Federverlust Kopf/Hals

Diskutiere Federverlust Kopf/Hals im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Wir haben unser Kanarienpärchen mit Ivoemc behandelt, da Robin Milben hatte, zwei Runden mussten wir machen, einmal 3x und nach ein paar Wochen...

  1. #1 Greenfinch, 12.05.2020
    Greenfinch

    Greenfinch Stammmitglied

    Dabei seit:
    17.02.2020
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Finnland
    Wir haben unser Kanarienpärchen mit Ivoemc behandelt, da Robin Milben hatte, zwei Runden mussten wir machen, einmal 3x und nach ein paar Wochen (weil die noch nicht weg waren) 4x. Nun hatte Robin ums Auge Federn gelassen, die inzwischen zurückgewachsen sind. Mari hat kurze Zeit später ebenso um beide Augen (nacheinander) Federn verloren und hat inzwischen um den Hals und am Kopf (kahle Stelle) ebenso die Federn verloren. Man sieht nun ihren ganzen Hals, ihr Kinn bis zum Schnabel. Nun hat sie eben geniest bzw so ein ähnliches Geräusch das sich rasch wiederholt von sich gegeben. Robin ist auch noch etwas passiv. Wir hatte gedacht dass sie vielleicht beide in die Mauser gegangen sind, weil die Nachtstunden etwas kurz waren (9 Stunden etwa) und es recht warm bei uns ist, aber das glaub ich jetzt nicht mehr ganz. Haben mit schwarzem Vorhang für Verdunkelung bis um 7:20 gesorgt inzwischen (Finnland, haben zur Zeit viele Sonnenstunden bereits was noch ärger wird), aber da sind sie dann trotzdem schon auf. Ins Bett gehts zwischen 8-9 normalerweise, da verdunkeln wir dann eben auch, ist aber ein Durchgangszimmer. Sie sitzen unter Tags nun vermehrt direkt unter der Vogellampe, wie im Solarium, ich denke das hat Robin auch geholfen dass die Federn zurückgekommen sind um sein Auge (die Augen beider haben nie getränt und auch die Nasenlöcher haben immer normal ausgesehen, haben bei der letzten Ivomecbehandlung auch beiden Augengel getropft). Sie haben in letzter Zeit auch vermehrt Guardian Angel (Vitaminmischung) bekommen und sie bekommen eine Körnermischung ohne Rübsen, Brokkoli, Apfel und Apfelessig ins Wasser. Sie baden sich beide jeden Tag öfter (mal ausgiebiger mal weniger). Er war jetzt vermehrt wieder aggressiv beim Schlafengehen, sie möcht immer bei ihm sein und er jagt sie davon (schlafen außerhalb des Käfigs auf einem Kork) Sie ist prinzipiell aktiver (auch jünger) aber hat in den letzten Tagen auch mal unter tags kurz geschlafen. Wir haben inzwischen auch diese Exner Parasiten Spray bekommen aber noch nicht angewendet, weil ich dachte, falls Mauser, wäre das nun unnötiger Stress. Nun ich weiß grad nicht in welche Richtung ich mit der Behandlung fortschreiten soll, denn ihre Federsituation scheint nicht besser zu werden sondern schlechter. Vielleicht doch Parasiten? Aber die Federn sind sauber, habe sie unter der Lupe angeschaut. Beide sind auch oft am 'Zucken' bzw Schnabelreiben.
     
  2. #2 Greenfinch, 12.05.2020
    Greenfinch

    Greenfinch Stammmitglied

    Dabei seit:
    17.02.2020
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Finnland
    Achja und sie hatten sicher beide die Milben, für welche nun auch Robin's Tochter behandelt wird, wir sind mit den Vorbesitzern in Kontakt und die haben sie (in einer anderen Stadt) zum Tierarzt gebracht, kriegt nun auch Ivomec. Das Weibchen mit welchem er damals zusammen war, war bald nach dem Brüten verstorben, und dann haben sie Robin hergegeben, ohne zu wissen dass er Milben hat. Also gehe ich davon aus dass sie Milben hatte, und somit er und die Tochter nun ebenso.
     
