fehlgeprägter Nymphensittich?

Diskutiere fehlgeprägter Nymphensittich? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, einer unserer Nymphensittiche macht uns langsam ein wenig verrückt. Er neigt stark dazu, oft und ständig laut zu schreien....

  1. #1 Checkmate, 8. Dezember 2013
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2013
    Checkmate

    Checkmate Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    einer unserer Nymphensittiche macht uns langsam ein wenig verrückt. Er neigt stark dazu, oft und ständig laut zu schreien. Dabei gehen wir davon aus, dass dies der laute und eindringliche Ruf nach Artgenossen ist. Wir halten 4 Nymphensittiche mit 2 Wellensittichen in einer Voliere - mit fast ganztägigen Freiflug im Raum. Der "Schreier" ist ein Hahn und handzahm. Er wurde von seinem Vorbesitzer etwa 2 Jahre in Einzelhaltung gehalten.

    Daher hatte ich zunächst vermutet, dass der Vogel möglicherweise eine Fehlprägung auf Menschen hat und ständig nach Aufmerksamkeit durch Menschen schreit. Wenn man ihn auf der Hand oder Schulter hat, schreit er auch nicht, sondern zwitschert hin und wieder vor sich hin. Zudem haben wir den Eindruck, dass er sich für die anderen Nymphensittiche wenig bis gar nicht interessiert.

    Was uns zudem in der Vergangenheit sowie heute morgen aufgefallen ist: der Vogel besingt anscheinend Socken. Wenn wir ab und an mal die Füße hochgelegt haben und der Vogel übers Bein lief, legte er Balzverhalten (Flügel in Herzform + Singen) an den Tag und fing an zu singen. Als meine Freundin sich heute zwei Socken auf den Tisch gelegt hab, um sich diese danach anzuziehen, fing der Vogel ebenfalls wieder an zu singen und zu balzen. Wie wir dann festgestellt haben, folgt der Vogel der Socke, wenn man sie von ihm weg bewegt. Nun sitzt er hier in der Nähe einer Socke und ist soweit still, aber singt hin und wieder. Jedenfalls schreit er nicht.

    Wir wissen nicht so recht, was wir machen können, um dieses laute und eindringliche Schreien zu minimieren. Es macht ja gewiss nichts, wenn er hin und wieder laut schreit - aber dieses ständige und laute Schreien kennen wir nicht von den anderen Nymphensittichen. Hat jemand vielleicht Tipps und Hinweise? Wir haben auch schon überlegt, zum Tierarzt zu gehen.

    //edit: eben hat der Vogel sich auf die Socken gesetzt und sie anscheinend versucht, zu begatten
    Wir waren eben echt ziemlich irritiert - was kann man dabei am besten machen, um ihn wieder zu resozialisieren?

    Vielen Dank und viele Grüße
    André
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kimika

    kimika Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum Ulm
    Hallo,

    hat hier im Forum denn niemand einen Tipp? Ich bin leider kein Fachmann, aber ich könnte mir vorstellen, dass es hilft, den Kontakt zu Menschen (und Socken ;-) ) erstmal so gering wie möglich zu halten, so dass er sich mehr seinen Artgenossen zuwenden muss. Also nicht auf Schulter oder Arm sitzen lassen!?! Oder ist das zu hart für den armen Kerl? Wie lange hast Du denn den Kleinen schon?

    Ich hoffe es melden sich hier mal ein paar Experten!!!

    Viele Grüße
    Kiki
     
  4. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Du sagst Du hälst 4 Nymphen. Sind es 2 Hähne und 2 Hennen ?
    Idealerweise sollte das so sein - dann ist die Chance am Größten, daß er sich auf sein Vogelsein besinnt. Die Idee ihn von Euch zu entwöhnen ist gut - aber dann muß er Alternative haben.
    Schreib doch mal mehr über Deinen Schwarm
     
  5. Checkmate

    Checkmate Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    zunächst vielen Dank für die Rückmeldungen. Wir haben wohl ein Pärchen (Hahn + Henne) und eine weitere handzahme Henne, für die der Hahn als Partner gedacht war. Die handzahme Henne kommt auch auf die Hand, sitzt auf der Schulter usw. Allerdings versteht sie sich auch gut mit dem Rest des Schwarms und verweigert auch hin und wieder die Hand, wenn sie keine Lust hat. Anders der handzahme Hahn, der fast immer auf die Hand möchte und am Käfiggitter versucht, so nah wie möglich, an uns heranzukommen. Das andere Pärchen sowie die Wellensittiche sind nicht handzahm.

    Legen wir den Vögeln besondere Leckereien hin (bspw. Hirse) stürzen sich die anderen Vögel quasi auf das Futter, während der handzahme Hahn kein Interesse daran zeigt und vielmehr den Eindruck erweckt, stattdessen menschliche Aufmerksamkeit zu bekommen. Sobald man den Raum verlässt, in dem der Käfig steht, schreit er. Zudem hat er manchmal aggressive Phasen, in denen er nach der Hand faucht und pickt. Zweimal ist er meiner Freundin dann auch ins Gesicht gesprungen, um zu beißen und zu kratzen.

    Wir können inzwischen nicht verstehen, wo das Problem liegt.
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: fehlgeprägter Nymphensittich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich schreit wenn man den raum verlässt

    ,
  2. http:www.vogelforen.denymphensittiche246244-fehlgepraegter-nymphensittich.html

    ,
  3. fehlgeprägter nymphensittich

    ,
  4. nymphendittich begattet.hand,
  5. nymphensittich schreit,
  6. nymphensittich schreit wie verrückt,
  7. nymphensittich macht herzform