Französische Mauser ....Hilfe!!!

Diskutiere Französische Mauser ....Hilfe!!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; ... nachdem wir Euch nun vor zwei Tagen unseren Neuzugang "Silvester" vorgestellt haben und er sich hier wirklich prima einlebt, wollen wir doch...

  1. #1 Federbällchen, 2. Januar 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    ... nachdem wir Euch nun vor zwei Tagen unseren Neuzugang "Silvester" vorgestellt haben und er sich hier wirklich prima einlebt, wollen wir doch auch über ein Problem einem unserer anderen Wellis berichten.
    Wir haben "Euro" im Alter von ungefähr 6 Wochen lt. Züchter (Ende November) und schon da sah er federmäßig nicht besonders toll aus.
    Nachdem die ersten zwei Wochen eigentlich alles recht normal und munter aussah, baute Klein-Euro dann aber doch ganz schön ab und so nahmen wir ihn am ersten Weihnachtstag aus der Voliere.
    Fliegen konnte er von Anfang an nicht und die Federchen, die sich neu bildeten, verlor er nach ein paar Tagen sofort wieder.
    Seit Weihnachten wir Euro nun mit Infrarot bestrahlt. Beim Vogel-TA waren wir auch mit ihm. Der Verdacht, den ich schon hatte, hat sich bestätigt: Französische Mauser!!!
    TA machte gab ihm alles, was man so üblicherweise tun kann und hier wird er so seitdem auch weiterversorgt. Bekommt Aufzuchtfutter normales Körnerfutter, rote Hirse, Keimlinge und Grünfutter (mag er aber noch nicht so gerne). Dazu noch über Trinkwasser und auch Futter alles mögliche an Stärkungsmitteln.
    Federverlust geht unaufhörlich weiter. Appetit hat der kleine Spatz allerdings bis zum Umfallen, doch die Waage zeigt nach wie vor unverändert lediglich 34 Gramm an (war mal für einen Tag auf 36 Gramm - kann aber auch mit dem Kotabsatz zusammenhängen). Der Kot sieht normal aus. Werden auch keine Körner ausgewürgt. Allerdings "verdreht" er den Kopf ganz oft so komisch nach oben - konnte hierüber noch nichts in sämtlichen Bücher und WWW finden. Vielleicht ist es auch nur eine Angewohnheit???
    Vielleicht kann mir hier jemand noch ein paar Tipps geben, wie ich mir Krank-Vögi umgehen soll. Weiß auch nicht, ob und wie lange ich ihn noch separat halten soll??? Im Allgemeinen macht er einen eher aufgeplusterten Eindruck, ist aber durchaus auch mal recht munter.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 2. Januar 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo

    Das ist eine ziemlich niederschmetternde Diagnose.
    Die französische Mauser ist wie Du wohl wissen wirst eine Virenerkrankung. Medikamente im Sinne von Antibiotika gibt es nicht. Die Sache ist sehr ansteckend, wenn auch erwachsene Wellis meist nicht ernsthaft erkranken.
    Gefahr besteht in größerem Maße für alle anderen Sittich- un Papageienarten. Hier kann es dramatisch werden.
    Zur Behandlung kann ich Dir nur sagen daß Du halt das machen solltest was der Tierarzt vorgeschlagen hat, mehr kann man nicht tun.
    Auch die seltsame Kopfhaltung kann von der Rennerkrankheit kommen. Solche Symptome sind eigentlich mehr bei Nestlingen zu beobachten.
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=11864
     
  4. #3 Federbällchen, 2. Januar 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Danke...

    ... für die schnelle Antwort.

    Ja, dass Euro (falls er überlebt) ein Renner/Hopser bleibt, damit ist wohl zu rechnen. Das wäre für uns auch nicht das Schlimmste. Ich denke, Voliere usw. kann man dann seinen Möglichkeiten anpassen.
    Denke, es ist wohl besser, ihn weiterhin erst mal "separat" zu halten???
     
Thema:

Französische Mauser ....Hilfe!!!

Die Seite wird geladen...

Französische Mauser ....Hilfe!!! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...