Grau-Papageien und Wellensittich???

Diskutiere Grau-Papageien und Wellensittich??? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; schön das diesmal keine links dabei sind :D Gestern haben wir unseren Käfig für die beiden neuankömmlinge bekommen.... Er sah im Schaufenster...

  1. Snowswift

    Snowswift Guest

    schön das diesmal keine links dabei sind :D

    Gestern haben wir unseren Käfig für die beiden neuankömmlinge bekommen.... Er sah im Schaufenster gar nicht sooooooooooooooo groß aus, aber wenn man selbst davor steht.... man da kommt man sich ziemlich klein dagegen vor...
    (zum vergleich: h ca=160; b= ca130, t ca=60. Ich bin nur 1,58 oder so groß [klein])

    Bilder werde ich auch ins Forum stellen, sobald der käfig eingerichtet ist...

    Grüße Susan

    P.S.: Vielen Danke für die gaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz vielen lieben Tipps
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hansklein

    hansklein Guest

    Wat kriegste denn jetzt????

    Hallo Susan,

    wofür hast du oder Ihr euch denn nu entschieden???

    Kongo - Graue oder Timneh´s? Baby´s oder etwas älter?
    Ha oder NB???

    Gar net neugierig Frag....:~

    Liebe Grüsse

    Hans
     
  4. #23 Snowswift, 28. Februar 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Februar 2002
    Snowswift

    Snowswift Guest

    bist ja gar net neugierig..... *g*

    ... gell :D

    Also es ist ein Kongo-Graupapageienpärchen.
    ´96 Baujahr und kommen aus/von einem Wildfang. Die besitzer haben haben sie seit ca 8-9 Wochen in der Wohnung und das Weibchen ist schon etwas zutraulicher als das Männchen.

    Abholen tun wir sie am Samstag nachmittag... Ihr könnt also damit rechnen, das ich am Samstag bestimmt nicht vor abends ins Forum komme... :D :D

    Und Bilder gibts dann natürlich auch von den Neuankömmlingen

    Also immer mit geduld .. Ich muss es schließlich auch noch warten..... :~

    So und jetzt geh ich noch schnell den Käfig /bzw Voliere bestücken....

    viele liebe Grüße
    Susan
     
  5. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Toll!

    Moin Susan!

    Finde ich toll, das ihr ein älteres, nicht handzahmes Pärchen aus Privathaltung nehmt und nicht "neue" handaufgezogene Babyvögel!:D Es gibt ja genug Graue, die ein neues Zuhause suchen!
    Ich wünsche Euch viel Glück und viel Spaß!
     
  6. #25 Snowswift, 1. März 2002
    Snowswift

    Snowswift Guest

    naja....

    ... also

    Laut Auskunft ist das weibchen zutraulicher als das Männchen, aber ich denke mir mal, das wir das auch noch in den Griff bekommen und hoffe das die dann auch so gaaaaaaaaaaaaanz brav sind wie alle anderen :D

    Also ich bin ja wirklich schon gespannt auf die beiden und der tag an dem wir sie abholen rückt immer näher... :S

    Ich werd mich aber heute noch daran machen, den Käfig fertig einzurichten und dann können die beiden kommen...

    Grüße Susan

    P.S.: Rüdiger, handaufgezogene Vögelchens sind zwar auch süß, aber ich möchte dann doch lieber ein paar Vögelchens die noch nicht gehorchen :D Wäre ja viel zu einfach....
     
  7. #26 Coco´s Boss, 4. März 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Handaufgezogene

    @Snowswift
    entschuldige,aber da bin ich ganz gegenteiliger Meinung wie die Anderen hier.Zwei ältere Graue können schon Probleme machen,überhaubt für einen Papageien Neuling und das bist Du ja.Du stürzt Dich einfach ohne Erfahrung ins kalte Wasser,ohne zu wissen was auf Dich zukommt.Mal nen Welli gehabt zu haben,reicht meiner Meinung nicht!
    Du solltest das nochmal überdenken.
    Aber wird wohl schon zu spät sein.Hoffentlich werden Deine Papas keine Wanderpokale,weil Du nicht mit denen fertig wirst.


