Hahn greift neues Weibchen an

Diskutiere Hahn greift neues Weibchen an im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo zusammen, ich bin hier neu im Forum aber ich würde eure Hilfe bzw. euren Rat brauchen. Wir haben aktuell drei Kanarienvögel in einer...

  1. yek

    yek Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich bin hier neu im Forum aber ich würde eure Hilfe bzw. euren Rat brauchen.

    Wir haben aktuell drei Kanarienvögel in einer großen Voliere. Es ist ein Hahn und zwei Weibchen. Das eine Weibchen war mit dem Hahn schon vorher etwas länger zusammen in einer etwas kleineren Voliere. Wir haben eine Größere geholt und noch ein Weibchen dazu.

    Es ist aktuell Brutzeit. Die beiden Weibchen haben ein Nest und auch Eier gelegt. Das Problem ist aber, dass der Hahn das neue Weibchen immer jagt und angreift. Er tut ihr zwar nicht weh, aber er jagt sie immer weg. Immer wenn sie vom Nest geht und was essen oder trinken will, jagt der Hahn sie von einem Platz zum anderen. Sie darf also fast nie zum Futter oder trinken. Auf dem Boden ist auch genug essen verteilt, das sie dort ausweichen kann um dort zu essen. Auch trinken steht dort bereit.

    Ich verstehe nicht so ganz, warum er sie jagt. Die haben ja immerhin ein Nest zusammen. Aber trotzdem jagt er sie wenn sie draussen ist. Wenn sie auf dem Boden ist, ist er größtenteils friedlich und steht nur neben ihr und schaut ihr beim Essen zu.

    Fühlt er sich bedroht von ihr, weil das andere Weibchen (womit er schon länger zusammenlebt) auch ein Nest in der gleichen Voliere hat?

    Meine Frage ist, ob wir das neue Weibchen lieber aus der Voliere holen sollten. Ich kann es nicht beurteilen ob es für sie nicht viel zu viel stress ist.

    Was auch komisch ist, die Weibchen streiten sich auch manchmal untereinander. Das ist erst seit den Nestern, vorher war alles super. Da haben die sich fast nicht aus den Augen gelassen. Haben sehr oft zusammen gegessen und getrunken. Es ist jetzt Brutzeit, da kann ich die Rivalität nachvollziehen.
    Aber wenn die Weibchen sich streiten, geht der Hahn dazwischen und löst den Streit auf. Da ist es egal, wer von den Weibchen anfängt. Wenn die sich streiten, beschützt er egal welche von ihnen. Wenn die neue aber aus dem Nest geht greift er sie an.

    Da fehlt mir die Erfahrung bei Kanarienvögeln um das Verhalten zu beurteilen. Sollte man das neue Weibchen aus der Voliere holen, weil es zu viel Stress für sie ist oder wird es sich nach einer Zeit legen?

    Wenn wir sie rausholen müssen. dann werden wir sie leider auch abgeben müssen. Dafür haben wir leider nicht mehr den Platz.

    Will einfach nur nicht das der Vogel unnötig Stress hat.

    Sorry für den langen Text, aber ich hoffe ihr könnt mir ein Rat geben was ich am besten unternehmen soll.

    Vielen dank für eure Zeit und beste Grüße
    Yek
     
  2. #2 SamantaJosefine, 08.04.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    6.481
    Zustimmungen:
    3.303
    Ort:
    Langenhagen
    Ich würde auf jeden Fall das Pärchen welches zuerst zusammen war, auch zusammen lassen und die neue Henne separieren. Dass die Tiere jetzt nicht untereinander harmonieren ist völlig normal, dass die beiden Hennen sich angehen ist auch normal, jetzt während der Brutzeit eigentlich vorprogrammiert.
    Du könntest jetzt die neue Henne mit ihrem Nest in einen anderen Käfig setzen, direkt neben den jetzigen, und dem Hahn Zugang dazu ermöglichen. Es kann allerdings möglich sein, dass die neue Henne ihr Nest/Gelege aufgibt.
    Wieso du dir eine zweite Henne zu gelegt hast, weiß der Geier.
    Selbstverständlich ist es Stress, wenn ständig Streiterei entstehen.
     
