(G) - Äste nutzbar wegen Vogelgrippe?

Diskutiere (G) - Äste nutzbar wegen Vogelgrippe? im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe bisher immer mal wieder die Äste in der Voliere ausgewechselt, kann ich das jetzt noch machen? möchte nicht das sich meine...

  1. #1 holger74do, 9. März 2006
    holger74do

    holger74do Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo,

    ich habe bisher immer mal wieder die Äste in der Voliere ausgewechselt,
    kann ich das jetzt noch machen? möchte nicht das sich meine Nymphen oder die Amazone ansteckt. Wie handhabt ihr das? oder ist es ohne risiko?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zugeflogen, 9. März 2006
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    wie ich in deinem Profil sehe wohnst du in Dortmund. In dieser Region ist bisher, soweit ich weis, kein Fall von Vogelgrippe aufgetreten. Die Chance dass ein infizierter Vogel gerade auf den Ast geschissen hat, den du nimmst ist sehr gering. AUßerdem wäscht du den Ast ja ab, das Risiko würde ich als verschwindent gering einstufen.

    Es gibt ja auchnoch andere Krankheiten die du dir evtl., vielleicht, unter Umständen holen kannst ( auchschon lange vor dem auftreten der Vogelgrippe ) also don´t panik ;)
     
  4. Koli

    Koli Ich bin's

    Dabei seit:
    3. Juni 2001
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Zusatzfrage: Entfernt ein Dampfreiniger das Virus?
     
  5. #4 Alfred Klein, 9. März 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Das Virus stirbt bei Temperaturen über 70°C ab. Also ja.
     
  6. Liora

    Liora Guest

    Abflämmen wäre noch sicherer!!!
     
  7. #6 Jeanette M., 17. März 2006
    Jeanette M.

    Jeanette M. Guest

    Vorsichtsmaßnahmen bei Ästen zum nagen!

    Hallo,

    also bei mir in der Gegent sind zum Glück noch keine Tiere mit Vögelkrippe gefunden worden, aber das ist sicherlich nur eine Frage der Zeit!

    Ich bin deswegen sehr vorsichtig und dampfe alle Äste zuvor mit einem Dampfreiniger gründlichst ab! Man sollte sich zwar nicht verückt machen, aber ich möchte einfach keinen meiner lieben gefiederten Freunde verlieren!

    Normalerweise haben ich bisher die Äste nur immer abgespritzt und den sichtlichen Dreck somit entfernt, das war wesentlich schneller getan. Zumal wir eine rießige Voliere haben, und 2-3 mal im Jahr alle Äste komplett durch frische ersetzt haben. Es war immer eine Arbeit von einem ganzen Tag und das zu zweit!!!
    Das werde ich jetzt vorerst nicht mehr machen, aber deswegen müssen meine Lieblinge nicht auf ihre Nagemöglichkeit verzichten. Nein, ich werde halt immer nur noch 4-5 Äste ersetzen und das dann öfters.

    Grüße Jeanette
     
  8. #7 Yellow Warbler, 17. März 2006
    Yellow Warbler

    Yellow Warbler Banned

    Dabei seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Sind die Äste in deutschen Wälden so vollgesch..... dass sich jeder deswegen in die Hose macht?
    Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen! Und auch nicht das es gerade Kot von infizierten Vögeln sein wird!
    Wasch evtl. Kotreste von Vögeln die du am ausgesuchten Ast findest ab und lass es gut sein. Diese Hysterie bei euch ist ja kaum noch zu ertragen!
    YW
     
  9. lotko

    lotko Guest

    hallo YW,

    wem sagst du das.

    momentan haben wir euch tatsächlich überholt, nicht nur dabei.

    wart ab, bis bei euch die grünen dran sind, dann ändert sich das wieder.
     
  10. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Die Leute sind verunsichert und haben einfach Angst...

    Meine kriegen nach wie vor frische Zweige, vollgekackte nehme ich sowieso nicht. Die werden gut abgewaschen wie immer (schon wegen dem ganzen Staub und Umweltschmutz) und gut ist.
     
  11. #10 Jeanette M., 20. März 2006
    Jeanette M.

    Jeanette M. Guest

    Hallo Yellow Warbler,


    Ich wollte noch was zu deiner Aussage sagen!
    Klar ist die Wahrscheinlichkeit, daß ich ausgerechnet so einen Ast verwische, auf dem ein infizierter Vögel daraufgeschissen hat, sehr gering. Aber was würdest du machen, wenn plötzlich deine ganzen Tiere plötzlich daran erkranken und du somit einfach Pech hattest?
    Es geht ja gernicht um den finanziellen Verlust, sondern um die einzelnen Lieblinge,die uns keiner ersetzen kann!!!!
    Ich muss dazu sagen, ich klaue meine Äste nicht im Wald, wie es bestimmt viele tun, nein wir haben extra den ganzen Garten mit Obst.- Weiden.- und Haselnussbäumen bepflanzt. So haben wir alles direkt vor der Haustür!
    Der Nachteil daran ist allerdings, daß zum Teil einiges von den Wildvögeln verschissen ist, aber deswegen machen wir ja diesen gr. Aufwand und spritzen alles gründlich ab!!!

    Gruß Jeanette
     
  12. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Das ist gut, dann gehen zumindest auch die anderen möglichen Erreger ab um die sich keiner Gedanken macht, die aber auch nicht ohne sind wie z.B. Salmonellen, Kokzidien....
     
