Fasanenhaltung in Stadtnähe

Diskutiere Fasanenhaltung in Stadtnähe im Fasane Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo, aus beruflichen gründen werde ich kommendes jahr wol nach hannover ziehn müssen. aber natürlich nur mit meinen fasanen und tauben. mein...

  1. #1 webgirl87, 29.07.2007
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    Hallo,

    aus beruflichen gründen werde ich kommendes jahr wol nach hannover ziehn müssen.
    aber natürlich nur mit meinen fasanen und tauben. mein besonderes hobby will ich nicht aufgeben. ich bin auf einem bauernhof aufgewachsen und liebe die natur und das land. und wenn ich das alles aufgeben muss und nichtmal mehr tiere halten kann wäre das absolut furchtbar für mich. dann hab ich nichts mehr.
    mein freund hat dort noch ein ein großes grundstück. 5000m².
    ziemlich zugewuchert. große bäume und farn sowie brennesseln wachsen überall. es wurde seit vielen jahren nicht genutzt. leider haben irgentwelche bauern haben dort schrott abgeladen.
    es liegt ziemlich auserhalb wo man nur mit dem auto hinkommt.
    also am platz fehlt es nicht aber ich weis nicht ob das wirklich sicher ist. wenn die leute da schon einbrechen um schrott da abzuladen.
    das kann man zwar mit einem schloss sichern aber wer weis villeicht bricht das dann jemand auf.
    hab da etwas sorgen das da jemand unheil anrichten könnte weil in der nähe keine häuser sind. das liegt total im wald. also jeder könnte da hin und irgentwie einbrechen und den tieren etwas antun oder sie mitnehmen.

    oder gibt es villeicht zuchtvereine wo man seine voliere dazustellen kann?
    ich hab im internet gesucht aber leider nichts finden können.

    danke für eure hilfe

    jasmin
     
  2. #2 webgirl87, 12.08.2007
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    hallo,

    hey habt ihr alle kein plan?
    ich suche sowas wie einen zuchtverein der volieren zur verfügung stellt.
    hat jemand erfahrung mit sowas oder schonmal gesehn?

    Gruss Jasmin
     
  3. #3 Geflügelmuzze, 12.08.2007
    Geflügelmuzze

    Geflügelmuzze Stammmitglied

    Dabei seit:
    17.10.2005
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwabenländle
    Hi Jasmin,

    wie wär´s wenn du mal nach einem Kleintierzuchtverein dort in der Nähe suchst? Die haben dort doch bestimmt mehrere Kleintierzüchtervereine mit Anlagen in der näheren Umgebung.

    Gruß Matze
     
  4. Sagany

    Sagany Guest

    Hallo Jasmin,
    Lese gerade deinen Beitrag hier. Hattest via email ja sowas in der Art schon einmal erwähnt und muss nun hier mal darauf eingehen,denn es erinnert mich doch sehr an meine persönliche Situation vor kurzem.

    Wie du weisst wohne ich in der Großstadt. Hier sind natürlich alle Grundstücke sau teuer, egal wie klein sie sind.

    Meine Vorstellung war ein kleines Grundstück ab 300 m² in einem ruhigerem Stadtteil zB. im Gewerbegebiet damit ich wieder Vögel halten kann (Tauben, Pfaue, Hühner)

    Tatsächlich wurde ich fündig, ein kleines ehemaliges Gartengrundstück, 500 m² groß, mit Wasseranschluss und Stromanschluss (Darauf musst du achten denn letzten endes benötigst du ja Wasser zum reinigen und zum Tränken und Strom für eventuelle Beleuchtungen oder Wärmequellen im Stall), befindlich inmitten vom Industriegebiet. Rundherum kein einziges Wohnhaus, nur riesige Gewerbsgelände mit Fabriken drauf, Testgelände, Schrottplatz usw.
    Auf dem Grundstück hätt ich also Pfaue halten können und es wäre niemand da gewesen der sich Tags oder Nachts über den Lärm beschweren hätte können.
    Doch einen Haken gab es an der Sache.
    In dem Gebiet halten sich Penner und vor allen Banden assozialer Jugentlicher auf.(Oder wie man die nennt)
    Ich erfuhr dass dort in der Gegend alles abgesichert sein muss. aus langeweille zerstören sie Dinge oder brennen Müllcontainer ab.
    Oder es wird von anderen Personen einfach Müll und Schrott dort abgeladen.
    Das Grundstück wovon ich spreche ist recht günstig zu haben. Der Grund dafür ist:
    1. Es befinden sich darauf Altlasten, das meiste davon Müll und grober Schrott der dort abgeladen wurde, so wie eine zerfallene Datsche.
    2. Es ist kein Bauland. Ich könnte als stall einen Bauwagen drauf stellen, aber keinen richtigen, festen Stall/Haus oder Voliere!