    Gruß
    Joe
     
  8. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Hallo Susann,

    wünsche dir viel Geduld und Freude mit den beiden.

    Warum werden die zwei nach 8 Wochen wieder weitergegeben ?

    Hoffentlich hast du das nicht schon irgendwo geschrieben:~
     
  9. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Joe!

    Mit dieser auch hier von Dir vertretenen Ansicht habe ich mich mal hier in den Foren gehörig in die Nesseln gesetzt;), aber Dein Einwand ist schon berechtigt.
    Vor einiger Zeit habe ähnlich wie Du gesagt: für einen Papageienneuling ist es besser, wenn er "unverdorbene" Jungvögel von einem Züchter nimmt statt eventuell verhaltensgestörte Vögel aus zweiter, dritter, vierter Hand, die ihn überfordern und die dann zu einem Wanderpokal werden.
    Leider ist es ja so, das die meisten Menschen nur die Absicht haben, einmal in ihrem Leben sich Papageien anzuschaffen.
    Für die eventuell verhaltensgestörten Tiere aus zweiter dritter, vierter Hand bleiben damit eigentlich nur die wenigen Auffangstationen oder jene Fanatiker, die mehr als zwei Geier haben. Es kann also leider meist keine Rede davon sein, erst mit den einfachen Jungvögeln vom Züchter zu üben und sich dann den schwierigen Wanderpokalen zuzuwenden.

    Nun habe ich hier auch die handaufgezogenen Geier ins Spiel gebracht (Du, Joe, zumindest explizit nicht, folgendes beziehgt sich also auch nicht auf Deinen Einwand): Naturbruten, insbesondere solche, die frühzeitig Kontakt zum Menschen hatten, sind meiner Ansicht nach nicht schwieriger zu halten als Handaufzuchten. Ich glaube auch nicht mehr, das bei ihnen Verhaltensstörungen eher auftreten als bei Handaufzuchten, das hängt eher von den sonstigen Haltungsbedingungen ab als von der Frage Naturbrut oder Handaufzucht, wobei aber bei letzteren bspw. trotz des Versuches der paarweisen Haltung immer noch eher Verhaltensstörungen auftreten können.
    Und der Umgang mit handaufgezogenen Vögeln ist nicht unbedingt einfacher, auch Leute, die Handaufzuchten habenm haben oft erhebliche ("Erziehungs-") Probleme mit ihren Tieren: Bissverletzungen bspw. kommen scheinbar häufiger bei handaufgezogenen Vögeln vor als bei Naturbruten, bei Vögeln also, die gegenüber dem Menschen weniger Vorsicht und "angeborenen Respekt" an den Tag legen.
     
  10. #29 Coco´s Boss, 4. März 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    In die Nesseln setzen?
    Ja Rüdiger das mach ich schon mal.Habe aber trotzdem keine Angst davor,meine unmassgebliche Meinung zu äussern.
    Habe nur im Profil von Susan gesehen,das Sie erst 19 ist und da ich Sie ja nicht persöhnlich kenne und nicht weiß
    wie Sie mit Verantworung umgeht, ein bischen Warnen wollen.
    Nicht mal Zeit ein paar Links über Papageien zu lesen weil am nächsten Tag eine Prüfung ansteht.
    Liebe Susan.Weißt Du wieviel Zeit Dir ein Pärchen Graue abverlangt??Oder willst Du die Grauen das ganze leben im Käfig einschliessen und Dein Leben nicht ändern,denn das müsstest Du bestimmt wenn Du ein Pärchen Graue adoptierst.
    Denke mal,die sind schon ein paar Jahre alt und haben bestimmte Eigenarten angenommen.Und Ihrer starken Charakter haben diese Grauen auch schon weit entwickelt.Lese doch mal alle Treads hier durch.Auch bei Krankheiten und Clickertraining solltest Du Dich ausführlich Informieren.
    Papageien werden Dein Leben verändern,sollte wenigstens so sein.
    Was machst Du zB.wenn einer Deiner Grauen sich verletzt hat,Du aber nen wichtigen Termin(Prüfung ) hast? Wärest Du dann bereit die Prüfung für den TA besuch schmeissen??
    Nur mal ein paar Gedanken....
    Viele Grüße
    Joe
     