  3. #3 SamantaJosefine, 12.05.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    7.529
    Zustimmungen:
    4.523
    Ort:
    Langenhagen
    Hallo Greenfinch,
    du schreibst von Milbenbefall, jedoch weißt du nicht um welche Art von Milben es sich handelt, ich auch nicht.
    Ich würde dir raten, mal zu googlen und zwar alle Milbenarten welche ein Kanarienvogel bekommen kann.
    Da du die Parasiten am Vogel nicht siehst, kann es ebenso gut die rote sein, welche nur nachts die Tiere pisakt.
    Evt wären aussagekräfitge Fotos (Kopf-und Halsbereich) sehr hilfreich.
    Ich hoffe, dass von hier doch noch in irgend einer Form Hilfe kommt.
    LG
    SamJo
     
  4. #4 Greenfinch, 12.05.2020
    Greenfinch

    Greenfinch Stammmitglied

    Dabei seit:
    17.02.2020
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Finnland
    Wir haben uns sehr mit Milben auseinandergesetzt, ich meinte die Grabmilben. Wir haben auf die rote getestet und das war negativ. Danke..
     
  5. #5 Greenfinch, 12.05.2020
    Greenfinch

    Greenfinch Stammmitglied

    Dabei seit:
    17.02.2020
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Finnland
    Wir halten die ganze Umgebung sehr rein.
     
  6. #6 Greenfinch, 12.05.2020
    Greenfinch

    Greenfinch Stammmitglied

    Dabei seit:
    17.02.2020
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Finnland
  7. #7 SamantaJosefine, 12.05.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    7.529
    Zustimmungen:
    4.523
    Ort:
    Langenhagen
    Na, ein Glück.
    Davon bin ich überzeugt.
    Das ist ja wirklich krass, Vielleicht steht sie doch zu dunkel? Ich will nicht spekulieren, hier sind versierte Züchter.
    @1941heinrich kann dir sicher mehr dazu sagen.
     
    Greenfinch gefällt das.
  8. #8 Greenfinch, 12.05.2020
    Greenfinch

    Greenfinch Stammmitglied

    Dabei seit:
    17.02.2020
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Finnland
    Lieben Dank. Wir haben im Moment 2 Vogellampen hängen, eine direkt am Käfig und die andere an der Decke daneben wo auch der Sitzturm hängt. Dann ist da noch eine Tageslichtlampe aber jetzt im Sommer nicht in Verwendung, Ein großes Fenster gibt es auch im Wohnzimmer natürlich. Wir werden bald noch eine dritte Vogellampe auf der selben Raumseite aufhängen vielleicht lieber näher am Käfig.. Sie ist eigentlich eine ganz Taffe, also will sich nichts anmerken lassen und hasst es eingefangen zu werden, haben wir von einer Privatperson, da war sie in einem Transportkäfig! Furchtbarer Zustand war das.. wenigstens war sie noch jung, aber sie hat besser ausgeschaut wie wir sie bekommen haben. Sie ist ja auch recht zerfledert, obwohl sie sich beide viel Waschen.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  9. #9 SamantaJosefine, 12.05.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    7.529
    Zustimmungen:
    4.523
    Ort:
    Langenhagen
    Vielleicht ist es eine sehr extreme Mauser, man könnte sie mit Korvimin/Vapovit evt. unterstützen.
    Ich will dir aber nicht irgendetwas raten,
    Also Licht genug hat sie auf jeden Fall. Wenn sie gern badet, könntest du ihr Grapefruitkern-Extrakt ins Badewasser tun, ein paat Tr. reichen schon aus.
    Man bekommt das in jeder Apotheke, es ist hier im Forum bekannt, Heinrich nimmt es auch, es ist gut für das Gefieder.
    Die Kleine tut mir echt leid.
     
