Frage zu Lori-Leckerli

Diskutiere Frage zu Lori-Leckerli im Forum Loris und Fledermauspapageien im Bereich Papageien - Hallo, was kann man denn einem Lori Gutes tun? Dürfen die Obst oder Gemüse haben? Liebe Grüsse Sonja
Sonya0_7

Sonya0_7

Foren-Guru
Beiträge
1.551
Hallo,
was kann man denn einem Lori Gutes tun?
Dürfen die Obst oder Gemüse haben?
Liebe Grüsse
Sonja
 
hallo sonya,

wir geben unsren loris als leckerli ab und an mal ein wenig honig.obst und gemüse sollte aber mit zum regelmäßigen speiseplan gehören.unsre fressen sehr gerne weintrauben.aber auch andre obstsorten sind erlaubt.auch gemüse wie paprika,grünen salat oder möhren fressen zumindest unsre ab und an mal,aber nicht so gern wie obst ;-).wir geben auch ace saft und zum beispiel grünen tee dürfen sie auch.auch probiotischen joghurt fressen unsre für ihr leben gern.allerdings übertreiben wir es damit nicht,da sie ja auch ihren brei bekommen,nicht das es zu unerwünschtem durchfall kommt.
mfg ina
 
Lori - leckerli ...

Hallo,
Unsere Loris lieben überalles Weintrauben, Möhren und natürlich Honig :zustimm:

Probiotischen joghurt habe ich noch nicht gegeben, vielleicht sollte ich es ausprobieren. Was ist es genau für welcher? :?

Im Frühjahr bekommen unser Loris Flieder, dann haben die für einige Stunden eine gute Beschäftigung die allen Blüten auszubürschten :D
 

Anhänge

  • Loris-und-flieder.jpg
    Loris-und-flieder.jpg
    22,3 KB · Aufrufe: 158
  • Loris-und-Weintrauben.jpg
    Loris-und-Weintrauben.jpg
    17 KB · Aufrufe: 142
also wir nehmen meist den probiotischen von aldi oder lidl.den kann man dort mit vanille geschmack,früchten oder auch pur kaufen.oder aber den LC1 von nestle,der aber recht teuer ist und zudem auch nicht wirklich gut schmeckt.probiotisch ist insofern gemeint,das er gut für die darmflora ist.einfach mal ausprobieren unsre gehen da wie gesagt mit genuss bei und die schale ist sehr schnell leer ;)
 
Hallo

Weintrauben bekommen meine Vögel nicht mehr, da diese anscheinend hoch mit Pilzsporen belastet sind.
 
Das heißt also, ich kann ihm bedenkenlos Obst und Gemüse anbieten.
Nüsse auch?
Er sitzt nämlich in einem Vogelpark und ich verwöhne alle anderen momentan. Nur bei ihm hab ich mich nicht getraut, da ich nicht wirklich weiß, was Loris fressen. Außer, daß sie kein, oder fast kein Körnerfutter kriegen.
Liebe Grüsse
Sonja
 
Hallo Sonja,

bedenkenlos kannst du Loris die "Standartsorten" wie Äpfel, Birnen, Bananen und Möhren geben. Desweiteren bekommen unsere z.B. Weintrauben (aus dem eigenen Garten, da die im Supermarkt sehr gespritzt sein sollen), Kiwis, Mango, Granatapfel, Erdbeeren (auch nur einheimische), Orangen, Mandarinen, Brom- und Himbeeren, Kirschen (ohne Kerne, da teilweise blausäurehaltig), Johannisbeeren, Melone, Pfirsich, Brokkoli, Feldsalat, Spinat, Mangold, Paprika, Schlangengurke, Mais, Ebereschen- und Feuerdornbeeren. Alles je nach Angebot. Es gibt bestimmt noch einiges mehr aber ich schätze, das hilft dir schon weiter.
Alles was nicht aus dem eigenen Garten stammt und Schale hat, schäle ich ab.

Was du nicht geben darfst: Avocados (Todesfälle bei Vögeln). Verdauungsstörungen sollen auch Weiß-, Rot-, China- und Rosenkohl und Wirsing hervorrufen.
Blattsalate sind meistens stark mit Pestiziden belastet und der aus dem Gewächshaus soll einen sehr hohen Nitratgehalt haben. Also, wenn möglich, nur wenig und selbstgezogene Salate.

Nüsse sollten auch nur wenig gegeben werden, da sie einen hohen Fettgehalt haben und besondere Vorsicht ist da wegen der hohen Verpilzungsgefahr gegeben.
 
Hallo,
dann erstmal ganz herzlichen Dank an euch alle.
In Zukunft bekommt der kleine Lori also auch sein Obst und Gemüse als Leckerli von mir.
Liebe Grüsse
Sonja
 
Emiros,

Obstbaumblüten werden von unseren gerne zerpflückt.
Hier gerade Zierapfel. Die Äpfelchen können übrigens auch gegessen werden (auch von Mensch aber der macht lieber Marmelade daraus).
 

Anhänge

  • loriblüten1.jpg
    loriblüten1.jpg
    25,8 KB · Aufrufe: 73
  • loriblüten2.jpg
    loriblüten2.jpg
    23,3 KB · Aufrufe: 73
Hallo Wasteli,

Wunderschöne Bilder!!! :zustimm: Ich habe auch eine Frage, die mit dem "Leckerli" nichts zutun hat...

Ich sehe, dass Loris mit Nymphensittiche gut zusammen auskommen?! Und ich sehe die wunderschöne Holzhüte oder sowas, wo die leben?! Ist das Außenvoliere mit dem Raum für Überwinterung?

