Federverlust bei Zebrafinken

Diskutiere Federverlust bei Zebrafinken im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, habe ein großes Problem mit meinen 9 Zebrafinken.Nachdem anfänglich nur ein Vogel die Federn (auch Schwungfedern)verlor, ziehen jetzt...

  1. #1 Schwatte, 3. Juli 2004
    Schwatte

    Schwatte Guest

    Hallo,
    habe ein großes Problem mit meinen 9 Zebrafinken.Nachdem anfänglich nur
    ein Vogel die Federn (auch Schwungfedern)verlor, ziehen jetzt alle anderen nach. Habe die Vögel bereits eine Woche lang mit "Exner"Ungezeifervernichtung besprüht und die Voilliere mit Hochdruckreiniger und auch "Exner" behandelt. Vom Futter her bekommen sie alles Nötige und Mögliche. Bin verzweifelt und weiss nicht weiter.
    Schwatte
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. vonni

    vonni Guest

    Herzlich willkommen erstmal :D

    Ist denn Parasitenbefall zu erkennen gewesen oder warum hast Du gesprüht? Wie muss ich mir den Verlust der Federn vorstellen? Richtig in Massen? Fallen sie aus oder rupfen die Vögel? Kratzen sie sich auffällig häufig oder zeigen andere Auffälligkeiten? Wie sieht´s mit einem TA-Besuch aus...?
     
  4. #3 Schwatte, 3. Juli 2004
    Schwatte

    Schwatte Guest

    Hallo Vonni,
    mir ist aufgefallen, dass die Vögel häufig hektisch mit dem Schnabel im Gefieder herumstochern und mit den Krallen kratzen. Mit einem Vogel, dem am schlimmsten betroffenen, war ich auch beim Tierarzt. Aber ich glaube , der hatte mehr Ahnung von Katzen und Hunden.Er hat dann einen Folikelstau diagnostiziert, aber die Ursache konnte er auch nicht genau benennen. Habe dann Vitamine und Aufbauelexier bekommen, hat aber auch nichts genützt.
    Als die anderen dann auch anfingen, habe ich Parasiten vermutet und alle vorsichtshalber eingesprüht. Ich wollte ihnen nämlich was Gutes tun, und habe immer Äste und Zweige aus den Wälder gesammelt und in die Volliere
    gehängt. Vielleicht habe ich mir da was "eingefangen". Die Feder sehen übrigens aus , als seien sie verklebt, bevor sie ausgehen. Es fängt im Nacken an und zieht sich dann über den ganzen Rücken.
    Gruss Schwatte
     
  5. #4 Alfred Klein, 3. Juli 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Also, ob die Ungeziefer haben bezweifle ich.
    Davon verliert kein Vogel die Federn und schon gar nicht in großen Mengen.
    Sind die Vögel denn flugunfähig geworden? Diese Frage stelle ich mir nur deshalb weil ich eigentlich was anderes vermute. Was das genau sein könnte weiß ich auch nicht aber durch Milben kommt kein Federverlust. Eher durch starke Temperaturschwankungen oder eventuell sogar Zugluft.
    Du solltest prüfen ob da eventuell was war, es kann durch äußere Einflüsse zu einer sehr starken Mauser gekommen sein. Meine Mausern momentan auch ziemlich stark, ich mache mir auch schon Gedanken. Allerdings habe ich mir die Federkiele angesehen und die sind alle leer so daß ein natürlicher Grund vorhanden ist. Wie sehen denn die verlorenen Schwung- und Schwanzfedern aus? Sind die Kiele leer oder noch gefüllt? Wenn sie leer sind dürfte sich das _Ganze durch eine "normale" Reaktion erklären lassen. Sind die Kiele noch gefüllt wüßte ich momentan auch nicht weiter.
     
  6. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Schwatte

    Hast Du viell. in einem anderem Forum zu dem Problem gefragt?
    Wenn ja ... im Sinne der Vögel auch mal reinschauen .
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Schwatte, 3. Juli 2004
    Schwatte

    Schwatte Guest

    Also ich bin überhaupt keine Fachfrau.Aber ich glaube, die Kiele sind leer. Ich glaube auch, dass nur mein "Tristan" die Schwungfedern verliert (er ist allerdings auf dem Rücken schon absolut kahl), bei den anderen sind es mehr die Unterfedern.
    Sie plustern sich oft auf und schütteln sich dann wie nach einem Bad.
    Allerdings kann es schon sein, dass sie "Zug" bekommen haben.Ich stelle sie bei schönem Wetter immer nach draußen. Allerdings nur, wenn die Temperaturen höher als 20 Grad sind. Kann allerdings nicht ausschließen, dass es mal windig im Käfig ist. Ich wäre schon beruhigt, wenn es keine Parasiten wären. Können denn die Tiere durch solche Schwankungen so gravierend das Gefieder verlieren und vor allem, juckt das denn so?
    Gruß Schwatte
     
  9. #7 Alfred Klein, 3. Juli 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Also, wenn die mal draußen sind und es geht der Wind so ist das keine Zugluft, das ist wieder was anderes.
    Aber ich habe eigentlich keine Erklärung für diesen merkwürdigen Federverlust. Natürlich ist es so daß das Exner Petguard so ziemlich rausgeworfenes Geld ist. Hatte mir das auch schon mal gekauft und habe keine Wirkung gemerkt. Wenn es also Milben sein sollten dann sind die durch das Exner nicht weggegangen. Aber irgendwie kommt mir das seltsam vor. Denn normalerweise verliert durch Milbenbefall kein Vogel seine Federn. Da muß irgendwas anderes dahinter stecken. Ich frage mich nur was das sein könnte. Ich denke mal daß Du irgendwie nicht um einen Tierarztbesuch herum kommen wirst.
     
Thema: Federverlust bei Zebrafinken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Zebrafink schwungfeder

    ,
  2. zebrafinken federverlust

Die Seite wird geladen...

Federverlust bei Zebrafinken - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinken Nachwuchs

    Zebrafinken Nachwuchs: Hallo liebe Vogelfreunde Ich hätte mal eine frage ich habe gestern Nachwuchs bekommen ein zebrafinken baby ist geschlüpft Hat sich auch bewegt...
  2. Zebrafinkenfutter

    Zebrafinkenfutter: Hallo! Ist diese Zusammensetzung zu empfehlen? :) Senegalhirse 48%; Plata Hirse 33%; Kanariensaat 8,5%; Mannahirse 6%; Rote Hirse 3%; Negersaat 1,5%
  3. Zebrafink ohne Augen ?

    Zebrafink ohne Augen ?: ich habe ein riesen Problem .. eins meiner Pärchen hat 6 Küken zur Welt gebracht und 3 davon verlassen bereits regelmäßig das Nest. Bei den...
  4. 3 Zebrafinken suchen neues Zuhause (Bergisches Land)

    3 Zebrafinken suchen neues Zuhause (Bergisches Land): Da ich im Januar für ein Jahr ins Ausland gehen werde, muss ich mich leider von meinen 3 Zebrafinken trennen. Horst-Günther ist ein Männchen und...
  5. Zebrafinken Farbschlag Poster

    Zebrafinken Farbschlag Poster: Guten tag, ich suche ein Poster wo Farbschläge mit Bildern abgedruckt sind. Hab zwar schon eins gesehen aber leider auf Englisch. Deutsch wäre...