Unser Grauer raubt uns so langsam die Nerven

Diskutiere Unser Grauer raubt uns so langsam die Nerven im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, unser Grauer ist nun ca. 1 einhalb Jahre alt , wir hatten Ihn mit seinem Bruder , doch leider verstanden sich die beiden nicht . Nun ist er...

  1. kati1979

    kati1979 Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MAHLOW
    Hallo, unser Grauer ist nun ca. 1 einhalb Jahre alt , wir hatten Ihn mit seinem Bruder , doch leider verstanden sich die beiden nicht . Nun ist er ca. ein dreiviertel Jahr allein , eigentlich ist er auch super munter , manchmal zu munter . Er verliert stehts und ständig seine Flugfedern , daß heißt sie sind mit Kiel in der Voliere . Und wenn wir uns nicht mit Ihm beschäftigen , ist er nur am rumschreien , sobald man hinkommt ist alles gut , und er plappert vor sich hin. Was kann das sein und was kann man mit Ihm noch machen , oder vielleicht mit uns ???:traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    hallo,
    ich habe leider keine graupapas (noch nicht) aber es hört sich so an als würde euer grauer sich alleine fühlen...
    er schreit wenn ihr geht- wenn ihr da seid ist er ruhig. wenn ihr weggeht fühlt er sich alleine.... und hat somit niemanden mit dem er sich beschäftigen kann.
    da wäre ein partner sicher nicht schlecht:zwinker:
    verliert er die federn alle auf einmal? oder hintereinander?
     
  4. #3 rettschneck, 22. Februar 2009
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    moin,
    bist du sicher das er seine federn verliert und sich diese nicht auszupft?
    Er ist noch jung, wie wäre es wenn Ihr ihm ein Henne im ungefähr gleichen alter dazu gesellt?
    Face hat schon recht, er ist allein und Ihm ist langweilig. Wie siehts mit Spielzeug, freiflug, volierengröße ect. aus?

    lg rett
     
  5. siobhan

    siobhan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    ...ich stimme face und rettschneck zu: Euer Grauer schreit nach Anregung. Der hat zu wenig Stimulation für sein Temperament, aber da gibt’s ja zahlreiche Möglichkeiten zum Gegenregulieren...n Grauer alleine ist halt auch echt n nogo! Die brauchen einen festen artsgleichen Sozialpartner, den sie akzeptieren können, das darf nicht irgendwer sein...hab n tolles Buch darüber gelesen, ist allerding schon n Weilchen her und ich weiss nicht mehr den exakten Titel, geschweige den Autor, aber zu dem Thema Sensibilität und Graupapageien findet man echt viel...

    Gutes Gelingen & liebe Grüße,

    Siobhan
     
  6. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    hi sioban,
    da gibts ein tolles buch:
    Graupapageien- Lars Lepperhoff
    vll meintest du das?
     
  7. kati1979

    kati1979 Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MAHLOW
    Vielen Dank , für die Antworten , aber so richtig weiter gehplfen ist mir auch nicht. er hat eine riesige Voliere , mit enorm viel Spielzeug , ich versuche mal Fotos reinzusetzen , er hat auch Kletterbaum . Da ich zu Hause arbeite , ist auch immer jemand da , also langweilig ist es nicht. Das mit den Federn , ist ein ziehmliches Problem , wir hatten vor einiger Zeit den PBFD Test machen lassen , aber alles war negativ , also abbeißen tut er sich die Federn nicht , denn wie schon gesagt , Sie liegen mit Kiel in der Voliere. Ich bräuchte wirklich Rat , denn so geht es nicht weiter . Ich kann nicht permanent neben Ihm sitzen , oder Ihn bespielen. Leider akzeptiert er auch nur mich , meine beiden Kinder 7 und 9 Jahre und meinen Mann , beißt er nur , bzw. läßt Sie nicht an sich ran.
     