  3. yek

    yek Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Erst einmal vielen Dank für die Antwort und den Tipp! Dann werden wir das best möglich umsetzen

    Zu dem Kauf der Henne:
    Wenn ich so über Kanarienvögel lese, sind es Tiere die auch im Schwarm leben. Die Voliere ist groß genug für mehrere Vögel. Wir haben die Henne vor der Brutzeit geholt, damit die sich an einander gewöhnen. Verstehe den Vorwurf nicht so ganz "Warum wir uns noch eine Henne geholt haben". Sorry dieser Vorwurf macht für mich überhaupt kein Sinn. Wenn wir den Platz in der Voliere haben und wenn die Vögel Schwarmtiere sind, verstehe ich diesen Vorwurf nicht. Es sei denn, egal in welchen Buch und auf welcher Seite ich die Information gelesen habe, komplett falsch ist. Fände ich nur etwas sehr komisch, das alle Informationsquellen falsche Informationen vermitteln. Auch im Fachhandel, wo wir die Vögel geholt haben wurde uns gesagt, das es möglich ist.
     
  4. #4 Gast 20000, 08.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    523
    Normalerweise werden sie zur Zucht paarweise gehalten. Es gibt auch sogenannte Heckenzucht, aber da ist entweder eine Henne allein und zieht die JV auch allein auf, oder ein Hahn bleibt bei einer Henne um mit ihr die JV aufzuziehen.
    In der Natur leben sie in der Brutzeit paarweise und nicht im Schwarm. Eindringlinge ins Revier eines Paares werden dann vehement verfolgt!! Und das machen sie bei dir. Sicher geht es auch in einer sehr großen Voliere wo die Tiere sich aus dem Weg gehen können, aber die kann man als Mensch auch betreten und sich darin bewegen...so ab 3-4m³. Dann werden die Tiere alle zusammen reingesetzt.
    Vielleicht erst mal ein Buch über Kanarien (Haltung und Zucht) verinnerlichen, bevor man sich in die Zucht stürzt.
    Gruß
    PS Fachhandel..die können zwar Vögel verkaufen, was sie ja auch machen, aber keine Vögel züchten.
    Denn dazu fehlt zu 99% die Kenntnis.
     
  5. yek

    yek Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hi Gast 20000,

    danke für die Antwort. Also ist es immer am besten, wenn man die Kanarien nur Paarweise hält? Das wir so eine große Voliere haben und mehr Vögel drin halten wollen, dient nicht zur Zucht. So wie ich gelesen habe, ist es am besten die Vögel im Schwarm zu halten. Aber wenn es nicht möglich ist, dann werden wir wohl auf die Paarhaltung übergehen. Ich möchte hier keine Zucht von Kanarienvögeln aufziehen. Die drei Kanarienvögel haben wir nur geholt, weil wir gelesen haben das die sich in einem Schwarm am wohlsten fühlen.

    Die Voliere ist 4m³ groß, da ist eigenlicht auch genug Platz. Aber anscheinend funktioniert es nicht in der Brutzeit. Ich hatte auch die Tage nochmal im Internet geschaut ob ich nicht die falsche Infromation hatte, das die Vögel auch im Schwarm haltbar sind. Hab aber auch wieder das gleiche gelesen, hab dafür auch andere Seiten besucht. Aber macht ja kein Sinn die Vögel unter Stress zu setzen, dann werden wir das auslösen müssen.
     
  6. #6 SamantaJosefine, 08.04.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    6.481
    Zustimmungen:
    3.303
    Ort:
    Langenhagen
    @yek
    Lange Rede, kurzer Sinn: Kanarien vögel sind KEINE Schwarmvögel.
    Trotzdem viel Glück und auch Freude.
    www.kanarienvogelhaltung.de
    LG
    SJ
     
  7. #7 AndreaNBG, 08.04.2020
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogel Mama

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo

    Ich war auch so naiv und kenne die Problematik. Habe einen Hahn und 3 Hennen.
    Ein Hahn hat sich mit einer Henne eingelassen. Sie haben ein Nest zusammen. Die andere Henne hat auch ein Nest auf der anderen Seite der Zimmer Voliere. Gibt kein Problem.
    Mit Henne 3 gab es nur Probleme. Alle haben auf ihr rumgehackt und es war echt nicht lustig.
    Ich habe die Henne jetzt einzeln und seit dem ist Ruhe eingekehrt. Sie fühlt sich wohl und hat jetzt auch ein Nest und brütet fleißig ihre Plastik Eier (züchten mag ich auch nicht)

    Ich hoffe dass die 4 sich nach der Brutzeit wieder vertragen. Denn vorher gab es keine Probleme. Sonst muss ich mir auch was einfallen lassen. Alleine soll die Henne nicht bleiben.

    In meinem Buch über Kanarienvögel hat sich das auch anders dargestellt, wie es tatsächlich ist. Ich mache das Beste daraus.
     
    SamantaJosefine und yek gefällt das.
  8. #8 Gast 20000, 08.04.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    523
    Wirklich 4m²? Wären dann ja 8m³. Hat man selten, das 3 Vögel soviel Platz haben.
    Hast du mal ein Foto?
    Gruß
     
  9. yek

    yek Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Ja leider waren wir auch so naiv und es gibt leider nur Probleme damit. Man findet mehr als genügend Informationen wo zu finden ist, das eine Gruppenhaltung möglich ist. Auch unter der Internetseite "kanarienvogelhaltung.de" steht es mehr als deutlich drin das es möglich ist.

    Aber ja, die Vögel haben auch ihren Charakter und mal klappt es und mal nicht.

    Dann wünschen wir viel Glück das die 4 sich wieder nach der Brutzeit vertragen :)
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  10. yek

    yek Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Es sind 4m³, nicht 4m² ;) ich hoffe ich hatte mich oben nicht vertippt

    Aber ich denke das es für drei Kanarienvögel eigentlich auch ausreichender Platz ist. Zumindest lassen wir die Volierentür auch oft auf und die gehen sehr selten raus um ihre Runden zu fliegen. Scheinen wohl mit dem Platz zufrieden zu sein
     
  11. #11 Gast 20000, 08.04.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    523
    Sorry, hab wohl nicht genau hingeschaut. Da steht 4m³...1x2x2
    Gruß
     
  12. #12 terra1964, 08.04.2020
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.792
    Zustimmungen:
    728
    Ort:
    32139 Spenge
    Zitat von dieser Seite.
    Zitat anfang:
    Kanarienvögel sind, anders als zum Beispiel Wellensittiche, keine typischen permanenten Schwarmvögel. In der Natur finden sich Kanarienvögel, wie auch ihr nächster Verwandter, der Kanariengirlitz, lediglich zur Überwinterung zu gemeinsamen Fluggruppen zusammen. Im Frühjahr lösen sich diese Gruppen allerdings wieder auf und es kommt im Rahmen der Balzzeit zu einer Revier- und später auch Paarbildung.
    Zitat Ende :
    Gruß
    Terra
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  13. #13 AndreaNBG, 08.04.2020
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogel Mama

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Nürnberg
    Stimmt. Aber es steht auch da:

    Für die Heimtierhaltung bedeutet das, dass eine dauerhafte Einzelhaltung nicht artgerecht und deshalb abzulehnen ist. Stattdessen ist die Paar- beziehungsweise Gruppenhaltung mit je nach Bedarf höchstens temporärer Einzelhaltung die wohl erstrebenswerteste Haltungsform.

    Bei Gruppenhaltung liest man dann:

    Relativ problemlos ist die sogenannte Haremshaltung, bei der ein Hahn mit mehreren Hennen in einer Voliere zusammenlebt. Auch mehrere Weibchen können sich üblicherweise eine Behausung teilen ohne dass es größeren Stress gibt. Dennoch kann es auch hier zu Problemen kommen, denn letztendlich besitzt jeder Kanarienvogel seinen eigenen Charakter und ist individuell unterschiedlich.

    Wirklich schlau bin ich erst geworden, als ich länger hier angemeldet war und die Beiträge gelesen habe.
     
    terra1964 und SamantaJosefine gefällt das.
Thema:

Hahn greift neues Weibchen an

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden