Füttern oder sterben lassen????? :-(

Diskutiere Füttern oder sterben lassen????? :-( im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen wie einige bestimmt schon mitbekommen haben ist mein Kanarienmädel sehr krank und es geht ihr immer schlechter. Irgendwas...

  1. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Hallo zusammen

    wie einige bestimmt schon mitbekommen haben ist mein Kanarienmädel sehr krank und es geht ihr immer schlechter.

    Irgendwas stimmt mit dem Kot nicht, wenn sie Kot absetzt, drückt sie den Po nach unten und hüpft danach (wippt?)

    Ich habe sie vorhin doch herausgenommen, weil ich sie füttern wollte.....sie liegt einfach so in meiner Hand....sie ist am Ende

    Und ich hatte kein Erfolg mit dem Füttern..... sie macht einfach den Schnabel nicht auf...

    gibt es einen Trick?? Wie füttere ich sie?? Mit was füttere ich sie?? Ich habe aus geschrotenen Körnern, Traubenzucker, Korvimin und Wasser nen Brei gemacht und alles durch ein Sieb passiert. Das wollte ich ihr geben. Ich weiss ja auch nicht. Ausserdem wollte ich ihr direkt benebac geben. Aber wie gesagt...kein Erfolg...

    Ausserdem ist sie federleicht...ich glaube total abgemagert. Ich habe versucht die Brust abzutasten aber hab nix gemerkt ausser Federn....sie tut mir so leid.

    Soll ich sie sterben lassen???? Soll ich sie füttern? Wenn ja mit was???

    Wie bekomme ich ihren Schnabel auf?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Also...es ist wohl Durchfall........
     
  4. Maria

    Maria Guest

    Was sagt der Tierarzt? Was fütterst du?
     
  5. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Das ist es ja... der Tierarzt war heute nicht da....(Ausstellung in Kassel)

    und sie liegt definitiv im Sterben...sie hat Durchfall und ist total abgemagert....

    ich denke sie dehydriert...

    im Moment gebe ich immer nur Wassertröpfchen..

    aber ich weiss nicht ob das richtig ist....sie liegt oft auf der Seite...als ob sie stirbt...

    wenn ich sie in die Hand nehme macht sie auch mal Augen auf und schluckt die Tröpfchen die ich an den Schnabel gebe...

    quäle ich sie damit? Soll ich sie sterben lassen??
     
  6. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Hier sind Bilder....von ihr...

    auf den Bildern wirkt sie sogar noch vital da sie die Augen auf hat....

    normalerweise liegt sie viel mehr auf der Seite, die Flügel auseinander und das Köpfchen im Nacken....ich hoffe ihr findet das nicht makaber aber ich hoffe ja darauf dass jemand auch bereits eine im Sterben gelegene Kanarie retten konnte durch Fütterung....ich habe Angst nur alles hinauszuzögern und sie damit zu quälen
     

    Anhänge:

  7. Maria

    Maria Guest

    Also, wenn ich gang ganz ehrlich bin, sieht deine Kanarienvogeldame ziemlich schlecht und leidend aus. Und wenn sie gar nichts mehr frisst... Du musst nun selbst entscheiden, ob sie leidet - dann würde ich den schweren Schritt tun und sie vom Tierarzt erlösen lassen. Ich habe auch schon Kanarienvögel einschläfern lassen. Das ist immer ein schwerer Schritt, man ringt mit sich selbst, aber manchmal ist es besser für das kleine Wesen, das man liebt. Aber die Entscheidung kann dir niemand abnehmen.

    Nun zu dem, was man auf dem Bild erkennen kann:

    Ich finde, deine Fütterungsart ist vielleicht etwas ungünstig. Das Futter wird verschmutzt duch den Kot, das sollte auf keinen Fall passieren. Bei so einem kranken Patienten sollte etwas mehr Hygiene geboten sein. Der Käfig kann gut mit Küchenpapier ausgelegt werden, das ist jeden tag schnell zu wechseln.
    Bei Durchfall kein Obst mehr. Als fettarmes, leichtverdauliches Diätfutter bietet sich Hirse an. Und dann eben noch Wasser, evtl. mit Medikament.
    Von einer Fütterung würde ich absehen. Ich persönlich hätte zu viel Angst, dabei etwas verkehrt zu machen. Am Ende erstickt der kleine Vogel noch an einer Körnerhülse.

    Alles Gute bei deiner schwierigen Entscheidung.
     
  8. cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    Mensch,das hört sich ja garnicht gut an.
    Ich weiß auch nicht genau was man da machen kann,will dir nichts falsches raten :nene:
    Hast du vielleicht so eine Wegwerfspritze,womit du sie füttern könntest?
    Wenn sie dir garnichts abnimmt würde ich es lassen,das ist dann bestimmt zu anstrengend für sie.
    Hast du denn eine Rotlichtlampe,könnte auch helfen.
    Aber sie muß trinken,das ist bei Durchfall ganz wichtig.
    Gibt es denn in deiner Nähe keinen anderen TA wo du hingehen könntest?

    Ich drücke dir ganz dolle die Daumen,das es besser wird :s
     
  9. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Hallo zusammen

    vielen lieben Dank für Eure Antworten. Aber sie ist gerade gestorben.

    Sie hat so stark gekämpft. Sie wollte nicht sterben. Sicher wer will das schon aber sie hat wirklich stark gekämpft.

    Deshalb tut es mir auch sehr leid....aber ich habe es versucht.

    Aber weil sie so gekämpft hat war es für sie auch schlimm. Ich hoffe sie ist jetzt bei ihrer Familie.
     
  10. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    @ Maria

    ich habe sie ja jeden Tag sauber gemacht nur wollte ich das ihr heute ersparen....

    und...die Banane habe ich heute hingelegt...weil ich hoffte dass sie wenigstens das noch frisst...
     
  11. cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    Och,menno das tut mir so leid für deinen Piepser :traurig:
    Nun hat sie so gekämpft und doch verloren.
    Sie hat bestimmt gemerkt,das du alles für sie getan hast was du konntest.
    Bei ihrer Familie wird sie wieder aufleben.
     
  12. Nymphis

    Nymphis Tierliebhaberin

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Chrissy!

    Das tut mir unheimlich leid für dich :traurig: !
    Ich hab das auch schonmal mit einem Nymphen durchgemacht, deshalb kann ich mir vorstellen wie schwer das für dich ist. Deine Kleine hat so gekämpft und du hast dir so viel Mühe gegeben, und das wußte sie bestimmt!

    Ich weiß kaum was ich noch sagen kann. Es tut mir wirklich sehr, sehr leid!!!

    Sonja
     
  13. Nancy

    Nancy Samtpfotenpflegerin

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Mainz
    Hallo Chrissy,

    es tut mir sehr leid für dich, dass die Kleine es nicht geschafft hat, aber du hast alles für sie getan, was möglich war...lass dich drücken!! :trost:

    Ich kenne diese Situation aus eigener Erfahrung nur zu gut, wenn ein Kanari bereits zu schwach ist, um ihn noch zum TA zu transportieren.

    Mit der Zwangsfütterung habe ich bei meinen Birdies bisher keine erfolgreichen Erlebnisse gehabt, sie machen den Schnabel nicht auf und ich war mir dann immer unsicher, ob ich das Vögelchen nicht doch nur damit quäle. :(
    Gebracht hat es bisher bei mir garnichts, leider.

    Viele Menschen hier glauben an den Regenbogenhimmel, warum also nicht auch an Bachblüten.
    Wenn ich spüre, dass eines meiner Vögel bereits im Sterben liegt und keine Hoffnung mehr besteht, träufle ich dem Vogel die Bachblüte Honeysuckle auf das Köpfchen und benetze damit den Schnabel.
    Laut Rosina Sonnenschmidt soll diese Bachblüte den Sterbeprozess unterstützen.
    Danach halte ich das Vögelchen in der Hand und streichle es so lange, bis es "eingeschlafen" ist.

    Es ist schwer, loszulassen, und man möchte bis zum Schluß helfen, weil bis zum Ende Hoffnung in einem ist.
    Trotzdem ist es in manchen Fällen sinnvoller, das Vögelchen in Frieden gehen zu lassen. :traurig:

    Es ist eben manchmal schwierig für den Vogelhalter, rechtzeitig die richtige Entscheidung zu treffen.
    So lange der Vogel noch Lebenswillen hat, möchte man ihn noch nicht einschläfern lassen...und dann wendet sich eben sehr schnell das Blatt.
    Kanaris sind leider sehr zarte und empfindliche Wesen.




    _______________
    Liebe Grüsse
    Nancy :(
     
  14. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo,

    wie traurig! :traurig: :( 8o Wie lange geht das denn schon so? Ist das der einzige vogelkundige Tierarzt? 8(


    sehr traurige Grüße,
    Frank :+shocked:
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Hallo zusammen

    vielen lieben Dank für Euer Beileid. Das wollte ich nochmal an alle mitteilen, vor allem an alle die, die mir auch persönlich geschrieben haben.

    Es ist schon schlimm, immer noch denke ich, ich muss nach ihr sehen. Auch wenn ich schon Rotz und Wasser geheult habe, irgendwie hab ich es noch nicht begriffen. Vielleicht weil ich unbedingt wollte, dass sie es schafft. Immer habe ich gedacht, sie ist so stark, sie wird es schaffen, anders als all meine anderen Vögelchen.

    Ich hab mich täuschen lassen, ich dachte es geht ihr schon besser und dann bekam sie Durchfall und ich habe es nicht sofort erkannt. Meine kleine Tochter (gerade 1 Jahr geworden) bekam sehr hohes Fieber, ich bin mit ihr in die Kinderklinik gefahren und jden Abend haben wir gegen das hohe Fieber gekämpft (40,7°, Wadenwickel). Und ich selbst war auch sehr krank, Migräne und habe nur gebrochen, 2-3 Tage nix gegessen. Mein Mann hatte auch noch "Spätschicht".

    Ich wollte Donnerstag BBB beim Tierarzt holen aber ich konnte das Haus nicht verlassen. Meine grosse Tochter kam zu spät nach Hause und gegen 7 Uhr bekam meine kleine Tochter sehr hohes Fieber...ich konnte nicht wegfahren. Vorher konnte ich nicht weg, ich wollte meine kranke Tochter nicht durch die Gegend zerren.

    Sicher, da war ich schon enttäuscht von meiner grossen Tochter aber was soll ich ihr da jetzt einen Vorwurf machen.

    Eher mache ich der Taubenklinik einen Vorwurf. Eigentlich hätten die mir ein Mittel gegen den Durchfall mitgeben sollen. Ich denke mir, dass Durchfall nach einer Baycox-Behandlung immer auftritt. Vor allem bekam meine Maus ja auch noch Baytril vorher. Auch das Avibelin-Z habe ich erst bei einer Nachfrage erhalten, sonst hätten die mir das Vitamin-Pulver auch nicht von sich aus angeboten. Aber an Durchfall hatte ich zu dem Zeitpunkt noch nicht gedacht.

    Generell hätte ich keinen Durchfall mehr erwartet da sie die ganze Behandlung "wunderbaren" Kot hatte. Sie bekam ja bis Sonntag Baycox. Und erst am Mittwoch bekam sie anscheinend frühstens Durchfall. Irgendwie habe ich verkannt, dass sie so spät danach noch Durchfall bekommen kann und wie gesagt, genau am Mittwoch fing das mit meiner Tochter an. Ich war ja schon seit Dienstag krank.

    Ich könnte so heulen und es ärgert mich und ich mache mir solche Vorwürfe und ich werde ewig an sie denken. Aber trotzdem kann ich es nicht mehr ändern.

    Trotz alle dem möchte ich auch der Taubenklinik keinen Vorwurf machen. Es ist eher eine Anregung, dies zu ändern. Ich weiss dass manche Tierbesitzer vielleicht von manchen Tierärzten genervt sind, wenn die "ihre" Mittelchen an den Mann bringen wollen. Aber ich denke man kann immer noch NEIN sagen.

    Jedenfalls möchte ich allen danken, die mir mit ihren Ratschlägen in dieser schweren Zeit zur Seite standen.
     
  17. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Liebe Steffi,
    Daß Du jetzt sehr traurig bist, ist klar, aber mach Dir bitte keine Vorwürfe.
    Du hast alles getan, was Du konntest, um ihr zu helfen.
    Es ist so schwer, kleine Vögelchen durchzubringen, die schon so lange krank sind; es grenzt ja schon an ein Wunder, wie lange ihr gemeinsam gekämpft habt. Ich kann gut verstehen, wie Du Dich jetzt fühlst, aber so ein Vogelleben ist, besonders bei kleinen Vögelchen, leider eine flüchtige Angelegenheit (obwohl ich immer finde, Vögel sollten eigentlich überhaupt nicht sterben!).
    Es hat nicht immer irgendjemand "schuld". Es gibt auch schicksalhafte Verläufe. Und wenn die Lebenskraft bereits zu stark geschwächt ist, kann oft die beste Behandlung und Pflege nichts mehr ausrichten.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
Thema:

Füttern oder sterben lassen????? :-(

Die Seite wird geladen...

Füttern oder sterben lassen????? :-( - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  3. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  4. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...
  5. Futter bei Lebererkrankung gut?

    Futter bei Lebererkrankung gut?: Hallo, könnt ihr mir vielleicht sagen, ob dieses Zusatzfutter für Wellensittiche mit Lebererkrankung geeignet ist? Wenn es in Ordnung ist Liste...