Ernährung Nymphenbabies (eilt etwas)

Diskutiere Ernährung Nymphenbabies (eilt etwas) im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Wir sind neu hier und stehen einem kleinen Ernährungsproblem gegenüber. Unsere beiden Rabeneltern-Nymphis verstießen letzte Woche...

  1. TED

    TED Guest

    Hallo!

    Wir sind neu hier und stehen einem kleinen Ernährungsproblem gegenüber.

    Unsere beiden Rabeneltern-Nymphis verstießen letzte Woche ihre frisch geschlüpften Babies. Zwei von den Dreien haben es leider nicht geschafft. Das Dritte konnten wir nun rechtzeitig versorgen.

    Mittlerweile ist das Kleine 12 Tage alt und wiegt vollgemampft 13 Gramm, was mir nach allem was ich weiß ziemlich wenig vorkommt. Baby bekommt etwa alle zwei Stunden einen feinen Brei aus Aufzuchtfutter der ursprünglich für die Großen bestimmt war. Nachts schläft er durch und muckt sich zwischen 22:00 und 6:00 nicht. Wir haben zum Glück die Möglichkeit, das Küken auch tagsüber zu versorgen.

    Nun meine Frage:
    Welches Futter ist in den verschiedenen Stadien des Erwachsenwerdens für einen Nymphen das Richtige? Ich las in diesem Forum von Ei und Gemüse. In welcher Form soll man es verabreichen? Als Häppchen oder Brei?
    Ab wann soll man zu normalem Körnerfutter übergehen? Sollte es vorher eingeweicht werden?
    Der kleine hatte anfänglich offensichtlich Probleme mit dem Futter seiner Eltern - zumindest den schlimmen Jammerlauten nach, die er vor dem "Häufchenmachen" von sich gab. Es schien, als plage ihn eine Art "Verstopfung". Seitdem wir den Brei verwenden, geht es ihm diesbezüglich besser.

    Bestimmt kann uns hier jemand helfen, oder?

    Vielen Dank

    Thomas
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Thomas, herzlich willkommen :0-

    oh man, das süße Kleine...

    schau mal hier, allgemeines zur Handaufzucht http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=26129

    Ich selber habe keine große Ahnung von Handaufzucht, hier können Dir piper und piwi100 sehr gut weiterhelfen, da sie viel Erfahrung damit haben.

    U. U. kannst Du Ihnen eine PN schreiben, falls sie sich nicht melden.

    Viel Erfolg, ich drücke die Daumen, daß das Kleine es schafft!!!
     
  4. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
  5. #4 TED, 25. Oktober 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Oktober 2003
    TED

    TED Guest

    Vielen Dank...

    ...für Eure Beiträge!

    Ich drucke uns den Artikel erst mal aus - mal sehen, was sich davon realisieren lässt.

    Lindi: War das Leben laut Forrest Gump nicht eine Pralinenschachtel? ;)

    "Bird Bene Bac" brauchen wir also, wenn es mit Körnern nicht zurecht kommt? Habe ich das richtig verstanden?

    Als Wärmequelle dient übrigens ein Heizkissen, das auf Stufe 1 zwischen 33°C und 38°C unter Baby's Bürzel erzeugt. Scheinbar fühlt es sich in seiner Schüssel mit etwas Watte umgeben recht wohl.

    Das Bild unten zeigt die ganze Familie zu etwas besseren Zeiten - für das Kleine jedenfalls. Als Brutstätte suchten sich unsere Spaßvögel eine Reihe Pappröhren unter dem Sofa.

    Grüße

    Thomas
     

    Anhänge:

  6. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1

    Anhänge:

  7. TED

    TED Guest

    Oh oh, da ist unser Kleines aber wirklich schlimm hinterher! Vielleicht war das der Auslöser für das Verhalten der Eltern.

    Was machen wir denn jetzt? Wir müssen's weiter versuchen. Die Waage zeigte vorhin 15 Gramm an, das ist für den 13. Tag viel zu wenig. Seltsamerweise ist der Knirps augenscheinlich topfit - lässt das halbe Haus lautstark an seiner Mampforgie teilhaben und zappelt kräftig in der Hand beim Füttern.

    Wenn man nur feststellen könnte, wo es bei dem Kleinen mangelt!

    Sind nun etwas ratlos aber geben nicht auf.

    Danke erstmal!

    Thomas
     
  8. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Thomas :0-

    Dein Kleines schaut mir schon sehr dürr im Vergleich zu den anderen wonnepropen aus.

    Bird Bene Bac (BBB) sind Lactobazillen die den aufzuchtfutter beigemischt werden.

    Hier noch einThread http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=45164.


    Ich an Deiner Stelle würde unbedingt eine PN an Piwi100 und/oder C.Cora schreiben und die um Hilfe bitten.


    Etwas ganz anderes hast Du eine Zuchtgenemigung ? . Wenn nicht wende Dich am Montag an Deinen Amtstierarzt und erkläre ihm die Sachlage. Denn Küken ohne Genemigung sind strafbar.
     
  9. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hi,

    ich lese gerade den Thread und kann Dir folgende Tipps geben.

    Mit 13 Tagen sollte er mind. 30 gr. wiegen.
    15 gr, haben unsere (alle 12) um und bei mit 6 Tagen gewogen
    Ich habe hier ne Tabell mitgeführt, da wiegen sie alle zwischen 45 und 60 gr.

    Du solltest die Fütterung auch so einstellen, dass er sich an die Zeiten gewöhnt.
    Will damit sagen, wenn er noch so leicht ist, dann mind. 6x am Tag eine Menge von 200 mg geben, warten bis die Verdauung wieder klappt und dann die Mengen leicht in Stufen erhöhen.
    Er braucht dann ca. 350 - 400 mg per Mahlzeit.
    Achte aber drauf, dass der Kropf vor Fütterung immer fein leer ist,
    um zu helfen, kannst Du ihm den Kropf auch alle 1/2 h leicht massieren.

    Den Brei habe ich immer mit Kümmel-Anis-Fenchel Tee angerührt, da der Tee auch zur Verdauung beiträgt.

    Weidenrindentropfen jeden 2 Tag dazugeben, ebenfalls für die Verdauung (bekommst Du in jeder Apotheke).

    BBB ist uach sehr wichtig, ebenfalls alle 2 Tage einen 5mm langen Strang als letztes in die Spritze aufziehen, damit es als Erstes eingegeben wird.

    Die Futterumstellung kommt dann erst ca. mit dem 30sten Tag.
    Eifutter mit frische gekochtem Ei (lauwarm) mögen sie dann auch schon, soll er dann schon selber futtern.
    (Ei mind. 12 min kochen)

    Keim und Kochfutter kommt dann auch sehr gut, da er dann leichter die Körnchen spelzen kann.

    aber nun ist es erst einmal wichtig ihn schwerer zu bekommen.
     
  10. TED

    TED Guest

    Es tut sich was!

    Hi,

    nach dem Wechsel zu einem richtigen Handaufzuchtfutter wächst unser kleiner Fussel! Er ist zwar mit seinen 16 Tagen und gerade mal 20 Gramm immernoch viel zu klein, aber ich glaube, jetzt wird's! Er legt jetzt jeden Tag etwa 2 Gramm zu. Die Augen kann er auch schon ein wenig öffnen.

    Auf jeden Fall haben wir hier einen kleinen frechen Lutino - genau wie sein Papa.

    ...und die Nachzügler sind ja bekanntlich die schlimmsten, oder? ;)

    Ciao

    Thomas
     
  11. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Schön zu hören das der Kleine langsam zulegt :) :p .

    Ich hoffe Du hältst uns weiter auf den laufenden, am liebsten mit Bildern :~ .
     
  12. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Thomas :)

    Das ist doch fein, daß Euer Fussel so gut zulegt (netter Name übrigens :D)

    Bilder haben wir in der Tat sehr gerne ... :p
     
  13. Bodo

    Bodo Guest

    Hallo Thomas,

    ich habe auch mal einen kleinen selber aufziehen müssen, da die Eltern ihn nicht richtig gefüttert haben. Habe ihn Krümel genannt und ihm geht es heute ausgezeichnet.

    Ich habe damals Auzuchtfutter gemahlen und mit Fenchel-Anis-Kümmel Tee und ein wenig geriebenes Obst gemischt. Später habe ich auch noch Mineralien und Vitamine dazugegeben.

    Mein Krümel war auch immer zu klein und zu leicht für sein Alter, hat sich aber dennoch prächtig erholt und ist zu einem schönen stattlichen Nymphenmännchen herangewachsen.

    Viel Spaß noch beim füttern,

    tina
     
  14. TED

    TED Guest

    Trauer

    Jockl, Fussels Mami, ist heute gestorben. Sie durfte nur wenige Jahre hier bleiben.

    Gestern Abend verhielt sie sich bereits seltsam passiv. Sie hatte ein wenig Durchfall, ließ die Flügel hängen und suchte keinen ihrer gewohnten Schlafplätze auf. Hans, ihr Männchen, blieb die ganze Nacht bei ihr, während ich daneben die Nachtschicht für Fussel hatte.

    Als ich dann heute Nachmittag von der Arbeit kam, war es verdächtig still in der Wohnung. Ich fand sie in einer Ecke auf dem Boden.

    Die anderen sind soweit ok. Hans hat es wohl noch nicht geschnallt, denn er balzt. Elvis ist still.

    Was kann ihr nur wiederfahren sein? Das kam so plötzlich! Sie hat innerhalb von zwei Monaten zweimal drei Eier ausgebrütet. Vielleicht war das zuviel?
    Etwas Ansteckendes schließen wir eigentlich aus, denn den anderen beiden Großen geht es gut. Auch glauben wir nicht, dass sie etwas Giftiges gefressen hat, denn sonst hätte Hans garantiert auch davon genascht.

    Unser Fussel ist nun Halbwaise. Zum Glück wächst er stetig - man erkennt bereits die Haubenstoppel! Außerdem kann er schon richtig böse fauchen.

    Bis dann
     

    Anhänge:

  15. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Das tut mir sehr leid für Euch! :(
    Du solltest sie auf jeden Fall untersuchen lassen , auch wenn die Anderen gesund scheinen.
    Aber schön zu lesen , daß es dem Winz gut geht :)
     
  16. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Thomas :0-

    Das tut mir aber leid :( .

    Gründe kann es viel geben z.B. eine Vergiftung, ..... . An eine Überanstrengung durch 2x Eierlegen glaube ich nicht. Eine meiner Hennen hat auf 4 Monate 26 Eier gelegt.
    Wie Kathrin schon sagte wenn du es sicher wissen willst müßtest Du Jockel untersuchen lassen.

    Ich würde für Hans schnellst möglich eine neue Partnerin besorgen.


    Wenigstens wächst und gedeiht Fussel :p . Wieviel wiegt er den jetzt ?
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Es tut mir leid, das deine Nymphin gestorben ist.

    Hoffentlich verkraftet Hans den Verlust und macht dir nicht auch noch Kummer.

    Dem Kleinen weiterhin gutes Wachsen und Gedeihen.
     
  19. TED

    TED Guest

    Schlimme Sache an der wir alle ganz schön zu knabbern haben. Wie es aussieht, wird Jockl heute begraben - ohne Untersuchung. Habe keinen Einfluss darauf.

    Fussel wiegt nun über 30 Gramm, genau werden wir's heute Abend wissen. Das ist immernoch zu wenig, doch er holt langsam auf. Der (oder die) Kleine frisst uns noch die Haare vom Kopf! Unglaublich, was in den Knirps alles reinpasst!
    Mittlerweilen musste Fussel schon in eine größere Schüssel umziehen - und bald wird die auch zu klein sein.

    An Bodo: Wir verwenden den gleichen Tee-Futtermix. Das scheint Baby gut zu bekommen.

    Was mit Hansens neuer Frau wird, müssen wir erst mal abwarten. Ganz alleine ist er ja nicht, denn Elvis und demnächst unser Kleines sind ja noch da. Wir werden ihn in Zukunft genauer beobachten und dann entscheiden.

    Vielen Dank nochmal

    Thomas
    (der seit fast drei Wochen keine Nacht mehr durchschläft)

    Fussel wirkt auf dem Bild übrigens kleiner als in Wirklichkeit.
     

    Anhänge:

Thema:

Ernährung Nymphenbabies (eilt etwas)

Die Seite wird geladen...

Ernährung Nymphenbabies (eilt etwas) - Ähnliche Themen

  1. Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung

    Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung: Guten Morgen Vor 3Jahren flog uns ein Gelbsteißbübül zu.Seit einer Woche haben wir nun einen zweiten,den wir gerettet haben.Anscheinend wurde er...
  2. Ernährung der Ziegensittiche

    Ernährung der Ziegensittiche: Kürbiskerne und Leinsamen
  3. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Gewicht und Ernährung

    Gewicht und Ernährung: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...