"Grauer Nachruf"

Diskutiere "Grauer Nachruf" im Forum Graupapageien im Bereich Papageien - Hallo Ihr Lieben, ich bin gestern über diese Seiten gestolpert, auf der Suche nach einem bisschen Trost... Diese Hompage kommt wirklich lieb...
S

SylviaMü.

Guest
Hallo Ihr Lieben,
ich bin gestern über diese Seiten gestolpert, auf der Suche nach einem bisschen Trost... Diese Hompage kommt wirklich lieb rüber und ich glaube, da ich noch immer kaum schlafen kann, kann ich hier heute mal meine Gedanken loswerden.
Am vergangenen Donnerstag gegen 20 Uhr haben mein Mann und ich uns von unserem Graupapagei Noah verabschieden müssen. Er ist trotz aller Pflege, div. Medikamenten, Spritzen, Zwangsernährung usw. gestorben!
Noah ist als "Kleinkind" am 15.10.00 bei uns eingezogen und hatte sich prächtig entwickelt. Er hat sich schnell sehr heimisch gefühlt und allerhand Unsinn gemacht. Vor unseren beiden Hunden (Rotti und Mischling) hatte er keine Berührungsängste; im Gegenteil, er hat ihnen aufgrund seiner liebevollen Flugattacken das "Fürchten" gelehrt. Seine Sprechkünste waren auch nicht ohne. Trotz seines leider sehr kurzen Lebens hat er einiges draufgehabt. Seine Lieblingsbemerkung; wie wir ihn genannt haben, wenn er Blödsinn gemacht hatte; war: Du Alter! Die Betonung lag auf dem A, was sich wirklich in jeder Situation urkomisch anhörte.
Nun müssen wir ohne unseren Liebling leben!
:k
Danke für`s "Zuhören" und bis bald. Sylvia
 
Hallo Sylvia!

Hier im Forum kannst du sicherlich ein bisschen Trost bekommen. Hier sind sehr liebe Leute.
Ich kann nur zu gut nachfühlen wie schmerzhaft es ist, wenn man von seinem Liebling getrennt wird. Habe so etwas auch gerade hinter mir. Habe zwei Vögel "verloren". Ist schon bisschen länger her, da hatte ich einen Sittich, ich habe ihn schwerkrank bekommen, leider hat er es nicht überlebt. Dann hatte ich einen anderen Vogel, er war auch sehr krank, habe ihn in der Klinik behandeln lassen, habe alles versucht, er war auch noch ein Baby und als ich ihn einschläfern musste, ging die Welt für mich unter. Ich kann dich also gut verstehen, aber dein Leid kann ich dir nicht abnehmen. Die Zeit heilt Wunden.

Ich wünsche dir alles Liebe und viel Kraft für diese schwierige Zeit!

Wenn du möchtest kannst du mir gerne auch eine private Mail schreiben. Ich höre gerne zu. (jillie@gmx.net)

Jillie (ich bin ein Mädl *g*)
 
Hallo Sylvia,

Schade um Deinen Noah,
tut mir echt leid!!!
Ich hoffe Du findest bald wieder Deine innere Ruhe.
Bei mir hat es bald 2 Monate gedauert, immer wieder unterbrochen von Weinattacken,
bis ich über den Tod von meinem Caruso (8J.) einigermaßen hinweggekommen bin.
Er ist kurz vor Weihnachten 2000 gestürzt und hat sich den Hals gebrochen.

Ich wünsche Dir viel Kraft darüber wegzukommen!!!!!!!!!!!
 
Hallo Silvia,

Das tut mir auch sehr leid um Deinen Noah ... ich fühle mit Dir.
Zum Glück habe ich das noch nicht bei meinen Grauen miterleben müssen, aber ich kann es mir Lebhaft vorstellen wie Du leidest.

Kann man Fragen was Noah hatte ?

Ich wünsche Dir auch sehr viel Kraft darüber wegzukommen. (auch wenn ich Sätze wiederhole)
In Gedanken wir er immer bei Dir bleiben ...
 
Hallo Silvia
Auch mir tut es sehr leid,das dein kleiner Liebling gestorben
ist.Ich fühle mit Dir

Ich habe vor Jahren auch meinen Grauen einschläfern müssen
und weiß wie schwer das ist.Auch ich brauchte sehr lange
um darüber hinweg zu kommen.Doch die Zeit heilt alle Wunden

Lieben Gruß Rosita
 
Hallo,
mir geht das auch sehr nahe, ich habe diese Woche auch 2 Vögel verloren und ich habe auch einen Grauen der am 7.10.00 geschlüpft ist und auch viel tierärzliche Behandlungen schon hinter sich hat und täglich seine Medizin bekommt, er war auch schon in Zwangsernährung und so, da er innerhalb einiger Tage über 100gr. verloren hatte.
Er ist Herzkrank und hat nun auchnicht so eine hohe Lebenserwartung.
Wie bordesholm würde mich auch interressieren was deiner hatte.
Wenn du trost brauchst kannst du auch mir mailen, siehe unten auf der Liste, auch kannst du mal was von meinem Mirko lesen, leider kann ich gerade nicht auf die Homepage laden, aber schau doch mal nach, da habe ich ein Tagebuch verfasst. Hoffe ich kann bald aktualisieren.
 
Hallo Sylvia,

Wenn man es mit etwas Lebendigem zu tun hat wird man leider auch manchmal mit dem Tod konfrontiert.Wenn ich es richtig verstanden habe war eure Beziehung zu eurem Grauen , trotz seines kurzen Lebens eine, sehr intensive.Da ich selber schon einige Jahre Papageien habe , kann ich Situation sehr gut verstehen und eure Trauer sehr gut mitfühlen.Aus eigner Erfahrung weiß ich , das sich die dunklen Wolken auflösen .Was dann bleibt sind dann die schönen Erinnerungen an dieses,leider viel zu kurze Leben eures nur flüchtigen Gastes.

Schöne Grüße Fritz
 
Thema: "Grauer Nachruf"

Ähnliche Themen

K
Antworten
4
Aufrufe
256
Kawi
K
T
Antworten
31
Aufrufe
1.237
Karin G.
Karin G.
B
Antworten
3
Aufrufe
294
Evy
T
Antworten
36
Aufrufe
1.025
Tur4ja
T
M
Antworten
3
Aufrufe
383
Karin G.
Karin G.
Zurück
Oben