  11. #30 Snowswift, 4. März 2002
    Snowswift

    Snowswift Guest

    Also.........

    ...jetzt durfte ich mich wieder ärgern....

    Super.

    Der Tag fing ja so gut an und wenn man nach hause kommt und sich mir nichts, dir nichts an den PC setzt fliegen einen ja schon die Beiträge um die Ohren, als hätte man was verbrochen (sollte jetzt nicht ernsthaft böse klingen aber man muss auch mal grenzen setzten, finde ich)

    @Joe

    Ich weiß das Wellis das krasse gegenteil zu Papageien sind, aber ich habe nicht mit der Idee angefangen.... Wenn du dich beschweren willst, dann bitte bei meiner Mama.
    Und da kommen wir auch schon zu punkt 1
    Es ist ja nicht so, das ich hier alles alleine mache. Und es ist auch nicht so, das ich mir Tieren nicht umgehen kann.... Ich hab ja schließlich noch andere Tiere, die mein Leben auch verändern und das tagein und tagaus. Meine Mum und cih haben ein Haus mit Garten und wir sind nicht so das wir sagen, wir geben halt jetzt einfach mal unsere Tiere ab. Selbst wenn wir mal nix da haben sollten unsere Tiere werden immer versorgt auf Biegen und brechen und auf Teufel komm raus.
    Die sind mir heiliger als alles andere.

    Aber, vielleicht kannst du mir ja sagen, wie man Theorie in Praxis umwandelt ohne Probieren.... Weißt du die Papageifiguren (aus Porzellan oder anderen Arten) fressen nicht, trinken nicht, fühlen und denken nix und brauchen keinen Platz. Ist ja alles In Ordnung, aber man kann an denen auch nicht die Praxis anwenden.
    Und wenn wir uns Tiere holen, dann ziehen wir das durch egal wie alt sie werden. Und ich weiß das die Grauen genauso alt werden können wie wir. Mein "Unwissen" geht nur in Richttung Ernährung und Giftpflanzen. Denn unser Welli geht an keine Pflanze die wir im Wohnzimmer stehen haben.
    Und um das Wissen zu bekommen, wende ich mich nunmal an das Forum. warum auch nicht, dafür ist es doch da, oder? :? :?

    Du brauchst dir also keine Sorgen machen, das unsere Tiere jemals Wanderpokale werden, gewiss nicht, denn ich selbst würde es nicht mehr übers Herz bringen sie weg zu geben oder weggeben zu müssen.

    Und ich denke mal zwei frauen werden, doch so ein paar Papageien halten können. Falls wirklich mal was passieren sollte und wir nicht weiter wissen, dann geht sowieso die erste Frage ans Forum.

    @Ursula

    Das Pärchen wurde Abgegeben, weil sie selbst noch 4 (2 graue, 1 Ara und eine Blaustirn) hatten. Und alle kamen aus schlechten verhältnissen. Die hälfte vom Züchter weil sie keine vorzeigevögel mehr waren. Die Vögel vorher wahrscheinlich noch nie Wasser gesehen, ausser das was die zu trinken bekommen haben. Denn selbst das gefieder vom Ara, war (an hand von Foto´s) total verklebt und regelrecht zubissen.

    @Rüdiger und Joe

    Es ist doch so. Wenn Vögel weiter"vermittelt" werden, weil die Besitzer nicht mit ihnen zurecht kommen brauch es vielleicht noch nicht mal an den Vögeln liegen, sondern vielmehr an den Haltern. Wenn aber die Halter meinen, sie in engen Käfigen halten zu müssen oder sich nicht um sie zu kümmern ist es kein Wunder warum manche Vögel ängstlich sind und jeden anschreien weil sie angst haben. Sind vielleicht noch mißhandelt worden und und haben vor allem Angst, was ihnen begegnet oder sich auch nur bewegt. Aber mit Viel zuwendung, verständnis und vertrauen kann man auch aus den scheusten Vögeln liebe Zeitgenossen machen. Bei Vögeln ist es nicht anders als bei Hunden.
    Handaufgezogene Vögel kann man genauso "verschandeln", wie Vögel die vorher die liebsten auf der welt waren und dann zu bösen "Monstern mutiert" sind (wenn man das mal so sagen darf).

    Denn im Grunde, ist es egal ob die Vögel nun aus ner Naturbrut kommen oder von handaufgezogen werden. Jungvögel lernen das was ihnen beigebracht wird. Ältere lernen das, wenn sie meinen dadurch gewinn machen zu können.
    (Beispiel: Jungvogel wird von Mensch großgezogen und abgegeben. Jungvogel will aber vielleicht nur noch von seiner bezugsperson, sprich seinem früheren Besitzer, Futter von der Hand annehmen......
    Umso älter die Vögel werden, desto schneller lernen sie, z.B: das wenn sie zum "Herrchen bzw "Frauchen" kommen sie auch mal leckereien bekommen, die sie sonst im Alltäglichen Futter nicht drin haben.)
    Man kann natürlich Vögel zwingen auf die Hand zu kommen, aber sowas nenn ich Tierquälerei, weil es einfach unfair ist, dem Tier das Futter wegzunehmen. Man nimmt dem menschen das essen ja auch nicht weg, nur damit er zu nem anderen kommt.

    Ok, aber jetzt bin ich ein bißchen weit weggerutscht....

    @ nochmal Joe

    Nein, wenn eins meiner Tiere krank ist und ich die einzoieg bin, die da ist, lass ich auch Prüfungen (wie Theorie fürs Auto) sausen. Da ich aber in der Ausbildung bin und meine Eltern (bzw. meine Mum ) sich ja auch um die tiere kümmern, darfst du nicht von mir verlangen, das ich dafür meine Abschlußprüfung für meinen Beruf in den Sand setzt. Da geht wohl der Beruf noch ein bißchen vor, denn der bringt ja auch das geld ins Haus um alles bezahlen zu können. und ne Abschlußprüfung (bzw. ne Zwischenprüfung) kann man leider net widerholen. Es ist also nicht so, das ich das wirklich alles alleine machen muss. Und wenn ich meinen Führerschein habe, dann sind nur noch die Prüfungen der Firma wichtig, die ich nicht verpassen darf.

    Die Tiere sind auch nicht ihr Lebenlang im Käfig eingespeert. Nur, hast du deine Vögel sofort nachdem du sie bekommen hast, sofort rausgelassen???


    Achso. Apropo Treats und Links.
    Du kannst mir glauben joe, ich habe die vergangenen Wochenenden, nichts anderes Gemacht, als Links durchgesucht und Treats gelesen.
    Der erste Abend an dem ich den ganzen tag vorm PC gesessen habe taten mir die Augen höllisch weh. Und letztes Wochenende hatte ich schon kein Gefühl mehr, weil ich die ganze Woche über gelesen habe. Ich habe genug Informationen die ich brauche und wenn wirklchw as gesucht werden sollte, dann gibts ja noch die Internet suche und das Forum.
    Krankheiten und Ernährung, werden immer wieder eine wichtige Rolle spielen, wenn ich ne Frage habe. Aber es heißt noch lange nicht das ich GAR KEINE AHNUNG habe.