    Greenfinch gefällt das.
  10. #10 Greenfinch, 12.05.2020
    Greenfinch

    Greenfinch Stammmitglied

    Dabei seit:
    17.02.2020
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Finnland
    Super danke für den Tipp! Ja ich werd das besorgen, beides wenn notwendig. Sie liebt es zu baden :) Hatte die Korvimin-Website bereits offen. Muss ich mich dann morgen noch reinlesen. Sie ist eigentlich ziemlich 'happy' für ihren Zustand (spricht viel, hüpft und fliegt herum, badet eben, klettert auch, hat so ihre Angewohnheiten) aber sie sieht trotzdem mitgenommen aus, das kann sie nicht verstecken.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  11. #11 SamantaJosefine, 13.05.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    7.529
    Zustimmungen:
    4.523
    Ort:
    Langenhagen
    @Greenfinch
    Ich hätte mir gewünscht, dass dieser oder jener noch einen guten Rat für dich parat hat. Umsonst!!!
    Deine kleine Henne beschäftigt mich mehr als irgendwelche Grit-Sortem, das musste ich mal los werden.
    Eine Grund für ihren extremen Federverlust sehe ich noch in dem Standortwechsel.
    Ergänzend gebe ich dir noch einen kleine Rat:
    Ich gebe regelmäßig das 'bird Up plume'. (Birds and more) ich gebe einen Messlöffel davon in ein 500gr Glas Körnerfutter und schüttele es gut durch. Tgl kann sich etwas im Glas absetzen und ich schüttele tgl das gesamte Futter, damit alle Körner damit behaftet sind.
    Leider weiß ich nicht, ob Hungenberg in deine Region liefert, zumal die Corona -Situation Engpässe beim Versand entstehen lässt.
    Ich bitte jetzt noch einmal inständig, die kleine Henne anzschauen und evt, versuchen, dem Tier bei einem neuen Federkleid zu helfen, nicht nur mit Gurkenfütterung.
    Ich danke allen Kanarienhaltern und denen welche einen guten helfenden Rat haben.
    Grüße von SamJo
     
    Greenfinch gefällt das.
  12. #12 terra1964, 14.05.2020
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    741
    Ort:
    32139 Spenge
    Hab den Beitrag erst jetzt gesehen.
    Mach mal bitte ein Bild von den Füßen aber im Moment glaube ich nicht an Grabmilben.
    Ich vermute eher eine Mangelernährung.
    Gruß
    Terra
     
    Greenfinch und SamantaJosefine gefällt das.
  13. #13 SamantaJosefine, 14.05.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    7.529
    Zustimmungen:
    4.523
    Ort:
    Langenhagen
    @terra1964
    Die Henne kam ja, sowet ich das verstanden habe, aus schlechter Haltung.
    Die Ständer hatte ich mir auf den gezeigten Fotos auch schon angesehen, auch an der Ernährung war eigentlich nichts zu bemängeln.
    Danke, dass du dich eingekinkt hast.

    LG
    SamJo
     
    Greenfinch gefällt das.
  14. #14 Greenfinch, 14.05.2020
    Greenfinch

    Greenfinch Stammmitglied

    Dabei seit:
    17.02.2020
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Finnland
    Lieben Dank nocheinmal für die Rückmeldungen. Der Ortswechsel ist ja schon ein paar Monate her, aber ich denke dass die Ivomec-Behandlungen sehr viel Stress verursacht haben (wir haben ja die Beine eingeschmiert, den Tropfen ins Genick, dann auch mal die Augen eingetropft, und auch die Nägel geschnitten, also da ist schon was zusammengekommen und sie ist echt panisch und energisch, wobei ich dann trotzdem einen guten Griff hatte, nach der ersten Übung) Ich bin froh, solange ich sie jetzt mal in Ruhe lassen kann, also kein Einfangen. Die Beine von ihr sehen finde ich gut aus, bzw hatte es bis vor ein paar Wochen ein Problem gegeben, nämlich, dass sie an den Oberschenkeln gerötet war und sich oft gekratzt hat mit dem Schnabel aber das ist jetzt vorbei. Also ich denke, dass wir die Grabmilben endlich los sind und ich weiß auch nicht wie weit sie eigentlich davon betroffen war, weil das ja von ihm ausgegangen ist. Bis vor Kurzem war sie noch sehr fit auch. Erst nachdem er die Federn ums Aug verloren hatte (was direkt nach einem Flug gegen die Fensterscheibe war) hat sie dann auch die Federn zu verlieren begonnen, aber etwas zeitverzögert. Nun sind seine fast ganz zurück und seit gestern kommen auch ihre um die Augen zurück, aber der Hals-Kinn und Kopfbereich(oben) ist ja erst später kahl geworden (nach den Augen) und das wird wohl daher auch später wieder zurückwachsen würde ich meinen, die Federn ums Auge sind ja auch so mini dass sie wohl schneller sind. Im Moment hoffe ich, dass so wie bei den Augen, das Federwachstum bald wieder einsetzt und ich werde sobald ich mein nächstes Gehalt hab, eines der empfohlenen Mittel bestellen, wobei ich beim nächsten Einkauf Grapefruit mitnehm, hoffe dass ich das auch ins Wasser tun kann? (die Apos hier sind nicht so weit ausgestattet wie in De oder Ö) Und ja, ihre Haltung vorher war katastrophal, ich meine der hatte sie wohl von einem Freund der 'züchtet' privat oder so und sie war in diesem 60er-Jahre-rostigen Käfig und hatte ihr Wasser in einer Tunfischdose (der Käfig war etwa so groß wie ein Transportkäfig deshalb hab ich das so vereinfacht geschrieben vorher) Sie hat davon auch einen Tick der langsam besser wird (hin und her rennen bzw springen auf einer Stelle bzw bestimmte kurze Route)
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  15. #15 Greenfinch, 14.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 14.05.2020
    Greenfinch

