Gemeinschaftsvoliere. Welche Arten?

Diskutiere Gemeinschaftsvoliere. Welche Arten? im Prachtfinken allgemein Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo zusammen Ich werde bald meine 2,1 Wellensittiche verkaufen und mit dann im Oktober Prachtfinken kaufen. Einige Arten haben es mir...

  1. #1 Tigerfink, 20.05.2014
    Tigerfink

    Tigerfink Foren-Guru

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Regensburg
    Hallo zusammen

    Ich werde bald meine 2,1 Wellensittiche verkaufen und mit dann im Oktober Prachtfinken kaufen. Einige Arten haben es mir besonders angetan, aber ich weiß nicht, wie sie sich untereinander vertragen werden. Meine Frage wäre jetzt, ob die folgenden Zusammenstellungen sinnvoll sind oder nicht und ob eventuell andere Arten empfehlenswerter für eine Gemeinschaftsvoliere sind.

    - 2,2 Braunbrust-Schilffinken
    - 1,1 Perlhalsamadinen und 1,1 Braunbrust-Schilffinken
    - 1,1 Binsenamadinen und 1,1 Braunbrust-Schilffinken oder
    - 1,1 Ringelamadinen und 1,1 Perlhalsamadinen

    Meine Voliere ist 1m lang, 65cm breit und 187cm hoch (Voliere Darwin von Fressnapf). Über die Haltung von Prachtfinken allgemein und insbesondere über die Haltung der aufgezählten Arten habe ich mich natürlich schon umfassen informiert, doch keiner konnte mir sagen, ob sie sich zusammen auch wirklich vertragen würden. Vielleicht hält ja jemand von euch diese Vögel zusammen und kann mir eine kleine Auskunft geben.

    Vielen Dank schon mal im Voraus :)
     
  2. Anzeige

  3. #2 Munia maja, 20.05.2014
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    4.838
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Bayern
    Hallo Tigerfink,

    alle Kombinationen sind in Ordnung. Sind alles relativ verträgliche Arten bis auf die Binsenamadinen, die in Brutstimmung recht streitbar sein können. In der Ruhezeit sind sie meist nett und bringen mit ihrem filigranen Wesen und ihrem Federkleid ein wenig mehr Schwung und Farbe in die Voliere. Sie benötigen auch im Gegensatz zu den anderen Arten ein wenig mehr tierisches Eiweiß, so dass Du ihnen zumindest ein- bis zweimal pro Woche ein gutes Eifutter oder ein wenig Lebendfutter anbieten musst. Wenn die Braunbrustschilffinken oder die Perlhalsamadinen zu viel davon aufnehmen, neigen sie zur Verfettung - da müsstest Du halt aufpassen...

    MfG,
    Steffi
     
  4. #3 Tigerfink, 21.05.2014
    Tigerfink

    Tigerfink Foren-Guru

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Regensburg
    Danke, für deine schnelle Antwort.
    Eine Frage hätte ich allerdings noch. Was wäre mit der Kombi 1,1 Ringel und 1,1 Braunbrust? Ich nehme mal an die ist auch ganz o.k, oder?

    Gruß
    Tigerfink
     
  5. #4 alfriedro, 21.05.2014
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    jou, passt.
     
  6. #5 Munia maja, 21.05.2014
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    4.838
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Bayern
    Nochmals hallo,

    kann mich Alfriedro nur anschließen: die Kombination geht in Ordnung. Bei dieser Zusammenstellung hättest Du das Futterproblem nicht - die beiden Vogelarten können eigentlich gleich ernährt werden. Um Verfettung vorzubeugen, viele kleinkörnige Hirsen und auch einen Anteil Grassamen anbieten. Beide Arten lieben auch viel Frischfutter.

    MfG,
    Steffi
     
  7. #6 alfriedro, 22.05.2014
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Schon rein optisch eine gute Kombination. Von der Versorgung gleiche Ansprüche und auch zoogeographisch passend (beide NO-Autralier). Ökologisch sind die Braunbrüste mehr schilforientiert, die Ringelings mehr an trockeneren Grasfluren. Das schneidet sich aber oft.
    Für eine erfolgreiche Zucht ist eine Ruhezeit von 7 Monaten vorteilhaft, in der kaum Grünes zu futtern ist, Grünfutter dann in getrockneter Form.

