh das es nur "Eifersucht" ist und sich die beiden Nymphen ansonsten "vertragen". Schließlich muß das "Paar" ja auch auskommen, wenn tagsüber niemand zu Hause ist.

    Viele Grüße aus Dresden
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Er raubt mir noch den letzten Nerv....

Die Seite wird geladen...

Er raubt mir noch den letzten Nerv.... - Ähnliche Themen

  1. Was so an Patienten in letzter Zeit da war

    Was so an Patienten in letzter Zeit da war: Ein paar Bilder zu den letzten paar Patienten im August / September [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]
  2. Sperberweib? Achtung - nichts für schwache Nerven!

    Sperberweib? Achtung - nichts für schwache Nerven!: Hallo, könnte mir jemand bitte helfen bei der Bestimmung? Sie (oder er?) hat eine Türkentaube zum Abendbrot erwischt. [ATTACH] [ATTACH]
  3. letzter "Versuch "

    letzter "Versuch ": ich habe ja schon öfters im Forum um nachvollziehbare Tips zur Nachzucht der Brillen gebeten . DER Erfolg war gleich Null. Ich meine wirklich :...
  4. Aspergillose - Niere - Nerven

    Aspergillose - Niere - Nerven: Hallo zusammen, da mein Grauer (ca. 30 jahre) schon wieder anhand eines Röntgenbildes die Diagnose Aspergillose bekommen hat (dieselbe TA) und...
  5. Kure Info von unserem jungen Nonnengansnachwuchs vom letzten Jahr - Hansi

    Kure Info von unserem jungen Nonnengansnachwuchs vom letzten Jahr - Hansi: Hallo, hier mal ein kleiner Bericht von unserem kleinen frechen Hansi. :zwinker: Er hat sich jetzt richtig gut entwickelt und bis gestern...