    Greenfinch Stammmitglied

    Dabei seit:
    17.02.2020
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Finnland
    Achso, ja sie haben auch Jodstein, Mineralstein und Sepia, und Haferflocken mit den Körnern..

    Und Übrigens, die Traumeel sind super angekommen, Robin hat das Zeug geliebt. Leider ist es recht teuer, sonst würd ich ihm das öfter geben! (War eine 10er Packung)

    Bird up Plume kann ich von nirgends nach Finnland bestellen. Aber ich werde Grapefruit (Extrakt) und Korvimin besorgen.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  16. #16 SamantaJosefine, 14.05.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    7.529
    Zustimmungen:
    4.523
    Ort:
    Langenhagen
    @Greenfinch
    Hallo und danke für deine ausführliche Rückmeldung.
    Klar ist mir die Kleine ans Herz gewachsen und ich freue mich über jeden kleinen Fortschritt, welchen sie macht.
    Ich hatte in Hinterkopf eine 'Schockmauser', ausgelöst durch den Anprall, konnte mir das dann aber nicht wirklich vorstellen, aber möglich ist so etwas.
    Die kleine hat Glück, bei dir gelandet zu sein.
    Ich finde die Beinchen jetzt auch nicht mehr auffällig aus, aber du hast gutes geleistet. Terra kann das sicher besser beurteilen ob es Grabmilben waren.
    Es wäre schön wenn du ab und zu mal ein Foto von ihr posten würdest, damit ich ihre Fortschritte sehe.
    Du kannst die Grapefruittr. ins Trinkwasser tun, auf jeden Fall.
    Liebe Grüße für heute, ich wünsche weiterhin gute Besserung und eine schönes Gefieder.

    :0-SamJo
     
    Greenfinch gefällt das.
  17. #17 Greenfinch, 14.05.2020
    Greenfinch

    Greenfinch Stammmitglied

    Dabei seit:
    17.02.2020
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Finnland
    @SamantaJosefine gerne werde ich Fotos hier noch posten (nur eben ohne Einfangen, und so nah ich ihr halt kommen kann) Vielleicht wurde da jetzt was vermischt weil die Beinfotos von vor ein paar Wochen waren ja von Robin und der hat schon noch ein paar Schuppen bzw eine große die wir mit einer Propolissalbe wegbekommen wollen und er war auch der der gegen das Fenster ist, wobei leider ihr das kurze Zeit später auch passiert ist (wir sind nicht sicher ob sie da schon den Federnverlust ums Auge hatte, aber vielleicht erst danach, das wäre dann ja die gleiche Reaktion wie bei Robin, aber warum haben wir es dann nicht in Verbindung gebracht.. vielleicht weil ich mir Sorgen machte dass es etwas Ansteckendes ist (Augeninfektion oder was, aber nach Recherche und Vergleich geschlussfolgert: nein) Ich will dazu noch anmerken dass ihm das passiert ist weil er nass war und ihr in einer Angstreaktion, ja da sind wir uns dann blöd vorgekommen, weil das kann man ja verhindern.. lieben Dank für deine Worte, wir bemühen uns, machen sicher auch Fehler, aber haben eben auch 2 Problemfälle. Hoffe es wird beiden bald gut gehen (er ist eben auch noch etwas passiv oder vielleicht auch einfach etwas angefressen..) Hab vorher grad de tägliche Gridreinigung gemacht und leider sind da recht viele kleinere Federn von ihr gewesen :( Mal sehen.... zumindest um die Augen wird es jetzt besser. Ich geb auf jeden Fall jezt Guardian Angel ins Futter weiter, aber das soll man nicht täglich geben eigentlich (langfristig), vielleicht ist eine 1-Wöchige Kur trotzdem ok.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  18. #18 Greenfinch, 14.05.2020
    Greenfinch

