Hab einen Mohrenkopf geerbt!!

Diskutiere Hab einen Mohrenkopf geerbt!! im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hey Leute Bin neu hier und ich hab mich hier ma ein bissel umgeguckt. Ich finds echt toll, dass einem hier unter Vogelfreunden immer schön...

  1. Mohri

    Mohri Guest

    Hey Leute

    Bin neu hier und ich hab mich hier ma ein bissel umgeguckt.
    Ich finds echt toll, dass einem hier unter Vogelfreunden immer schön geholfen wird...und jetzt kommt meine Frage:
    Also ich habe einen Mohrenkopf von meinem Opa geerbt da er vor ein MOnat gestorben is..Er war 30Jahre in seinem Besitz und ich frag mich, ob an ihn ..also Max ..mit einem anderen noch verpaaren kann
    Ich glaub es wär nicht so gut, weil er ja seit 30 Jahren keine Artgenossen gesehen hat.
    Er is auch recht agessiv..naja meinen Opa hat er nie gebissen aber andere hasst er...nur von mir lässt er sich noch streicheln..

    Freu mich auf eure Antworten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 4. März 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Mohri,

    theoretisch ist es in den meisten Fällen schon möglich, auch einen so alten Vogel noch zu verpaaren.
    Hängt auch ein wenig vom Verhalten der Besitzer ab, ob sie sich zurückziehen können und so nicht der neuen Vogelliebe unnötig im Weg stehen. Auch der vorhandene Platz ist in dem Fall nicht gerade unbedeutend. Je größer die Voliere, um so besser funktioniert es meist.
    Zunächst ist es aber auf jeden Fall sinnvoll, beide erst mal in getrennten Käfigen unterzubringen und ihnen beim gemeinsamen Freiflug die Gelegenheit zu geben, sich langsam anzufreunden. Dort können sie sich eher aus dem Weg gehen.

    Oft ist es aber ein Problem, einen ähnlich alten Partnervogel zu finden, der dann auch noch vom Geschlecht her passt, also gegengeschlechtlich ist.Dein Mopa ist ja mit 30 Jahren schon ziemlich alt.
    Einen Babymopa oder jungen geschlechtsreifen Vogel würde ich zu so einem Moparentner nicht setzen :nene: .

    Normal bin ich ein absoluter Verfechter der Paarhaltung.
    Aber ganz ehrlich gesagt, bin ich in diesem Fall etwas hin und hergerissen, ob es wirklich noch sinnvoll ist, den kleinen Mopaopa auf seinen alten Tagen noch zu verpaaren, da so eine Aktion auch nicht immer stressfrei abläuft.
     
  4. #3 Bernd und Geier, 4. März 2007
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    38554 Weyhausen
    Hallo Mohri,

    da kann ich Manuela auch nur zustimmen.

    Wenn Dein MoPa 30 Jahre nur Menschen um sich hatte, ist es wirklich schwer vorherzusagen ob er sich mit einen anderen MoPa verstehen würde.

    Es wäre natürlich auch interessant zu erfahren wie der Kleine denn bei Dir so lebt, Voliere, Freiflug usw.


    Mit freundlichen Grüßen
     
  5. #4 Zauberschnecke, 4. März 2007
    Zauberschnecke

    Zauberschnecke Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35096 Weimar/Hessen
    Hallo Mohri,
    ich habe seit 2 Wochen einen blinden Wildfang von 1983 und freue mich tierisch,wenn er von Tag zu Tag mehr auf die Geräusche seiner 4 Artgenossen reagiert!Die ersten Tage war er total verängstigt und leider auch krank,aber jetzt frißt er wieder und die Lebensfreude kommt zurück-nach 24 Jahren Einzelhaft! Auch dein Mopa wurde in Afrika geboren und hat dort mit anderen Mopas gelebt und kommuniziert-und er wird sich erinnern!
    Allerdings rate ich dir,ihn zur Vergesellschaftung zu einem Schwarm-Halter deines Vertrauens zu bringen.Die Wahrscheinlichkeit,daß gerade der eine Mopa,den du dazuholst zu ihm paßt ist leider verschwindend gering.Aus meiner Erfahrung mit Mopas kann ich dir auch nur einen Wildfang für den Wildfang empfehlen-die können bei mir mit gezüchteten Mopas nichts anfangen.Das Alter ist nicht ganz so wichtig-ich habe hier ein Paar,das sich gefunden hat 22+10 Jahre alt.Da sie sich gegenseitig füttern und kraulen,denke ich nicht,daß der Altersunterschied stört.

    Viel Glück
     
  6. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Probieren kann man es immer.
    Ob es klappt hängt wirklich von beiden ab.
    Ich würde auf jeden Fall einen adulten(geschlechtsreifen) Vogel dazusetzen, das Alter muss nicht ganz stimmen, aber sollte nahe kommen, sonst ist der eine alte dann irgendwann über die Regenbogenbrücke und der jüngere, voll im Saft seiner Kraft ist wieder allein und die Verpaarungsfrage steht wieder an....

