"Gerupfte" Taube - wie kommt sowas?

Diskutiere "Gerupfte" Taube - wie kommt sowas? im Stadttauben Forum im Bereich Tauben; Hallo, ich habe gestern Abend mal wieder eine Taube von draußen mitgebracht, die nicht fliegen konnte (kein Jungtier), und deren Äußeres mich...

  1. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe gestern Abend mal wieder eine Taube von draußen mitgebracht, die nicht fliegen konnte (kein Jungtier), und deren Äußeres mich Schlimmes ahnen ließ.

    Heute Morgen in der Tierklinik fand man bei ihr jedoch keine äußeren Verletzungen; es wurde lediglich festgestellt, dass sehr viele Federn fehlen - Foto ist beigefügt, sorry wegen der schlechten Bildqualität.

    Wie kann einem Tier sowas passieren? Was muss der zugestoßen sein? Würde mich mal interessieren, ich kann mir darauf keinen Reim machen. Yvonnes Milka stand ja auch so ähnlich zu damals.

    Gruß,
    Elgrin
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 simonute, 11. Mai 2007
    simonute

    simonute Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    bin kein experte, habe aber auch am montag eine taube aus der Fußgängerzone mitgenommen, die ziemlich "gerupft" war und vorallem keine schwanzfedern mehr hatte (und zudem noch einen verletzten Fuß). der Tierarzt meinte, die schwanzfedern seien nicht mit der wurzel raus, so daß sie nachwachsen, das dauert halt nur länger, dann kann sie wieder "steuern"... se bekommt jetzt leckres Futter :) und kann sich regenerieren.
    ich vermute mal, daß das ein Hund oder so war (evtl. auch Auto?)
    lass ihr Zeit, dann wird sie bestimmt wieder
    viele grüße
    simone
     
  4. UliB

    UliB Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.697
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo,
    also das kann schon sehr vieles sein. Ein Hund, mensch Greifvogel, Auto, Katze oder was auch sonst noch alles.
    Taubenfedern kann man nicht mit der Wurzel ausziehen. Entweder sie sind abgebrochen, dann sieht man den Kiel noch in der Haut stecken, dann dauert es bis zur nächsten Mauser (beim Schwanz ist das im Herbst) bis sie neue Federn bekommt.
    Sind sie ganz ausgezogen ist eine der Steuerfedern, Schwanz oder Flügel, in ca 3 Wochen wieder voll nachgewachsen.
    @simone
    Die Taube braucht ausser Taubenfutter auch noch Muschelkalk, sogenannten Grit.
    gruß Uli
     
  5. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Danke erstmal für Eure Hinweise und Erklärungen! :)

    Naja, seltsam finde ich halt, dass sie lt. Tierarzt trotz der vielen verlorenen Federn keinerlei Verletzungen hat.

    Die Federn, die ihr fehlen, vor allen an den Schwingen, sind komplett raus, soweit ich das erkennen konnte.

    Betreut wird die Taube seit heute morgen (und wohl auch die restliche Zeit von Tierklinik und Tierheim bzw. deren Mitarbeitern - das Heim und eine bestimmte Klinik arbeiten bei uns eng zusammen.

    So süß ich das Flatterchen auch finde, in meiner Miniwohnung (besser: Zimmer mit Kleinstbad, Flur und Kochnische) kann ich eine Taube nicht länger als ein, zwei Nächte aufbewahren und dürfte es auch gar nicht: Bekomme sonst tierischen Ärger mit Ver- und Mitmietern.

    Die Kleine vom Bild hatte ich vergangenen Abend/Nacht im Wohnungsflur, was aber schon relativ großer Stress für sie war, weil ich auf dem Weg zu Küche und Bad immer eng an ihr vorbei musste.

    Viele Grüße,
    Elgrin
     
  6. #5 Ihre Majestät, 11. Mai 2007
    Ihre Majestät

    Ihre Majestät Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen Kreis ( Nord-Eifel )
    Hallo Elgrin,

    auf dem Foto sieht mir das fasst so aus als habe man ihr von Menschenhand die Federn gezogen, weil so etwas hab ich noch nicht bei einem Angriff einer Katze oder einem Raubvogel gesehen.
    Auch ein Auto hätte "leider" mehr Schaden angerichtet.
    Aber bringe Sie, wenn möglich nicht zu einem Brieftaubenzüchter.
    Mehr sag ich nicht!
    Ich glaube du weißt was ich meine!?

    Die kommt schon wieder auf die Beine.

    Gruß Franzl
     
  7. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Franzl!

    Man sollte eben auch meinen, bei einer Katze oder einem Greif hätte sie noch andere mehr oder minder schwere Verletzungen.

    Ich habe die Taube an einem recht belebten Platz aufgesammelt, mit mehrspurigen Straßen drum herum - aber würde es so viele Menschen einfach kalt lassen, wenn jemand vor ihren Augen einer Taube an mehreren Stellen die Federn ausreißt?

    Naja, mich hat eben nur interessiert, ob jemand von Euch etwas Ähnliches auch schon hatte und eine einfache Erklärung weiß.

    Ist ohnehin eine "Stadttaube" - sie kommt wahrscheinlich eine Weile in einen Einzelkäfig und dann mit anderen Tauben in eine Voliere des Tierheims.

    Denke ich auch - wenn es wirklich nur die Federn sind, wachsen sie ja nach; eine gründlichere Unteersuchung wollte die Tierklinik aber auch noch mal vornehmen.

    Danke für die Einschätzung und viele Grüße,
    Elgrin
     
  8. Andrea

    Andrea Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2000
    Beiträge:
    4.448
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Elgrin,
    ich sehe nur das leider zugegeben schlechte Photo, aber wenn Du Dir den Flügel anschaust, der dem Photograf zugewendet ist, dann siehst Du ziemlich weit oben eine Stelle an der Kleingefieder fehlt. Es könnte sein, dass dort ein Greif versucht hat zuzugreifen.
    Aber wie gesagt, vom Photo her ist das sehr schwer zu beurteilen. Die Greifen packen meistens am Flügel oben und auf der Seite zu, die durch den Flügel verdeckt ist, kannst ja mal gucken ob Du eine weitere auffällige Stelle findest.
    Viele Grüße,
    Andrea
     
  9. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andrea!

    Die Taube ist ja inzwischen nicht mehr bei mir, aber wenn ich mich richtig erinnere, hatte sie im Nacken eine ähnliche Stelle - sieht man auf dem Bild nicht, wohl, weil sie den Kopf einzieht.

    Das Foto ist so schlecht, weil ohne Blitz gemacht; ich wollte der Kleinen möglichst wenig Angst machen beim Knipsen, und vielleicht schadet das grelle Licht ja auch den Augen? Ein paarmal habe ich beim Fotografieren von Vögeln schon vergessen das Blitzlicht abzuschalten und hatte dann ein schlechtes Gewissen :achja:

    Danke für den Tipp und viele Grüße,
    Elgrin
     
  10. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich würde auf einen Greifvogel tippen. Der Greif braucht bloß schlecht gegriffen und in die "Federn" gepackt zu haben, dann gibt´s keine großen Verletzungen und der Taube fehlen die Federn. Für ein Auto wären die fehlenden Federn untypisch. Dass sind meist die Schwanzfedern.
    Mit Schuld an dem so arg "gerupften" Zustand kann übrigens auch eine Schockmauser sein.

    Liebe Grüße, Sabine
     
  11. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ist ja auch beides gleichzeitig möglich. Ich hab mal bei Wikipedia nachgelesen, über "Schockmauser":

    "Als Schockmauser bezeichnet man einen unverhältnismäßigen Federabwurf, der durch Stress ausgelöst wird. Vermutlich wirken hier die Stresshormone auf die Mauser. Die Schockmauser entspringt wahrscheinlich einem Schutzreflex und dient der Flucht vor einem Angreifer, der nur Federreste zurück behält."

    Eine ziemlich plausible Erklärung also: In der Nähe des Fundorts habe ich nämlich vor einiger Zeit gesehen, wie ein Greifvogel eine Taube schlug - und sie im Flug wieder fallen ließ; tot war die damals leider trotzdem :(

    Die/der Kleine diesmal hatte dann wohl großes Glück, ohne "echte" Verletzungen davon gekommen zu sein.

    Danke und viele Grüße,
    Elgrin
     
  12. Steph67

    Steph67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53332 Bornheim-Rheinland
    Hi Elgrin,
    wie Sina schon sagte,würde ich auch schwer auf
    einen mißglückten,oder unterbrochenen Angriff eines
    Raubvogel´s tippen.
    Als mein Jungvogel damals gegriffen wurde,da hat
    eine Elster den kleinen Raubvogel angegriffen.
    Da mußte er meine Sophie auslassen,sie hat
    Massen an Federn gelassen und das Genick gebrochen,
    aber am Körper war sie unversehrt.
    Daß ein Mensch eine Taube auf der Straße fangen würde,
    oder es könnte glaube ich eher nicht.
    Du sagtest ja ,daß sie sonst unversehrt wäre.
    Eine gesunde Taube ist, denke ich, doch schwer
    zu fangen.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    0
    Hi Steph!

    War sicher schlimm :(

    Naja, an dem Platz sind immer viele Menschen, und oft auch viele Tauben zusammen - möglich wäre das vielleicht mit etwas Geduld. Ich denke aber inzwischen auch eher an den Greifvogel, passt ja alles sehr gut dazu.

    Auch an Dich liebe Grüße und danke,
    Elgrin
     
  15. simonute

    simonute Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    @ uli: vielen dank für deinen Rat, ich bin immer sehr angetan von deinen kommentaren, find ich sehr interressant, zumal ich gerne mehr über stadttauben lernen möchte, aber literatur zu dem thema echt selten zu sein scheint,
    die taube ist jetzt übrigens bei jemandem von der taubenhilfe und kann dort bleiben, bis sie wieder fi tist
     
Thema: "Gerupfte" Taube - wie kommt sowas?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. taube im garten viele federn

    ,
  2. Gerupfte Taub

    ,
  3. taube gerupft greifvogel

    ,
  4. Welches Tier reist tauben an den Augen und flügeln
Die Seite wird geladen...

"Gerupfte" Taube - wie kommt sowas? - Ähnliche Themen

  1. Griechische Wuta Sturzflugtauben

    Griechische Wuta Sturzflugtauben: N'abend liebe Gemeinde, Züchtet/Hält jemand Wuta's oder kennt jemand ein Züchter/Halter der die Oben benannte Taubenrasse besitzt. Ich suche...
  2. Taube von Marder gebissen

    Taube von Marder gebissen: Hallo! Vor 4Tagen ist ein Marder in meinen Schlag gekommen. Zum glück habe ich es früh genug bemerkt und nur eine Taube wurde getötet. Eine...
  3. Taube von Marder gebissen

    Taube von Marder gebissen: Hallo! Vor 4Tagen ist ein Marder in meinen Schlag gekommen. Zum glück habe ich es früh genug bemerkt und nur eine Taube wurde getötet. Eine...
  4. Junge Stadttaube sucht ein liebevolles Zuhause

    Junge Stadttaube sucht ein liebevolles Zuhause: Vor etwas über 4 Wochen habe ich eine junge Stadttaube auf einem Parkplatz gefunden. Sie war abgemagert, hatte Federlinge und konnte nicht...
  5. Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben

    Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben: Hallo Eine Frage an die Profis: Wie kommt man am schnellsten zum Resultat, wenn man weissen Schnabel(so wie bei der weissen Taube) bei schwarzen...