Erziehung von Papageien

Diskutiere Erziehung von Papageien im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo, einige von euch kennen vielleicht schon die AG Vogel und ich Wir haben eine Bitte: 2 Forenmitglieder arbeiten an einem Artikel zur...

  1. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,

    einige von euch kennen vielleicht schon die AG Vogel und ich
    Wir haben eine Bitte: 2 Forenmitglieder arbeiten an einem Artikel zur "Erziehung von Papageien". Diese Arbeit soll natürlich auf eine möglichst breite Basis gestellt werden, denn Papagei ist nicht gleich Papagei, es könnte auch bei der Erziehung artspezifische Unterschiede geben.
    Vielleicht hat der eine oder andere Lust, daran mitzuwirken, dann schaut bitte mal hier (pdf-Datei) rein.

    Übrigens: wer eine eigene HP betreibt, kann diese Infoblätter auch dort zum Download anbieten!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo Leute!
    Ich möchte diesen Thread noch einmal nach oben schieben und euch bitten eure Meinung und Erfahrung zu schreiben.
    Was meint ihr zur Erziehung?Kann man Papageien erziehen?Wenn ja wie?Oder sollte man es lassen?Wir haben schon ein bischen zusammen getragen und müssen es noch "in Form" bringen,würden aber gerne noch die Meinungen von anderen einfließen lassen.
    Wäre echt schön wenn ihr euch ein bischen Zeit nehmen würdet.
    Danke,BEA
     
  4. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo!

    Nach meine meinung und erffahrung papageien kann sich erzihen lassen, und, für die jenige das mit papageien ihre leben teilen in die wohnung, müssen die bestimmt "regeln" lernen.

    Diese "regeln_erzihung" ist notwendig für eine gute zusammen leben und in erste linee die papagein besser zu schutzen von gefahren in unsere hause.

    Clicker-training ist eine hilfe aber auch ohne kann mann die intelligente papageine bei bringen nicht am elecktrich kabeln zu knabbern, hemdknopfe und andere in ruhe zu lassen (sehr geferlich wenn die geschlucht werden oder, noch geferlicher, wenn die knopfe gebrochen durch biss sind und mit scharfe kanten geschlucht. Kuche und badezimmer für papageien tabü, sollten niemals die geier rein gehen wenn alleine sind.

    Natürlich gibt andere dinge das mann beibringen kann wie stubenrein oder vorsichtig sein und nicht so kräfttig mit kralle umgehen wenn die auf unsere nacht haut sitzen.

    Unsere hunde müssen auch bestimmte dinge lernen für eine bessere und sichere zusammen leben, und wenn die geier frei in die wohnung sich bewegen ,sollten auch erzihen werden (versuchen).

    Wir wollen nicht das der hund auf besucher spring, bellt oder mit zähne droht, genau so wenn besucher kommen sollten sich nicht bedroht füllel wenn eine grösse papagei da ist....natürlich die besucher sollten sich auch gut benehmen und das tier in ruhe lassen.....

    Das ist nur meine meinung....

    Ciao
    Mario&company
     
  5. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo Mario!
    Danke das du geantwortet hast!Kannst du auch noch ein bischen schreiben wie du den Aras das beigebracht hast!Clickertraining ist das ein und wie machst du es noch?Werden deine Vögel bestraft?Was hälst du von Strafen allgemein?Wir möchten gerne auch einige Tips geben wie man in bestimmten Situationen (z.B.Beißen) reagieren kann/sollte.Hast du Lust dazu noch etwas zu schreiben?
    Lieben Dank,BEA
     
  6. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Bea und alle

    Ja, klahr versuche ich mit meine deutsch.....

    Natürlich meine tiere werden auch "bestrafen" nur das ich unter strafen verstehe KEINE schläge, KEINE schnabel schutteln bis zu gehirnerschutterung,
    oder sonst was.

    Ich arbeite nur mit positiv besterkung, lekkerli, und streichleinheit.

    Meine tiere kennen sehr gut meine "gesicht ausdrück" und genau wie ich ihre körpesprache. Sie zu verstehen ohne worte ist, nach meine meinung und erffahrung,ist sehr wichttig, mann brauch nicht zu brullen oder die ruhe zu verlieren.

    Natürlich manschmal bin sauer, aber dann lieber nehme ich eine pause, statt weiter abgenervt zu machen, weil dann funzioniert garnichts mehr.

    Klein beispiel: Papagei beisst= sofort weg gehen, papageie alleine gelassen in seine käfig. Paar minute später= wieder kontackt dürch stimmen aufnehmen, zu papageie gehen und wieder probieren so lange das er nichts mehr beisst, dann sofort belohnung.

    Wenn ich sehe (durch körpersprache) das er eine schlächttag hatt, dann lasse ich ihn lieber in ruhe.

    Das problem ist, das manche leute wollen alles sofort haben....(ich war früher auch manschmal so) und vergessen dabei das mann hatt eine leben lange zu teilen mit eine papagei, was jezt nicht gelernt wird, dann brauch etwas mehr zeit, aber wird auch gelernt. Das problem ist, das die leute mit der zeit verlieren ihre gedult.......und haben keine(weniger) interesse.

    Hoffe habe geschafft ich richttig mich zu auszudrücken, sonst bitte fragen;-)

    Schöne erste adwent wünschen euch
    Mario&comapny
     
  7. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    lieber mario,

    das hast du sogar sehr schön geschrieben!

    dass halter und vogel miteinander auskommen, ist ein prozeß in dem beide lernen müssen. habe das gleiche an mir beobachtet wie du an dir, mario: früher hatte ich weniger geduld. aber die vögel haben mich gelassener gemacht.

    und dass du ihre körpersprache kennst und sie deine, ist eine sache, die ich bei meinen auch beobachte. deshalb gibt es fälle, in denen mir was passiert, was für die vögel unangenehm ist (gestern etwa sind die äste des neuen kletterbaum an der voli entlanggescheppert), in denen sie aber wohl erkennen, dass das aus versehen passiert ist. wenn ich mich gestern vor die voli gestellt hätte, und mit einem stock dagegengeballert hätte, wäre das ganz sich nicht so entspannt aufgenommen worden.

    umgekehrt merke ich auch, dass sie manchmal unabsichtlich was runterwerfen oder kaputtmachen (denn "bewußtes" schreddern kann man erkennen, denke ich) und mich dann erschrocken angucken, ob ich mich aufrege. da sie oft erschrockener sind als ich, tröste ich da nur.

    viele grüße und einen schönen 1. advent
    stefan
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Erziehung von Papageien
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wer kann meinen Papagei erziehen

Die Seite wird geladen...

Erziehung von Papageien - Ähnliche Themen

  1. Papagei aus Bosnien

    Papagei aus Bosnien: Hallo, ich habe eine Frage und hoffe, dass jemand mir helfen kann. Ich werde dieses Jahr nach Deutschland kommen. Ich habe einen Papagei,...
  2. Hormonspritze für Mohrenkopf?

    Hormonspritze für Mohrenkopf?: Hallo! Vor ca. einem Monat zog mein Mohrenkopf Finn bei mir ein. Wegen schlechten Erfahrungen mit Artgenossen (sie wurde fast komplett kahl um...
  3. Haltung, Pflege und Erziehung: Bin "neu" und suche den Austausch

    Haltung, Pflege und Erziehung: Bin "neu" und suche den Austausch: Ein freundliches Hallo! Ich bin seit einiger Zeit passives Mitglied im Vogelforum und lese aufmerksam die vielen interessanten, bzw. auch...
  4. Welcher Vogel "passt" zu mir?

    Welcher Vogel "passt" zu mir?: Hey! Ich bin neu hier, nehmt mir Fehler bitte nicht allzu übel. Ich spiele schon seit langem mit dem Gedanken, mir Vögel anzuschaffen. Bis jetzt...
  5. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...