Gründung "Gesellschaft für Arterhaltende Vogelzucht"

Diskutiere Gründung "Gesellschaft für Arterhaltende Vogelzucht" im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Für Facebooker: https://www.facebook.com/groups/Gegen.ein.Haltungsverbot.Exotischer.Heimtiere/ Für nicht Facebooker :D

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
  4. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    und dann wird gegen den bna gewettert, ist doch die einzigste orginisation die einen draht bis ganz oben hat. was tun unsere zuchtverbände nichts, aber Garnichts,wenn dann wieder ein kompromis ,mit dem wir leben können/müssen, dabei rauskommt,ist der bna schuld,es sind aber die zuchtverbände daran schuld,mit einem austritt aus dem bna haben sie die Mitglieder zahlen beim bna verhleinert,sein gewicht mit Mitgliederzahlen mit denen der bna auftrupfen konnte erheblich geschmälert u. sich damit ins eigene fleisch geschnitten.
    die da oben brauchen zahlen als truckmittel, um nmehr geht's doch denen garnicht,die Gegenseite hats erkannt u. wir,bei uns wird mal erst alles bis ins kleinste deteil zerpflückt,geredet u. nichts getahn.
    mfg willi
    p.s. warum soll die neue Vereinigung es nicht besser machen,ein versuch ist es allemal wert.
     
  5. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    ****

    Hallo Willi .

    Ein versuch wert , "da hast Du recht" , ist alles was uns helfen kann . Aber ob die neue Vereinigung das zum Erfolg bringen wird ist fraglich , wir müßen die Gründung erstmal abwarten und sehen wer dann in der Führungsebene alles vorhanden ist ??

    In meinen Augen werden Sie zu einseitig mit Ihren Gedanken und erreichbaren Zielen an die Sache rangehen, vor allem wenn man sieht aus welchen vorhergehenden Gründen und mit welchen Herrschaften es zur neu Gründung kommen soll !!
     
  6. #25 gandalf10811, 28. April 2014
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    11
    Bin zwar in Bezug auf Haltung selten einer Meinung mit raptor49, aber was er hier in Beitrag 20 schreibt muss ich voll und ganz unterstützen.
     
  7. Bianca92

    Bianca92 Mitglied

    Dabei seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    5
    Zumal die Ziele der Vereinigung eher diffus zu sein scheinen.

    "Arterhaltende Vogelzucht" - was soll das sein? Artenschutz und Vogelzucht haben so gut wie keine gemeinsame Schnittmenge. Im Extremfall kann die Auswilderung von nachgezüchteten Tieren ein Artenschutzprogramm unterstützen. Dies spielt aber in der Praxis eine sehr untergeordnete Rolle.

    Und das Ziel "mutationsfreie" Tiere überzeugt fachlich überhaupt nicht. Wer behauptet, mutationsfreie Tiere zu züchten, hat entweder keinerlei Sachkenntnis oder wendet zumindest Begriffe falsch an. Ich vermutet, dass unter "mutationsfreie" Tiere ausschließlich "ohne Abweichungen in der Gefiederfärbung gegenüber der Wildform" gemeint ist. Zusätzlich zu den die Gefiederfärbung verändernden Mutationen kommen aber in jeder Generation tausende weiterer Mutationen hinzu, die phänotypisch nicht zu erkennen sind. Die In Gefangenschaftshaltung unweigerlich stattfindende Selektion, ob bewusst oder unbewusst, führt auf jeden Fall zu einer Veränderung der gezüchteten Tiere gegenüber der Wildform. Es ist lange bekannt, das bereits nach wenigen Generationen massive physiologische Veränderungen auftreten können. Die Konzentation allein auf das Merkmal Gefiederfärbung wird die Art als solche in Gefangenschaft nicht unverändert erhalten.

    Die Idee sich ausschließlich auf in der Färbung der Wildform entsprechende Vögel zu konzentrieren gefällt mir außerordentlich gut. Man sollte die Zielsetzung des Vereins dahin gehend klarer formulieren.
    Schwierig wird es werden, festzulegen wie die Wildform denn auszusehen hat. Ein Standard wird abgelehnt, wer entscheidet, ob der Vogel der Wildform entspricht?

    Die in diesem Diskussionsforum demonstrierte Art der Diskussionskultur ist leider keine besonders gute Werbung für den Verein.
     
  8. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Das finde ich leider auch.


    Würdest Du diesen Punkt bitte näher erläutern?

    LG astrid
     
  9. #28 Siegfriedrich, 28. April 2014
    Siegfriedrich

    Siegfriedrich Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    31863 Diedersen / Hameln
    >>><<<

    Hallo Bianca92 .