Bitte, bitte, erzähl mir alles über Deine schönen Loris, sind die zu viert oder mehr? Wie ist es mit dem Lärm, Nachbarn?

Meine Zwei Loris sind manchmal so laut, dass ich es kaum aushalten kann, muss den Raum verlassen... :p Wünschte mir noch zwei Gebirgsloris dazu, aber ich weiss nicht... der Lärm... ??? :?

:bier:
Schöne Grüße
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hallo Emiros,

unsere 4 Loris bewohnen mit 4 Nymphen und 2 Laufsittichen ein ca. 15 m² grosses Vogelzimmer. Durch ein Fenster (sofern es geöffnet wird natürlich ;) ) können sie auch nach draussen in eine angebaute kleine Aussenvoliere.
Das Zusammenleben funktioniert. Es kann sich immer "aus dem Weg geflogen" werden. Kleiner würde ich aber auf gar keinen Fall bei der Anzahl Vögel empfehlen, da die Loris doch manchmal ein einnehmendes Wesen haben - mein Ast, mein Spielzeug, meine Kletterrolle usw..
Da unser (noch) Haus ein Wohnblockhaus ist, also alles Holz :D , hatten wir uns gedacht, dass Vogelzimmer wenigstens mit Holzpaneele zu verkleiden, des Holzcharakters wegen. Nachdem aber der 4. knabberfreudige Nymph und Lori Nr. 3 und 4 einzogen, haben wir doch besser die Wände mit dünnem Plexiglas von der Rolle geschützt.
Demnächst werden wir umziehen, dort sollen die Loris ein Schutzhaus mit grosser Aussenvoliere bekommen. Als Schutzhaus wollen wir ein Gartenhaus aufsetzen, isolieren und von innen Wände und Boden fliesen. Auf welche Platte (Wände) genau, da werden wir uns noch schlau machen.

Auch bei freistehendem Eigenheim, wo die Nachbarn nicht gerade 1 Km entfernt wohnen, hört man die Gesellen natürlich zwischendurch sehr gut. Hier haben wir es bis jetzt so gehalten, dass während der sogenannten Ruhezeiten die Vögel drinblieben. Ich persönlich möchte ja auch nicht den halben Tag von kreischenden Vögeln genervt werden aber bekanntlich gibt es auch Zeitgenossen, die nur einen Piep hören und sich dann beschweren.
Kommen die Geier raus, hängt immer schon ein dicker Ast Bambus oder Feldahorn draussen. Dann ist eh Ruhe, sie haben zu tun :D .

Wenn unsere vier mal so richtig loslegen und eher nicht aufhören wollen, hilft es meistens frische Äste oder Obstarten, welche sie besonders gern mögen, hinzulegen oder Zeitungspapier zum Zerpflücken um einen Ast zu wickeln.

Momentan schafft es aber ein brutfreudiges Nymphenpärchen eher unseren Geduldsfaden bis kurz vorm Zerreissen zu spannen :D . Dummerweise haben wir im VZ eine Kommode stehen, unter die die Henne gerne verschwindet. Dann geht das Gerufe vom Hahn los............. :nene: .

Überlegt euch das gut, mit noch zwei Loris. Vor allem bei direkten Nachbarn.
Schallisolieren kann man ja auch aber wenn ihr die Voli in eurem Wohnzimmer habt und ihr verlasst dieses freiwillig (kann ich schon verstehen :D ) - dann würde ich es bei den zweien belassen.
 
Wasteli schrieb:
Hallo Emiros,


Wenn unsere vier mal so richtig loslegen und eher nicht aufhören wollen, hilft es meistens frische Äste oder Obstarten, welche sie besonders gern mögen, hinzulegen oder Zeitungspapier zum Zerpflücken um einen Ast zu wickeln.

Überlegt euch das gut, mit noch zwei Loris. Vor allem bei direkten Nachbarn.
Schallisolieren kann man ja auch aber wenn ihr die Voli in eurem Wohnzimmer habt und ihr verlasst dieses freiwillig (kann ich schon verstehen :D ) - dann würde ich es bei den zweien belassen.

Hallo Wasteli,

Vielen Dank für so eine ausführliche Erklärung :prima:
Die Idee mit dem Zeitungspapier zum Zerpflücken um einen Ast zu wickeln, ist echt gut :zustimm: ich muss es ausprobieren...

Vielleicht hast du recht, dass ich bei den zweien belassen soll.... :)
Schöne Grüße
Emiros

P.S.
Wasteli!
Ich kann leider nicht auf deiner Webseite gelangen, warum?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hallo Emiros,

ich würde mich da ganz Ulrikes Empfehlung anschließen. Wir hatten auch erst zwei - und ich habe mich gewundert, dass Loris so laut sein sollen. Dann kamen zwei weitere dazu und es ging richtig los. Mittlerweile ist die Lori-Schar in unserem kleinen Vogelpark auf 8 angewachsen. Wenn die loslegen (war schon bei den vieren so) kann man es im Zimmer kaum aushalten.

Zum Glück haben wir keine Nachbarn, die direkt an uns angrenzen. Aber wenn Vier in der Außenvolieren sind, können es hier ein paar Straßen weiter alle hören.

Gruß Gisela
 
Thema: Frage zu Lori-Leckerli

Ähnliche Themen

K
Antworten
6
Aufrufe
1.543
ElkeBietigh
E
S
Antworten
17
Aufrufe
570
1941heinrich
1941heinrich
M
Antworten
0
Aufrufe
111
Matthias F
M
G
Antworten
16
Aufrufe
477
Karin G.
Karin G.
Zurück
Oben