Ernährung von Uhus

Diskutiere Ernährung von Uhus im Greifvögel und Eulen Forum im Bereich Wildvögel; Hallo, ich wüsste gerne mal, womit ihr eure Uhus und Eulen ernährt. Kurze Vorgeschichte: Die zwei Uhus, die wir aus einem überbesetzten Tierpark...

  1. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    ich wüsste gerne mal, womit ihr eure Uhus und Eulen ernährt.
    Kurze Vorgeschichte: Die zwei Uhus, die wir aus einem überbesetzten Tierpark aufgenommen haben, wurden bisher ausschließlich mit Eintagsküken ernährt.
    Wir wollten ihnen mehr Abwechslung bieten, also haben wir auch Kaninchen, Tauben,... bestellt. (Würde jemand Fremdes den Gefrierschrank öffnen, bekäme er sicher einen Schock!!!!)
    Eintagsküken angeboten - gefressen - keine Reste!
    Taube angeboten - nicht gefressen - angerupft - am zweiten Tag war der Hunger so groß, dass sie gefressen wurde, nur die zwei Flügel lagen in der Voli rum!
    Usw.
    1/2 Kaninchen angeboten - nicht gefressen - einen Tag gehungert - nächsten Tag war es weg! Reste in der Voli....
    Fazit bisher: Eintagsküken sind "sauber" zu füttern: werden sofort angenommen, keine Reste in der Voli, nichts sauber zu machen,....
    Meine Frage: Ist es sinnvoll, abwechslungsreich zu füttern, oder lohnt der ganze "Restmüll", der zu entfernen ist, den Aufwand nicht? Kann man mit einer ausschließlichen Fütterung von Eintagsküken Uhus artgerecht ernähren oder sollten sie mehr Abwechslung im Futterangebot haben (also auch Fasane, Igel, Ratten, Mäuse,.....), auch wenn dann mehr "Überbleibsel" zu entfernen sind?
    Danke für eure praxiserprobten Tipps!
    LG
    Susanne
    P.S. Als wir zum zweiten Mal Tauben angeboten haben, hatten diese keine Flügel mehr, waren angerupft und wurden sofort verspeist - nur einige Federn mussten noch entsorgt werden!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 buteo, 5. Mai 2007
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2007
    buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Uhu,
    Eintagsküken sind für erwachsenen Vögel auf keinen Fall ausreichend, um den Nährstoffbedarf zu decken.
    Ratten sind eine klasse Alternative und Tauben sicher auch. Im letzteren Fall allerdings achte unbedingt auf Krankheitanzeichen bei den Futtertieren.
    Eine Frage: Du zerwirkst die Futtertiere doch? also nimmst sie aus und zerteilst sie etwas?
    Kanin ist auch nicht schlecht, hast Du ja schon probiert......
    auch wenn Du Reste entfernen mußt, solltest Du auf abwechslungsreiche Ernährung achten.
    liebe Grüße,buteo
     
  4. #3 Regalis, 5. Mai 2007
    Regalis

    Regalis Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    endschuldigt mal aber ich bin immer wieder etwas Fassungslos darüber das
    einfach mal Uhus gehalten werden und nachher ( nachdem die Tiere da sind) mal gefragt wird wie man die Tiere am besten ernährt und wie das Verhalten so ist.
    Sorry aber gerade deshalb bin ich dafür das jeder der einen Greif ( egal ob Tag oder Nachtgreif) halten möchte den Falknerkurs und die Falknerprüfung ablegen sollte.Ist nicht böse gemeint aber genau das ist es wenn manchmal die Tiere verenden und keiner weiß so richtig was er falsch gemacht hat.
    Ich hoffe ebenfalls der ihr die Futtertiere zerwirkt und nicht komplett gebt, man sollte auch trotz verschiedener Futtertiere darauf achten das die WErnährung ausgewogen ist, man sollte dazu die Nährwerte der verschiednen Futtertiere kennen.
    Die größte Gefahr ist aber trotzdem die Futtertiere komplett zu geben denn man kann nie sicher sein was die Tiere beim Vorbesitzer alles bekommen haben und plötzlich fällt der Uhu um!!
    Noch eine Frage nebenbei, dun schreibst das niemand Framdes die Gefriertruhe aufmachen dürfe....
    Habt ihr keine Truhe nur für Futtertiere?? Ich hoffe doch denn sonst gibt es Probleme mit dem Veterinär.
    Bitte nicht falsch verstehen , ich will hier nicht nörgeln aber ich bin doch immer etwas verblüft und frage mich warum machen die Leute nicht die nötigen Scheine wenn sie unbedingt solche Tiere halten wollen, dann ist auch ein geiwisses Grundwissen da!
    Gruß
    Marco
     
  5. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Regalis,
    ja, da muß ich Dir schon recht geben.
    Eines ist Fakt: das Futter muß in einer getrennten Gefriereinheit aufbewahrt werden und auf keinen Fall mit zum menschlichen Verzehr bestimmten Lebensmitteln zusammen gelagert werden.
    Auch wenn ich mich damit bei Greifvogelfreunden unbeliebt mache, ich stimme zu, ein Greif gehört nur in erfahrene Hände.
    Allerdings, wenn jetzt nun mal die Frage auftaucht, muß sie auch beantwortet werden, etwas anderes hilft den Eulen auch nicht.
    Scheinbar wurden sie schon vorher nur mit Eintagsküken gefüttert, was in "fachkundiger Haltung"geschah.....schlimm genug.
    Also bitte, Uhu, weiterfragen, nicht abwarten, falls Fragen auftauchen, muß Dir jetzt schon schnell geholfen werden.
    liebe Grüße,buteo
     
  6. eric

    eric Guest

    Es geht ja nicht aleine um den Nährwert. Die Vögel brauchen auch Beschäftigung und sollen ihre Schnäbel etc entsprechend abnutzen. Meine Vogel ( keine Uhus zwar, zur Zeit nur zwei Saker, ein Habicht und ein Bussard) bekommen neben Küken auch Krähen, Murmeltier , Birkhahn , Fasan ,bis zum Unfallreh. Alle Tiere werden zuerst untersucht, wenn nötig portioniert etc. Der grosse Vorteil als Präparator :D da kommt sehr viel abwechslungsreiche Frischware zusammen.
    Selbstverständlich aus dem eigenen speziellen Kühler.
    Hauptnahrung meines nächsten freilebenden Uhupaares: Blässhühner, Wanderratten,Igel, Lachmöwen sowie eine bunte Palette vom Bussard bis zur Rohrdommel , Graureiher und Fuchs.
    Bei Birkhan und Fasan landen ein paar Teile natürlich auch auf dem eigenen Teller :D Wenns für mich nicht mehr genug frisch ist , wirds auch nicht verfüttert!
    Dass es vom Rupfen manchmal eine kleine Unordnung gibt ist ja klar. Das darf auch keine Rolle spielen. Ein paar Minuten Reinigung und alles ist wieder tip top.
     
  7. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    danke für eure Antworten.
    @ Regalis: nicht fassungslos sein! Gerade weil ich über die Ernährung der Uhus andere Kenntnisse hatte, war ich etwas erstaunt zu hören, dass sie seit ihrer Geburt ausschließlich mit Eintagsküken ernährt wurden. Das sei viel sauberer und würde weniger Arbeit machen! (Im Prinzip stimmt das: Eintagsküken = sauber und wenig Arbeit, während Kaninchen, Tauben usw. mehr Arbeit machen, von der Zubereitung bis zum Entfernen der Reste) Gerade deswegen habe ich hier noch mal nachgefragt - ich verlasse mich nicht allein auf das was ich weiß oder das was ich höre, sondern frage eben noch mal nach.
    @ buteo: werde ich auch weiterhin tun!
    @Rest: Sachen gibt's, die gibt's nicht! Dass man ohne Sachkunde Uhus halten darf,.... Wenn ich jetzt 'nen Ironie-Zwinker einbauen könnte, würde ich auch noch schreiben, dass wir selbstverständlich die toten Kaninchen und Tauben in unserer Lebensmittelgefriertruhe lagern! Aber wahrscheinlich würde das auch wieder falsch verstanden werden! Also um der Klarheit willen: Selbstverständlich liegen unsere Lebensmittel in einem eigenen Gefrierschrank!
    (Beim Veterinäramt war übrigens nichts davon bekannt, dass das Uhufutter in einer eigenen Truhe lagern muss.)
    Wenn ich also noch einmal was nachfrage, dann haltet mich nicht für dumm, unerfahren vielleicht - aber ihr habt ja auch mal angefangen! Ich frage nach, weil ich unterschiedliche Informationen habe und eure Aussagen für mich bei der Entscheidungsfindung wichtig sind.
    LG
    Susanne
     
  8. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Marco
    im nachhinein wird mein Ärger über deinen Beitrag doch stetig größer, obwohl ich zuerst versucht habe, sachlich zu antworten - aber deine Unterstellungen "einfach mal Uhus halten" - und "nachher mal fragen, wie man die Tiere am besten ernährt" zeigen mir eine gewisse Voreingenommenheit! Die Schilderung unseres Speisezettels für Uhus hätte dir eigentlich zeigen müssen, dass wir uns sehr wohl vorher mit der Ernährung befasst haben. Und welche Scheine ich wo und wie gemacht habe entzieht sich mit Sicherheit deiner Kenntnis!!! Abgesehen davon hatte der Zoo, aus dem die Tiere stammen (die dort jahrelang nur mit Eintagsküken ernährt wurden) sicher auch die notwendigen "Scheine"! Aber auch ein Führerschein für PKW's ist keine Garantie dafür, dass der Fahrer das Auto beherrscht.
    Also in Zukunft: bitte weniger Voreingenommenheit, weniger Unterstellungen und vielleicht etwas mehr Sachlichkeit.
    Danke dir im Voraus
    Susanne
     
  9. eric

    eric Guest

    War sicher nicht bös gemeint von Regalis.
    Wir haben hier halt einfach schon einige erlebt die sich mit einiger Selbstüberschätzung Vögel zulegen wollten ohne viel Ahnung zu haben.
    Also nur weiter wenn es irgendwelche Fragen gibt.
    Wir alle haben mal angefangen und auch ein paar Fehler gemacht. ( und hoffentlich daraus gelernt).
    Also herzlich Willkommen hier und auf gutes Gedeihen deiner Uhus.
     
  10. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Da möchte ich mich Eric anschließen.
    Leider habe ich schon viele Vögel erlebt, die "dank" falscher Haltung einfach gestört oder sogar krank waren....irreversibel.
    Drum kann ich verstehn, wenn man sensibel auf dieses Thema reagiert. Ich find es nämlich einfach traurig, wenn diese schönen Tiere leiden nur weil sich Laien mit solchen Vögeln umgeben müssen.
    Also ist es schön zu hören, daß bei Dir die Sache anders liegt und sicherlich wird Dir geholfen wo es geht.
    Tatsächlich ist es laut Fleisch Hygiene Gesetz nicht gestattet, Atzung in der gleichen Kühleinheit zu lagern, wie Lebensmittel.
    Wenn das Veterinäramt das nicht weiß, find ich das schon erstaunlich.
    liebe Grüße,buteo
     
  11. Regalis

    Regalis Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo Uhu,

    du kannst dich aufregen wie du willst, trotzdem halte ich von der Sache nichts, das du die " nötigen Scheine" nichtn hast kann man aus deinen Ausführungen raus lesen.
    Nachdem ich meine Scheine gemacht hatte konnte ich sehr wohl erklären von welchen Tieren sich der Uhu ernährt und das das Veterinäramt zuständig für Gehege und Unterbringung der Futtertiere ( Kühltruhe) zuständig ist ( Tierseuchengesetz). Sollte dein Amt dies nicht wissen dürftest du weitere Probleme bekommen, denn die Kükenlieferanten benötigen seit diesem jahr eine Genehmigung die auf dich ausgestellt ist um überhaupt Küken zu bekommen und nun rate mal wer diese Beyscheinigung ausstellt?????? Genau das Veterinäramt, sollte deines auch davon nichts wissen kann man nur hoffen das bei dir nie etwas geschieht. Ich bin ( wie du) auch in Hessen und glaube mir das ich mich rechtlich einigermaßen auskenne.
    Was mich so daran aufregt ist das ich jedes Jahr ca. 8 Greife vom Veterinäramt bekomme die beschlagnahmt wurden weil einige Private Tierhalter es ja so genau wußten wie man die Tiere hält und ernährt.
    Die Halter wissen auch immer alles ganz genau und wöfur braucht man " Scheine" ????. Einige der Tiere mußte ich einschläfern lassen da diverse Krankheiten zu weit vorgeschritten waren ( dicke Füße bei Uhus sind da fast ein regelfall).
    Du kannst dich über all dies natürlich aufregen abedr die oben geschriebenen Sachen sind fakt und leider so festgeschrieben.
    Warte mal wenn sich durch Zufall einer deiner Besucher mal fragt wieso darf die das und zeigt dich an, dann sehen wir mal was du benötigst und was nicht.
    Gruß
    Marco
     
  12. Uhu

    Uhu Guest

    1. Ich bin nicht wie du - auch in Hessen - sondern in NRW; vielleicht liegt da ein Teil der Missverständnisse begraben!
    2. Die Futtertiere, die Uhus benötigen, kannte ich schon vor deinen Ausführungen, sie waren vor der Ankunft der Uhus bestellt, geliefert und ordnungsgemäß eingelagert, wie meine Anfrage deutlich macht. Lies den ersten Teil noch mal, vielleicht wird's dann klarer, was ich - bedingt durch die widersprüchlichen Aussagen der ehemaligen Uhuhalter genau wissen wollte!
    3. Mein Veterinäramt hat mir ganz klar die Auskunft gegeben, dass ich weder eine Genehmigung benötige, um mir die Tiere liefern zu lassen, noch sie in einer getrennten Kühleinheit aufbewahren muss (was wir aber trotzdem tun)! Die Anfrage hatte ich gestellt, weil ich eine andere Kenntnis der Sachlage hatte.
    4. Ich rege mich nicht auf, habe mich nur über deine Unterstellungen geärgert. Da ich jedoch die einzige bin, die sich ärgert, lasse ich's in Zukunft!

    Hilfreich im Forum - auch für die, die hier lesen - wären sachliche und kompetente Beiträge. Es wäre nett, wenn du andere an deiner Kompetenz durch sachliche Beiträge, Links oder Hinweise teilhaben lassen würdest, statt Zeit mit falschen Interpretationen zu verschwenden.
    In der Hoffnung auf weitere Tipps, auch von dir
    LG
    Susanne
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Regalis

    Regalis Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo Susanne,

    ich will dir nichr an Bein pi.... aber ich vertrete die meinung das zur haltung von nacht- bzw. Taggreifen die Falknerprüfung verlangt werden müßte 8 ich schilderte dir ja beireits wie oft ich mit " Liebhabern" anstoße wenn ich samt Veterinäramt dort antanze und die Vögel beschlagnahmt werden, obwohl die Halter ja jede Menge Ahnung haben und bestimmt keine Scheine benötigen!!!???.
    Fakt ist aber an meinen Ausführungen definitiv die Sache mit dem Veterinäramt.
    Dieses Schreiben was ich meinte heißt " Genehmigung zur Verfütterung von Tierkörpern".
    Dieses Schreiben berechtigt dich nach § 8 Abs. 4 des Tierkörperbeseitungsgesetzes tote Tiere ( Küken, Tauben,Kanin usw.) überhaupt zu transportieren und in getrennt von nahrungsmitteln aufgestellten Kühltruhen aufzubewahren.
    Solltest du Küken holen und die Polizei hält dich an solltest du ein solches Scheiben vorzeigen können sonst könnte es Schwierigkeiten geben.
    Da das definitiv in den Bereich des Veterinäramtes fällt und dein Veterinär angeblich keine Kenntnis davon hat verstehe ich die Welt nicht mehr denn das ist Bundesgesetz und hat nichts mit Ländersachen oder unterschiedlichen Auslegegungen zutun.
    Nochmal eins ganz kurz.
    Ich interessieren mich seit über 20 Jahren für Greif egal ob Tag oder Nacht, da ich merkte das das Hobby mich wirklich fanziniert habe ich den finanziellen Druck und auch den körperlichen Druck auf mich genommen um die Scheine zu machen, nicht unbedingt für mich sondern das ich gerade wenn estwas passiert weiß wovon ich spreche, ich denke das bin ich meinen Tieren schuldig ,das kann jeder sehen wie er will aber ich sehe es nunmal so und finde schon es ( wenns nach mir ginge) auch genau so in ganz Deutschland gesehen werden soll, denn die meisten " Tierliebhaber" sehen eben nicht die Tiere die zu mir gebracht werden und die ich dann einschläfern lassen kann,ich finde das sollten wir den Tieren nicht antun ( aber auch das kann jeder sehen wie er will).
    Gruß
    Marco
     
  15. eric

    eric Guest

    Regalis,ich verstehdich ja voll und ganz. Aber auf den Verschiedenen Aemtern gibts halt manchmal auch schräge Vögel. Bin ja zwar aus der Schweiz. Beim regelmäsigen Besuch des Veterinäramtes zur Verlängerung der Haltebewilligung, durfte ich doch tatsächlich feststellen, dass ihnen unsere Richtlinien zur Haltung von Greifvogelpfleglingen gänzlich unbekannt waren. Hab ihnen dann mal ein Exemplar davon gezeigt :D
    Dass die entsprechenden Scheine Pflicht sind ,sollte eigentlich auch klar sein. Auch wenn man nicht mit den Vögeln beizt. Ein wenig Weiterbildung ist ja ohnehin nicht schlecht.
     
Thema: Ernährung von Uhus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. WAS ESSEN UHUS

    ,
  2. was uhus fressen

    ,
  3. ernährung uhu

    ,
  4. was fressen uhu,
  5. uhu ernährung
Die Seite wird geladen...

Ernährung von Uhus - Ähnliche Themen

  1. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...
  2. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  3. Gewicht und Ernährung

    Gewicht und Ernährung: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  4. Pfirsichkoepfchen Ernährung

    Pfirsichkoepfchen Ernährung: Hallo ,hat einer von euch eine umfangreiche Futter Liste für Pfirsichkoepfchen?
  5. Ernährung während der Mauser

    Ernährung während der Mauser: Meine Kanarienvögel mausern, kein Drama. ;) Nun habe ich zur Unterstützung einige Fragen an die Kanarienhalter. Ich habe gelesen, dass...