Federverlust ohne Grund

Diskutiere Federverlust ohne Grund im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, brauche mal dringend einen Rat! Ich habe 2 Ziegensittiche, die gut miteinander auskommen und auch genug zeit zum fliegen ueber...

  1. #1 Raudipaulchen87, 28. Januar 2010
    Raudipaulchen87

    Raudipaulchen87 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, brauche mal dringend einen Rat!

    Ich habe 2 Ziegensittiche, die gut miteinander auskommen und auch genug zeit zum fliegen ueber den tag haben. allerdings hat einer der beiden seit etwa mitte dezember federverlust am hals, das sich dann immer mehr ausgebreitet hat. es kommen zwar immer neue federn, aber lange nicht so viele wie er verliert!
    also bin ich dann vor etwa 2 wochen mit ihm zum TA. der hat mir tropfen gegen milben gegeben. jetzt kratzt er wenigstens nicht mehr so viel, auch wenn die TA meinte, dass sie unter dem microskop keien miben sehen kann!
    jetzt habe ich festgestellt, das der 2te vogel auch langsam anfaengt federn zu verlieren!!! und ich weiss nicht warum! seit der 1ste das milbenzeug bekommen hat, verliert er weniger federn und krazt auch nciht mehr so viel! werde es jetzt auch bei dem anderen versuchen!
    sollte es nicht helfen habe ich vor zu einem vogelkundigen TA zu gehen! kann mir jemand sagen wo ich einen im kreis duesseldorf finde???

    antworten waeren super, je schneller desto besser!
    dank schon einmal

    LG Nicole
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg
    Hi Nicole,

    ein vkTA ist wirklich eine gute Idee :)

    Dr. Köhnen kann ich dir empfehlen, da kannst du nichts falsch machen

    http://www.kleintierpraxis-koehnen.de/

    Berichte mal was sie gemeint hat

    Gute Besserung an die Süssen!
     
  4. #3 Tanygnathus, 28. Januar 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Nicole,

    Wenn das Mittel bei dem einen Vogel hilft, und der andere nun auch anfängt zu kratzen dann denke ich schon an Milben.
    Es nützt nichts wenn Du nur den Vogel behandelst.
    Die Milben sind in den Ritzen, in den Ecken vom Käfig, im Nistkasten usw.
    Das Beste wäre denke ich wenn Du den ganzen Käfig komplett reinigst.
    Ich nehme keine Chemiekeule sondern einen Dampfreiniger der tötet so ziemlich alles ab weil er sehr heiß ist.
    Also zuerst Streu usw. raus, Spielzeug, Äste, alles mit dem Dampfreinger abdampfen und natürlich den Käfig selber, wenn ein Nistkasten drinhängt auch den komplett ausdampfen oder einen neuen reinhängen.
    Dann die Vögel wieder rein und weiter behandeln.
    Wenns dann nicht besser wird, würde ich zu einem VK Tierarzt gehen.
    ( Du kannst natürlich auch gleich gehen zur Sicherheit) ist halt eine Vermutung von mir.
    LG Bettina
     
  5. Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg
    Ich würd gleich zu einem vkTA gehen, ich geh lieber einmal zu viel.....

    Aber es können wirklich gut Milben sein, trotzdem würd ich mal zum Doc.
     
  6. #5 Raudipaulchen87, 29. Januar 2010
    Raudipaulchen87

    Raudipaulchen87 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke schon einmal an euch alle! Und vor allem der TA addi!
    Das mit dem Kaefig mache ich einmal die Woche, seit ich beim TA war desinfeziere ich auch! mit dem dampfstahler hab ich es noch nicht probiert! werd, das aber auch mal machen!

    nochmals vielen dank und ich werd euch wissen lassen wie es weiter geht!
     
  7. #6 Raudipaulchen87, 28. Februar 2010
    Raudipaulchen87

    Raudipaulchen87 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hey alle zusammen,

    also nachdem ich dann jetzt schon zum 2ten mal die milbenkur von meinem TA verabreicht habe und es immer noch nicht besser geworden ist, werde ich morgen mal bei Dr. Koehnen anrufen und mir einen Termin geben lassen...

    Habe auch festgestellt, dass man keine Federn mehr nachwachsen sieht! Hoffe der arme muss nich komplett kahl werden...

    Werde euch auf dem laufenden halten...
     
  8. Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg
    Was ist das denn für eine Milbenkur?

    Jetzt muss ich aber schimpfen, du hättest schon lang bei Dr. Köhnen anrufen können, wenn es nicht besser wird......nimm´s mir bitte nicht krumm.....

    Eine Milbenkur ist Chemie und die ist sehr belastend für einen Vogel und evtl. sind´s ja gar keine....

    Berichte mal was sie gemeint hat und gute Besserung!
     
  9. #8 Raudipaulchen87, 28. Februar 2010
    Raudipaulchen87

    Raudipaulchen87 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Nee quatsch, nehm ich dir nicht krumm!
    Ich weiss ich haette schon frueher anrufen sollen, aber es scheint ja ein wenig gewirkt zu haben! Denn sie jucken sich in jedem fall nicht mehr so viel wie sie es am anfang getan haben und bei dem gelben ist es auch gar nicht erst so schlimm geworden!
    Ich mein ich bin ja kein TA aber was gebracht haben muss es ja!
    werd aber bescheid sagen, was bei Dr Koehnen rausgekommen ist!
     
  10. #9 Raudipaulchen87, 30. März 2010
    Raudipaulchen87

    Raudipaulchen87 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen,

    hat zwar etwas gedauert, aber jetzt bin ich etwas sicherer im bezug zu dem, was meine beiden Voegel haben konnten. war vor gut 3 wochen bei Dr. koehnen, die sagte man koenne einen test machen, ob es sich vllt um ein virus handelt, dass die federn ausfallen laesst. ist fuer voegel aehnlich wie das HI virus fuer uns, da sie auch an nur kleinen, sonst eigentlich fuer sie harmlosen sachen sterben koennten, wenn sie denn damit in beruehung kommen. die ergebnisse habe ich gestern bekommen, das ist es schon einmal NICHT!!! bin ich froh!
    sie hat mir auch den rat gegeben, eine vogellampe zu kaufen, da dies die federbidung und das immunsystem anregen soll, hab ich auch gemacht, die habe ich jetzt etwa eine woche! ausserdem habe ich vitamine bekommen, die ich ihnen jedem morgen ins wasser tun muss, scheint ihnen zu schmecken, denn immer wenn der wassertopf grde drinne ist, sind sie schon am trinken. :)
    Hab grade eben noch einmal mit ihr gesprochen und sie meinte vllt sind sie auch nur in einer kraeftigen mauser und es dauert einfach noch ein bisschen.
    haben uns jetzt so geeinigt, dass ich jetzt noch etwa 2 wochen abwarte und mich dann wieder bei ihr melde... sollte es dann immer noch nicht besser sein, geh ich nochmal hin und wir schauen ob es sich nicht vllt um eine zinkvergiftung handelt! kann ich mir aber nicht wirklich vorstellen, das sie nicht am kaefig rumgefressen haben und ja jetzt eine schoene grosse voliere haben...
    mal abwarten... ich halte euch auf jeden fall auf dem laufenden...
    danke nochmal wegen der ganzen ratschlaege und vor allem fuer die adresse von frau dr. koehnen...

    Nicole
     
  11. Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg
    Meins du vielleicht PBFD?

    War es ja zum Glück nicht :)

    Falls sie eine Zinkvergiftung annimmt, kannst du sie vorher mal fragen ob es für Ziegis schon Referenzwerte gibt? Das Gespräch hatte ich nämlich letzthin mit meinem TA, da Zinkvergiftungen schwer zu diagonstizieren sind, wenn es noch keine Referentzwerte für die Vogelart gibt.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Raudipaulchen87, 1. April 2010
    Raudipaulchen87

    Raudipaulchen87 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ok, werd ich machen. Danke für den Tipp!
    Hab da aber nochmal eine Frage, wenn es meinen Vögeln, dann jetzt bald hoffentlich besser geht, bzw sie wieder normal viele Federn haben, hab ich mir überlegt noch ein Vogelpaar zuzulegen.
    Allerdings weiß ich nicht welche Vögel sich eignen würden? Hast du vllt nen Tipp? Großes Interesse hätte ich an Unzertrennlichen, aber ich bin mir nicht sicher ob das geht!
    wäre super mal von jemandem von euch die Meinung dazu zu hören...
    Danke, bis bald...
    Nicole
     
  14. Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg
    Agas und Ziegen, vergess es :~

    Agas sind sehr aggressiv und Ziegen auch, das gibt Mord und Totschlag. Und eine Vergesellschaftung mit einem anderen Ziegenpaar würde ich nur machen, wenn du wirklich hast zwei grosse Voli aufzustellen um sie zu trennen.

    Freu dich einfach an deinem Paar und mach dir nicht selbst Stress (ich weiss von was ich rede :zwinker:)
     
Thema:

Federverlust ohne Grund

Die Seite wird geladen...

Federverlust ohne Grund - Ähnliche Themen

  1. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  2. Wellensittich Federverlust ums Auge

    Wellensittich Federverlust ums Auge: Hallo liebe Community! Seit etwa einer Woche fehlen federn rund um beide Auge meines Wellensittichs. Da ich keine Rötung oder stark auffallende...
  3. Katharinasittich Paula - Federverlust, krackelige unbeholfene Bewegungen...

    Katharinasittich Paula - Federverlust, krackelige unbeholfene Bewegungen...: Hallo, hier geht es um meinen Katharinasittich Paula, der/die krank ist. Zu aller erst aber: ich habe auf diversen Seiten nach vogelkundigen TAs...
  4. Federverlust

    Federverlust: Hallo Mein Gebirgslori verliert seit einer Woche Federn an der Brust, woran könnte das liegen? Ich habe echt Angst. Vielen Dank im Vorraus
  5. Federstellung / Gründe

    Federstellung / Gründe: Hallo Zusammen, ich habe wieder mal eine Frage an die erfahreren Personen im Forum. Kann mir bitte jemand erklären wieso meine Kanarien...