    Greenfinch Stammmitglied

    Dabei seit:
    17.02.2020
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Finnland
    @SamantaJosefine Nun ich muss mich noch einmal bedanken, denn du hast mich darauf aufmerksam gemacht dass Mari ja auch gegen das Fenster geflogen ist und ich bin mir jetzt recht sicher dass der Federverlust erst danach aufgetreten ist, aber mit Zeitverzögerung, sodass ich es nicht verbunden habe. Bei Robin waren vielleicht wenige Tage dazwischen, und er hatte weitere Symptome. Wir waren gerade dabei etwas am Käfig zu ändern (übereifrig) da sind die beiden gerade auf dem Turm gesessen, der doch recht nah am Käfig hängt aber weiter oben, da hab ich zu wenig nachgedacht. Ich war mit dem Rücken zu ihnen und hab nur gehört wie sie losgeflogen ist und dann dieses grässliche Geräusch an der Scheibe. Dann ist sie auf der Heizung gehockt und hat nicht verstanden was eben passiert ist. Aber nur für 10 Sekunden und dann hat sie wieder zum Pfeifen begonnen und sich wie 'normal' verhalten, also recht geschäftig. Da war ich dann sehr froh, und hab das Ganze dann zu schnell beiseite geschoben in meinem Kopf, weil sie ja normal gewirkt hat, mir war schon klar dass noch was kommen kann aber es war dann sicher für eine Woche nichts. Das macht doch Sinn, dass beide eine sehr ähnliche Reaktion hier haben. Bei ihm wars halt generell anders und schneller denn er hatte dann Flug- und Gleichgewichtsprobleme gleich danach und das Aug ist dann auch bald kahl rundherum gewesen.. Bei ihr war praktisch kein Anzeichen direkt nachher für längere Zeit.. mir ist klar, dass wir das selbst verschuldet haben. Aber wenn es das ist, dann wird es wohl auch wieder weggehen, hoffentlich bald.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  19. #19 SamantaJosefine, 14.05.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    7.529
    Zustimmungen:
    4.523
    Ort:
    Langenhagen
    @Greenfinch
    Hallo Greenfinch,
    Freiflug ist etwas sehr schönes, birgt aber auch viele Gefahren, ich kann mir vorstellen wie erschüttert du warst,
    Dieses Geräusch es ist so dumpf und doch so laut.
    Man kann nicht vorsichtig und umsichtig genug sein.
    Ich denke, es wird euch nicht wieder passieren.
    Ich bin so gespannt, wie eure kleine Henne sich entwickelt, ob sie wiedet schön befiedert wird, ich würde es so gern sehen und du machst mir Hoffnung...da
    wächst schon was?
    Eine Henne von mir hat auch sehr lange gemausert, es ist eine ungewöhnliche Zeit für die Mauser. Sie sah so schlimm aus, nun wird sie von Tg zu Tag wieder schöner.
    Kanarien sind schon tolle Vögel und wer sie einmal hatte, der kommt nicht mehr davon los.
    Habt ihr das auch schon fest gestellt?
    Was ich noch sagen wollte...Fotos mache ich am liebsten während des Freiflugs, einfangen nur um zu fotografieren,,,no way!
    Liebe Grüße

    SamJo
     
    Greenfinch gefällt das.
  20. #20 Greenfinch, 15.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2020
    Greenfinch

