Gesellschaft für Vogeldi

Diskutiere Gesellschaft für Vogeldi im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Guten Morgen, ich möchte euch nun auch mal meinen Neuzugang vorstellen. Ich habe für unseren Hahn (Vogeldi) eine Lutino-Henne geholt. Sie ist...

  1. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    ich möchte euch nun auch mal meinen Neuzugang vorstellen.
    Ich habe für unseren Hahn (Vogeldi) eine Lutino-Henne geholt. Sie ist von Mai 2005, sollte also schon Geschlechtsreif sein. Sie hat noch keinen Namen... muss ich mir nochwas einfallen lassen ;)

    Bisher leben die beiden so nebeneinander her. Sie ist noch recht schüchtern, bewegt sich hauptsächlich nur zum nötigsten (also wenn sie Hunger hat). Sie hat aber schon am ersten Tag gefressen, sie haben auch gemeinsam aus dem Napf gefressen, kein gefauche, aber unser Hahn hat seine Flügel so ein wenig abgestellt... sieht man auch auf den Fotos. Warum hat er das gemacht!?
    Mittlerweile (siehe letztes Bild) macht er das nicht mehr. Dafür wurde sie von ihm schon einmal durch den Käfig gejagt. Gehackt oder so wird nicht, höchstens mal angefaucht, was aber vom Hahn aus geht, sie faucht höchstens mal zurück, aber meistens macht sie noch nichtmal das.
    Ein anderes mal sitzen sie recht nah beieinander ohne das sie sich anfauchen.
    Sie putzt sich auch schon fleissig und "knuspert" so mit dem Schnabel.... weiß jetzt nicht wie ich das nennen soll, aber das machen die Nymphen doch eigentlich, wenn sie entspannt und zufrieden sind, oder!? Meine Wellis machen das zumindest immer dann und als der Vogeldi noch alleine war, hat er das auch vor allen dingen abends öfter getan.
    Ein paar mal hat sie auch schon ganz zaghaft gepiepst.


    Beachtet bitte den dreckigen Käfigboden nicht, ich habe es irgendwie versäumt den Käfig sauberzumachen, bevor wir unseren Zuwachs geholt haben und da sie noch ein wenig ängstlich ist, möchte ich mit dem saubermachen noch ein - zwei tage warten. Es hat sich auch schon gebessert, am ersten Tag durfte ich gar nicht in den Käfig fassen, weil da war sonst gleich panik, aber jetzt darf ich schon füttern, ohne dass das geflatter losgeht ;-)
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Dein Hähnchen balzt sie an. ;)
    Wobei wir bei der nächsten Frage sind - bist du sicher, dass es eine Henne ist? Ich erkenne keine Perlen im Gefieder, also kann man es rein äußerlich nicht feststellen.

    Ja, das wird sowohl eingesetzt um sich in den Schlaf zu knuspern, als auch bei Zufriedenheit. Ich habe es ebenfalls schon beobachtet, wenn die Tiere große Angst hatten, dass sie sich danach selber beruhigt haben mit dem Schnabelgeknäuspere.
     
  4. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    hhhmmmmm.... ich dachte immer beim balzen würden sie auch töne von sich geben und nicht fressen!? ;) Aber ok, das ist ja gut, das es balzen ist... habe ja gehofft, das sie ein päärchen werden bzw. hoffe immer noch ;)


    Ich bin mir nicht sicher, aber ich habe sie ja vom Züchter und habe gesagt, das ich eine Lutino-Henne haben will bzw. habe gefragt ob er welche hat. Er hatte glaube 5 oder 6 lutinos in der Voli und meinte, das er jetzt mal ganz genau gucken muss, weil er 2 hähne mit dabei hat. Leider waren sie alle etwas schreckhaft (wahrscheinlich weil 3 so große gestallten vor der voli standen statt nur einer ;)), so das keiner gesungen oder gebalzt hat. Naja, er hat dann einen rausgeholt, bei dem er sich relativ sicher war, das er 'ne henne ist. Wir haben dann noch unter die flügel geschaut und da waren so paar gelbe "punkte", also die spitzen der federn waren teilweise gelb, er meinte dass das auch ein merkmal für ne henne ist.
    Er wollte/konnte mir keine 100%ige garantie auf ne henne geben, aber falls es doch ein hahn ist, kann ich ihn zurückbringen genauso wenn sie sich nicht verstehen sollten. Bisher hat sie auch noch nicht gebalzt oder gesungen, sondern nur ein wenig leise gepiepst. von daher habe ich bisher noch keinen grund daran zu zweifeln, das es ne henne ist ;)


    Im Moment "rennt" er die ganze zeit mit diesen leicht abgestellten flügeln auf dem käfigboden herum... gibt aber immer noch keine töne von sich. Allerdings ist er früher nie von abgestellten flügeln umgerherannt, früher hat er immer das bhg durch die gegen getragen ;)
     
  5. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    kann schon sein, dass dein Hähnchen jetzt erstmal das Balzen lernen muss. Das Singen kommt bestimmt noch dazu.

    Hmm, ich habe nur eine geperlte Lutinohenne, kann also nicht 100%ig sagen, ob da was dran ist. Ich habe bisher immer gehört, dass man Lutinos nicht am Gefieder geschlechtsbestimmen kann. (Außer halt die geperlten)
    Wenn etwas dran wäre dann könnte er allerdings bestimmt auch eine 100%ige Garantie geben. :D
    Ich drück die Daumen, dass du Glück hast. In dem Alter sollte sie/er ja eigentlich schon singen. Nur da der Lutino gerade neu zugezogen ist, kann es auch sein, das er verschreckt ist.

    Wegen dem zurückbringen - wenn er aus einer Außenvoliere kommt, dürfte sich das in nächster Zeit erledigt haben. Es ist viel zu kalt, um einen Wohnungvogel wieder nach draußen zu bringen.
     
  6. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    das kann gut sein. Auf jeden Fall hat sich sein herumgerenne glaube ich gelohnt. Sie sind beide rufenderweise durch den käfig gehüpft und haben sich auch nicht angefaucht, als sie ganz dicht beeinander waren. *freu* ;)

    Er konnte mir keine 100%ige garantie geben, weil er die gelben federspitzen selbst nicht richtig sehen konnte. Es war eben schon abends und Kunstlicht, da sieht man das nicht soooo gut. Ich habe die gelben Federspitzen aber gesehen. Von daher hoffe ich einfach mal, das es soweit stimmt. Ich kenne mich mit der geschlechtsbestimmung so gut wie gar nicht aus, bin ja eigentlich eher die Wellihalterin ;) Ich vertraue ihm da einfach mal. Was anderes bleibt mir da ja auch nicht übrig. Da sie schon Geschlechtsreif ist, sollte man es am Verhalten ja erkennen können, wenn sie sich eingewöhnt hat ;)
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Achso, sie kommt aus keiner Aussenvoliere, die ganzen Volieren des Züchters sind im Haus. Von daher sollte es kein Problem sein, sie im Falle eines Falles zurückzubringen...... wobei das echt nur ne Notlösung für mich wäre, denn es ist ja nicht so wie wenn ich mir ne jeans kaufe und dann zu hause feststelle, das sie doch nícht passt und sie dann umtausche, sondern es geht um ein lebendes Tier. Aber wenn es denn gar nicht anders gehen sollte, wäre es ja immerhin die beste Lösung, denn so würde sie zu ihren Geschwistern zurück kommen.

    Ich hatte noch ein Erfolgserlebnis. Ich habe eben gerade doch noch den Käfig sauber gemacht, da sie einen gar nicht mehr so schreckhaften Eindruck gemacht hat und ich nicht weiß ob ich es in der Woche schaffe den Käfig sauber zu machen. Ich habe dann gleich die Futterschälchen auch mit sauber gemacht und da die Schale fürs Körnerfutter noch ein bisschen trocknen sollte, habe ich nur die Obstschale in den Käfig getan. Dort war eine durchgeschnittene Physalis drauf. Bisher ist Vogeldi da nie dran gegangen, aber ich wollts ja nicht aufgeben, also biete ich ihm die seit ca. 2 Wochen jeden Tag an. Und siehe da, er ist sofort hingegangen und hat es sich schmecken lassen ;)
    Habe auch gleich ein Foto gemacht. Das Problem ist nur, das er sehr neugierig ist, und immer wenn ich mit der Camera an den Käfig ran gehe (will immer möglichst zwischen den Gitterstäben durch fotografieren und da muss ich ja sehe nah ran), kommt er zur Camera und lässt das was er gerade macht sein... ist halt schon bisschen doof, wenn man ihn bei irgendetwas das er tut fotografieren will... So habe ich jetzt nur ein Bild mit Gitterstäben, wo man leider auch nicht sooooo sehr viel drauf erkennt :(
     

    Anhänge:

  9. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Sahska :0-


    Singen, klopfen, hüpfen und Flügel herzchenförmig abspreitzen sind alls Balzverhalten der Hähnchen. Dies kann miteinander oder auch einzeln "aufgeführt" werden.


    Ich drücke Dir ganz feste die Daumen das es eine Henne ist und das sie ein harmonisches Pärchen bilden :prima:
     
Thema:

Gesellschaft für Vogeldi