    Aber dennoch:
    Wenn ich es gekauft hätte dann wären horrende Kosten auf mich zu gekommen. Habe mir das mal erechnet.
    Damit keine Bekloppten auf das (ja nunmal recht einsam und abgelegene Grundstück) einbrechen und die Tiere misshandeln oder was auch immer, können.
    Hätte ich einen sehr sehr guten ,stabilen (Stahl), hohen Zaun um das Grundstück bauen lassen müssen. Dieser hätte zudem sehr tief eingeerdet werden müssen. allein der Zaun hätte mich im endefekt (Zusammen mit der Aufstellung) ca. 20.000€ gekostet. Ja, son normaler Maschendrahtzaun, den kannste da vergessen. Den ham die mit ner Zange in 10 min durch!!
    Und gerade und solchen einsamen und abgelegenen Gegenden wo sich langweillende Jugentliche rumtreiben ist mir das ja nichts mit solchen Tieren. Das ist für die ja nen gefundenes Fressen...
    Ich habe mir dann mal erechnet was ich hätte zahlen müssen für
    1. Zaun
    2. Säuberung (Entfernung der Altlasten usw.)
    3. Grundsteuer, Wasser, Strom (Ich weiss, ist das wenigste und eh selbst verständlich)
    4. Spezielle Stallung die mit dem Bestimmungen vereinbar gewesen wäre

    Tja da bin ich dann auf eine Summe gekommen die doch enorm war. Nicht nur dass ich das Geld nie im Leben gehabt hätte. Nein,das wäre es auch nicht wert gewesen. Dies überstieg bei weitem den eigentlichen Preis des Grundstückes (Der immer noch zu teuer war, aber eben Stadt...)

    Jasmin, das wird Dir nicht anders ergehen.
    Du wirst wohl zu dem selben Entschluss kommen wie ich, egal ob du ein Grundstück kaufst oder ihr euch das von deinem Freund zurecht macht. Aber du siehst, allein den Zaun kann man nicht bezahlen. (und der wäre bei 5000 qm auch wesentlich teurer als bei 500 qm)
    Wohnt man auf dem Grundstück ist das kein thema. dann ist man da und kann spinner vertreiben bzw. die trauen sich eher weniger da drauf wenn sie wissen da wohnt wer.
    aber liegt das grundstück einsam und abgelegen,dann würde ich es keinem tier welches ich liebe zumuten dort hausen zu müssen. zumindest nicht ohne einen ordentlichen zaun drum herum der wenigstens eine grundsicherheit bietet.

    und natürlich kommen dann noch dazu:
    habt ihr dort wasser und strom?
    denn sonst ist ja nix mit tiere versorgen...
    und ist es bauland? dürftet ihr da volieren errichten?

    ok man kann hühner und sicher auch fasane freilaufend halten auch tauben,(was ich ja vor hatte) dann braucht man nur nen stall. aber so weit ich weiss müssen deine fasane in einer voliere leben da sie sont abhauen??(weiss ich nicht, musst du wissen)

    also das mit den grundstück. das habe ich auf jeden fall schon lange wieder vergessen. das sind in der stadt nun mal andere verhältnisse als auf dem lande. (Damit meine ich: lande: eher friedlich und grundstückspreise sehr niedrig, also zwei punkte)

    es gibt nur noch eine variante die da bleibt:
    ein schrebergarten. da kann man in einen verein eintreten und mietet dort ein kleines grundstück was man nach vorschriften bewirtschaften und pflegen muss. aber da sind eigentlich nie tiere erlaubt. ich kenne da einige vereine und es sind lediglich goldfische erlaubt und manchmal darf man den hund mit bringen...weiss nicht ob es auch andere gibt. da musst du dich mal erkundigen.

    beim vogelzucht verein brauchst du es aber nicht zu versuchen.
    das sind alles privatleute und die sind froh dass sie ihre eigenen volieren mit ihren vögeln belegen können und haben zu 90 prozent selber kaum platz und wissen kaum wohin mit den tieren. da wird dir keiner ne voliere abgeben. wäre natürlich nett aber das macht keiner. es sei denn du kennst da jemanden seeehr gut und der will dir eben was gutes tuen...
     
  5. #5 webgirl87, 20.08.2007
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    hallo sagany,

    die befürchtung hatte ich leider auch. es gibt zu viele bekloppte agressive jungedliche denen es freude bereitet zu zerstören ist sogar hier im dorf nicht anderst die reissen blumen aus wenn die omas noch im garten sind, zerstören hütten, besaufen sich an jeder ecke, klauen gartenfiguren, und lassen hasen aus dem stall.
    und das in einem kleinen kuhdorf. :-(
    dank solchen leuten wird vielen leuten das hobby schwer gemacht. ich denke es gibt viele die in der stadt wohnen und gerne ziergeflügel halten würden aber die kosten sind zu hoch und die gefahr das jemand was kaputt macht ist leider enorm.
    was mir gerade eingefallen ist, wie du sagst es muss ja strom und wasseranschluss vorhanden sein, aber das ist es da garnicht. da hab ich leider garnicht dran gedacht. das ist ja das allerwichtigste.
    also das thema grundstück ist damit erledigt. es bleibt mir wol nichts anderes übrig als weiter zu suchen nach einem ktzv der villeicht doch eine voliere zur verfügung hätte.
    einfach verkaufen kann und will ich sie nicht. da sind mir meine tiere einfach zu wichtig. sie machen mich immer glücklich wenn ich sie seh und sie versorgen kann.
    ich bin eben kein stadtmensch und da kann man mich auch nicht dazu zwingen es zu werden. tiere sind und bleiben mir wichtier als die neuste mode.
    vielen aus der stadt intressiert nur party feiern und shoppen.
    das mag ich an wochenenden und mal im urlaub. aber das ist nichts im vergleich zu meinen tieren.
    mit solchen stumpfsinnigen sachen mit denen sich manche zufriedengeben geb ich mich leider nicht zufrieden. ich brauche eine sinnvolle beschäftigung.
    -fasanen und tauben-
     
  6. Sagany

    Sagany Guest

    naja am ende kannst du aber immer noch tiere in der wohnung halten. das kann man in der stadt ja noch. so sittiche oder ziertauben in einer voliere.
    also mir bleibt da auch nichts anderes .
    sonst musst du eben dort wohnen bleiben wo du jetzt bist wenn du die stadt eh doof findest und da hast du dann auch deine tiere oder eben du ziehst in die stadt aber musst auf fasane und tauben verzichten.

    ich war selber in zwei vogelzucht- vereinen mitglied gewesen. so volieren die von jeden benutzt werden oder gemietet werden können,das gibt es garnicht. jeder der da mitglied ist hat seine eigenen volieren ,auf seinen eigenen grundstück und die sind dann auch schon bereits besetzt mit seinen eigenen vögeln und wie ich aus erfahrung sagen muss,sogar meist überbesetzt.

    das einzige was bleibt wäre in einem gartenverein zu fragen. aber wie gesagt, das grundstück was du dort anmietest musst du anch vorgaben bewirtschaften. und wenn du eine voliere darauf errichten darfst haste mehr als nur glück. denn die aller meisten oder sagen wir fast alle, klein gartenvereine verbieten tiere prinzipiell!
     
Thema: Fasanenhaltung in Stadtnähe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fasanenhalltung

Die Seite wird geladen...

Fasanenhaltung in Stadtnähe - Ähnliche Themen

  1. Tipps und Fragen zur Goldfasanenhaltung...

    Tipps und Fragen zur Goldfasanenhaltung...: Hallo ihr alle, ich habe vor mir im Sommer goldfasane anzuschaffen. Was gibt es bei der Haltung von Goldfasanen zu beachten? Habt ihr...
  2. fasanenhaltung

    fasanenhaltung: hallo! wir halten auf unserer großen wiese hühner und enten. da ich fasanen so schön finde, dachte ich mir, ein pärchen dazu zu setzen. es...