Federfresser

Diskutiere Federfresser im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen! Ich nehme an,das Thema ist schon öfters angesprochen worden,aber ich hätte da noch eine frage.Mein Kongo Graupapagei (CHARLY)...

  1. olly

    olly Guest

    Hallo zusammen!
    Ich nehme an,das Thema ist schon öfters angesprochen worden,aber ich hätte da noch eine frage.Mein Kongo Graupapagei (CHARLY) frisst sich die roten Schwanzfedern ab.
    Er zupft zwar manchmal auch an den Schwung oder Bauchfedern
    aber Kahle stellen hat er keine.Wir waren schon bei einem Tierarzt in Leverkusen,Der zieht dann die restlichen Kiehle
    aus,die dann auch wieder nachwachsen bis sie wieder
    abgefressen werden.
    Charly ist zwei Jahre alt und sonst fit,er spricht sehr viel und hat auch seinen Freiflug, im Wohnzimmer.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. czehnder

    czehnder Ori, das Blumenmädchen

    Dabei seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Olly
    Schau mal beim Thema "Neuling braucht einen Rat" nach. Ich denke mir, dass Dein Vogel die gleichen Probleme hat. Einzelhaltung ist für Graupapageien absolut falsch. Du kannst dem Tier nie das geben, was es wirklich braucht.
    Christine
     
  4. pico

    pico Guest

    Hallo Olly,

    so traurig wie es sich leider anhört, aber Dein Grauer ist ein Rupfer bzw. Federbeißer und wird sich im Laufe der Zeit steigern, wenn nicht konkrete Abhilfe geschaffen wird.
    Federrupfen ist leider nicht auf Knopfdruck bzw. Medikamente abzustellen. Dafür müssen möglichst alle für in Frage kommenden Ursachen ausgeschlossen werden.
    Es gibt Vögel, die werden sich ein ganzes Leben lang immer wieder Rupfen auch wenn alle möglichen Ursachen beseitigt worden sind. Aber das sind in der Regel Ausnahmen, die auch in der freien Natur vorkommen können.
    Als aller erstes sollte die Frage der Ernährung geklärt sein.
    Federupfen kann eine ernährungsbedingte Ursache sein, die durch evtl. fehlende Mineralstoffe, Vitamine, Hormone usw. hervorgerufen werden. Auch können organische Probleme die Ursache sein. Das heißt nicht, das der Vogel unbedingt Krankheitszeichen zeigen muß. Organische Defizite können mit Hilfe von Blut- u. Kotuntersuchungen festgestellt werden.
    Was aber die häufigste Ursache des Federrupfen ist, wenn der Vogel keinen Partner hat.
    Wenn ich Dein Posting richtig interpretiert habe, hast Du einen Einzelvogel.
    Wir Menschen können uns noch soviel um unsere Tiere kümmern und ihnen dementsprechende Zuwendung geben. Aber einen Partner zum Kuscheln, Kraulen, Füttern können und sollen wir dem Tier nicht ersetzen.
    Ein Tier kann einem Menschen auch nicht den Partner ersetzen.
    Ein Vogelpartner ist in gewisser Weise immer parat. Ein Mensch nicht.
    Vögel die einen Partner haben sind glücklich und zufrieden, was sie letztendlich an uns Menschen weitergeben.
    Ich denke, das werden Dir die anderen Mitglieder auch bestätigen können.
     
  5. olly

    olly Guest

    Danke Dir Christine!
    Hatte ich auch schon vor,mir einen zweiten Grauen anzuschaffen.
    Aber dadurch das mein Charly so Putzmunter ist,so gut wie nie alleine ist,ausser mal beim Einkaufen und leider,laut Tierarzt,eine Ansteckende Krankheit (milben-Luftsack)hat,kommt das vorerst nicht in frage.Ich will den neuen nicht auch noch anstecken !
    Gruss OLLY!
     
  6. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.202
    Zustimmungen:
    126
    Ort:
    CH / am Bodensee
    aber da kann man doch sicher etwas dagegen tun! Gib mal bei "suchen" das ein, da waren schon mehr Beiträge, wenn ich mich nicht täusche.
    Karin
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Alfred Klein, 12. April 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo OLLY

    Also, Luftsackmilben können nicht das Problem sein, welches eine Vergesellschaftung verhindert.
    Falls Du keinen TA in der Nähe hast, welcher sich ein wenig auskennt, so poste es. Luftsackmilben sind innerhalb von drei Wochen erledigt.
     
  9. #7 Sittichmama, 12. April 2002
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Hallo Olly,

    wenn DU vom TA in Leverkusen sprichst, gehe ich davon aus, das es sich um Dr. Pieper handelt. Dann kannst Du auch sicher sein, das die Diagnose korrekt ist. Daher schließe ich mich den anderen an, das es sich in Deinem Fall um Rupfen aus Einsamkeit handelt.

    Ich würde Dir empfehlen, Dich mal mit Geiergitti (hier im Forum)oder mit dem Verein "Vögel in Not" in Verbindung zu setzen. Die können Dir mit Sicherheit bei der Gesellschaftung helfen.

    Nur würde ich nicht mehr allzu lange warten, da sich das Rupfen verschlimmern könnte.

    Also, helf Deinem Geier wieder ein glückliches Leben zu führen.

    Liebe Grüße

    Claudia
     
Thema: Federfresser
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kiehle von graupapgeien

Die Seite wird geladen...

Federfresser - Ähnliche Themen

  1. Federfresser?

    Federfresser?: Ich habe da mal ne Frage. Ich habe am letzten WE ein paar Spitzschwanzamadinen in eine größere Voliere umgesetzt. Am Montag habe ich das erste...
  2. HILFE! Federfressen

    HILFE! Federfressen: Hallo, vorab, ich kenne mich nicht wirklich mit Vögeln aus, dass sind die Tiere von meinem Mann der leider schon länger im Krankenhaus ist....
  3. Federfressen

    Federfressen: Seruvs beisammen, ich hab mich seit vielen Jahren mal wieder für Mastenten (Mulard und Flugenten) anstelle von Mastgänse entschieden. Vor...
  4. Sind das Federfresser

    Sind das Federfresser: Hallo, habe wieder einmal eine Frage. Das Federkleid ist nicht mehr so schön und es hat viele kaputte Federn. Sind das Federfresser??