    Auch zu dem Tipp mit der Verpaarung bei einem Mohrenschwarm habe ich ??? zu setzen.
    Gerade bei afrikanischen Papageien sind Krankheiten wie PDD, PBFD,... verbreitet, die Viren greifen rasch um sich und impfen kann man nicht oder ist erst im Anfangstadium oder auch die wenigsten haben ihre Vögel geimpft wenn es geht.
    Ist nur ein Ausscheider im Schwarm können alle Träger sein und kommen noch andere dazu, sollen Partner suchen, werden sie mit dem Virus in Berührung kommen, andererseits könnte auch der zu verpaarende Vogel Virusträger sein und der Schwarm ist in Gefahr.
    Oft wird noch nach PBFD geschaut anderer Tests sind dann so teuer, dass man es lässt.
    Handeln viele so, verbreitet sich der Virus noch viel mehr.

    Ich würde jetzt das Geschlecht bestimmen lassen, vielleicht findet sich ein "Abgabevogel" der passen würde... und dann muss man immer noch damit rechnen, dass es nicht passt und man zwei Einzelvögel hat.

    Dann kommt es noch darauf an, wie auch schon geschrieben wurde, wie der Vogel gehalten wird, wie sehr er sich an Menschen angeschlossen hat, wie er drauf ist, heisst ob er noch fit genug für einen Partner ist... laut Lebenserwartung kann er ja noch gut 10 Jahre alt werden, ...

    Einen Versuch ist es sicher wert, aber die Erwartungen dürfen nicht zu hoch gestellt werden.
     
  7. Mohri

    Mohri Guest

    Also er is sehr scheu und agressiv..
    MOmentan hat er noch einen kleinen Käfig, aber ich will ihm demnächst einen sehr großen kaufen...
    Freiflug hatte er lange nich mehr .. will mal nächste Woche ihn mal raus lassen . (hoffentlich schaff ich es ihn wieder einzufangen) Also für seine 30 Jahre is er aber noch seeehr fit... er turnt den ganzen Tag im Käfig rum und kreischt vergnügt..
     
  8. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Also ich würde es wirklich mit einen gegengeschlechtlichen Tier probieren.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Tierfreak, 5. März 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Wenn er eher scheu ist und somit nicht auf den Menschen fehlgeprägt ist, stehen die Chancen schon deutlich besser, das er vielleicht doch noch einen zweiter Mopa akzeptieren wird.
    Aber wie schon gesagt, ob es wirklich klappt, kann Dir niemand mit Sicherheit voraussagen ;) .
     
  11. Berti

    Berti Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    also ich habe im vergangenen Jahr zwei 23-jährige Mohren aus Einzelhaltung miteinander bekannt gemacht;)
    Die beiden haben mehrere Monate gebraucht bis sie zueinander gefunden haben. Aber jetzt mögen sie sich sehr:)
    Die Aggressivität wird sehr wahrscheinlich nachlassen wenn er mehr Platz bekommt.

    Liebe Grüße
    Ina
     
Thema:

Hab einen Mohrenkopf geerbt!!

Die Seite wird geladen...

Hab einen Mohrenkopf geerbt!! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe für geerbtem Vogel

    Hilfe für geerbtem Vogel: Ich suche gerade mal nach ein paar Tipps für meinen geerbten Kanarienvogel. (Nein ich habe jetzt keinen Bock alles durch zu suchen) Kurz zu ihm:...
  2. Mohrenkopf mit offenem Ring,Papiere verloren

    Mohrenkopf mit offenem Ring,Papiere verloren: Hilfe! Ich habe die Papiere für meinen 2002 erworbenen Mohrenkopfpapagei verloren. Er ist offen beringt und angeblich ein Wildfang. Habe ich eine...
  3. Mohrenkopf vergesellschaften

    Mohrenkopf vergesellschaften: Hallo zusammen, ich bin zum ersten Mal hier und weiss nicht, ob ich alles richtig gemacht habe. Ich lese schon seit einiger Zeit Eure Beiträge und...
  4. Ein sehr spezieller Mopa ;-)

    Ein sehr spezieller Mopa ;-): Hallo zusammen, ich bin schon seit längerer Zeit auf der Suche nach allem was mit Mohrenkopfpapageien zu tun hat. Der Hintergrund: Wir haben...
  5. fehlende Vorderkrallen Mohrenköpfe

    fehlende Vorderkrallen Mohrenköpfe: Hallo zusammen, ich möchte gerne Mohrenkopfpapageien halten und später züchten. Mir wurde jetzt ein Paar angeboten , bei einem Vogel fehlt eine...