    Übrigens ist eine lange, schmale Voli besser als eine hohe, schmale.Die kann man auch viel hüppscher gestalten. :zwinker:

    Grüße, Al
     
  8. #7 Tigerfink, 22.05.2014
    Tigerfink

    Tigerfink Foren-Guru

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Regensburg
    Vielen Dank ihr beiden

    Jetzt kann ich mir endlich einen langen Wunsch von mir erfüllen, die Prachtfinkenhaltung. Was glaubt oder wisst ihr eigentlich wie viel die beiden Arten denn so kosten? Ich habe mal im Internet gesucht und hab dann diese Seite hier gefunden. Braunbrust-Schilffink http://www.preisliste.prachtfinken-freunde.de/index.php/preisliste-asiatische-prachtamadinen-einschliesslich-nonnen-bronzemaennchen.html und Ringelamadine http://www.preisliste.prachtfinken-freunde.de/index.php/australische-prachtfinken-und-papageiamadinen.html. Sind diese Preise eurer Meinung nach akzeptabel oder von weit hergeholt?

    Bis bald
    Tigerfink
     
  9. #8 alfriedro, 22.05.2014
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Die Preise sind Durchschnittswerte und relativ aktuell.

    Besuche mehrere Züchter, spreche mit ihnen und überlege, was sie Dir wert sind. Ich würde aus einer guten, sauberen und tierfreundlichen Haltung lieber Vögel nehmen und dafür auch einen angemessenen Preis geben. Qualität darf belohnt werden. 10% über dem Marktpreis wären solche mir schon wert. Tiere aus schlechter Haltung feilsche nur ordentlich herunter, denn Du wirst öfter einen Tierarzt brauchen.

    Kriterien für gut sind:

    Keine Überfüllung
    Große Gehege
    Sauberkeit
    Lebhafte Tiere
    Glattes Gefieder
    Ehrlicher Züchter
     
  10. #9 Tigerfink, 26.05.2014
    Tigerfink

    Tigerfink Foren-Guru

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Regensburg
    Das kann relativ schwierig werden, da der nächste Züchter für Braunbrust-Schilffinken ca. 80km und der von Ringelamadinen ca. 130km entfernt ist. Den ersten könnte ich natürlich schon besuchen, aber den zweiten? Wird schwer.
    Ich hatte aber sowieso vor, die Tiere im Oktober auf dem Vogelmarkt in Straubing zu kaufen. Ist einfach näher und es gibt vielleicht auch etwas mehr Auswahl.

    Bis dann
    Tigerfink :0-
     
  11. #10 alfriedro, 26.05.2014
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Nun dann, viel Glück!
     
  12. #11 Munia maja, 26.05.2014
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    4.838
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Bayern
    Hallo Tigerfink,

    mit Braunbrustschilffinken könnte evtl. sogar ich "dienen", von denen hab ich nämlich eine Unterart in meinem Bestand. Allerdings auch nicht vor Ende des Jahres, weil die Vögelchen ja dann erst mal geboren werden müssten... ;) Meine letzten Jungtiere sind erst vor kurzem über 400 km weitervermittelt worden - es gibt schon Mittel und Wege, wenn man ordentliche Vögel haben möchte...
    Auch bei einem Kauf auf einem Vogelmarkt kann man ein wenig die Qualität des Züchters erkennen: sind die Transportboxen sauber, haben sie ordentlich Futter und Wasser, achtet der Züchter darauf, dass die Vögel nicht zu viel Stress haben, sind nicht zu viele Vögelchen in einer Box etc.?

    MfG,
    Steffi

    P.S. Meine weiteste Fahrt, um zwei Pärchen Prachtfinken zu erwerben, war gut 1000 km lang - das waren mir die Tiere trotzdem wert...
     
  13. #12 Tigerfink, 27.05.2014
    Tigerfink

    Tigerfink Foren-Guru

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Regensburg
    Welche Unterart ist das denn? Und ohne dir zu nahe zu treten, wie weit wohnst du weg? Ich will natürlich keinen Ort, nur eine Kilometeranzahl! Vielen Dank
     
  14. #13 alfriedro, 27.05.2014
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Unterart ist etwas sehr Bedeutsames. Es sind anders ausgedrückt "Rassen" von einer Art. Sie entstehen durch die geographische Trennung in ihren Heimatgebieten. Und die seriösen Züchter von Vögeln vermehren ihre Tiere möglichst unterartenrein in der Wildform (Erhaltungszucht). Mischlinge zwischen verschiedenen Arten sind verpönt, Mischlinge zwischen verschiedenen Unterarten sind möglichst zu vermeiden. Für jene Züchter, zu denen ich auch gehöre, wird es immer schwieriger, einen reinerbigen Stamm zu erhalten, weil viele unbedarft einfach zusammensetzen, was gerade verfügbar ist, oder sie züchten gezielt Mutationen, also solche, die von ihrer Erscheinung aus der Rolle fallen wie z.B. Albino, Lutino, Falben, Kapuzen, Locken, Zebrafinken in Form einer Ente etc.