    Da hast Du recht, die Gründer der "Gesellschaft für Arterhaltende Vogelzucht" müßen schon Ihre Zielsetzung klarer formulieren und nicht nur mit dem Argument kommen sie wollen die artenreinen wildfarbenen Vögeln haben !

    Wenn sie festlegen wollen wie die artenreinen wildfarbenen sein sollen, ist das nicht auch schon festlegung in richtung eines Standard ??? :idee:

    Auch da hast Du recht !
    Ist vielleicht der mögliche Grund für die fehlende angemessene Diskussionskultur :? ? Das ein teil der Menschen, die die Neugründung anstreben noch in einer Zeit groß geworden sind, in der Kritik nicht öffentlich geäußert werden konnte und durfte. Es gab keine Verbindung und Draht zu Behörden, Internet und Fernsehsendern ,auch die Zeitungen konnten sich aussuchen, welche Leserbriefe sie abdrucken wollten.
    Dazu paßt diese Aussage auch und so wird dann eine Diskussion abgewürgt:

    Wer fühlt bewandert und berechtigt zu sein und hat das Recht dazu, das festzulegen welche Vogelarten ausgewählt werden dürfen.

    ....("<.....<")....
    .._(,,)___(,,)_.... mit besten Grüßen
    ....//........\\.......Zfrd. Siegfried

    Ps. Wer sich über Kritik ärgert, gibt zu, daß sie verdient war.

    <<<>>>
     
  10. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Mit diesem Thema befasse ich mich schon sehr, sehr lange...
    Ein kurzer Auszug aus einer meiner Mails bezüglich der Thematik Arterhaltung in Europa...
    ...Zurück werden unsere Tiere niemals können siehe das Experiment mit dem Balistar. Wir sollten uns also darüber im klaren sein, dass das was wir in Europa halten und züchten werden, eine neue Unterart werden wird. Es gibt aufgrund der mangelnden Kenntnis und Information sowie Artbestimmung schon zu viele Hybriden in unseren Volieren. Eben weil die Sammelstationen alles durcheinander würfeln. Und so kommt es dann auch beim Händler an.

    Ursprung war die Erörterung der Tangarenhaltung und legaler Import damals und was heute abgeht.

    Zur Thematik der reinen Arten habe ich bereits auf die Molekularbiologie hingewiesen. Durch Zusammenarbeit mit Biologen in der ganzen Welt kann man an reine Substanzen für die entsprechenden Marker kommen. Behördlich sollte das zu regeln sein. Jedoch wie Bianca92 schon ansprach, das Problem der Vermischung bleibt. Auch in der Natur kommt es gewollt oder ungewollt zu Hybriden. Siehe letzten Artikel in der GW (Pipras).
    Vielleicht werden wir in 20 Jahren feststellen das wir optisch immer noch die richtigen Vögel züchten, sie sich aber in der Natur dem Druck der Umweltveränderung angepasst haben und nun ganz andere Werte haben.
    Was machen wir dann mit unseren optisch arterhaltenen Tieren? 8)
     
  11. Bianca92

    Bianca92 Mitglied

    Dabei seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    5
    @Tiffany: Balistar passt gut. Als die AZ vor ca. 30 Jahren ihren neuen Slogan "Arterhaltung durch Zucht" rausbrachte, war das genauso wenig überzeugend. Damals war das sicher dem Druck durch die immer stärker werdenden Grünen geschuldet und hat auch gewirkt. Heute sind wir allerdings 30 Jahre weiter und die Diskussion mit den Haltungsgegnern hat sich auch verändert.

    @astrid: Mutationen entstehen auf natürlich Weise in jeder neuen Generation. Aus der Vielfalt der Mutationen werden die am besten angepassten Nachkommen durch die Umweltbedingungen selektiert. In Gefangenschaft herrschen vollkommen andere Bedingungen als in der Natur (Verfügbarkeit der Nahrung, Klimabedingungen, med. Versorgung etc.), die einen anderen Selektionsdruck ausüben (z.B. Auf verminderte Scheu gegenüber Menschen, Störungen am Nest). Haustiere haben z.B. I.d.R einen deutlich kürzeren Verdauungstrakt als die Wildform, da sie hochwertigere Nahrung zur Verfügung haben. Und natürlich selektieren wir auch auf interessante Farbvarianten, um die es dem neu zu gründenden Verein offensichtlich hauptsächlich geht.
    Ich habe das deutlich verkürzt dargestellt, das Thema ist sehr komplex.
     
  12. #31 forpusparrot, 28. April 2014
    forpusparrot

    forpusparrot Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    @ Herr Friedrich,

    kurz zu Ihrem Statement, dass doch einger Korrekturen bedarf.

    1.
    Sie sollten Zitate dem zuschreiben der sie geäußert hat. Zeigen Sie mir bitte wo ich diesen Satz geschrieben habe: In gezielten Zuchtprojekten für ausgewählte Vogelarten sollen artenreine mutationsfreie Vögel vereint werden. forpusparrot

    Für diesen Satz stehe ich auch aber er stammt nicht von mir. Nicht richtig gelesen oder nicht verstanden ?

    2.
    Wo habe ich geschrieben, welche Vogelarten ausgewählt werden - zeigen Sie mir bitte diese Stelle. Aber und gleich dazu, eine GEsellschaft kann sicherlich innerhalb der eigenen Mitglieder und nach Abstimmung auswählen welche Arten ausgewählt werden - zu ihrere Beruhigung ist das aber derzeit nicht vorgesehen - also wieder falsch gelesen.

    3.
    Ja wir legen uns auf einen Standard fest und zwar den, der die Natur vorgegeben hat und nicht der, der von irgendwelchen Möchte Gern Preisrichter, Möchte Gern Championzüchter oder irgendeinem Verband, der die Vögel zu "Sportgeräten" dekradiert".
    Der Einwand, dass auch in der Natur Abweichungen vorkommen mag ja richtig sein, aber diese Abweichungen entspringen der Evolution, Die Natur selbst entscheidet ob diese Geschöpfe entstehen, überleben oder wieder von der Bildfläche verschwinden. Auch will die Natur mit diesen VEränderungen sicherlich keine Schönheitspreise gewinnen, ganz im Gegensatz zu den o.g. Mutationspanscher - gehören Sie etwa auch dazu ??? Der Natur würde es nie einfallen gezielt Artenvermischung zu betreiben - Hybriden dort entstehen nicht deshalb weil irgendjemand versucht seinen Welli nun in rot zu präsentieren - also dieses Argumen zählt nicht und es hat nie gezählt, es sind Ausreden und Rechtfertigungsversuche für das unsägliche Treiben der Schauzüchter.

    4.
    Leider muss ich auch Sie enttäuschen. Ich bin nicht in einer Zeit oder in einer Gegend groß geworden, in der man keine Kritik äußern durfte. Pech gehabt

    5.
    Was die Diskussionskultur betrifft - ich glaube die habe ich mir bei Ihnen abgeschaut ... am 06.04. in Bad Kösen - ich war schräg hinter Ihnen gesessen - da lernt man was :-)

    Soviel zum Thema.

    Ach ja fast hätte ich es vergessen, aber ich hatte ja schon daraufhingewiesen - dieser Post war eine BEekanntmachung- wer darüber diskutieren möchte kann das gerne tun - bei den entsprechenden Veranstaltungen - bei oder nach Gründung der GAV.

    forpusparrot
     
  13. Mephitis

    Mephitis Guest

    Da bin ich jetzt aber mal gespannt! Welchen Standard hat denn die Natur z.B. für die von Tiffani angeführten Pipras vorgesehen (und deren Mischlinge aus der Natur), oder für Bergfinken und Buchfinken, oder Amseln, die nicht vollkommen schwarz sind?


    Das passt dann aber nicht mehr zu Post #3....

    M!
     
  14. #33 Siegfriedrich, 28. April 2014
    Siegfriedrich

    Siegfriedrich Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    31863 Diedersen / Hameln
    >>><<<

    Hallo, Ich antworte Ihnen gerne.

    Im ersten Beitrag (Eröffnung Thread) steht im vierten Absatz geschrieben und von Ihnen ins Forum gesetzt:

    Die "Gesellschaft für Arterhaltende Vogelzucht" möchte diesem Handeln nun entgegenwirken. In gezielten Zuchtprojekten für ausgewählte Vogelarten sollen artenreine mutationsfreie Vögel vereint werden.

    Hier haben Sie bei mir falsch gelesen, ich habe nicht geschrieben das bestimmte Vogelarten aus gewählt werden von Ihnen. Sondern lesen Sie mal Ihr oben erwähntes geschriebene wo das steht:
    In gezielten Zuchtprojekten für ausgewählte Vogelarten
    Das bedeutet doch das Vogelarten ausgewählt werden, oder nicht ?? Zwar nicht welche aber doch bestimmte.:traurig:

    Sind Sie etwa Gott um festzulegen welchen Standard die Natur vorgegeben hat. NEIN !
    Da mit sind Sie in meinen Augen aber auch ein Möchtegern Standardfestleger :schimpf:

    Ja sie verschwinden wieder die Farb-Mutationen in der Natur , weil sie (die Natur) den Vögeln kein Wissen über die Vererbungslehre gegeben hat und sie sich so verpaaren wie es Ihnen passt und nicht nach der Genetik, so verschwinden die Sichtbarkeiten der Farben wieder.

    Jetzt haben wir doch über die Bekanntmachung im Vorfeld schon diskutiert.
    Ist es nicht besser im Vorfeld Unstimmigkeiten / Unklarheiten zu beseitigen als das es zu Ausuferungen bei der Gründungsversammlung kommt.

    ....("<.....<")....
    .._(,,)___(,,)_.... mit besten Grüßen
    ....//........\\.......Zfrd. Siegfried

    Ps. Wer sich über Kritik ärgert, gibt zu, daß sie verdient war.

    <<<>>>
     
  15. Mephitis

    Mephitis Guest

    Ziemlich chaotisch die ganze Veranstaltung!



    M!
     
  16. #35 forpusparrot, 28. April 2014
    forpusparrot

    forpusparrot Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    n die beidne hier die nicht lesen können Mephitis und Herr Friedrich

    die zitierten Sätze stammen nicht von mir auch wenn sie das tausendmal wiederholen.
    Ich habe eine Bekanntmachung gepostet unter welchem der Verfasser des Textes aufgeführt ist. Demnach bedeutet das, dass nicht ich der Verfasser bin also Leute bevor ihr hier irgendwelchen Stuss loslässt einfach mal lesen ... und vor allem kapieren

    forpusparrot
     
  17. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    also warten wirs ab hörens uns an,schlechter kanns nicht mehr werden,hoffe ich muß nicht zu weit fahren.
    wenn der Termin steht bitte um Mitteilung.
    mfg willi
     
  18. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Der Termin der Gründungsversammlung ist der 14.06.2014. Der Tagungsort wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben.
     
  19. Mephitis

    Mephitis Guest

    Es stand an keiner Stelle zu lesen, dass der Verfasser nicht auch der ist, der dieses Thema gepostet hat!
    Für wen sollte das denn eindeutig sein? Woher weiß ich, wer sich hinter welchem Namen versteckt?
    Sinnvoll wäre es demnach gewesen, Eingangs zu schreiben, dass die "Bekanntmachung" im Namen und Auftrag von xyz veröffentlicht wurde.

    Dennoch, wenn solche Wadenbeißer wie du den Verein repräsentieren, dann ...siehe Posting #2!
    M!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 forpusparrot, 29. April 2014
    forpusparrot

    forpusparrot Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    @ Mephitis,

    nun der Verfasser der Bekanntmachung steht eindeutig unter dem Text sogar mit Tel.-Nr. und E-mail. sorry wenn du das nicht blickst ist es nicht mein Problem. Wie schon angemerkt, wer lesen kann ist klar im Vorteil.

    forpusparrot
     
  22. Mephitis

    Mephitis Guest

     
Thema: Gründung "Gesellschaft für Arterhaltende Vogelzucht"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelzüchter sprüche

Die Seite wird geladen...

Gründung "Gesellschaft für Arterhaltende Vogelzucht" - Ähnliche Themen

  1. Mischlinge

    Mischlinge: Hallo an alle! Als erstes bitte ich einen Mod diesen Beitrag ins richtige Forum zuzuweisen. Ich wusste nicht wo ich das am besten reinschreibe. So...
  2. 26215 Wiefelstede: Ringeltaube sucht Gesellschaft

    26215 Wiefelstede: Ringeltaube sucht Gesellschaft: Hallo alle zusammen, ich bräuchte einmal Hilfe und hoffe hier mehr Erfolg zu haben. Ich habe seit Mai eine wilde Ringeltaube bei mir wohnen. Im...
  3. Nymphensittich sucht dringend artgleiche Gesellschaft - Dresden - Freital - Sachsen

    Nymphensittich sucht dringend artgleiche Gesellschaft - Dresden - Freital - Sachsen: Hallo, Dieser Nymphensittich wurde mitsamt Minikäfig an einer Autobahnraststätte bei Dresden ausgesetzt 0l Er wartet inzwischen seit...
  4. Gesellschaft für gehandicapten Haussperling

    Gesellschaft für gehandicapten Haussperling: Hallo, seit kurzer Zeit sitzt bei mir ein nicht mehr auswilderbarer Haussperling (Nierenschaden durch Mangelernährung und Fehlstellung eines...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.