Hallo zusammen

Diskutiere Hallo zusammen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen! Ich bin Tica und habe nach 15 Jahren Beo eine handaufgezogene, superzahme Graupapageiendame erworben. Cocina/Cocoline ist neun...

  1. Tica

    Tica Guest

    Hallo zusammen!

    Ich bin Tica und habe nach 15 Jahren Beo eine handaufgezogene, superzahme Graupapageiendame erworben. Cocina/Cocoline ist neun Monate alt, trotz zweier Besitzerwechsel voller Urvertrauen, neugierig, pfeift und quatscht (unverständlich), schreit nicht (außer die Bläßralle) und unterlässt bei "nein" und entsprechenden Alternativen schon das Benagen der Kleidung.

    Jeder Besuch wird durch Schulterbesuche ohne Scheu, plaudern usw. begrüßt. Wir sind schon ganz vernarrt und von den Verhaltensweisen und vielfältigen Tönen fasziniert, aber ich habe schon jetzt bei der Einzel- und Käfighaltung kein gutes Gewissen, zumal ich mal Papageien in freier Wildbahn erleben durfte. Seitdem war zumindest der Arawunsch gestorben.

    Am Abend bei meinem Lebensgefährten möchte Cocoline unbedingt überall dabei sein (und "nölt" dann auch etwas rum), was natürlich nicht immer geht. Meist darf sie morgens ca. 15 Min. mit zum Frühstück und am Nachmittag und Abend je ca. eine gute Stunde auf die Schulter oder ist im Zimmer unterwegs. In der überdachten und zugfreien Balkonecke hat sie einen zweiten, kleineren Käfig, sowie einen Kletterbaum im Arbeitszimmer. Leider ist sie gestutzt, was sie nicht von Flugversuchen abhält!

    Vor allem wollte ich mitteilen, dass euer Forum mit den Tipps und Berichten für mich eine große Infoquelle geworden ist, mit der ich seit zwei Wochen Stunden verbracht habe. Wirklich toll! Danke! Die dargestellten Probleme in den Foren lassen mich aber an der Wohnungshaltung von Papageien insgesamt zweifeln, so gerne ich immer einen wollte, nun weiß ich nicht, ob Cocina bei dem anderen Interessenten, der einen Zweitvogel suchte nicht besser aufgehoben wäre, auch wenn ich zum Teil zu Hause arbeite und sie meist nur ca. 5-6 Std. alleine sein muss.

    Vielleicht könnt Ihr mir noch Hinweise zu der einen oder anderen Frage geben!?

    1. Setzt ihr überwiegend Ionisatoren und Luftbefeuchter ein?
    2. Wäre der Käfig (80x50x165) auch für zwei groß genug?
    3. Hat jemand Erfahrung mit montana cages (z.B: New Jersey), so einen würde ich vielleicht kaufen.
    4. Ist das Verreisen wirklich so ein Problem, wenn man eine nette Pflegestelle findet, evt. den Züchter fragen!?
    5. Wann fingen eure Vögel an zu sprechen?
    6. Kann ich mit der Entscheidung "zweiter Vogel" noch eine Weile warten? Ist dann mit viel mehr Lärm zu rechnen und wirklich Probezeit möglich?
    7. Ist es in Ordnung, das der Ring lose bei den Papieren ist (Züchter aus Berlin) und nicht an Ihrem Beinchen?

    Insgesamt denke ich viel nach und habe auch gerade auf einer Paarhaltungsseite gelesen, dass Handaufzuchten evt. doch auch alleine gehalten werden können??? Grübel, Grübel überstürzen will ich nichts...

    Viele liebe Grüsse von Tica an euch erfahrene Experten!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Tica
    zuerst mal herzlich Willkommen hier im Forum und ein lieber Gruss nach Berlin, der Heimatstadt meines Mannes. Die "erfahrenen Experten" haben sich bisher nicht gemeldet, aber das kommt ganz sicher noch. Seit wann habt Ihr den Grauen?
    Für zwei Vögel ist der vorhandene Käfig zu klein. Wenn du an einen zweiten Grauen denkst, dann bald, je jünger sie sind, desto leichter kann man sie zusammensetzen. Auch eine Handaufzucht bleibt ein Schwarmvogel und freut sich über einen Partner. Mehr Lärm gibt es wohl nicht, sie können sich miteinander beschäftigen. Meistens fangen die Vögel an zu schreien, wenn sie alleine sind. Mich wundert, dass der Kleine schon zwei Besitzerwechsel durchmachen musste, zum Glück ohne seelischen Schaden. ;) Hm, der Ring liegt bei den Papieren. Kann es sein, dass der Vogel einen Chip trägt?

    Karin
     
  4. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Tica

    Herzlich willkommen im Forum


    1. Setzt ihr überwiegend Ionisatoren und Luftbefeuchter ein?

    Ich habe einen Luftreiniger der mittels eines Ventilators die konterminierte Luft ansaugt, sie dann durch eine mit Wasser berieselte Filtermatte drückt und dem Wohnraum wieder zuführt.Dadurch ist es ein Luftreiniger und Befeuchter in einem.

    Anstelle von Ionisatoren habe ich zwei Salzkristalllampen die den gleichen Effekt haben.


    2. Wäre der Käfig (80x50x165) auch für zwei groß genug?

    Das ist zu klein, hier kannst Du nachlesen wie groß eine Voliere mindestens sein sollte. Größer ist immer besser.

    http://www.papageienatrium.de/Rat__...tanforderungen/body_mindestanforderungen.html


    3. Hat jemand Erfahrung mit montana cages (z.B: New Jersey), so einen würde ich vielleicht kaufen.

    Habe ich leider nicht, da ich diese Käfige zu klein finde.

    4. Ist das Verreisen wirklich so ein Problem, wenn man eine nette Pflegestelle findet, evt. den Züchter fragen!?

    Das ist doch eine Organisationsfrage. Ich habe dafür meine Mutter. Den Züchter kann man natürlich auch fragen, viele bieten sowas an.

    5. Wann fingen eure Vögel an zu sprechen?

    Mein Joschi fing in etwa mit fünf Monaten an zu brabbeln. Heute ist er ein Jahr alt und erzählt eine Menge *gg*.


    6. Kann ich mit der Entscheidung "zweiter Vogel" noch eine Weile warten? Ist dann mit viel mehr Lärm zu rechnen und wirklich Probezeit möglich?

    Warte bitte nicht zulange, Jungtiere lassen sich problemloser Verpaaren. Ich spreche da aus Erfahrung. Auch wenn mir jetzt jemand widerspricht, aber zwei machen doppelt Lärm. Was man so als Lärm bezeichnet, ist ja individuell. Ich, für meinen Teil sage Ja.


    7. Ist es in Ordnung, das der Ring lose bei den Papieren ist (Züchter aus Berlin) und nicht an Ihrem Beinchen?

    Es gibt die Kennzeichnungspflicht, wenn der Ring wegen einer wunden Stelle abgenommen werden mußte. Müssen sie anders gekennzeichnet werden, z.B. Chip.

    Insgesamt denke ich viel nach und habe auch gerade auf einer Paarhaltungsseite gelesen, dass Handaufzuchten evt. doch auch alleine gehalten werden können??? Grübel, Grübel überstürzen will ich nichts...

    Nein, ob Handaufzucht oder Naturbrut. Sie brauchen einen Partner, auch wenn Du acht Stunden am Tag Zeit hättest für den Grauen wäre es zu wenig.

    Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen.

    Liebe Grüße

    Nicole
     
  5. #4 hansklein, 24. April 2002
    hansklein

    hansklein Guest

    Käfiggrösse usw...

    Hallo Tica,

    Also da schliess ich mich Karin an, die Käfiggrösse ist auf Dauer für 2 Zu klein. Vorrübergehend würde es in meinen Augen ausreichen wenn sie auch Freiflug haben. Ein Dauerzustand sollte es denn aber nicht sein. Bis zum Sommer müssen meine beiden (allerdings Timneh, also einiges kleiner wie Kongos...) noch in der kleineren Zimmerv. aushalten. Dafür gibts denn zum Ausgleich mehrmals die Woche Freiflug. Ist ja auch zum einen ein finanzielles und zum anderen ein Raumproblem mit den Volies. Ich werds selbst bauen müssen weil ich noch keine fertige Eckvoliere zum kaufen gefunden habe.

    Das ist in meinen Augen immer noch besser als Einzelhaltung, darf eben nur kein Dauerzustand werden.

    Einer meiner beiden hat den Ring bei mir zu Hause kaputtgemacht...?!? Naja seitdem klebt er halt auch nur auf den Papieren. Lt. Händler ist das oki.

    Ionisator und Luftbefeuchter hab ich im Dauereinsatz damit die Luftfeuchtigkeit stimmt. Bei uns ist Ölheizung, nicht so gut und trockene Luft.

    Der Ionisator bindet die Staubteilchen besser (Ausgleich zwischen positiven und negativ geladenen Ionen in der Raumluft) und der Luftbefeuchter sorgt einfach für ein besseres Raumklima. Zusätzlich hab ich noch so ne Salzleuchte, ich vergess immer wie dat Ding nu genau heisst. Ist auch gut fürs Klima. Hilft mir als Asthmath auch hervorragend. Ist also alles nicht nur für unsere liebsten gut...

    Zum Thema "Lärm" kann ich nur sagen dass die Lautstärke zwar mit nem zweiten etwas gestiegen ist aber nicht zu tragisch. Wenn sie zusammen spielen oder mich wecken ist es natürlich etwas lauter als wenn mann nen einzelnen hat. Aber viel lauter ist es für meine Ohren nicht....

    Zum Rest kann ich auch nix sagen, ich denke da werden noch andere Member ihre Meinung zu sagen...

    Viele liebe Grüsse

    Hans
     
  6. Tica

    Tica Guest

    Hallo Karin,
    wir haben Cocina erst seit etwa zwei Wochen. Die zweiten Besitzer waren wirklich sehr lieb zu ihr und haben sie auch schon einmal besucht....deshalb ist sie wohl auch so vertrauensvoll, verschmust und lieb, aber auch anspruchsvoll. Sie geben sie wirklich aus Zeitmangel (Umzug etc.) und sehr schweren Herzens ab, und gaben sie uns zunächst für einen Monat auf Probe.
    Wenn ich am Schreibtisch sitze, sitzt die Süße gerne ewig auf meiner Schulter oder will meine Arbeitsunterlagen untersuchen und auf mir herumturnen. Am Abend wird dann mein Lebensgefährte ( Männervogel!?) umgarnt, der lange Kraulsessions mit ihr veranstaltet - wahrscheinlich wird sie irgendwann meinen Platz streitig machen..... und eifersüchtig sein!?

    Die erste Besitzerin war wohl nicht so nett, denn Cocina fing wohl schon an sich etwas zu langweilen und zu rupfen obwohl es dort noch einen Papagei gab, der aber wohl stark bevorzugt wurde - so genau weiß ich da aber nicht Bescheid - sie war wohl nicht lange da!

    An alle einen schönen Abend!

    Tica
     
  7. Tica

    Tica Guest

    Gibts noch weitere Tipps?

    Hallo liebe Forummitglieder,

    danke für die ersten Stellungnahmen, inzwischen verfolge ich die lustigen und traurigen Geschichten weiter und drücke allen Vogelpatienten die Daumen.

    Vielleicht frage ich auch mal den Züchter wg. des Ringes und der Vergesellschaftung...

    Cocina möchte am liebsten Banane mit Schale futtern und schält die Innenseite. Ist die Schale nicht trotz Waschens zu stark behandelt und schädlich, wie haltet ihr das?

    Schönes Wochenende

    Tica
     
  8. #7 Benny-Lucca, 26. April 2002
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Hallo Tica,

    wir haben den "Castell" von Montana und obwohl es der größte ist, beschlossen, daß wir noch einen dranbauen.


    P.S.: Montana Cages sind pulverbeschichtet und absolut ungiftig im Gegensatz zu verzinkten oder vermessingten Käfigen. Sie lassen sich supi reinigen und die Vögel können auch nichts abnagen.


    Liebe Grüße

    Chris
     
  9. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Tica,

    ich begrüße dich auch ganz herzlich hier im Forum und als Grauenfan!

    Zu deinen Fragen:
    1. Ich benutze sowohl Luftbefeuchter (arbeitet mit kalter Luft und reinigt auch) als auch Luftreiniger. Beide Geräte arbeiten von morgens bis nachts. Demnächst will ich mir noch Ionisatoren zulegen, die auch für mich eine Wohltat sein sollen, denn ich habe manchmal Probs mit dem Gefiederstaub.

    2. Hier bin ich auch der Meinung, dass der "Käfig" definitiv zu klein ist. Ich habe für meine beiden Großen eine Voliere vom Volierenbau:::221.html"]Volierenbau[/URL] Rübenach (2m lang).

    3. Kann ich nichts zu sagen.

    4. Meine Geier werden von Nachbarn oder meiner Schwägerin liebevoll versorgt, wenn ich nicht da bin. Ihnen wird auch Obst- und Gemüsesalat zubereitet von den Pflegern. Nur mit dem Freiflug wird es da nichts. Dafür haben sie aber eine große Voliere, sodass sie es auch mal 2-3 Tage ohne Freiflug aushalten.

    5. Meine Blaustirnamazone fing sofort an zu sprechen (Baby), der Graue brauchte fast ein Jahr. Aber dafür ist er nicht mehr zu bremsen in Sachen neuer Wortschatz. (Kannst dir meine Geier auf meiner HP anhören, soll aber keine Werbung sein!8o )
    Ich hatte vor einiger Zeit mal ein Thema eröffnet, in dem es um die Sprechbegabung geht. Kannste dir ja mal durchlesen:

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=8734

    6. Ich würde mit einer Vergesellschaftung auch nicht so lange warten, denn umso älter, umso schwieriger.

    7. Weiß ich nicht.

    Banane mit Schale:
    Würde ich der Kleinen nicht geben. Die Bananen sind so stark behandelt, müssen ja einen weiten Weg mitmachen. Lieber ohne Schale, dem Geier zuliebe. Ich denke mal, da sind auch ohne Schale noch genug Schadstoffe drin.


    Liebe Grüße
    Sybille & die Geier
     
  10. #9 Karinetti, 26. April 2002
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Willkommen Tica!

    Zum Thema Banane mit Schale hab ich kürzlich eine sehr hilfreiche Stellungnahme von einem Forenmitglied bekommen, ich kopiere sie hier unten:

    "Wenn man ungeschälte Bananen geben möchte, dann nur aus Bioanbau. Konventionelle Bananen sind sehr stark gespritzt (das dürfen sie ja auch sein, denn die Schale ißt man ja nicht mit), da sie meist in Monokulturen angebaut werden, die dann entsprechend viele Schädlinge aufweisen. Das geht soweit, daß es schon mal Warnungen gab Bananenschalen zu kompostieren und daß die Plantagenarbeiter, die häufig direkt auf den Bananenplantagen wohnen massive gesundheitliche Probleme bekommen, weil die Spritzmittel per Flugzeug ausgebracht werden und die Arbeiter auch ihren Teil davon abbekommen. "

    Ich hatte zuerst auch nur einen Grauen, als ich den zweiten dazubekam, war es wirklich viel stiller in der Wohnung. Früher wurde rumgeschrien, jetzt unterhalten sie sich miteinander. :)
    2 Papageien brabbeln vielleicht mehr, aber dafür schreien sie nicht so laut! :D Ist meine Erfahrung.

    Alles Gute für deine Süße!
    Jillie
     
  11. Tica

    Tica Guest

    weitere Fragen

    Noch mal hallo zusammen und danke für eure vielen Tipps!

    Inzwischen hat sich Cocina nach den vier Wochen sehr gut eingelebt und der Tagesablauf wird für uns alle selbstverständlicher...gemeinsames Frühstück, nachmittags einige Stunden Kletter-Knabberbaum und erste Clickerversuche, abends Kraulsessions auf Schulter oder Schoß meines Freundes!!!

    Habt ihr noch ein paar Tipps für uns?
    1. Macht ihr eure Vögel beim Besprühen richtig nass, bzw. duscht ihr sie wirklich....?
    2. Ist Olivenöl auf einer ehemals gerupften Stelle am Hals (stand im Buch) sinnvoll, oder sonst etwas präventiv wirksam?
    3. Füttert ihr täglich Keimfutter und welche der Anleitungen befolgt ihr?

    P.S. Habe inzwischen mal den mir bisher ja unbekannten Züchter wg. des Ringes (siehe erster Beitrag) angerufen... er sagt es sei so okay und er habe Cocina auch nicht beschnitten. Es muss also die erste merkwürdige Besitzerin gewesen sein, die den Vogel wohl im Gegensatz zu ihrem schon vorhandenen Liebling, der sie aber in seiner Voliere nicht wollte, nicht so toll behandelt und schnell wieder abgegeben haben. Die direkten Vorbesitzer kommen sie morgen wieder besuchen... das wird eine Freude werden!!! Außerdem könnten wir im Herbst eventuell eine Vergesellschaftung auf Probe versuchen, da er demnächst die Nistkästen zu seinen drei Zuchtpaaren hängt... na mal sehen!

    Viele Grüße auch an eure gefiederten Freunde und einen schönen Sonntag!

    Tica
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Tica

    Ich dusche meine Grauen mit der Blumenspritze ( nur für diesen Zweck) richtig nass ab. Allerdings achte ich darauf, das keine Zugluft ist bzw. kein Fenster aufsteht.Leider nehmen meine die Gelegenheit zum baden nicht wahr.

    Zu dem Olivenöl kann ich nichts sagen, ich würde nichts darauf machen. Dies ist aber nur meine Ansicht.

    Keimfutter füttere ich nicht sondern Quellfutter, d.h. 12 Stunden quellen lassen und immer wieder gut durch spülen. Die Zusammensetzung des Keimfutters ist : Erbsen, Bohnen, SB Kerne, Mais, Weizen, Hafer und Kardisaat.

    Liebe Grüße

    Nicole
     
  14. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Hallo Tica,

    wegen des Käfig´s schau doch mal ob du nicht ein paar Volierenelemente in eine Ecke aufstellen kannst.

    Kostet meist weniger als ein Käfig und der Vogel hat mehr Platz.
    Meist geht auch eine Ecke von einem Zimmer gut dafür.
    Der Käfig braucht ja auch Platz zum stehen.
     
Thema:

Hallo zusammen