    Von Ringelamadinen gibt es zwei Unterarten und von Braunbrustschilffinken gibt es glaube ich fünf oder sechs - bin nicht ganz sicher, von denen drei hier in den Volieren vertreten sind - man möge mich korrigieren: Munia castaneothorax sharpei, M. c. assimilis und M. c. ramsayi

    Grüße, Al
     
  15. #14 Munia maja, 27.05.2014
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    4.838
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Bayern
    Hallo Tigerfink,

    meine Vögel gehören der Unterart M.c.assimilis an - das sind die "großen" Braunbrustschilffinken mit dem dunklen Gesicht, d.h., man sieht die Schaftstriche fast gar nicht. Wunderschöne Tiere!
    Von mir zu Dir dauert es reine Fahrtzeit ca. gute 2 Stunden...


    Hallo Alex,

    oh ja, das Unterarten-Gepansche war früher gang und gäbe - leider mit dem Ergebnis, dass es nur noch sehr wenige artreine Linien bei den meisten Prachtfinkenarten gibt.
    Bei den Braunbrustschilffinken (oder -nonnen, wie man sie ja seit einiger Zeit zu bezeichnen hat) sind es hierzulande noch drei Unterarten: M.c. sharpei ("Zwergschilffink" - vermutlich der am reinsten gezogene), M.c.assimilis und M.c. castaneothorax - letzterer stellt die Nominatform dar. Dieser hat stark ausgeprägte Schaftstriche, die geschuppte Kopfkappe wirkt daher nicht ganz so scharf abgetrennt. Größenmäßig ähnlich wie meine Assimilis, nur nicht ganz so kräftig gefärbt.

    MfG,
    Steffi
     
  16. #15 Tigerfink, 28.07.2014
    Tigerfink

    Tigerfink Foren-Guru

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Regensburg
    Nach langer Zeit, hallo nochmal

    Ich habe eine Bekannte, die mir ihre 1,1 Goulds schenken will. Die beiden kommen aus Käfighaltung und haben vor kurzem ein anderes Weibchen totgehetzt. Würde es eurer Meinung Probleme geben, wenn ich die beiden zu 1,1 Ringel bzw. 1,1 Schilffinken setzen würde?

    Vielen Dank
    Jonas :0-
     
  17. #16 Munia maja, 28.07.2014
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    4.838
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Bayern
    Hallo Jonas,

    wenn Du keine Zuchtabsichten hast, könnten die beiden schon zu den Ringelamadinen und Schilffinken (welche Art hast Du nun bekommen?) passen. Auch von den Ansprüchen an die Fütterung.
    Ich kann mir bei Gouldsamadinen fast nicht vorstellen, dass sie so aggressiv sein können, um einen Artgenossen zu Tode zu hetzen. Wie groß war denn der Käfig?

    MfG,
    Steffi
     
  18. #17 Tigerfink, 29.07.2014
    Tigerfink

    Tigerfink Foren-Guru

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Regensburg
    Hallo Steffi

    Momentan habe ich gerade keine Vögel, da der Vogelmarkt erst im Oktober ist und ich keine anderen Züchter in meiner Nähe gefunden habe.
    Das die Goulds so aggressiv waren war für mich auch erst ungewöhnlich,:? da in den meisten meiner Bücher steht, sie seien sehr gesellig und friedlich. Allerdings ist der Käfig recht klein, ca. 70x50x80 (m.M. schon zu klein für 1,1) und es sind die ersten Vögel meiner Bekannten. Es ist also keine weitere Erfahrung mit Vögeln (besonders Prachtfinken) vorhanden.

