Frage zu Käse und zur Legenot...

Diskutiere Frage zu Käse und zur Legenot... im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ihr Lieben! Habe seit einigen Jahren meine Vogelschar und seit neuestem ist meine Nymphensittich-Dame auf den Gouda-Geschmack gekommen. Sie...

  1. #1 Claudia B., 9. Oktober 2000
    Claudia B.

    Claudia B. Guest

    Hallo ihr Lieben!
    Habe seit einigen Jahren meine Vogelschar und seit neuestem ist meine Nymphensittich-Dame auf den Gouda-Geschmack gekommen. Sie ist sowas von gierig danach, das ist echt nicht normal. Habe von einer Freundin gehört, das es hin und wieder durchaus ok ist (sie hat einen Tierarzt gefragt), dem Piepmatz Käse zu geben. Wollte mich aber trotzdem nochmal bei Euch vergewissern.

    Dann habe ich eine 2. Frage.
    Meine Nymphendame hatte letzte Woche das erste Mal (sie legt seit einigen Jahren regelmäßig Eier) Legenot gehabt. Ich erst mal in totale Panik geraten. Es stellte sich heraus, daß es ein Windei war. Der Doc hat das Ei bei einer sanften Massage wohl zum platzen gebracht und von da an ging es wieder aufwärts mit ihr.
    Was mich ein wenig geschockt hat, war das mein Tierchen eindeutig unter Kalcium-Mangel leidet und das obwohl ich wirklich sämtliche Arten von Kalksteinen und Sepiaschale im ganzen Vogelraum meiner Tiere anbiete. Sie erhalten eine ausgewogene Ernährung (Obst und Gemüse steht an der Tagesordnung), sie haben den ganzen Tag in einem vogelgerechtem Zimmer Freiflug inkl. großem Vogelbaum (mit Naturästen). Man sollte meinen es geht ihnen gut. Habt ihr vielleicht eine Erklärung für das Windei bzw. für den Kalciummangel??? Über jede Mail würde ich mich riesig freuen.
    Liebe Grüsse Claudia B.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast

    Gast Guest

    Beitrag wurde auf Wunsch der Autors gelöscht.
     
  4. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jana,

    ein Windei ist ein Ei mit zu dünner / weicher Schale. Diese Eier bleiben oft im Eileiter stecken, weil sie den Kontraktionen beim Pressen keinen Widerstand entgegensetzen (sie verformen sich auch).

    Legenot erkennt man daran, dass die Henne kräftig "pumpt" und das Ei nicht herauskommt. Betroffene Hennen sind oft sehr unruhig. Das Ei wird durch Ertasten oder Röntgen diagnostiziert. Legenot muß übrigens nicht immer mit Windeiern zusammenhängen.

    Viele Grüße
    Meike
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Beitrag wurde auf Wunsch der Autors gelöscht.
     
  6. malu

    malu Guest

    Hallo Claudia !

    Zum einen: Meine Henne legt auch regelmässig Eier, die Schalen sind aber sehr stabil - der TA hat sie schon gelobt deshalb. Allerdings frisst sie ganz selten an der Sepiaschale, und den Kalkstein ignoriert sie auch. Viel lieber frisst sie den Vogelsand, den ich im Käfig habe. Das ist so ein gröberer Sand (nicht der "Staub" von dem großen namhaften Tierfutterhersteller), den sie gerne pickt, und der sich dann im Magen auflöst. Biete ihr doch einfach eine Schale davon an - vielleicht ist ihr das auch lieber.

    Zum anderen: Meine fressen auch gerne Käse! Am liebsten den ganz ungesunden Toastkäse mit Schmelzsalzen ... Ich gebe Ihnen ab und zu ein Krümelchen, weil sie mich ja sonst ohnehin nicht in Ruhe essen lassen. In einem Vogelbuch steht, das es nichts ausmacht, wenn sie manchmal ein kleines Stückchen davon bekommen. Sehr gesund ist es allerdings nicht mit dem vielen Fett. Johgurt oder Magerquark ist ein besser verdauliches Milchprodukt, das die Darmbakterien auch positiv beeinflussen kann - allerdings auch nur in Maßen zu füttern.
     
  7. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Hallo zusammen,

    also, nun muß ich mich doch auch mal zu Wort melden.