    Greenfinch Stammmitglied

    Dabei seit:
    17.02.2020
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Finnland
    Ich kanns jetzt grad noch nicht sagen, also um die Augen definitiv, aber Hals seh ich nur wenn sie sich streckt und der ist noch recht nackig. Ja ich hatte auch schon vor Jahren (so um 2007/08 ) welche die ich dann durch eine Trennung 'verloren' habe (er hat sie nicht rausgerückt) und ich hatte damals eigentlich keine Ahnung von irgendwas, hatten nicht genug Licht, aber hatten auch keine Anzeichen wirklich, keine die ich gelesen habe, dass da ein Problem wäre. Die waren aber auch öfter am Balkon zumindest bzw am offenen Fenster zum Innenhof, das haben sie geliebt, aber sie sind sind auch früh gestorben und ich wusste damals nicht warum, ich wusste nur dass mein Weibchen Luftsackmilben hat und da hat sie auch Ivomec bekommen. Es war eine Familie, sie hatte ich krank günstig von einem Züchter bei einer Vogelschau gekauft, ihn später bei einem besseren Züchter (das war dan Liebe auf den ersten Blick, von seiner Seite aus zumindest :D) und dann haben sie einen Sohn bekommen und alle zusammengelebt was gut funktioniert hatte (er und Fidi waren oft gemeinsam auf 'Erkundung') Nun jetzt ist es eine ganz andere Sache, weil wir uns viel ins Thema hineingelesen haben und anders herangegangen sind, nicht ganz so 'dumm'. Aber es ist jetzt auch sehr schwierig und macht mich etwas traurig, Robin ist wieder recht aufgeplustert oft.. frag mich echt was ihm fehlt oder ob es so ein langsamer Prozess ist, die Erholung von allem. Sie ist echt schneller prinzipiell, weswegen sie sich auch nicht gleich verstanden haben, aber bis auf Gezanke beim Essen/Baden und manchmal beim Schlafen gehen, sind sie ein Team zumindest und Kuscheln auch und füttern sich gegenseitig und machen Sachen gemeinsam (rauf zum Kork fliegen und den Sisal bearbeiten :D )

    Und weil ich es eben in einem anderen Beitrag gelesen habe, natürlich brauchen Hennen Freiflug, wo kommen wir denn dahin sonst, Mari würde verrückt werden nur im Käfig, so wie auch Männchen.. Was für Ansichten dieser eine Herr vertritt, der meint Hennen sind nur zum Brüten da und das andere ist 'Männersache' - da wird mir aber übel.

    Hier ein paar Fotos (auch vom Turm, Schlafplatz beim Fenster und vom Fenster, Mari von Weitem aber im Käfig, sieht man eben nicht so viel wenn sie sich nicht streckt)
     

    Anhänge:

Thema: Federverlust Kopf/Hals
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. federverlust hals

Die Seite wird geladen...

Federverlust Kopf/Hals - Ähnliche Themen

  1. Gouldamadine Federverlust am Kopf

    Gouldamadine Federverlust am Kopf: Hallo, so nun habe ich mir im November von einem Bekannten (Züchter) Vögel andrehen lassen und schon beginnen die Probleme. Die...
  2. Seidenhuhn-Henne ist krank: schläfrig, geschwollene Augenlider, Federverlust

    Seidenhuhn-Henne ist krank: schläfrig, geschwollene Augenlider, Federverlust: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo zusammen! Derzeit haben wir einen bunten Bestand von 9 Soda- und Rassehühnern. Leider haben wir ein...
  3. Wellensittich Federverlust ums Auge

    Wellensittich Federverlust ums Auge: Hallo liebe Community! Seit etwa einer Woche fehlen federn rund um beide Auge meines Wellensittichs. Da ich keine Rötung oder stark auffallende...
  4. Katharinasittich Paula - Federverlust, krackelige unbeholfene Bewegungen...

    Katharinasittich Paula - Federverlust, krackelige unbeholfene Bewegungen...: Hallo, hier geht es um meinen Katharinasittich Paula, der/die krank ist. Zu aller erst aber: ich habe auf diversen Seiten nach vogelkundigen TAs...
  5. Federverlust

    Federverlust: Hallo Mein Gebirgslori verliert seit einer Woche Federn an der Brust, woran könnte das liegen? Ich habe echt Angst. Vielen Dank im Vorraus