  13. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Hi Ihr,

    momentan seh ich auch noch kein Problem, weil die Äste noch blattlos sind, aber wenn ich im Frühjahr wieder riesige Zweige mit vielen Knospen und Blättern reinhole, dann sieht man gar nicht mehr unbedingt, ob da mal Kot von Wildvögel drauf ist oder nicht. Klar, ich spüle die Zweige auch immer heiss ab (Dampfreiniger hab ich nicht), aber das reicht ja im Falle eines Falles nicht :(

    Bin auch verunsichert, wie ich mich dann am Besten verhalte. Jetzt hol ich auch noch Zweige, da man es wirklich gut sieht, ob sie bek... sind oder nicht, aber dann...?Klar ist die Gefahr gering, trotzdem ist man verunsichert....
     
  14. urike

    urike Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. August 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vogelgrippe

    Sobald es Frühling und wärmer ist, wird es wohl auch keine VogelGRIPPE mehr geben ... (ist schließlich eine Erkältungskrankheit) Gruß, Urike
     
  15. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke auch, dass man sich nicht verrückt machen sollte. Wer die Möglichkeit hat, kann die Äste und Zweige ja in der "Badewanne" unter fließendem Wasser abspülen, aber ich denke es gibt auch jede Menge Leute, bei denen solch ein Unterfangen eher groteske Ausmasse annehmen würde, Vogelgrippe hin oder her. Ich persönlich werde weiterhin dicke Sitzäste einfach mit kalten Wasser aus dem Gartenschlauch abspritzen und dünnere, stark verzweigte Äste zum nagen einfach so aufhängen, nachdem ich sie auf sichtbare Kotreste untersucht habe, ob Vogelgrippe oder nicht, sonst mach ich nämlich den lieben langen Tag nix anderes, als Zweige und Äste schrubben.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Gunilla

    Gunilla Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. August 2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratzeburg
    Dampfreiniger oder Dampfente ?

    Hallo,

    welche Dampfreiniger verwendet ihr?

    Worauf muß man achten beim Kauf eines Dampfreinigers?

    Oder genügt auch eine Dampfente?

    Viele Grüße

    Martina
     
  18. #16 Jeanette M., 22. März 2006
    Jeanette M.

    Jeanette M. Guest

    Dampfreiniger

    Hallo Martina,

    also ich habe ein Dampfreiniger von Kärcher (1502), der aber nicht gerade billig war (ca. 400 Eur). Allerdings mache ich mit diesem Gerät sehr viel, so daß sich die Anschafung wirklich gelohnt hat. Ich kann auch ein Bügeleisen daran anschließen, mit dem man viel schneller ist, wie mit jeden anderen Dampfbügeleisen. Also schon deswegen hat es sich gelohnt. Aber gekauft habe ich es natürlich in erster Linie für meine Vögel!
    Wir mache zu zweit 2-3 mal im Jahr Großputz in der Voliere, das dann den ganzen Tag dauert. Früher haben wir uns abgemüht, alle Kotreste von dem Gitter zu schaben, aber seit dem ich den Dampfreiniger gekauft habe, geht das ohne Probleme. Ich arbeite dadurch ohne irgendwelchen Desinfektionsmitteln, sondern nur mit dem heißen Dampf, der auch alle Bakterien abtötet.

    Ich weiß nicht, wie heiß der Dampf bei den anderen Geräten wird, aber ich hatte auch schon ein billiges Gerät geliehen, mit dem ich nicht wirklich zufrieden war, aber verallgemeinern kann ich es nicht.
    Mein Gerät hat: 2300W und abreitet mit 4,0-5,7 Bar.
    Zudem kann es überall im Haushalt eingesetzt werden, wie z.B. im Bad, Fußboden, Fenster......

    Grüße Jeanette
     
Thema: (G) - Äste nutzbar wegen Vogelgrippe?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelgrippe äste

Die Seite wird geladen...

(G) - Äste nutzbar wegen Vogelgrippe? - Ähnliche Themen

  1. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  2. Vorbehandeln von Moos und Ästen ??

    Vorbehandeln von Moos und Ästen ??: Hallo Foris, wie behandelt Ihr die Sachen in den Volieren und Käfigen vor, die Ihr aus der Natur holt ? Nachdem ein Kanari dramatisch an...
  3. Wer hat Äste anzubieten?

    Wer hat Äste anzubieten?: Hallo, suche für meine Mopas 3 lange Äste (2-3m), um ihnen einen Kletterbaum zu basteln. Hat jemand vielleicht Äste aus dem Garten (natürlich...
  4. Sitzäste trotz Vogelgrippe ?

    Sitzäste trotz Vogelgrippe ?: Hallo Wohne in Thüringen Mein Wohnort ist "Beobachtungsgebiet" also noch nicht gesperrtr. Kann ich noch bedenkenlos Sitzäste holen oder sollte ich...
  5. Erschreckende Nachricht - Breitmaulnashorn im Zoo in Frankreich getötet wegen Horn!

    Erschreckende Nachricht - Breitmaulnashorn im Zoo in Frankreich getötet wegen Horn!: Hallo, wieder eine erschreckende Nachricht aus einem Zoo in Frankreich. Jetzt haben Wilderer dort ein Breitmauslnashorn in einem Zoo getötet und...