Freiflug - Devil tot

Diskutiere Freiflug - Devil tot im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Ich würde die Schrankwand auch zuhängen mit ´nem Laken oder großen Handtuch. Wenn Licht darauf fällt, kann sich das Ganze eventuell spiegeln und...

  1. vonni

    vonni Guest

    Ich würde die Schrankwand auch zuhängen mit ´nem Laken oder großen Handtuch. Wenn Licht darauf fällt, kann sich das Ganze eventuell spiegeln und möglicherweise für die Vögel nicht als Hindernis erkennbar sein.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Finde ich prima, dass Du die Flinte nun doch nicht ins Korn wirfst und einen weiteren Versuch startest. <Daumen drück>
    Freiflug ist nicht unwichtig für die Pieper.
     
  4. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Hi Val,
    find ich klasse das du dabei bleibst ;)
    Ich habe auch ein Glas Virtine an meinem schrankwand.Am anfang habe ichs mit einem bedlacken zu gedeckt.Danach mit ein kleinen tuch heute brauche ich nichts mehr.
    Meine geier geniesen ihr Tägliches freiflug.Am anfang sind manche richtig tollpatshcig gewesen.Barfi sogar ein paar mal gegen die wand geflogen :s da ist mir das herz fast stehen geblieben,aber solche sachen kannst du nicht verhindern.Sachen wie fenster,spiegel sollten am anfang zugedeckt sein.
    Mir ist vor ein paar Jahren mein lieblings Kanarie in die küche geflogen und genau wie bei dir mit voller wucht gegen das fenster geprallt :( damals habe ich *bauern gardinen* gehabt heute eine gardine was das fenster bedeckt.Mann/Frau lernt aus seinem fehler.
     
  5. #24 bendosi, 10. Mai 2004
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2004
    bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Noch ein Wort zu Chalousien

    in meinen Augen ungeeignet sind Lamellenchalousien aus Alu oder Kunsstoff.
    Diese haben (besonders die billigeren Qualitäten) oft recht scharfe Kanten an denen sich die Vögel verletzen können wenn die Chalousie nicht ganz dicht geholt ist oder die Lamellen nach "innen, oben" stehen. Da rutschen die kleinen dann mit einem Füsschen dazwischen und können sich beim Herausziehen des Fußes gar jämmerlich schneiden.
    Besser sind solche Schnapprollos aus lackiertem Stoff bzw. Kunsstoff beschichtetem Gewebe. Auch Raffrollos sind gut.

    Man was Dir da passiert ist.... sch.. Das tut und hie allen sehr leid.
    Sicher ist ein Leben mit Freiflug gefährlicher als ohne genau wie ein Leben ohne Autofahren, Arbeiten, Spazierengehen, Sporttreiben, S ex, Tanzen, Grillen ..... aber ist so ein Leben schön?

    Da gibts so im Vergleich meinen Lieblingsdialog zwischen Patient und Doktor:

    "Herr Doktor wenn ich jetzt immer früh schlafen geh, nichts Fettes esse, den Zucker einschränke, viel Bewegung habe, den Alkohol weg lasse, nicht rauche, mich bei S ex etwas zurückhalte, viel grünes esse und wenig Fleisch und schon gar kein gegrilltes, äh, Herr Doktor lebe ich dann länger??" "Hm" sagt der Arzt "das kann man nicht so sicher sagen aber... es kommt einem länger vor."

    Manch einer sagt auch "Es kommt nicht so sehr darauf an wie lange man lebt sonder mehr darauf wie man lebt."
    Klar sind das blöde Sprüche aber blöde Sprüche mit einem gewissen Kern an Wahrheit.
     
  6. Kobold

    Kobold Welliephile

    Dabei seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Tur mir sehr leid um Deinen Kleinen, habe es gerade jetzt erst gelesen. Habe auch nur einen Raum ( mein Schlafzimmer ) zur Wellie - Verfügung. Und auch mit Schrankwand und Glasscheiben. Habe hinter den Schränken alles mit Styropor abgedichtet, damit keiner dahinter fallen kann. In den Vitrinen stehen Bücher, das sieht also schon so massig aus, daß keiner dagegen fliegt. Für das Fenster würde ich eher Gardinen vorschlagen, aber so lange, daß sie über das Fensterbrett hinunterhängen. Und vor allem keine Gardine mit Bleikugeln zur Beschwerung unten drin. Habe gehört, daß Vögel die fressen und sehr elend daran zugrunde gehen.

    Hatte ja auch vor kurzem einen Schock, als ich dachte, mein Wellie wäre vielleicht beim Freiflug irgendwo gegen geflogen. Inzwischen sieht es eher nach einem Schlaganfall aus ( mit 9 Monaten !!! ) und den kann er auch im Käfig gehabt haben.
    *Ganzdollgedrücktfühl*
     
  7. Valenzia

    Valenzia Guest

    thx für eure antworten

    hi alle,

    ich kann sagen, dass ich entspannter in die zukunft gucke. am samstag hole ich die neue voli, sie ist 1,20 b. 60 tief und 1,65 hoch. die frau hat auch noch abgabevögel, gleich 15 stück. da ich den link kenne, den sie mir geschickt hat, ist es eine seriöse sache. kann also gut sein, dass ich samstag mit einem neuen monster zurückkomme.

    ich habe mich entschieden, jalousien anzubringen. der gedanke, dass mir die lamellen womöglich einen kreischer erdrücken, kam mir auch. jetzt wurde ich angemailt, dass jalousien auch kein "vor das fenster knallen" ersparen würden. das glaube ich so nicht, ich nehme schließlich die dunklen, die zum runterziehen, basta. falls ich irgendetwas übersehe, bitte ich um kritik.

    wo kann ich hinweise finden über den landeplatz? ich hab hier noch so ein hübsches eckchen frei (ca. 1 qm). da isses kein problem, das wellitauglich herzurichten.

    das problem mit der schrankwand löse ich einfach durch vorhängen vom schwarzen sack.

    allerdings kriegen meine biester den nächsten freiflug erst, wenn die voli steht, die jalousien dran sind und der "landeplatz" klar ist. mein gott, bald denke ich schon wie ein welli *seufz. und damit noch nicht genug: den nächsten freiflug erlebe ich nicht alleine, hab mir unterstützung gesucht, damit so ein unglück nicht wieder passiert.

    ich danke euch dolle für eure anregungen und auch eure kritik.
    Val und NOCH 5 (((((devil)))))
     
  8. Evelin

    Evelin Guest

    Was Dir passiert ist, war wirklich ein Unglück.
    Schön, dass Du die Flinte dennoch nicht ins Korn wirfst und stattdessen versuchst, künftig alle Gefahrenquellen so weit als möglich auszuschalten.

    Alles Liebe für Dich und Deine kleinen Süssen :) .
     
  9. vonni

    vonni Guest

    Hi Val, schön, dass Du optimistisch in die Zukunft schaust :) So ein Welli-Lande- und Spielplatz kann man ja auch toll selber bauen. Ich häng Dir mal ein Bild von einem "Vogelbaum" an, den meine Kanarien und Finken gerne nutzen. Nur so als Beispiel. Für die Wellis würde ich noch mehr zum Spielen anbringen und vielleicht auch noch eine Landefläche - die wird bei mir auch noch aus einem Fichtenbrett gebaut. Fehlt auf dem Bild noch. Es handelt sich übrigens um einen starken Bucheast mit verschieden dicken Verzweigungen, welchen ich einfach in einen Christbaumständer gestellt habe, welcher mit Vogelsand gefüllt wurde. Meine Vier nutzen den Baum immer als Anflugpunkt. Mittlerweile habe ich außerdem noch ein Sisalseil zum Landeplatz an der Scheibe gespannt auf dem man auch prima schaukeln kann. Die Vogelecke sieht jetzt etwas anders aus, zweiter Käfig, Vogelbaum steht anders aber ich denke als Beispiel reicht das Bild auch wenn´s arg klein ist :~
     

    Anhänge:

  10. #29 rainraven, 11. Mai 2004
    rainraven

    rainraven Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Bayernland...
    Es tut mir so leid, was Devil passiert ist. :(

    Ich besitze Nymphensittiche, die sooft jemand zuhause ist, Freiflug im eigenen Zimmer haben (und sonst in der selbstgenauten Voliere wohnen) und denke, sie müßten kapiert haben, wo das Fenster (mit Gazevorhang, aber nicht ganz zugezogen, da sie einen Freisitz am Fensterbrett haben) ist und daß es hart ist (beide sind schon mal -mit Vorhang-dagegengeflogen, zum Glück nichs Ernstes passiert). Und ich habe ihnen auch gezeigt, daß da Glas ist (zart Vogel drandrücken, mit dem Schnabel Fenster erkunden lassen, dranklopfen) und bin mir ziemlich sicher, daß sie es wissen...jedoch würde ich nicht 100 % sicher sein, ob sie bei einer Panik nicht doch versehentlich wieder dagegenfliegen. Trotzdem würde ich ihnen nicht den Freiflug nehmen.

    Passieren kann immer etwas, da können wir nichts machen. Ein Vogel kann auch bei einer Nachtpanik in der Voliere zu Tode kommen oder gegen die Wand fliegen.

    Eine Mutter würde ihre Kinder auch nicht einsperren, sondern sie draußen spielen/zur Schule gehen lassen und sich sicher sein, daß sie nicht über die Straße laufen, aber es kann immer ein Unfall passieren, wenn es dumm läuft, egal, wie klug das Kind ist und egal, wie sehr es acht gibt. Auch, wenn Erwachsene unmittelbar dabei sind. Und so kann ein Vogel auch vor unseren Augen verunglücken und wir sind machtlos und es ist nicht unsere Schuld.

    Mein Nymphenhahn ist auch ohne erkenbaren Grund plötzlich erschrocken, von meiner Hand aufgeflogen und an die Scheibe geknallt, so schnell konnte ich gar nicht schreien. Er war benommen und hat eine kahle Stelle an der Schläfe gehabt, so daß ich total die Panik bekam und dachte, jetzt fällt er gleich tot um. Aber zum Glück war es nur vorübergehend und er hat sich nichts getan. Trotzdem lasse ich die beiden weiterhin fliegen, immer mit halb zugezogenem Vorhang, und ich habe auch einmal gesehen, wie sie wieder erschrocken rumgeflogen sind, aber diesmal hat mein Hahn vor der Scheibe abgedreht und ist in die entgegengesetzte Richtung -auf den Kasten geflogen. Ich denke, sowas lernen sie auch, daß das Fenster eine Begrenzung darstellt.
     
  11. Valenzia

    Valenzia Guest

    dickes danke an alle

    hi alle,

    danke, dass ihr mich aufgefangen habt. danke auch, dass ihr mir den kopf zurechtgerückt habt. tolles forum, von dem meine 5 racker jetzt schon profitieren (früchte reichen, die sie sogar annehmen *staun)

    bin heilfroh, dass ihr mich nicht ignoriert habt, ich war ja wirklich daneben am sonntag.

    natürlich kriegen die kreischer ihren freiflug und sie kriegen auch ihren landeplatz. ich werde alles liebevoll herrichten und wenn dann ein unfall passiert, muss ich es wegstecken. das habe ich sonntag nicht getan, hätte mich vermöbeln können wegen meiner dummheit (obwohl ich es doch gut gemeint hatte)

    sobald ich sie rauslasse, poste ich es euch. das hilft mir vielleicht auch, weil mir der schock noch im nacken sitzt. wird wohl in 2 wochen soweit sein, wenn die voli steht und der landeplatz da ist, der ast baumelt *träum

    besonders lieben dank an scotty, du scheinst meine ängste zu verstehen.

    und jetzt stell ich sie mal namentlich vor, weil ich noch keine digicam habe.
    rosine + herr lehmann + frau schmitt (ein dreiergespann) sowie ela + missy, die beide knutschen, dass es schon fast peinlich ist *grins
    und eure
    Val
     
  12. #31 ChristineF, 11. Mai 2004
    ChristineF

    ChristineF Guest

    Hallo Val,
    habe mich bisher noch nicht zu Wort gemeldet...
    Was dir mit deinem kleinen Devil passiert ist, hat sicherlich alle erschreckt, die es gelesen haben.
    Mein erster Wellensittich(den ich als Kind hatte) fand auch den klitzekleinen Spalt, wo das Fenster offen war und ich habe ihn nie wieder gesehen :(
    Leider ist es so, dass man nicht alles voraussehen kann.
    Schön, dass du weiter berichten willst :cheesy:
    Die Namen deiner Piepser sind klasse ;)
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Snuss

    Snuss Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822 Mettmann
    Das ist ja ganz furchtbar was Dir da passiert ist. Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie Du Dich gefüllt haben musst. Meine Vögel haben 24 h Freiflug in meinem Wohnzimmer und eines morgens als ich ins Zimmer kam, lag meín kleiner Yellow tod am Fussboden :heul: und der Schnabel war ganz eingedrückt. Er muss nachts irgendwo gegen geflogen sein vermute ich denn er war ansonsten ein ganz munterer junger Vogel ohne Krankheitszeichen.
     
  15. Steffi81

    Steffi81 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Hey Val, ich möchte auch nochmal kurz was zu diesem Thema sagen.
    Erstmal natürlich das mir sehr leid tut, was bei Dir passiert ist. Aber auch, das ich es super finde, das Du jetzt wieder optimistisch bist und Deinen Wellies doch weiterhin Freiflug geben möchstest.
    Meine beiden sind auch sehr ungeschickte Flieger! :~ Die Fenster muß ich bis heute noch zuhängen, ziehe immer die Gardienen zu und befestige sie so aneinander, das keiner meiner beiden dahinter fliegen kann. Außerdem habe ich die Stellen, gegen die einer meiner Geier (Homer) immer geflogen ist, mit einer Decke bzw. einem großen Teddybär gesichert, damit er -wenn überhaupt- einen weichen Zusammenstoß hat.
    Mittlerweile fliegen die beiden nicht mehr sehr viel oder recht kleine Runden, sie spielen lieber auf dem Käfig und gehen nach ner Zeit wieder in ihr zu Hause zurück.
    Mein Mann wird ihnen übermorgen eine groooße Schaukel schräg über dem Käfig anbringen, diese werden wir mit Hilfe eines Sisal-Seils mit dem Käfig verbinden. Ich hoffe, das sie dann mehr fliegen, bzw. diesen neuen Landeplatz akzepieren! :)
    Vielleicht wäre das eine Idee für Dich, wenn Du den Wellies einen Landeplatz bieten möchtest, diesen mit Bauwoll- oder Sisal-Seilen mit dem Käfig zu verbinden.
    Ansonsten wünsche ich Dir weiterhin viel Freude mit Deinen 5 Wellies!!!
    Liebe Grüße, Steffi :0-
     
Thema: Freiflug - Devil tot
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich an fenster geprallt