Erstaunliches über Papageienhaltung in einem älterem Buch

Diskutiere Erstaunliches über Papageienhaltung in einem älterem Buch im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Kennt jemand vielleicht noch diese "Domino-Bücher"? Das sind so Bücher, meistens Sachbücher, die früher (so 70er Jahre) anscheindend in Reihe...

  1. Julita

    Julita Guest

    Kennt jemand vielleicht noch diese "Domino-Bücher"? Das sind so Bücher, meistens Sachbücher, die früher (so 70er Jahre) anscheindend in Reihe rauskamen, sind eher an Jugendliche gerichtet vom "Domino-Verein zur Förderung wertvollen Jugendschriftums" :D
    Ich habe hier noch einige herumzuliegen, die waren mal von meiner Mutter oder Tante. Neulich beim Ausmisten des Bücherschranks fiel mir eines davon in die Hände: "Wenn Tiere reden - Verständigung und Signale in der Tierwelt". Erscheinungsdatum 1971. Beim Durchblättern bin ich auf folgende Stelle gestossen:

    "Papageien sind begehrte Hausfrende, und zwar wegen ihrer exotischen Buntheit, sicher aber vor dallem deshalb, weil wir dei "sprechenden" Vögel besonders vergnüglich finden.
    Diesem "Sprechen", das neben den Papageien auch die Rabenvögel und einige andere Vögel beherrschen, liegt eine erstaunliche Nachahmungsfähigkeit zugrunde. (...) Die zahmen Vögel aber entwickeln sicher infolge des Fehlens normaler Betätigungsmöglichkeiten ihre Sprachbegabung. Da sie, wie es in der Verhaltensforschung heisst, auf Menschen "geprägt" sind, schnappen sie verschiedene menschliche Wörter, ja sogar ganze Sätze auf und bauen diese in ihr Geplapper ein. (...)
    Die Einzelhaltung von Papageien - zu diesen gehören auch die kleinen Wellensittiche - ist eine grobe Tierquälerei. Die ausgesprochenen Gesellschaftsvögel leiden unter Einsamkeit. Gerade dann, wenn wir den Vogel plappernd auf und ab trippeln sehen, ist er nicht vergnügt, sondern höcht unglücklich. Der Einzelvogel balzt nämlich seinen menschlichen Gefährten an, was für das Tier im Endziel natürlich erfolglos und Enttäuchend sein muss. Wenn man auch weiss, das in Gemeinschaft lebende Vögel weniger menschliche Wörter nachplappern, so sollte man sie doch grundsätzlich nur paarweise halten."

    Erstaunlich für ein Buch das vor mehr als 30 Jahren erschienen ist, oder? Das könnte glatt hier aus dem Forum stammen :jaaa: Wenn man bedenkt das Jahre später immer noch in 90% der Vogelratgeber stand Einzelhaltung wäre ok... (und immer noch Bücher herauskommen die das behaupten) :(

    LG, Julia :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Julia,
    das ist in der Tat erstaunlich. Ich habe meine erste Amazone vor 15 Jahren gekauft und wenn ich mir vorstelle, wie wenig man damals noch über Papageienhaltung wusste. Umso erstaunlicher finde ich die Aussagen in diesem Buch.
    Viele Grüsse
    Barbara & die Amazonen :0-
     
  4. Motte

    Motte Guest

    Warscheinlich wusste man das schon vor fünfzig oder mehr Jahren. Warum trotzdem so "nützliche "kleine Ratgeber mit Aufforderung zur Einzelhaltung und der gleichen rauskommen? Ganz einfach. Man schreibt was die Leute lesen wollen, ganz einfach. Die immer noch stark verbreitete unzureichende Haltung von Vögeln, verlangt sozusagen nach solcher Literatur. Die Mehrzahl aller Wellihalter halten einen Einzelvogel. Sie wollen es auch nicht anders. Sie halten die Tiere nicht um ihrerselbstwillen, sondern weil sie plappernde anhängliche Spielzeuge wollen. Und wenn sie dann die Wahl zwischen zwei Wellibüchern haben, wählen sie natürlich das, welches ihren Vorstellungen entspricht. Und wenn man sich nun fragt warum vogelkundige Autoren SOLCHE Bücher schreiben, der kann sich auch fragen wozu es das ganze andere nutzlose Zeugs für Tiere gibt, warum HZ im großen Stil durchgeführt werden usw, usv.

    Es läuft alles auf das selbe raus. Der Handel mit Tieren und all dem Klimbim der da nachzieht, ist ein Geschäft.
     
  5. Utena

    Utena Guest

    Hallo Julita!
    Ja wirklich ertaunlich, und trotzdem ist in den nächsten Jahren so viel Schrott an Büchern (nicht alle!!) auf den Markt gekommen .
    Wie Motte schon schrieb, entsprach wohl leider nicht den Ansprüchen der Leser, sehr schade!
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Erstaunliches über Papageienhaltung in einem älterem Buch

Die Seite wird geladen...

Erstaunliches über Papageienhaltung in einem älterem Buch - Ähnliche Themen

  1. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  2. Suche ältere Bundesringe

    Suche ältere Bundesringe: HALLO Ich bin auf der Suche nach älteren Bundesringen und zwar 15er zweimal 2014 und einmal 2015 Weil 3 meiner Tiere nicht beringt sind und um den...
  3. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  4. Suche einen Älteren Kongograupapagei

    Suche einen Älteren Kongograupapagei: Hallo Ich suche für unsere Graupapageihenne einen Partner Ihr alter ist 22 Jahre und sie ist ein Wildfang Ihr Partner ist Anfang August...
  5. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...