    Irgendwann hat man keinen Nerv mehr zu lesen und mir fällt es im moment sogar ziemlich schwer in der Berufsschule mitzukommen, weil ich Buchstaben schon nicht mehr sehen kann.

    Insofern, möchte ich doch bitten. ein wenig verständnis aufzubringen und ich möchte hoffen, das sich aus den Texten kein Streit entwickelt, denn ich möchte mir es hier mit keinen verderben.

    Für heute werde ich mich erstmal zurückziehen.
    Morgen werd ich zusehen, das ich ein paar Bilder ins Forum stellen kann. Vielleicht glaubst du mir dann, das es ihnen an nichts fehlt....

    Viele Grüße
     
  12. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Susann,

    hab ich das jetzt richtig gesehen? Die beiden Namen unter deinem, sind die Grauen schon eingezogen???
    Ich glaube, bei eueren "Streitgesprächen" ist ganz untergegangen, dass du schon Geierzuwachs hast.8o
    Herzlichen Glückwunsch dazu!!!

    Ich denke, dass die beiden es bei dir und deiner Mutter bestimmt gut haben werden. Jedenfalls konnte ich das aus deinen Äußerungen entnehmen.

    Ich kann Joe schon verstehen, dass er sich Gedanken über die Zukunft der beiden Geierlein macht, wenn er liest, dass du "erst" 19 Jahre alt bist und "nur" einen Welli hast. Ihm geht es ja nur darum, dass es auch deinen Papageien gut geht, denn die können sich nicht wehren und sich auch ihre Besitzer nicht aussuchen.

    Aber es gibt auch Leute in dem Alter (19), die genau wissen, was sie machen und verantwortungsbewusster handeln als manch Erwachsener.
    Ich denke, dass du eine dieser verantwortungsbewussten Jugendlichen bist und mit Hilfe deiner Mutter den Grauen ein schönes Leben, zumindest ein besseres als sie es bis jetzt hatten, ermöglichst.

    Noch eine Frage, Susann:
    Warum hältst du nur einen Welli??? Oder habe ich da was nicht richtig verstanden?
    Wellis sind doch auch Schwarmvögel!!!
    Solltest du wirklich einen Einzelvogel halten, gib ihm doch bitte einen Partner! Dafür ist es nie zu spät und Wellis sind supereinfach zu vergesellschaften.
    Ist zumindest meine persönliche Erfahrung.


    Liebe Grüße
    Sybille K und die Geier
     
  13. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Hallo Susann,

    dann lieg ich mit meinem Wunsch "viel Geduld" nicht falsch.

    Wenn ich bedenke, daß mein "Altes" Pärchen 1,5 Jahre gebraucht hat um richtig Vertrauen zu fassen.
    Hatten schon mehrere Besitzer, wären aber eigentlich Handzahm.
    Kann ich mir vorstellen, daß es bei einem Pärchen Wildfänge noch schwieriger ist.

    Stell dich mal darauf ein, daß du ein Pärchen zum pflegen, beobachten und glücklich machen bekommst, weniger zum schmusen.

    Wenn ihr aber ein Haus habt, die Mutter voll drauf steht,
    kann ich dir auch versichern, daß es nicht die einzigen Papageien bleiben ;-)
    Sollte es ein echtes Pärchen sein, und sie sich wohl fühlen werdet ihr sicher selber Nachwuchs bekommen.

    Vielleicht nicht nächstes oder übernächstes Jahr, aber ....
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #33 Snowswift, 5. März 2002
    Snowswift

    Snowswift Guest

    Hallo


    @ Sybille

    Ja stimmt. Wir haben seit Samstag (abend) unser Pärchen.
    Und die machen schon ordentlich krach :D

    Klar kann ich Joe auch verstehen, aber muss man in dieser Hinsicht immer gleich so auf einen los gehen... Man kann doch auch fragen wie das ist mit der Zeit und muss nicht gleich voreilige Schlüsse ziehen.

    Den Welli habe ich von meiner Tante geschenkt bekommen. Und meine Mum ist nun noch gegen ein strikten zweiten, weil er dann vielleicht nicht mehr mit "uns spricht".
    Mir wäre jetzt ein zweiter auch lieber, denn der würde sich alles vom jetztigen abgucken können .... (gute wie auch schlechte angewohnheiten :D :D :D )

    Mal sehn.... Vielleicht bei der nächsten Brut

    @Ursula

    Ich werd bestimmt nicht auf die uhr gucken oder rote Kreuzchen im Kalender eintragen, wenn was gutes passieren sollte. Die zwei sollen sich ja auch erstmal an uns gewöhnen und mit ihrer Umgebung im Klaren sein.

    Und wenn´s länger als eineinhalb jahre dauert.. was solls, ist doch ein schönes Hobby und ein schönes leben für die grauen....:p

    Und wenn die zwei meinen, nachwuchs bekommen zu "müssen"..... dann müssen wir sie halt unterstützen, bleibt uns ja nix anderes übrig....:D :D
     
  16. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    2 Wellis!

    Hallo Susan,

    wie geht es denn den beiden grauen Gesellen?
    Ich hoffe doch, die haben sich schon ordentlich eingewöhnt und machen nicht nur Krach?:D :D


    Noch mal zu den Wellis:
    Du kannst deiner Mum ausrichten, dass der Welli, der jetzt spricht, auch noch sprechen wird, wenn er einen Partner hat!!!
    Bei meinem Bubi war das so! Den hatte ich aus einer schlechten Einzelhaltung übernommen.Er ist weiterhin so super zutraulich gewesen und hat auch sein "Bubi" weiterhin gesagt. Nicht jeder Vogel spricht ja.
    Er ist im Laufe seines Lebens von mir 3mal vergesellschaftet worden(Partner leider verstorben) und hat jeden Partner sofort begeistert aufgenommen. Leider lebte er die ersten 2 Jahre in "Einzelhaft".
    Bubi ist letztes Jahr nach längerer Krankheit gestorben.
    Zur Zeit habe ich immer noch 2 Wellis, sind beide nicht zahm, aber sie haben ja sich!!! Das ist mir mehr wert als ein zahmer sprechender Vogel!

    Meine beiden Großen (Papageien) leben auch seit ihren Babytagen zusammen und haben trotzdem das Sprechen gelernt.

    Bitte richte deiner Mum aus, dass es nichts Schöneres gibt als 2 Wellis. Sie spielen miteinander, schlafen gemeinsam...
    Euer Welli wird weiterhin sprechen, glaub es mir!
    Ist ein glücklicher Welli nicht mehr wert als ein sprechender???
    Bitte nicht böse sein, aber ich meine es nur gut für deinen Welli!!!


    Liebe Grüße
    Sybille K und die Geier

    Meine Wellis:

    [​IMG]
     
Thema: Grau-Papageien und Wellensittich???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verstehen sich papageien mit wellensittichen

    ,
  2. vertragen sich papageien mit wellensittichen

    ,
  3. vertragen sich wellensittiche mit papageien

    ,
  4. graupapagei und wellensittich,
  5. vertragen sich graupapagei und wellensittich,
  6. verstehen graupapageie und wellensittiche sich ,
  7. graupapagei und wellensittich zusammen,
  8. wellensittich und graupapagei vertragen die sich,
  9. kann ein papagei mit welli zusammen sein,
  10. vertragen sich grau,
  11. vertragen sich wellensittiche und papageien,
  12. vertragen sich graupapagei mit wellensittiche,
  13. verstehen sich wellensittiche mit zwergpapageien,
  14. papagei und wellensittich,
  15. vertragen sich doppelgelbkopfamazone und graupapagei,
  16. verstehen sich Liebes Papageien mit Nymphenensittigen,
  17. Vertragen sich wellensittich und Papageien