Haltung von zwei Hähnen

Diskutiere Haltung von zwei Hähnen im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo Ihr Lieben, mich würde mal interessieren, wer von euch Erfahrung mit der Haltung von zwei Hähnen ohne Henne hat. Ich habe zwar ein paar...

  1. #1 Christine, 16.07.2020
    Christine

    Christine Stammmitglied

    Dabei seit:
    19.08.2018
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    452
    Hallo Ihr Lieben,
    mich würde mal interessieren, wer von euch Erfahrung mit der Haltung von zwei Hähnen ohne Henne hat. Ich habe zwar ein paar ältere Beiträge gefunden, aber vielleicht gibt es ja derzeit etwas neues zu vermelden.
    Ich möchte keinen weiteren Nachwuchs und habe mit dem Gedanken gespielt, einen Hahn unserer Küken von diesem Jahr zu meinem zweijährigen Hahn, also dem Vater, zu behalten. Hat jemand mit solch einer Kombination Erfahrung? Meine Hoffnung wäre, das es eventuell besser klappt, als einen fremden Hahn dazu zu holen.
    Viele liebe Grüße!
    Christine
     
  2. #2 SamantaJosefine, 16.07.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Kanarienflüsterin

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    8.332
    Zustimmungen:
    5.636
    Ort:
    Langenhagen
    Moin Christine,
    man kann ohne weiteres zwei Hähne zusammen halten, wenn !!!!!! keine!!!!! Henne zu sehen und zu hören ist.
    es soll gut klappen und ich würde es, wenn du den Gesang liebst, dazu raten.
    Wie du ja aus Erfahrung weißt, brauchen Kanarien immer alles doppelt und dreifach, :D wenn also alles immer vorhanden ist, sehe ich da keine Probleme.
    In unserem Bekanntenkrei gibt es eine Dame welche 10 8o Hähne in einer geräumigen Zimmervoli hält. Sie liebt den Gesang und das sollte die Voraussetzung sein.:mukke:
    Ich wünsche dir viel Freude, deine Vogelbehausungen sind ja auch, soweit ich es beurteilen kann, nicht gerade klein.

    :0-Liebe Grüße
    Hannelore
     
    Helga17 und Christine gefällt das.
  3. #3 Christine, 16.07.2020
    Christine

    Christine Stammmitglied

    Dabei seit:
    19.08.2018
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    452
    Das hört sich super an. Die Hennen würde ich dann natürlich alle abgeben. Eines der Maiküken ist ein Hahn, ich warte aber nochmal ab, was sich bei den Juniküken tut. Aber wie du ja weißt, liebe ich die Naturfarbenen. Vielleicht findet sich ja hier im Forum jemand, der einen abzugeben hat. Gerne auch schon zweijährig. Darf ich das hier überhaupt fragen? Falls nicht, diesen Teil bitte löschen.
     
  4. #4 SamantaJosefine, 16.07.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Kanarienflüsterin

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    8.332
    Zustimmungen:
    5.636
    Ort:
    Langenhagen
    Über PN kann man doch einiges regeln. Das wäre der Weg.
    LG
     
  5. #5 Hans Theisen, 08.02.2021
    Hans Theisen

    Hans Theisen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits,
    ich schließe mich dem Thema an.
    Meine Frau bekam vor anderthalb Jahren einen Kanarienvogel geschenkt. Wir haben ihn Peter genannt und von einem Züchter eine Luise für Peter dazu gekauft. Der Züchter hat sich allerdings vermutlich verkuckt, denn Luise scheint auch ein Hahn zu sein.
    Wir haben keine große Voliere, das geht einfach nicht, sondern einen handelsüblichen Käfig, ca. 50 breit, 50 hoch und 30 cm tief. Drei bis vier mal in der Woche dürfen die beiden raus und mein Büro vollkacken und umherflattern, was natürlich immer eine Freude ist.
    Hin und wieder sind die beiden bei den Schwiegereltern zu Kur, die vermutlich den halben Tag auf die Tierchen einreden und ganz deutlich einen guten Einfluss auf die Piepmätze haben. Jedenfalls sind sie immer total ausgeglichen, wenn sie bei den alten Herrschaften waren und für die Schwiegereltern sind solche Tierchen in Pandemiezeiten eine echte Therapie.
    Jetzt meine Frage: Als die beiden Vögelchen zuletzt aus der Kur kamen, haben sie vielleicht zwei oder drei Wochen krakehlt wie die Weltmeister. Es war meistens wunderschön, immer laut und manchmal sogar nervig. Jetzt jagen sie sich seit einer guten Woche permanent, fechten spektakuläre Kämpfe aus, wobei ein dauerhafter Sieger nicht wirklich auszumachen ist. Beide futtern aber deutlich weniger und sind m.E. auch schon etwas magerer geworden. Der Züchter meint: einfach gewähren lassen. Nachdem, was ich hier gelesen habe, bin ich mir unschlüssig.
    Auch wenn die beiden sich zanken, heißt das ja nicht, dass Peter nicht doch an Luise hängt. Und was, wenn wir Luise gegen eine Henne austauschen und Peter findet die dann irgendwie nicht schön oder noch weniger nett als Luise?
    Hat jemand einen ganz praktischen Tipp?
    Wenn das so eine Frühlingsphase ist, wie lange dauert das denn so?
     
  6. #6 SamantaJosefine, 08.02.2021
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Kanarienflüsterin

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    8.332
    Zustimmungen:
    5.636
    Ort:
    Langenhagen
    Hallo und willkommen bei den Kanarien.
    Das kann bis zum Herbst so gehen, wenn bis dahin nichts schlimmeres passiert ist.
    :zwinker:
    Mein Vorschlag: Hähne trennen, also einen zweiten Käfig kaufen, Und weil dann schon zwei Käfige da sind, können beide Herren noch jeweils eine Luise bekommen.:+pfeif:
    Des weiteren würde ich für mehr Freiflug plädieren will sagen dass sie den tgl brauchen, deswegen waren sie so gut drauf, als sie von der Kur zurück kamen. Oma und Opa haben sicher mehr Freiflug gegönnt.
    Man sollte den Tieren Spiel- und Landeplätze anbieten, damit sie ihre angestammten Plätze haben und nicht die Hinterlassenschaften im Büro verteilen.:D
    Kostbare Mobel kann man abdecken mit leichten Handtüchern, die kommen ratz fatz in
    die Waschmaschine, :kehren:
    Es liegt nun mal in der Natur der Vögel, dass sich nicht stubenrein sind,
     
    Alfred Klein gefällt das.
  7. #7 Hans Theisen, 09.02.2021
    Hans Theisen

    Hans Theisen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die freundliche Antwort!
    Einen zweiten Käfig anschaffen, das geht nicht - das bekommen wir organisatorisch nicht gehandelt. Ein größerer Käfig mit Trennmöglichkeit wäre vielleicht eine Alternative, aber da habe ich noch nichts Passendes gesehen. Wenn jemand da einen Tipp hätte, wäre ich dankbar. Es muss jedenfalls ein Käfig sein, den man auch noch vernünftig transportieren kann.
    In meinem Büro kann ich keine Spiel- und Landeplätze anbieten. Die finden z.B. das Schachspiel schön oder die große Sandsteinfigur. Wenn da mal was drauf landet, ist das auch nicht so schlimm. Es ist dafür wunderschön, wenn sich so ein Vögelchen direkt neben Dir auf den Schreibtisch setzt und zwischen Tastatur und Monitor hindurchtrippelt. Das ist alles gut.
    Mit dem Freiflug, das sollte man auch nicht überbewerten. Oma und Opa trauen sich nciht, sie fliegen zu lassen. Aber die Ansprache, die sie dort haben, stabilisiert sie wirklich. Als wir sie zuletzt von Weißwasser nach Dresden abgeholt hatten, waren sie trotz der Fahrt völlig unbeeindruckt und trällerten, als sei überhaupt nichts gewesen.
    Für uns stellt sich nur die Frage, ob wir unsere Pseudo-Luise gegen eine richtige austauschen sollten.
    Aber wir hängen ja auch an Luise. Und Peter wohlmöglich auch..
     
  8. #8 Kleo@Kiwi, 09.02.2021
    Kleo@Kiwi

    Kleo@Kiwi Stammmitglied

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    246
    Ort:
    Sauerland
    Mit einer richtigen Luise steigt natürlich die Wahrscheinlichkeit auf Eierlegen und Nachwuchs wenn man nicht aufpasst. Wo soll der denn in dem Minikäfig hin? Es gibt 80cm breite Käfige, die man zu Not auch aufeinander stellen kann. Oder nebeneinander. Sie haben Seitentürchen die man gegeneineinander stellen kann und dann bei Bedarf öffnen oder schliessen kann. Und dann wenigstens jeden Tag mal 1 Stunde fliegen lassen.
     
  9. #9 1941heinrich, 09.02.2021
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    4.577
    Zustimmungen:
    3.367
    Ort:
    Wagenfeld
    Ich habe momentan 16 Hähne in einer Voliere . In der benachbarten Voliere 18 Hennen. Alles geht ( bislang noch ) friedlich ab. Aber wehe wenn sie triebig werden.
    Man muss halt danach füttern.In 3 Wochen setze ich die Hähne einzeln
     
  10. #10 SamantaJosefine, 09.02.2021
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Kanarienflüsterin

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    8.332
    Zustimmungen:
    5.636
    Ort:
    Langenhagen
    Das ist doch völlig nachvollziehbar. Ich würde sie/ihn auch nicht hergeben wollen.
    Käfige mit Trenngitter gibt es in vielen Variationen, google mal, alles ist eine Frage des Preises und der Stellmöglichkeiten.
    Ich habe den imac tasha, allerdings muss man den bestellen. Meine Racker haben allerdings tgl Freiflug über Stunden.
    Was zu bedenken wäre: Wenn triebige Hähne in Fahrt sind, bekämpfen sie sich auch durch das Gitter, allerdings ist das meistens nur der Fall, wenn eine Dame mit im Spiel ist.
    Noch etwas: Wenn du die Trenngitter-Variante wählst, sollte der Käfig so viel Platz bieten dass trotz Gitter ausreichend Platz vorhanden ist, um dort auch mal über mehrere Stunden zu verharren.
    Ich habe meinen Trenngitter-K. nur für Notfälle, und mal zum raus fangen. Das alles müsstest du bedenken.
    Was mir noch einfällt: Kann es sein, dass Luise triebig ist und Peter noch nicht, oder eben umgekehrt??? Dann finden solche Attacken auch mal statt.
    Als Anhang mal mein jetzigerr Käfig mit Trenn-Möglichkeit, aber wie gesagt, es ist nur für Notfälle.
    Du wirst noch viele Vorschläge bekommen. Dessen bin ich sicher.
    Ich wünsche dir viel Glück und Freude an Peter und Luise.
    LG
    SJ
     

    Anhänge:

  11. #11 Christine, 09.02.2021
    Christine

    Christine Stammmitglied

    Dabei seit:
    19.08.2018
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    452
    Also meine drei Hähne leben seit September 2020 friedlich in einem Käfig. Allerdings haben sie auch meist den ganzen Tag Freiflug. Ich mache es wie Samjo. Den Boden unter ihren Lieblingsplätzen lege ich mit Mikrofaser Tüchern aus. Die gibt es sehr günstig überall zu kaufen. Abends wandern sie dann in die Waschmaschine. Aber täglicher Freiflug über mehrere Stunden ist ein Muss, wenn du sie auf Dauer zusammen halten möchtest.
    Die Haltung eines Paares sollte wohl überlegt sein, denn es werden jede Menge Küken kommen und die möchten alle ein gutes zu Hause finden. Ich habe es zwei Jahre lang gemacht und es ist mehr Aufwand als die Haltung von meinen drei Jungs.
    Liebe Grüße
    Christine
     
    SamantaJosefine gefällt das.
Thema:

Haltung von zwei Hähnen

Die Seite wird geladen...

Haltung von zwei Hähnen - Ähnliche Themen

  1. Haltung von zwei Kanarienvögel Hähne

    Haltung von zwei Kanarienvögel Hähne: Ich habe einen Hahn und der lebte allein in einem großen Käfig und habe mir jetzt einen zweiten Hahn dazu geholt. Es gibt kein Zank aber der erste...
  2. Haltung von zwei Hennen nicht artgerecht?

    Haltung von zwei Hennen nicht artgerecht?: Nach dem Tod von Pauli sind wir fest entschlossen,wieder eine Tritonhenne anzuschaffen.Ich habe mich jetzt lange bei verschiedenen Kakaduzüchtern...
  3. Haltung von Kanarien in diesem Raum ?

    Haltung von Kanarien in diesem Raum ?: Guten Tag Ich habe heute einen Hobbyraum in einem Keller für meine Kanarien angeschaut und wollte fragen ob man die Kanarien in diesem Raum...
  4. Optimale Haltung von Kanarienvogel

    Optimale Haltung von Kanarienvogel: Hallo Zusammen, wir möchten mit der Haltung von Kanarienvögeln starten und je mehr ich lese, desto unsicherer werde ich. Ich möchte es gut...
  5. Fragen zur Haltung von Gebirgsloris

    Fragen zur Haltung von Gebirgsloris: Hallo :0- Ich wollte mich zwecks der Haltung von Gebirgsloris informieren und denke, dass ich hier ganz gut dafür aufgehoben bin :) Erstmal zu...