Freiflug

Diskutiere Freiflug im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Liebe Nymphiefans! Als erstes möchte ich euch allen ein dickes Lob aussprechen,denn ich finde euer Forum einfach super. :0- Nun zu mir...

  1. Bertha

    Bertha Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. September 2002
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Prignitz
    Hallo Liebe Nymphiefans!

    Als erstes möchte ich euch allen ein dickes Lob aussprechen,denn ich finde euer Forum einfach super.
    :0- Nun zu mir ,Ich besitze seit ca.8 Wochen zwei Nymphies Namens Tom ,Hahn u. Jerry ,Henne(ca. 1Jahr u.1/2Jahr).
    Es sind beides Naturbruten.I:p
    Und jetzt kommt mein Problem.
    Ich habe Ihnen vor drei Tagen den ersten Freiflug gegönnt,sie haben es auch super genossen,aber sie wollten einfach nicht wieder in Ihren Käfig. Sie waren 2Tage draussen ohne In den Kafig zu gehen,das heisst 2 Tage ohne Wasser und Futter.
    Ich musste sie wirklich mit dem Käscher einfangen.0l 8o :(
    Ich weiß nicht ,wie ich den beiden beibringen soll wieder in den Käfig zu gehen..Ich habe ihnen auch als lockmittel Hirsekolben am eingang gehängt , es hatnichts gebracht ,es hat die beiden nicht interresiert.
    Ich hoffe so auf eure Erfahrung,denn Ich möchte meinen Nymphies schon Ihren täglichen Freiflug geben und sie nicht jedesmal einfangen müssen.Es ist ja auchnicht gut,denn so finden sie ja kein vertrauen.
    Soviel fürs Erste!

    Es Grüßt Gundula!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gundula,

    willkommen hier im Forum :).
    Oh je, du Arme, das ist manchmal ziemlich schwierig. Normalerweise gehen sie nämlich spätestens nach einem Tag wieder in den Käfig, weil sie Hunger haben. Und deine sind ja an ihn gewöhnt, wenn sie acht Wochen lang eingesperrt waren – vielleicht liegt es daran ?
    Ist er eventuell ein bisschen zu klein, dass sie nicht gerne reingehen, weil sie zu beengt darin sind ?
    Oft gehen sie anfangs auch nicht rein, wenn sie sich beobachtet fühlen. Dann solltest du länger das Zimmer verlassen und irgendwie sie ungesehen beobachten, so dass sie dich nicht sehen können.
    Aber solche Anfangsschwierigkeiten gibt es manchmal, eigentlich lernen sie das dann recht schnell. Ich würde sie höchstens einen Tag drin lassen und es dann wieder probieren. Sie sollten schon die Möglichkeit haben, reinzugehen, wenn sie es möchten. Weiß ja nicht, ob das bei dir zeitlich möglich ist (Beruf usw.). Falls sie auf ein Stöckchen gehen, könntest du sie reintragen – aber wie du es beschreibst, hast du sie ja keschern müssen.
    Mehr fällt mir dazu momentan auch nicht ein – ich habe sechs, und alle gehen abends von alleine zum Fressen rein. Das hatte sich nach einigen Tagen eingespielt.
    Vielleicht hat sonst noch jemand Tipps für dich.
    Denke aber, die lernen das schnell, sind ja recht intelligente Vögel ;).
     
  4. Bertha

    Bertha Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. September 2002
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Prignitz
    Hallo Maja!
    Danke für deine Antwort.Zu r größe des Käfigs,es ist ein großer Papageienkäfig,wo man auch Amazonen oder Graupapageien unterbringen kann.
    Ich konnte den Beiden auch kein Freiflug geben, da es bei uns im Wohnzimmer immer sehr warm ist ,im Sommer . Die Sonne schein dann fast den ganzen Tag herrein und es heitzt sich sehr auf, so das wir immer die Tür oder das Fenster geöffnet haben müßen,sonst hält man das dort nicht aus.
    Tom und Jerry kommen dann aber in den Genuß,bei uns auf der Terrasse frische Luft zu schnappen,sie haben es immer sehr genossen.Ich hatte auch das Gefühl als wenn sie Draußen richtig aufleben.
    Hinzu kommt aber auch,daß die Beiden richtig Zeit brauchten um sich einzuleben.Sie trauten sich die ersten Tage nicht ans Futternapf nach unten.
    Es grüßt
    Gundula
     
  5. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Gundula


    Bist Du sicher, das die Beiden nicht doch mal im Käfig waren ?
    Denn bei zwei Tagen ohne Futter + Wasser, das wäre für die
    Vögel nicht gut gewesen . Denn Vögel haben einen sehr raschen
    Stoffwechsel, und nehmen in 2 Tagen rapide ab .
    Du kannst als Hife von aussen ,einen Ast - die Grösse ist vom Käfig abhängig) anbringen . Den sollten die Nympghen als Ein-
    und Aussstieghilfe benutzen lernen .
     
  6. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Gundula

    Ich habe gerade Dein anderes Posting gelesen .Nymphen sind oft
    " Angsthasen " und brauchen oft länger als andere Vögel,um sich
    an was zu gewöhnen . Versuche die beiden mit Kolbenhirse zu
    " zähmen ". Ein Stück auf die Hand , und dann langsam hinhalten .
    Das kann je nach Charakter des Vogels auch länger dauern.
    Zutraulich werden letztlich alle bei Geduld, oder informiere dich mal in unserem Clickerforum . Lily hat durch ihre eigenen Erfahrungen mit Clickern in der FAQ das wichtigste zusammengestellt.Hier bitte lesen .;)
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Du kannst versuchen, sie mit einer Sitzstange o.ä. in den Käfig zu setzen, die meisten gehen auf die Stange und lassen sich zum Käfig tragen, eher als auf die Hand zu gehen.
     
  9. Bertha

    Bertha Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. September 2002
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Prignitz
    Fleiflug

    Hallo Karin!

    Vielen Dank ,das du mir Mut machst,kann ich gut gebrauchen.
    Mit dem Futter(Hirse)habe ich schon inm Käfig geübt.Sie nehmen es auch schon an,wenn auch manchmal zögerlich.
    Tom und Jerry sind wirklich kleine Angsthasen,obwohl sie oft so tun ,als wenn sie vieles nicht interresiert.:p
    Mit dem Clickertraining werde ich mir noch mal genau durchlesen ,denn bis jetzt habe Ich es noch nicht richtig verstanden. Oder Vielleicht doch?
    Also ich habe bei mein Beiden jedesmal eine bestimmte Melodie gefiffen,wenn ich ein Stück Hirse im Käfig hilt undheute tat ich das Gleiche ohne mit der Hand in den Käfig zu gehen.Tom ist gleich nach vorn gekommen und hat an der Apfelscheibe geknabbert.


    Hallo Stefan!
    Das mit dem Stöckchen ist auch noch einmal eine gute Idee,Ich werde es mal ausprobieren.

    Es Grüßt

    Gundula!:0-
     
Thema:

Freiflug

Die Seite wird geladen...

Freiflug - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...
  3. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...
  4. Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig

    Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig: Da ich der Meinung bin,dass man den wellis auch Freiflug geben sollte wenn sie noch nicht zahm sind.Ich meine sonst dürften andere wellis ihr...
  5. Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug

    Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug: Jedes mal wenn ich in den Raum komme hat Eule nur noch intresse für mich. Er würgt Futter hoch und versucht meine Hand zu füttern. Rennt übern...