    VG
    Jonas :0-
     
  19. #18 Munia maja, 29.07.2014
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    4.838
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Bayern
    Hallo Jonas,

    jetzt verstehe ich: Du stellst immer noch "geistig" zusammen ... ;)
    Mal sehen, was für Vögel Du nach dem Vogelmarkt dann wirklich hast...
    Mein erster Besuch auf einem Vogelmarkt war von dem Wunsch nach einem Pärchen "Muskatfinken" (heute Muskatbronzemännchen) geprägt - nach Hause bin ich dann mit einem Pärchen Weißkopfnonnen gekommen. Der Anfang zur großen Nonnenliebhaberei... (vor über 20 Jahren)

    Ein beengter Käfig kann natürlich auch das friedlichste Paar aggressiv machen, v.a. wenn es dann zu zweit einen Einzelvogel "niedermachen" kann. Habe ich gerade selbst erlebt: ein Pärchen Braunbrustschilffinken "mobbte" die ganze Zeit einen gerade eben erst verwitweten Braunkopfnonnenhahn, obwohl die Box eigentlich nicht zu klein ist (140 x 70 x 50 cm). Der arme Kerl fand keinerlei Ruhe mehr, so dass ich ihn noch am gleichen Tag solo setzen musste. Sie attackierten ihn nicht direkt, sondern überflogen ihn immer nur bzw. der BBS-Hahn bebalzte ihn andauernd. Das hätte ihn spätestens nach einigen Tagen so fertig gemacht, dass er aus lauter Stress gestorben wäre. Deshalb muss man in solchen Situationen schnell reagieren.

    MfG,
    Steffi
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Tigerfink, 30.07.2014
    Tigerfink

    Tigerfink Foren-Guru

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Regensburg
    Vielen Dank für eure Hilfe

    Ich werde die Goulds dann Anfang September abholen und mal sehen wie sie sich in der Voliere verhalten. Hoffentlich kann ich ihnen dann noch ein weiteres Pärchen Prachtfinken dazugesellen ohne dass es zu Streitereien kommt. Ich hoffe ja, dass ich vom Vogelmarkt mit 1,1 Ringels zurückkommen werde. :D Die BBS will ich dann wohl doch nicht kaufen, weil die ja sehr ruhig sein sollen und ich die Ringels einfach für robuster gegenüber Streitereien von Seiten der Goulds halte. Aber mal schauen, wie die sich dann "aufführen" werden. :)

    LG
    Jonas :0-
     
  22. #20 Munia maja, 31.07.2014
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    4.838
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Bayern
    Hallo Jonas,

    ich kenne zwar die Ringelamadinen von ihrem Verhalten nicht, aber Braunbrustschilffinken sind absolut keine ruhigen Vögel. Ich würde eher sagen: von allen Nonnen, die ich bis jetzt gehalten habe bzw. noch halte (5 verschiedene Arten), sind das die aktivsten und auch oft die dominantesten Vögel gewesen. Sie sind auch untereinander relativ streitbar. Für Nonnen eher untypisch... Und sie sind die buntesten aller Nonnen, haben einen sehr lauten, melodiösen Gesang. Also nicht so der typische zurückhaltende, fast nicht zu hörende und zu sehende Nonnenvogel, den man sonst kennt...

    MfG,
    Steffi
     
Thema: Gemeinschaftsvoliere. Welche Arten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vögel für gemeinschaftsvoliere

    ,
  2. gemeinschaftsvoliere prachtfinken

    ,
  3. weißkopfnonne kaufen

    ,
  4. tigerfink haltung,
  5. Prachtfinken straubing,
  6. gemeinschaftvoliereen
Die Seite wird geladen...

Gemeinschaftsvoliere. Welche Arten? - Ähnliche Themen

  1. Allgemeine Informationen zu verschiedenen Aras

    Allgemeine Informationen zu verschiedenen Aras: Hallo, liebes Forum! Ich habe einige Fragen, welche diese Arten von Papageien betreffen: • Gelbbrustara (Ara ararauna) • Blaulatzara, Blaukehlara...
  2. Welche Vogelart passt zu mir

    Welche Vogelart passt zu mir: Hallo! Ich möchte mir gerne im kommenden Jahr eventuell einen bzw zwei Vögel zulegen, und bin mir noch unschlüssig welche Art es genau werden...
  3. "Unsere Vögel", 25.10.18, 16:45 Uhr auf ARTE

    "Unsere Vögel", 25.10.18, 16:45 Uhr auf ARTE: aus der Reihe X:enius. Scheint eine neue Doku zu sein, aus 2018. LG Evy
  4. Vogelzimmer/-Art & Allgemeine Fragen

    Vogelzimmer/-Art & Allgemeine Fragen: Huhu! :0- Leider habe ich es geschafft meine ganze Nachricht (genau nach Fertigstellung! :+keinplan) zu löschen, deswegen versuche ich es jetzt...
  5. Zwolle und Aratinga Arten

    Zwolle und Aratinga Arten: Viel von gehört, nie dagewesen. Würde mir gern eine neue Aratinga Art in meine Außenvoliere setzen. Art hab ich noch nicht genau entschieden....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden