Futter runterwerfen abgewöhnen

Diskutiere Futter runterwerfen abgewöhnen im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Moin Seit ca zwei Wochen hat Elli eine Marotte, die mich zur Weißglut bringt. Sie wirft jedem morgen das Frischfutter runter. Man hängt den Napf...

  1. #1 Sammyspapa, 21.03.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.651
    Zustimmungen:
    851
    Ort:
    Idstein
    Moin
    Seit ca zwei Wochen hat Elli eine Marotte, die mich zur Weißglut bringt. Sie wirft jedem morgen das Frischfutter runter. Man hängt den Napf ein, sie kommt zielstrebig darauf zu und wirft genüsslich eines nach dem anderen runter ohne auch nur reinzubeißen. Oder sie schaufelt in großen Schwüngen alles heraus. Das geht so lange, bis der Napf leer und alles im Zimmer und auf dem Boden verteilt ist.
    Das ist sowas, das macht mich wahnsinnig und ärgert mich, weil ich mir jeden morgen Gedanken mache und ein möglichst abwechslungsreiches Frühstück zusammenstelle aus Dingen, die sie mögen.
    Wie gewöhnt man das ihr am besten ab? Hattet ihr auch sowas und wenn ja was habt ihr gemacht?
     
  2. #2 Thomas Geisel, 21.03.2019
    Thomas Geisel

    Thomas Geisel Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.06.2008
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    25
    Und anschließend wird dann noch rumkrakeelt weil der Napf leer ist 0l. Kommt mir bekannt vor. So sind sie halt :D
     
    GerdS gefällt das.
  3. #3 Alfred Klein, 21.03.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.557
    Zustimmungen:
    648
    Ort:
    66... Saarland
    Als ob das was außergewöhnliches wäre.......
    Tip, weniger Futter in den Napf und einen möglichst großen. Keine Angst, Elli verhungert dabei nicht. ;)
    Auch mal das Frischfutter, Du gibst da wohl Obst und so, einfach weglassen. Wenns dann wieder was gibt schmeckts doppelt gut.
     
  4. #4 Sammyspapa, 21.03.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.651
    Zustimmungen:
    851
    Ort:
    Idstein
    Nein ungewöhnlich ist das sicher nicht. Machen die Aras auch sehr gerne. Allerdings waren die Rosis eigentlich immer sehr dankbare Abnehmer und haben alles brav gemampft und wenn es nicht geschmeckt hat wurde es halt liegen gelassen oder eben dann runtergeworfen. Jetzt allerdings hat es nichts damit zu tun, ob sie was mögen oder nicht, es wird alles fein säuberlich runtergeworfen ohne es auch nur zu untersuchen was es überhaupt ist.
    Bislang mach ich ja ohnehin zwei Fütterungszeiten. Vormittags Frischfutter und Nachmittags kommt Körnerfutter. Wenn sie alles runterwerfen, lass ich mir mit den Körnern eben Zeit und sie sammeln das FriFfu dann teilweise vom Boden auf.
    Werde dann wohl mal ein paar Tage FriFu weglassen. Vielleicht kehrt dann die Einsicht zurück, dass das schmackhaft ist und geschätzt wird.
     
  5. #5 Karin G., 21.03.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    26.522
    Zustimmungen:
    692
    Ort:
    CH / am Bodensee
    oder vielleicht das Frühstück gleich in einer grossen Schale auf dem Boden servieren :zwinker:

    Sachen, die unsere Geier draussen im Wintergarten bzw. in der Voliere nicht beachtet haben, gibts meist am Abend vor den Schlafkäfigen auf dem Boden, oh, plötzlich schmeckt das ausgezeichnet. (Ich schmeiss doch nicht immer alles weg.)

    Futter runterwerfen, ist auch so eine Lieblingsbeschäftigung und dabei noch wütend knurren
     
    Elentari gefällt das.
  6. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    7.179
    Zustimmungen:
    424
    Ort:
    Kanada, Québec
    ES ist moglich das sie das futter rauswirft weil sie schon auf die korner wartet…
    Oder auch….es ist moglich das sie denkt du solltest nicht der futterbringer sein ...d.h dann, das die paarbindung fortgeschritten ist...so wenigstens reagieren die graupis.
    Oder noch sie ist eifersuchtig wenn der hahn sich auf deine gegenwart freut... (ich glaube der hahn ist der zahme, oder)
    Sie weiss das...


    Solches benehmen sieht man oft…
    Die einzige loesung ist ein stuck gitter uber napf anzubringen, nicht am napf aber dem untersatz (was immer es auch ist) festmachen mit clips..ein loch gross genug furs futtern……
    oder einen schweren napf fur hunde auf den boden stellen...
    kommt drauf an wie deine installation fur napf ist…
    Mein WHK macht alles ab
    ein graupi hahn nimmt aus der hand mit interesse und appetit und schmeisst es runter (ausser mandeln)...auch aus dem napf...manchmal in bogen.
    Ein timneh hahn sturzt sich auf den napf wenn ich etwas reintue um sofort es weg zu werfen…das ist territorialitat..

    Abgewohnen...kann man versuchen...vielleicht napf mit frischfutter zuerst und, auf der oposit seite erstmal mit hand leckerli anbieten oder anderen napf mit einem leckerli auf der oposit seite zuerst ...oder umgekehrt…
    ob das klappt hangt von der sturheit und intelligenz des vogels ab...braucht sehr lange…montate und mehr…(erfahrung mit dem timneh)
    und ob es uberhaupt geht...zweifel.

    LG
    Celine
     
  7. #7 Sammyspapa, 21.03.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.651
    Zustimmungen:
    851
    Ort:
    Idstein
    Ja, mein Hahn ist extrem zahm und zieht mich ihr immernoch vor. Eifersüchtig ist sie auf jeden Fall zunehmend, zumal sie immer mehr von ihm will, er sich bedrängt fühlt und zu mir ausweicht.
    Na mal sehen. Ich hatte schonmal so eine Phase, da war sie allerdings nicht ganz so energisch, da war es nach zwei Wochen ohne Frischfutter wieder gut.
    Vielleicht ist die Schale auf dem Boden auch keine schlechte Idee...
     
  8. #8 Marion L., 21.03.2019
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    1.996
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    Deutschland
    Ich habe das bei allen 5 Tieren Arten übergreifend. Jeder schmeißt anders und aus anderem Grund. Püppi, weil sie kramt und sich das Leckerste aus ihrem Napf sucht. Den Rest lässt man elegant aus dem Fuß gleiten, so nebenbei. Pedro futtert artig, sucht aber immer eine Sorte, wenn er die raus hat, die nächste Sorte--- also zuerst Banane, dann Granatapfel, dann Birne-- nebenbei wird tüchtig rausgekramt. Goofy futtert hervorragend, obwohl er nur Apfel kannte. Wenn er satt ist, dann schmeißt er und schaut mich listig an und wartet auf mein: "nicht schmeißen". Anton und Rosi verweigern momentan Obst und futtern nur Salat, Kräuter und Mais sowie Beerenfrüchte. Alles andere fliegt hochkant bis an die hinteren Wände.
    Ich habe beobachtet und gesehen, jeder hat andere Gründe. Die Rosis bekommen momentan eben kein Obst... Die 3 Grauen bekommen nur einen Esslöffel voll, haben sie es auf, bekommen sie etwas Nachschlag. Zusätzlich haben alle momentan komplette Birnen und Äpfel in Acrylkugeln und mein Zerstörer Goofy in einem Ara-Futterkorb aus Edelstahl. Sie erarbeiten momentan ihr Obst lieber. Ist nicht so abwechslungsreich, wie sonst. Wird aber besser gegessen und fliegt nicht nur durch die Gegend.
    Kommt aber auch wieder die Zeit, wo sie Spieße bekommen mit allerlei Obst drauf.
    Wechsel mal bisschen. Hänge ganze Äpfel rein und Birnen. Supertoll sind alte Baumwoll-Tennissocken. Apfel rein, zuknoten anhängen. Sie arbeiten sich zum Obst durch und haben Spaß dabei.
    Sieh es gelassen---- Du fütterst wahrscheinlich zu viel auf einmal. Reduziere, lege bei Bedarf nach und lasse sie selber arbeiten.
    MfG
    Marion L.
     
    anda gefällt das.
  9. #9 Sammyspapa, 21.03.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.651
    Zustimmungen:
    851
    Ort:
    Idstein
    Frischfutter im Ganzen auf Spießen etc wird bei mir quasi nie angerührt. Da kann ich den halben Apfel nach zwei Tagen eingeschrumpelt mit zwei Bissspuren drin wieder rausräumen. Oder er wird als Spielzeug betrachtet und nur zerrissen.
    Deswegen muss ich alles in kleine Würfelchen schneiden, da es sonst nicht beachtet wird oder bei gröberen Stücken ein Bissen genommen, fallen gelassen und der nächste genommen. Mit den schnabelgerechten Würfeln fahr ich eigentlich sehr gut bis jetzt. Die sind mit zwei Happen weg.
    Meine Rosis gehen aber generell überhaupt nicht an Obst. Höchstens Apfel in homöopathischen Dosen oder Granatapfel hin und wieder. Bei mir ist Gemüse halt der Renner. Möhren, Fenchel, Sellerie, Süßkartoffeln, Pastinaken, Rote Beete, Brokkoli, Blumenkohl, Kohlrabi und halt wilde Beeren und Grünzeug.
    Aber mit den verschiedenen Beweggründen fürs werfen stimmt schon. Die Aras werfen alles verächtlich runter, wenn nichts ausreichend schmackhaftes zu finden ist.
     
  10. #10 Geiercaro, 21.03.2019
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    334
    Ort:
    Hessen
    Also meine waren Anfangs auchVerschwenderisch und haben das geschnippelte Futter rumgeschmissen und nicht gefressen. Ich habe dann die Menge dramatisch verringert und alles in die schon beschriebenen Acrylkugeln gepackt. Seit dem geht's. Ich mache dann eben 3 mal am Tag Obst und Gemüse in die Dinger. Auch mit dem Körnerfutter bin ich geizig geworden. Jeder bekommt früh und abends 2 Esslöffel und als Leckerli ein paar bunte Pellets. Seit die Futterrationen so geschrumpft sind , wird ordentlich aufgefressen. Hat 'ne Woche gedauert und dann haben die Herrschaften geschnallt....wer Zeug runterschmeißt der schiebt Hunger. Hat aber gut geklappt. Nur ob's bei jedem funktioniert steht in den Sternen.:D:zustimm:
     
  11. #11 Sammyspapa, 21.03.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.651
    Zustimmungen:
    851
    Ort:
    Idstein
    Ich fütter meine zwei Chaoten auch recht knapp was die Körnerration anbelangt. Erstens weil ich sonst so viel wegwerfen muss, wenn sie so viel haben zum Rosinenpicken und zweitens um eben das Frischfutter attraktiver zu machen. Davon bekommen sie immer einen ganzen Schwung, soviel sie wollen. An manchen Tagen und wenn es das richtige FriFu ist, bleiben die Körner weitestgehend unangetastet und die ca 80-100gr FriFu sind ratzeputz leer und auch nicht runtergeworfen (von der natürlichen Papageiensauerei mal abgesehen)
     
  12. #12 Alfred Klein, 22.03.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.557
    Zustimmungen:
    648
    Ort:
    66... Saarland
    Das ist eine unerträgliche Diffamierung der armen Vögel. :bier:
     
  13. anda

    anda Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    18o57 Rostock
    Meine Mopas fressen sehr unterschiedlich. Am liebsten, wenn ich die Futternäpfe in der Hand halte. MADAM IST SEHR WÄHLERISCH,
    überlegt und überlegt, welches Körnchen oder Nüsschen das beste wäre. Mori frisst erst nur eine Sorte. Der Rest fliegt raus.Vom Fußboden nehmen sie selbst nichts, ich muss es aufheben und dann wird es wieder genommen.. Wenn sie nicht so gut drauf sind, also irgendeine Laus über ihre Leber gelaufen ist, schmeißen sie mir das Futter um die Ohren. Ich füttere oft in dem ich ihnen die Obststücke aus der Hand gebe auch mal eine Kaschunuss oder ihre Lieblingsleckerli. Die werden genommen und dann mit Schwung weggeworfen, ich glaube, die wollen mich ärgern.Das ist Absicht und wenn einer von den Monsterchen das macht, macht es der andere auch. Abgewöhnen kann ich es ihnen nicht , denn es geht nicht um Hunger oder Appetit....Die wollen nur spielen!!!
     
  14. #14 poppei0202, 24.03.2019
    poppei0202

    poppei0202 Mitglied

    Dabei seit:
    31.10.2017
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Sachsen
    Das Problem kenne ich auch sehr gut. Ich habe ein Paar Mohrenköpfe die mich schon zur Verzweiflung gebracht haben. Kaum hat man die Näpfe mit frischem Futter und Wasser eingehangen und den Rücken gedreht hört man es poltern. Es macht dem Hahn große Freude die Näpfe anzuheben und auf den Volierenboden zu werfen.
    Dies geschieht ausnahmslos mit allen Näpfen die man einhängt.Da macht man sich natürlich Sorgen um die Ernährung der Tiere. Das Futter können sie ja vom Boden aufnehmen aber dass sie den ganzen Tag ohne Wasser gerade bei wärmeren Temperaturen verbringen entschloss mich mir was einfallen zu lassen.
    Das Ergebnis (siehe Anhang) könnt ihr im Anhang sehen. Es funkioniert prima und bis jetzt bleiben die Näpfe oben.
    Den Anhang aktuelle Zucht 001.jpg betrachten
     
    Elentari gefällt das.
  15. #15 Cyano - 1987, 25.03.2019
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.02.2010
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    35... Oberhessen
    Und natürlich darf man seinen gefiederten Freunden nicht zeigen, dass man sich ärgert, sonst macht es doppelt so viel Spaß.
    Die Kerlchen wollen schließlich Aufmerksamkeit.
     
  16. #16 sittichmac, 25.03.2019
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    das andere kakaduarten oder papageien mit dem futter rumasen ist normal und ihrem natürlichen verhalten geschuldet. aber rosa kakadus sind dagegen eher staubsauger und sollten mehr fressen als rumschmeißen. vorallem da dieses verhalten erst vor kurzem angefangen hat würde ich eher auf eine frustrierte elli tippen. zeigt sie seit kurzem noch weitere destruktive verhaltenweisen?

    vorerst macht es durchaus sinn das futter in eine größere schale auf den boden zustellen aber es kann auch zur folge haben das sie sich eine neue aufgabe sucht.
     
    papugi gefällt das.
  17. #17 Sammyspapa, 26.03.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.651
    Zustimmungen:
    851
    Ort:
    Idstein
    Frustriert ist sie sicherlich und Zerstörungswut hat sie in letzter Zeit auch :D
    Dann gibt es vorerst mal was vom Boden
     
  18. #18 Sammyspapa, 05.04.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.651
    Zustimmungen:
    851
    Ort:
    Idstein
    Ich habe herausfinden können, warum sie das FriFu runterwerfen. Sie fressen es später nämlich mit Begeisterung vom Boden, allerdings versteh ich den Zweck der Aktion nicht wirklich...
    Das Futter scheint sie im Napf zu stören. Der MUSS sauber sein! Wenn alles störende entfernt ist, wurschteln sie den halben Tag in dem Napf rum, sitzen drin und kratzen wichtig pfeifend am Boden des Napfs herum oder klopfen drin herum. Was das für einen Sinn hat, verschließt sich mir bis jetzt
     
  19. #19 Elentari, 06.04.2019
    Elentari

    Elentari Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Österreich
    Ich hatte eine Katze, die sämtliches Futter aus dem Napf (egal aus welchem) geworfen hat, um es daneben am Boden zu fressen. Der sah dann dementsprechend aus.

    Tiere machen manchmal Sachen, die wir nicht wirklich verstehen. Der Napf scheint wohl toll zu sein. Was passiert, wenn du einen leeren reintust? Oder einen leeren und einen vollen?
     
  20. #20 Sammyspapa, 06.04.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.651
    Zustimmungen:
    851
    Ort:
    Idstein
    Wenn der Napf leer ist oder bleibt wird fröhlich drin rumgekratzt und geklopft. Das Ziel ist, dass der Napf leer sein muss, um dann drin oder auf dem Rand zu hocken und wichtig drin herumzuwurschteln.
     
    Elentari gefällt das.
Thema:

Futter runterwerfen abgewöhnen

Die Seite wird geladen...

Futter runterwerfen abgewöhnen - Ähnliche Themen

  1. Pool-Sperling

    Pool-Sperling: Hallo erstmal, ich bin neu hier! Vor 2 Wochen fiel ein Sperlingküken in unseren Pool,landete weich auf der Luftpolsterfolie. Wir nahmen ihn...
  2. Wie erkenne ich, ob die Kanarien Küken genug Futter bekommen?

    Wie erkenne ich, ob die Kanarien Küken genug Futter bekommen?: Hallo Leute, mein Männchen ist am Vatertag Vater geworden. Also am 30.05.2019 und Freitag ist das zweite geschlüpft. Heute sollte um ca 9.30 das...
  3. Mauernsegler gefunden! Wie füttern?

    Mauernsegler gefunden! Wie füttern?: Hallo, wir haben heute einen Mauernsegler auf dem Dachboden unseres Mehrfamilienhauses entdeckt. Vor einer Woche waren da Schornsteinarbeiten, er...
  4. Rabenkrähe reibt sich an mir..?

    Rabenkrähe reibt sich an mir..?: Hallo, zunächst möchte ich vorab sagen, dass ich die artgerechte Notaufzucht von verunfallten Nestlingen und Ästlingen kenne. Es ist mir klar,...
  5. Jungvogel lässt sich nicht füttern

    Jungvogel lässt sich nicht füttern: Moin zusammen, ab und zu habe ich das Problem, dass ein Jungvogel aus dem Nest fliegt, zunächst auf dem Boden der Box herumhüpft, dann nur noch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden