Erdmandel für Nymphensittich?

Diskutiere Erdmandel für Nymphensittich? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; EIner meiner Nymphen kann keine Körner mehr verdauen und darf nur noch Weich- und Kochfutter fressen. Leider ist er sehr wählerisch und Sachen wie...

  1. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    EIner meiner Nymphen kann keine Körner mehr verdauen und darf nur noch Weich- und Kochfutter fressen. Leider ist er sehr wählerisch und Sachen wie Reis, Kartoffeln, Nudeln nimmt er nur sehr begrenzt an. Ich habe im Reformhaus einen Erdmandelbrei entdeckt, der toll für die Darmflora sein soll und jede Menge gesunde Inhaltsstoffe hat - kann ich ihm das geben? Hat das schon mal jemand gefüttert? Der Brei ist milchfrei und zusätzlich mit Buchweizengrütze versetzt.

    Danke schon mal,
    viele Grüße,
    Petra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Petra, zur Erdmandel kann ich nicht viel sagen, ausser, dass die garantiert 'ne Ölsaat ist, also viel Fett enthält. In grösseren Mengen für Nymphen sicher nicht optimal. (Steht der Fettanteil auf der Packung?)

    Aber warum versuchst Du es nicht mit einer Umstellung auf Pellets oder Extrudate?

    (Wie sieht es denn mit Keimfutter aus, vielleicht geht das ja auch?)


    Viele Grüße,
    Saja
     
  4. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Saja,

    die Erdmandel hat nichts mit Ölsaaten zu tun, das ist ein Zyperngrasgewächs und genutzt wird die knollenartige Verdickung im Wurzelbereich. Hier mal ein Link -
    http://de.wikipedia.org/wiki/Erdmandel

    Ich habe jetzt auch im Internet Erdmandel als Nahrungsergänzung für die Darmflora bei Tauben gefunden, wo es in Pulverform ins Futter gemischt wird - schädlich für Vögel scheint es also nicht zu sein.
    Pellets frisst er leider nicht und Keimfutter mag er auch nicht.

    Liebe Grüße,
    Petra
     
  5. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Wie sieht es denn aus mit Kräutern, Golliwoog, Gemüsemus etc. - darf er davon etwas?
     
  6. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Es gibt milchfreien Hirsebrei zu kaufen, vielleicht wäre das ja eine Alternative für zwischendurch.
    Warum kann er denn keine Körner mehr verdauen?
     
  7. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Stephanie und Lemon,

    Chicoree frisst er gerne und Gurke, dann hört es mit Grünfutter aber schon auf. Da er aber schon 35 Gramm Gewicht verloren hat, bin ich eben auf der Suche nach was Nahrhaftem, was noch zusätzlich dem Darm gut tut. Sein Hauptfutter im Moment sind Haferflocken und geschälter Buchweizen, was noch so ansatzweise an die Körner herankommt - er ist eben jetzt auch separiert von den anderen und findet das alles nicht so toll. Er hat eine Schwermetallvergiftung und evtl. einen erweiterten DRüsenmagen dadurch. Er bekommt Metalcaptase und es geht ihm auch schon viel besser, nur ist unklar, ob die Verdauung sich wieder reguliert. Die Erdmandel hat mich eben gerade wegen ihrer entgiftenden und darmsanierenden Wirkung angesprochen - in Spanien wird die Pflanze wohl sogar auf Mülldeponien angebaut, um Schwermetalle aus dem Boden zu ziehen, daher wollte ich hören, ob das hier jemand kennt. Er hat es vorhin mal als Brei probiert und war nicht abgeneigt, aber ich habe ihm nur ein bisschen davon gegeben, weil ich erst mal hören wollte, ob das ok ist...
    Liebe Grüße,
    Petra
     
  8. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.199
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day Warum denn Erdmantel ???? Es gibt doch viele bessere Futtermittel als Erdmantel und ist auch für die Dauer viel zu teuer. Dein Vogel benötigt schon Körner , sonst wird der Magen dies nicht so lange aushalten. Im Reformhaus gibt es schon viele Produkte aus geschälten Körner , über Hirse und geschälten Sonnenblumen Kernen, dazu noch einwenig Heilerde.Ich weiß ja nicht was dein Vogel für eine Krankheit hat? aber so etwas hab ich in meinen vielen Jahren der Vogelhaltung noch nie gehört , das ein Vogel keine Körner frisst. Gute Besserung für deinen Vogel , with kind regards ( gerd)
     
  9. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Dustybird,

    es geht nicht darum, dass er keine Körner fressen will, er liebt sein Körnerfutter, er kann es aber zur Zeit einfach nicht verdauen - wenn er Körner frisst, scheidet er sie komplett unverdaut so wieder aus, wie sie aufgenommen wurden. Wie ich weiter oben schon geschrieben habe, hat er eine Schwermetallvergiftung und das hat den Magen-Darm-Trakt geschädigt.
    LG, Petra
     
  10. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.199
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day
    Wie Den Anhang Australien-klein.jpg betrachten ich schon geschrieben habe , ist die Heilerde das beste was du für deinen Magenkranken Vogel machen kannst.Übrigens die Heilerde gibt es im Reformhaus. Gute Besserung für deinen piep Matz ( gerd)
     
  11. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-

    Ich vermute Dein Nympherl hat PPD oder so was ähnliches.
    Für solche Patienten gibt es speziel Hirsefreie Futtermischungen.
    Eine findest Du hier.

    Alles Gute dem kleinen Patienten.
     
  12. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Petra, hm, dass die Erdmandel so 'ne Knolle ist wusste ich in der Tat nicht. Aber schau mal in Deinen Link. 25% Fett sind da leider trotzdem drin.

    Wie sieht es denn aus, wenn Du die Körner anknackst mit einem Nudelholz. Vielleicht kann er sie dann verdauen?

    Oder schonmal probiert, die Körner zu kochen?

    Ansonsten würde ich es doch nochmal mit Pellets versuchen. Unter das, was er frisst, untermischen. Erst nur ganz wenige und langsam etwas mehr. - Wenn Du ihn daran gewöhnst, hättest Du auch eine gute Lösung, falls das wirklich "für immer" sein muss.


    Viele Grüsse,
    Saja
     
  13. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Hast Du schon Hirse aus dem Reformhaus gekocht? Ich würde keine Experimente machen. Haferflocken sind schonmal gut weil sehr energiereich. Ich würde eine Mischung aus gekochter Hirse, gekochtem Reis und haferflocken probieren.
     
  14. #13 Sittichfreund, 15. Oktober 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Woher kommt denn eigentlich die Schwermetallvergiftung?

    Um Deine anderen Vögel zu schützen solltest Du das unbedingt überprüfen und gegebenenfalls Abhilfe schaffen.
     
  15. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Ihr Lieben,

    der Vogel ist ein altes Abgabetier und hat die Schwermetallvergiftung schon mitgebracht - er hat frei im Wohnzimmer einer alten Dame gelebt und da vermutlich Sachen angeknabbert. Er wird bereits mit Metalcaptase, Bene-Bac und Silicur behandelt, nur ist jetzt wohl der Drüsenmagen dilatiert und er hat auch öfter Darmprobleme, hat auch schon aus dem Darm geblutet. Nächste Woche steht noch mal Kontraströntgen an. Ich koche ihm jeden Tag Nudeln, Reis, auch geschälte Hirse und Buchweizen, dazu hat er ja Haferflocken und Bio-Zwieback, ab und zu Ei und das, was er an Frischfutter anrührt, dazu Babybrei. Pellets geht gar nicht, da verhungert er lieber, am liebsten frisst er weich gekochte Nudeln. Die Erdmandel hatte mich als zusätzliche Option für etwas Abwechlsung im Speiseplan angesprochen, weil sie gut verdaulich und darmsanierend ist und eben im Herkunftsland sogar auf belasteten Böden angebaut wird, um z.B. Schwermetalle aus dem Boden zu ziehen. Da ich im Internet Erdmandelflocken als Ergänzungsfutter zur Darmsanierung bei Tauben gefunden habe, denke ich, dass ich ihm das wohl ab und zu anbieten kann - ich bin froh um alles, was er frisst und warmen Brei mag er eben ganz gerne...
    Liebe Grüße,
    Petra
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Carola

    Carola Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2010
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich denke, das ist ein Fall, wo die Ernährung mit dem vk Tierarzt abgesprochen werden sollte. Für mich hört sich das mit der Erdmandel nicht schlecht an, aber ohne tierärztliches OK würde ich nicht herumexperimentiere.
     
  18. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Ich wollte mal ein kleines Update geben. Ich habe jetzt nach Rücksprache mit dem vk TA (der die Erdmandel auch nicht kannte, aber sehr interessiert war), regelmäßig Erdmandelbrei mit angeboten, der auch gefressen wurde. Im letzten, ganz frischen Röntgenbild hat sich der beim letzten Röntgen noch stark geschwollene und blutende Darm deutlich gebessert, hat wieder einen normalen Durchmesser, blutet nicht mehr und der Vogel hat auch wieder Gewicht zugelegt. Wieweit der Erdmandelbrei dazu beigetragen hat, kann ich natürlich nicht sagen, aber der TA war sehr überrascht über die deutliche Verbesserung, die er so nicht erwartet hat. Bin jedenfalls froh, dass es dem KLeinen wieder deutlich besser geht.
    LG, Petra
     
Thema: Erdmandel für Nymphensittich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich haferflocken

    ,
  2. buchweizen für nymphensittich

Die Seite wird geladen...

Erdmandel für Nymphensittich? - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  4. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  5. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...