  8. weissgundi

    weissgundi Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    0
    guten morgen kati

    beherzige die ratschläge zwecks partnervogel...damit wäre deinem grauen und dir (euch ) geholfen

    grüsse gudrun
     
  9. oldfranz

    oldfranz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41849 Wassenberg
    Hallo Kati
    Suche noch einen Hahn für Lucy geb. 07.2008
    [​IMG]

    [​IMG]:trost:
     
  10. #9 Divana, 23. Februar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2009
    Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    deffiniere mal *riesige Voliere*
    Viele denken das eine Voliere die 1,5 qm Grundfläche hat schon riesig ist.
    Fotos wären echt gut.


    Leider ist er bisher ein Einzelvogel. Wie du ja sicher schon gelesen hast sollte man Sittiche und Papageien mindestens zu zweit oder im Schwarm halten.
    Diese beiden müssten dann wirklich eine riesige Voliere haben.
    Und wenn die Geschlechtsreife kommt, dann kommen sicher noch weitere Probleme auf dich zu.

    Papageienhaltung ist nicht einfach.
    Du merkst ja jetzt schon an deinem Grauen das irgendwas nicht stimmt.
    Ein Besuch beim Tierarzt würde ich dir anraten um das Problem mit den Federn in den Griff zu bekommen. Per Ferndiagnose kann das wohl hier niemand wissen.
     
  11. kati1979

    kati1979 Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MAHLOW
    Hallo,
    auch wenn wir mit unseren Nerven fast am Ende sind , möchte ich Ihn nicht weggeben , daß kommt nicht in Frage . Dafür haben wir uns keinen Grauen angeschafft um Ihn wieder weg zugeben . Und 100 prozentig weiß ich ja auch nicht ob er wirklich ein er ist.Er hat sich ja mit seinem Geschwisterchen schon nicht vertragen , deshalb kam ein neuer Partnervogel für uns nicht in Betracht. Ich dachte ich bekomme einige Tips , was man noch machen kann . Und nicht nur , schafft Euch einen Zweiten an . Es gibt doch soviele allein gehaltene Graue , die ein schönes Leben führen.
     
  12. oldfranz

    oldfranz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41849 Wassenberg
    das glaube ich nicht.

    das kann ich nachvollziehen.
    und mit einen Partner würde ich mir noch mal überlegen.
    DNA Probe ist auch nicht so teuer.
    ich wünsche dir noch viel Spaß mit deinen Grauen.
    kann dir kaum einer geben.
    Federn kann er verlieren (Flugversuche in zu kleinen Käfig )
    das ist Traurig :trost:
     
  13. Ricky24558

    Ricky24558 Mitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24558 Henstedt-Ulzburg ist in der nähe von Hamburg
    hallo kati1979,

    wenn du einen 2 grauen hättest und die sich verstehen, dann weißt du, wie ein wirklich glücklicher und ausgeglichener vogel aussieht.
    hatte meine henne 27 jahre alleine gehalten und war immer der meinung sie ist glücklich. sie rupfte sich hin und wieder, sie begattete mich, war immer gut drauf und als sie in urlaubspflege vor jahren gegeben werden mußte war sie unausstehlich zu ihren artgenossen. ich war also der meinung, der vogel ist glücklich so. irrtum.
    habe durch zufall einen fast gleichalten hahn gefunden und die beiden verpaart.
    und nun sehe ich eine glückliche henne die regelmäßig eier legt und sie liebevoll umsorgt mit ihrem partner zusammen. ( nur zur info für die anderen...nein ich habe keine zuchtgenehmigung und nein aus den eiern schlüpft nichts...dafür sorgen wir schon....;) )

    soll nur eine kleine anregung sein und kein muß aber die anderen haben schon recht mit ihrer aussage. denk einfach mal drüber nach.
    dann werden sich deine anderen probleme lösen denn du bist nicht mehr die nummer 1, die den hampelmann spielen muss für den kleinen.

    lg
    silke
     
  14. kati1979

    kati1979 Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MAHLOW
    Hallo Silke,
    ich habe mich vorher belesen und aus diesem Grund haben wir ja beim Züchter zwei Graue genommen , um nicht irgendwann anzufangen mit Vergesellschaftung . Als die beiden aber nach einiger Zeit angefangen haben sich zu streiten und massiv weh zu tun , haben wir sie getrennt , und letztendlich einen weggeben . Wir haben schon darüber nachgedacht , einen Zweiten wieder zu holen , aber ich möchte nicht das diese Streiterei wieder losgeht , und dieser Lärm wenn sie sich streiten , war kaum auszuhalten , man konnte ja kein Fenster mehr offen lassen , geschweige denn ruhig sitzen . Man hat sein eigenes Wort nicht mehr verstanden . Und wenn das dann wieder passieren würde , müssten wir den zweiten ja auch wieder abgeben , und das möchte ich echt nicht mehr durch machen , das war damals so schlimm.....:heul:
     
  15. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Aber bitte, das waren zwei Hähne. Mit 1,1 sieht das in aller Regel deutlich anders aus. Die Probleme, die es dabei evtl im ersten gemeinsamen Jahr gibt schrumpfen gar zur absoluten Nichtgikeit, wenn man sie mit den Problemen vergleicht, die ein Einzelvogel mit 99% iger Sicherheit über die Jahre hinweg entwickelt. Und Eurer beginnt ja bereits sehr früh damit. Da wäre also noch einiges zu erwarten.
    Je früher einepassende Dame angeschafft wird, umso besser.

    Wie groß ist denn nun die "riesige Voliere"?

    Gruß

    Ingo
     
  16. oldfranz

    oldfranz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41849 Wassenberg
    [​IMG]
    2x2x1 m
    ist z.B. eine von mir und sie ist ohne Freiflug zu klein.aber mir 10m
    Wintergarten OK.
     
  17. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    was für Tips hättest du denn gerne?

    Dein Grauer ist ein Papagei mit eigenen Gefühlen und Bedürfnissen, er funktionier leider nicht wie ein Uhrwerk.

    Du musst die Haltungsbedinungen verbessern damit er sich wohl fühlen kann.
    Was anderes kann man da nicht raten. Und ohne gegengeschlechtlichen Partnervogel wirst du weiterhin Probleme haben.

    Man kann doch nicht erwarten das wenn er Spielsachen, Futter und eine Voliere hat er zufrieden sein soll. Da gehört mehr dazu. :zwinker:
     
  18. kati1979

    kati1979 Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MAHLOW
    ich finde es sehr schade , das man von manchen doch schon angegriffen wird. Wie gesagt wir haben uns vor dem Kauf informiert und belesen . Wir haben versucht alles umzusetzen wie es nur geht , ich möchte nicht das mein Vogel nicht funktioniert sondern glücklich mit uns zusammen leben kann , sonst hätte ich ja wohl kaum Hilfe zu bekommen . Es gibt soviele Wandervögel , weil die Besitzer es nicht mehr aushalten und alles zu schwierig wird . Ich gebe mir Mühe und möchte Sachen verändern und ich habe auch geschrieben , das es vielleicht an mir liegt , aber manche können nur Vorwürfe machen .......:nene:
     
  19. Tintara

    Tintara Mitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    du hast eine pn
    LG
    Tintara
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Ein Grauer ist kein Grauer, du wirst ihm niemals einen Patner ersetzen können.

    Mir scheint es als ob es dir egal ist was die anderen schreiben! Denn ohne einen Patnervogel werden noch weit mehr Probleme auf dich zukommen.
     
  22. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    wenn du mich damit meinst, dann verstehst du es vollkommen falsch.

    Ich wollte dir keine Vorwürfe machen, ich wollte dir nur meine Meinung kund tun. Ich wollte dir damit sagen das du deinem Grauen und dir nicht helfen kannst wenn du nicht die Haltungsbedingungen veränderst.

    Und wenn du sagst du möchtest keinen Zweiten Grauen, aber dennoch Tips, naja was soll man dazu schreiben???
     
Thema:

Unser Grauer raubt uns so langsam die Nerven

Die Seite wird geladen...

Unser Grauer raubt uns so langsam die Nerven - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...