Essen vom Tisch

Diskutiere Essen vom Tisch im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, hätte gerne mal gewußt wie das mit euren Grauen ist beim Frühstück oder Abendessen.Unser Mogli wartet gespannt bis der Tisch...

  1. Kirsten08

    Kirsten08 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Eifel Nähe Nürburgring
    Hallo zusammen,
    hätte gerne mal gewußt wie das mit euren Grauen ist beim Frühstück oder Abendessen.Unser Mogli wartet gespannt bis der Tisch gedeckt ist stellt sich auf mein Teller und wenn ich dann in mein Brötchen beiße,beißt er auch von der anderen Seite rein am liebsten wenn Fleischwurst drauf ist,natürlich in Maßen also nur eine kleine Ecke.Was mir aber aufgefallen ist das er ganz scharf auf Butter ist.Darf er die überhaupt fressen natürlich kein ganzes Päckchen.Beim Mittagessen lasse ich ihn gar nicht erst raus weil er sich dann in den Teller stellen will zum futtern,und das könnte etwas heiße Füße geben.Wäre schön zu wissen wie ihr das mit euren Geiern haltet.
    Gruß Kirsten:zwinker:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    bei uns wird nur ohne anhang gegessen sonst kommst eh nicht zum ersten biss.......:D :D

    ne ne mein essen ist mir heilig......außerdem sollte man prinzipiell nix vom tisch geben......
     
  4. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu Kirsten,

    also vom Tisch sollten die Geierleins nichts bekommen. Ich weiss das ist oft leichter gesagt als durchgesetzt.

    Meine Rosi war da auch so ein Kandidat. Sobald die merkte ich fange in der Küche an zu kochen war mit Voliere gehen nichts mehr, denn sie wollte ja was abhaben.

    Wir machen das jetzt immer so. Ab 16 Uhr ist die Voliere dicht, d.h. die Vögel können nicht mehr rein. Wasser haben sie in einem Napf am Freisitz.
    Kurz vor 18 Uhr fang ich an ganz laut und auffällig die Näpfe zu füllen und vorallem den Leckernapf.
    Dann wird die Voliere geöffnet und glaub mir so schnell kann man gar nicht schauen wie die Zwei drin sind. Und ich kann dann in aller Ruhe in der Küche anfangen.

    Bei den Geiern muss man mit allen Tricks arbeiten.

    Grüssle
    Corinna
     
  5. gabriela

    gabriela Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    hallo,den trick muss ich mir merken:D
    angela lässt sich von mir garnix sagen.aber wenn mein mann sagt: so nun geh mal rein...schwups ist sie im käfig.
    also angela bekommt immer sonntags ein kleines stückchen ei vom tisch.das wars aber auch.nun haben wir nicht das problem des rannfliegens an den tisch...vielleicht liegt es auch nur daran:p
    lg
    gaby
     
  6. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Ein Stückchen Ei, dagegen ist nichts einzuwenden, aber Butter und Wurst, wenns auch jedesmal nur winzige Bröckchen sind, dürfen nicht sein :nene:
    Salze und Fette tun Papageien nicht gut und wenn man bedenkt, wie klein doch ihr Körper im gegensatz zu dem unserigen ist, kann man sich ausrechnen, dass das was bei uns nen hohlen Zahn füllen würde, für son Papageienmagen udn Verdauungstrackt für ne Menge zum Verarbeiten ist -- also, nichts vom Tisch, ist auch Erziehungssache.

    Corinnas Trick finde ich da ganz gut und es gibt zu unserem Essen wirklich reichlich an Alternativen, die den Geiern zwischendurch in den Schnabel geschoben werden können.

    Sorry, wenn mein Beitrag etwas polternd wirkt -- ich hab halt eine Graue übernomen, die durch solche Fütterung total versaut, sprich Organkrank war (inzwischen auch daran verstorben) und die vorherigen Besitzer berichten heute noch, wie schön es doch war, wenn sie bei Tisch stets von allem probiert udn genascht hat.
     
  7. Erich_

    Erich_ Guest

    Da sieht man doch mal wieder, es kommt auf die Lebensumstände an. Keas sind wild auf Butter, weil sie sie brauchen, aber die habens ja auch kalt und ne RIIIIIESEN "Voliere" ;)
     
  8. tina_267

    tina_267 Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe von wolfsburg
    :D ja, ja, am anfang war das bei uns auch so, doch nach den schissen auf dem tisch hat es uns gereicht und jetzt ist der käfig zu wenn wir essen. sie bekommen aber frühstücksei in den käfig und sind damit zufrieden. ist denke ich eine gewohnheitssache. und so schnell kann man wirklich nicht zufassen wie sie sich alles in den schnabel schieben... lg
     
  9. Lucy2004

    Lucy2004 und Paul2007

    Dabei seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Wie schaut das denn mit Brötchen aus?! Dürfen die Brötchen knabbern?!

    Lucy steht total auf Brötchen, aber ohne Belag ...
    Die werden bei uns immer schwesterlich geteilt - eine Hälfte Betty und die andere Hälfte Lucy.
     
  10. schn@ppi

    schn@ppi Guest

    Huhu..:)

    Wir haben zwar keine Grauen aber auch 2 deren Lieblingsbeschäftigung ist am Ambrotstisch mit zu sitzen.
    Wir haben das ganze so gelöst das die beiden einen extra Teller haben auf dem dann zB eine halbe Kartoffel oder ein paar Nudeln (ungesalzen) liegen dazu evtl mal ein Stück harter Brotkanten, Zwieback, und Obst.
    Als Leckerlie gibt es ein Stück Wallnuss.
    Seit dem sitzen die beiden auf den Stuhllehnen und lassen sich füttern. :D
    Unsere Teller werden verschont und wir haben nach dem essen mehr Krümel und anderes im Nacken als im Bauch aber was macht man nicht alles :D

    LG Yvonne
     
  11. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Nur so als Anmerkung: Graue sind keine Amazonen, sondern in Freiheit tatsächlich an besonders fetthaltige Nahrung (Ölpalmenfrüchte stellen vielerorts den Hauptteil der Ernährung) angepasst.
    Nun ist in menschlicher Obhut der Energieverbrauch der Tiere im Vergleich zum Freiland natürlich erheblich reduziert. Trotzdem sollte man sie nicht so fettarm ernähren, wie zb Amazonen.
    Ein kleines Zipfelchen Wurst, ein Stückchen Fetter Käse etwas Butter o.ä darf daher durchaus in Maßen gereicht werden.
    Wichtiger ist es darauf zu achten, keine merklich salzig schmeckenden Speisen zu geben. Fleischwurst ist heir aber auch noch tolerabel. Wurst und Käse sollten vor allem deshalb begrenzt werden, da der hohe Proteingehalt auf Dauer die Nieren schädigt.
    Aber ein würfelgroßes Stück Käse oder Fleischwurst, ein mit Butter beschmierter Brotkrumen so einmal die Woche...all das erhöht IMHO eher sinnvoll die Vielfalt der gesunden Ernährung.
    Trotzdem sollte man die Grauen nicht an der Mahleit teilnehmen lassen. Sie werden sich nämlich nie mehr davon abbringen lassen, energisch ihren Teil zu fordern und dabei vielleicht auch mal wirklich ungesundes erbeuten.
    Unsere haben wir so weit, dass sie von Fremden keinerlei Nahrung mehr aus der Hand nehmen und von uns selbiges nur im Käfig tun. Das tut der gegenseitigen Freundschaft keinerlei Abbruch, erleichtert aber das Zusammenleben ungemein.
     
  12. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    unsere Beiden sind auch im Käfig, wenn wir Essen (das ist fast sowieso die einzige Zeit zu der sie im Käfig sind). Anders macht es einfach überhaupt keinen Sinn, weil wir dann einfach nicht zum essen kämen bzw. hinterher alles wie ein absoluter Saustall aussieht.
    Ich bin auch nicht erpicht darauf, dass die Grauen bei uns an der Wurst oder dem Käse nagen.
    Wir frühstücken aber mittlerweile bei ihnen im Wohnzimmer und zeitgleich bekommen sie auch immer ihr Futter oder ein Leckerchen, damit es ein gemeinsames Mahl gibt. Das lieben sie und sind dann auch immer ganz friedlich.
    Wenn wir Kartoffeln, Ei oder Nudeln kochen, dann bekommen sie natürlich auch immer etwas ab, aber nur in ihren eigenen Napf.
    Alles andere wäre mit zu unhygienisch, denn ich muss sie einfach nicht in meinem Teller stehen haben.
    Liebe Grüße
    Kati
     
  13. Yvonne W.

    Yvonne W. Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41061
    Hallo,

    ich mache das auch immer so das die Grauen im Käfig sind während wir Essen. Wenn wir essen haben die eigentlich auch immer was im Napf, Kartoffeln, Nudeln, Reis.....mal auch Quark oder ein kleines Stück Käse etc.
    Das klappt eigentlich ganz gut.
    Mittlerweile ist das aber auch so das die alle von Fremden keine Nahrung oder Lecker egal was das ist sogar Erdnüsse von Ültje nicht mehr annehmen! Am liebsten wird im Käfig gefuttert und ich finde das sehr angenehm. :zustimm:
    Dann kann der Putzlappen auch mal Pause machen! Sogar Hipp Glässchen oder Brei oder Quark gebe ich nur noch im Käfig. Und das klappt auch prima, wenn die mal draußen sind und ich mache die Näpfe fertig dann fliegen die schon zu der Voli und warten auf Einlass oder sitzen schon in Position :D

    LG
    Yvonne
     
  14. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das ist wohl wahr :) .
    Jedoch halte ich die verschiedenen Nusssorten da als Alternative für wesendlich geeigneter als Wurst und Käse ;). Man sollte nur darauf achten, dass man die Nüsse ohne Schale und in guter Qualität kauft, die für den menschlichen Verzehr gedacht sind. Ich kauf meine Haslenüsse, Wahlnüsse usw z.B. gut verpackt bei Aldi und Co.
    Ich persönlich gebe unseren Grauen keinen Käse oder Wurst.
    Zum einen ist in beiden auch etwas Salz enthalten, was für die Vogelnieren auf Dauer nicht so gesund ist und zum zweiten enthält Käse auch Laktose, die leicht zu Verdauungsproblemen bei Vögel führen kann, da die meisten Vögel keine Laktose verdauen können, weil ihnen das Enzym dazu fehlt :zwinker:.
    An Milchprodukten gibt es bei uns deshalb höchstens Magerquark, der kaum Laktose enthält oder mageren Naturjoghurt minus L , wo gar keine Laktose drin enthalten ist.
    Aber auch hier wie bei allen Eiweißquellen bitte sparsam sein und höchstens einmal pro Woche geben ;) .
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo!

    Ich bin zwar keine Metzgerin, bin aber der Meinung, daß in Fleischwurst schon sehr viel Salz ist. Sonst würde die Wurst ziemlich fad schmecken. Aber vielleicht gibt es hier einen Fachmann oder eine Fachfrau, die uns aufklären kann.

    Elvis muß immer in seinen Käfig wenn wir essen, alles andere ist uns zu stressig. Nicht nur, daß er von unseren Tellern was klauen möchte, auch die Verpackungen auf dem Frühstückstisch bleiben von ihm nicht verschont. Da wird mal locker der Deckel auf dem Rama-Becher gelocht. Wenn wir etwas essen, was er auch haben darf, bekommt er es dann im Käfig. Alles andere wäre auch eine große Sauerei.
     
  17. Kirsten08

    Kirsten08 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Eifel Nähe Nürburgring
    Hallo,
    mitlerweile halte ich es so das wenn wir alle am Tisch sitzen und essen muß Mogli auch in seinen Käfig bekommt dann aber eine extra Kleinigkeit wenn ich schonmal alleine etwas esse darf er mir gesellschaft leisten und auch mal am Brötchen knabbern,dann stelle ich ihm ein extra Teller hin und er macht sich darüber her das klappt ganz gut.
    Gruß Kirsten
     
Thema:

Essen vom Tisch

Die Seite wird geladen...

Essen vom Tisch - Ähnliche Themen

  1. Urlaubsvertretung Vögelbetreuung in Essen gesucht

    Urlaubsvertretung Vögelbetreuung in Essen gesucht: Hallo, ich bekomme vom Tierschutz immer wieder kleine Wildvögel. Aber auch ich fahre einmal in den Urlaub. Zwar nur für eine Woche immer (wegen...
  2. Wellensittiche essen nicht

    Wellensittiche essen nicht: hallo, habe gestern meine zwei Wellensittiche (zwei Hähne) vom Züchter abgeholt, sie sind beide Ende April geschlüpft. Seit gestern Nachmittag...
  3. 45307 Essen Wellensittich-Hahn, Alter unbekannt

    45307 Essen Wellensittich-Hahn, Alter unbekannt: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: ein gelber Wellensittichhahn, - der sich über einen neuen Besitzer...
  4. Mein Ara isst nur Banane

    Mein Ara isst nur Banane: hallo zusammen, Ich wollte mal eure Meinung dazu hören. Unser ara Weibchen ist 8 Monate alt und wir haben selber die Futter Umstellung von Brei zu...
  5. Küken (7 Wochen) bettelt immer noch nach Essen

    Küken (7 Wochen) bettelt immer noch nach Essen: Hey, mein eines Sperlipaar hat vor 7 Wochen 2 Küken bekommen. Das weibliche Küken ist jetzt auch schon 7 Wochen alt und bettelt noch immer nach...