    Was malu über den Vogelsand schreibt, ist vollkommen richtig. Am besten wäre es noch, wenn Du zusätzlich zum Sand noch etwas Kohle anbieten könntest. Dann wäre es ideal.

    Was den Käse angeht. Meine fressen durchaus auch sehr gerne Käse. Aber man sollte damit vorsichtig sein, denn Käse kann nicht nur Verdauungsprobleme, sondern auch schwere Augenentzündungen hervorrufen. Daher nicht öfter wie einmal in der Woche anbieten, und dann auch nur in geringen Maßen.

    Liebe Grüße von Daniela
     
  8. Maggie

    Maggie Guest

    Hallo Claudia!

    Einer meiner vier Nymphies frißt auch liebend gern Käse! In meinem "Anfänger-Buch" stand drin, daß ds in gringen Mengen okay ist, also hab ich's probiert! Er hatte überhaupt keine Probleme dadurch!

    Gruß, "Charlie"
     
  9. Claudia B.

    Claudia B. Guest

    Hallöchen!
    Vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten!!!!
    Meine Nymphendame hat in all den Jahren auch immer perfekte Eier gelegt und es ist halt jetzt einmal zu einem Windei gekommen. Sie frißt wirklich viel Kalk und Sepiaschale und bekommt eine ausgewogene und vitaminreiche Ernährung.

    Tja, und heute habe ich in den Brutkasten geschaut, da lag doch tatsächlich schon wieder ein Ei drin. Das gefällt mir gar nicht, das sich meine Kleine fast zur Dauerlegerin enwickelt. Ich habe sie auch einmal Junge aufziehen lassen (vor ein paar Jahren) und sie ist in ihrem Job voll und ganz aufgegangen aber ich kann und darf auch gar nicht ständig neue Küken züchten. Ich kann nur hoffen, daß die Kleine bald mal wieder eine Pause einlegt.

    Ich werde eure Ratschläge befolgen und den grobkörnigeren Sand in einer gesonderten Schale anbieten...
    Mit dem Käse werd ich mich jetzt auch zurückhalten, obwohl ich täglich von meiner Nymphendame angebettelt werde aber ich bleibe hart ;-) Sie weiß genau, das sich der Käse in der Küche befindet und fliegt ständig dorthin. Sowas gieriges ;-) So ihr Lieben, ich bin erkältet und werde mich jetzt selber pflegen müssen. Apropos, ist sowas übertragbar auf die Tiere? Liebe Grüsse sendet Euch
    Claudia
     
  10. malu

    malu Guest

    Hallo, Claudia !

    Mit dem Dauereierlegen hatte ich - bzw. meine Henne - gerade ein Problem. Sie hat jetzt das 3. Gelege angefangen in den letzten 2 Monaten !

    Daraufhin habe ich Sie zum TA gebracht, damit er ihr eine Hormonspritze, bzw. das sind 2-3 Spritzen hintereinander, gibt, damit ihr Bruttrieb für eine Weile aufhört. Sie rutscht zwar immer noch auf den Eiern rum, hat aber aufgehört zu legen.

    Falls Du also den Eindruck hast, dass sie sehr gestresst ist, kannst Du vielleicht beim TA Rat einholen, ob das auch für deine Henne das richtige wäre.
     
  11. Kathrin

    Kathrin Guest

    An Claudia

    Liebe Claudia,
    Leider sind offenbar gerade Infekte des menschlichen Atmungstraktes sehr ansteckend für die Piepser..... Sicherlich hilft es , wenn sie vitaminreich ernährt werden , aber gegen Schnupfenviren sind sie oft doch nicht gefeit :-((( (kommt in australien wohl wetterbedingt nicht so oft vor !)
    Wenn ich mal ne Erkältung habe , versuche ich deshalb tatsächlich den "Mund-zu-Vogel" Kontakt so weit wie möglich einzuschränken , was natürlich gar nicht so einfach ist , wenn so ein Geier am liebsten auf der Schulter sitzt...
    Eine Freundin von mir hat durch die Ansteckung mit Schnupfen/Husten ihren vorher ganz gesunden und fidelen Graupapagei verloren, seitdem bin ich sehr vorsichtig.
    Versuche die Pieper nicht anzupusten....und gute Besserung für Dich !!
    Kathrin
     
  12. Claudia B.

    Claudia B. Guest

    Danke an alle

    Hallöchen!
    Das ist eine Idee Malu, werde den Doc diesbezüglich mal interviewen!

    Kathrin, vielen Dank für den Tip mit den Erkältungskrankheiten, das habe ich echt nicht gewußt, dann muß ich meine kleinen Freunde jetzt immer von der Schulter scheuchen. Das ist in jedem Fall sicherer!

    Ich möchte mich bei Euch allen bedanken, das ihr mir so nett weitergeholfen habt. Das Forum ist eine tolle Sache!
    Liebe Grüsse sendet Euch
    Claudia
     
  13. hanni195

    hanni195 Guest

    Hallo!

    Ich bin zwar kein Nymphen - Halter, aber in Sachen Legenot weiß ich ein mittel, das bei meinen Zebrafinken bis jetzt geklappt hat.
    Vitamin E, das in Keimfutter enthalten ist, verhindert Legonot. Deshalb gebe ich meinen Zebrafinken immer wieder was davon.

    MfG
    Johannes
     
  14. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Das klingt für mich so, als wenn Legenot mit Vitamin E gar nicht erst auftreten kann. Sie kann durch Vitamin-E-Mangel hervorgerrufen werden, das ist richtig (meistens in Verbindung mit anderen Mängeln, z.B. Selenmangel). Es gibt aber auch jede Menge anderer Ursachen, wie z.B. das Alter, Eileitererkrankungen, Erschöpfung durch "Legezwang" oder andere Mängel wie Vitamin A, Calcium usw. Man kann also meiner Meinung nach nicht jeder Art von Legenot (nur) mit der Gabe von Vitamin E verhindern.

    Deinen Beitrag finde ich übrigens wichtig, daran hatte ich momentan z.B. gar nicht gedacht. Das Problem ist ja, dass dieses Vitamin u.a. in grünen Pflanzen und Keimfutter enthalten ist, im normalen Körnerfutter dagegen kaum. Wenn ein Nymph diese Dige also nicht bekommt oder annimmt, kann es schnell zu Vitamin-E-Mangel kommen. Das ist nur eine Ursache, aber sonst wird das jetzt zu theoretisch. ;-) Keimfutter enthält glaube ich auch (mit) am meisten Vitamin E.

    Sorry, Johannes, ich fand den Satz etwas mißverständlich ausgedrückt, deshalb wollte ich da mal etwas näher drauf eingehen.

    Wen es interessiert - Vitamin-E-Mangel kann u.a. auch zum Absterben der Embryonen oder zu geringerer Fruchtbarkeit der Hähne führen.

    Meike
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Elma Weber

    Elma Weber Guest

    Hallo!

    Ich habe mal gelesen, dass Sepiaschale Legenot hervorrufen kann! Ich weiss zwar nicht, ob da was Wahres dran ist, aber ich habe meinen Weibchen nie Sepiaschale angeboten.

    Ich habe aber trotzdem ein Weibchen aufgrund von Legenot verloren. Damals wusste ich noch gar nicht, was das ist, und hatte es als solches nicht erkannt. Es geht sehr schnell, darum ist sofortiger Handlungsbedarf angesagt.

    Liebe Gruesse!
     
  17. hanni195

    hanni195 Guest

    Hallo!


    So viel ich weiß, kann Sepiaschale auch Legenot hervorrufen, wenn sie nicht entsalzt oder gewässert wurde.
    Ich "muss" meinen Zebrafinken Sepiaschalen anbieten, da sie nichts anderes (außer Vogelsand) annehmen. Ich weiß aber, dass die Sepiaschalen entsalzt wurden, da wo ich sie gekauft habe.

    MfG
    Johannes
     
Thema:

Frage zu Käse und zur Legenot...

Die Seite wird geladen...

Frage zu Käse und zur Legenot... - Ähnliche Themen

  1. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  2. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  3. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  4. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...
  5. Gleich noch eine Frage

    Gleich noch eine Frage: Ein Freund von mir fotografierte heute an einem See hier in Oberösterreich diesen gefiederten Genossen. Was ist das für Einer?