Hand auf's Herz ...Haben Eure Grauen Atemgeräusche???

Diskutiere Hand auf's Herz ...Haben Eure Grauen Atemgeräusche??? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Ich poste hier extra nicht unter den Vogelkrankheiten, weil ich bis vor ein paar Tagen dachte, dass unsere Beiden völlig gesund sind und daher nie...

  1. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich poste hier extra nicht unter den Vogelkrankheiten, weil ich bis vor ein paar Tagen dachte, dass unsere Beiden völlig gesund sind und daher nie unter den Vogelkrankheiten gelesen hätte.
    Wir ich schon geschrieben habe ist unsere Lilly schwer an Aspergillose erkrankt und wir haben vor einigen Monaten direkt als sie zu uns kam nach längerem Fliegen leichte Atemgeräusche gehört. Als Unwissende haben wir das auf mangelnde Kondition zurückgeführt und es hat sich auch nach einiger Zeit so gebessert, dass wir nichts mehr gehört haben.
    Lt. Aussage des TA sind das aber die ersten Anzeichen der Aspergillose!
    Wir wußten es damals nicht und daher wollte ich Euch nur darauf aufmerksam machen Eure Vögel genauestens abzuhorchen ;)
    Wie wir festgestellt haben, hat Julius diese Atemgeräusche auch manchmal zwar ganz leise, aber am Montag bringen wir ihn sicherheitshalber auch zur Untersuchung!
    Und noch was:
    Habt Ihr immer eine Luftfeuchtigkeit von min. 60 % für Eure Tiere?
    Liebe Grüße
    Kati
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Kati,

    meine Grauen keuchen auch ab und zu nach dem Fliegen.
    Da ich damals, wo mir das aufgefallen ist, auch Angst hatte, dass Aspergillose im Anmarsch ist, war ich natürlich zur Untersuchung mit den Beiden. Es ist alles OK bei ihnen :freude:
    Nein TA wollte auch erst gar nicht röntgen, da sie einen so fitten und gesunden Eindruck machten, aber ich habe mich durchgesetzt und es wurden auch Röntenaufnahmen gemacht.
    So bin ich 220km umsonst gefahren und 45 Euronen ärmer.....aber besser so und gesund, als zu spät :)

    PS: die Luftfeuchte habe ich nur in der Heizsaison auf 60%, da jetzt durch die frische Luft eine Luftbefeuchtung sinnlos ist.
     
  4. #3 Drakulinchen, 6. August 2005
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    keuchen

    gottseidank nein

    Wir haben 7 Graue, davon 6 Flugfähige, Rocky leider fluguntüchtig (hats nie gelernt und will es auch nicht probieren).

    Als Erin damals das fliegen lernte (Abgabevogel konnte anfangs nicht fliegen) keuchte sie auch nach kürzester Flugstrecke. Vogel war und ist gesund, war aber die Anstrengung nicht gewohnt. Ein Vogel der nie geflogen ist und der mal keucht wenn er es mal lernt ist m.E. unbedenklich - Sprgen würd ich mir machen wenn ein "normaler" Grauer auf einmal nach kurzer Strecke das keuchen anfängt.

    Grüße,

    Draku
     
  5. Muck86w

    Muck86w Guest

    meine haben auch aspergilose, man sollte vielleicht noch auf das kopf schütteln hinweisen, was auch ein anzeichen sein kann! das wusste ich nähmlich auch nicht und habe nie drauf geachtet..
     
  6. Fritt

    Fritt Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich möchte noch hinzufügen, dass häufiges in der Nase bohren (des Vogels) auch ein anzeichen für Aspergillose sein kann.
     
  7. Mojo

    Mojo Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0

    ^^ bitte keine unnötigen Schwerze in Sachen Asperigllose... :nene: :~ :(

    mir is zwar aktuell auch nicht ganz klar wie viele -gesehen auf den Gesamtbestand diese Krankheit wirklich trifft... aber es sind jedenfalls zu viele... :( :p :(
     
  8. Fritt

    Fritt Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    ..ich möchte jetzt nicht böse werden,
    aber es ist ein Anzeichen weil sie schlecht Luft bekommen.

    Meiner tat es und ist heute TOT.

    Frag doch erstmal nach bevor du so was schreibst 8( !
     
  9. #8 Gonzotier, 7. August 2005
    Gonzotier

    Gonzotier Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ennepetal
    Hallo!

    Unser Phoebo leidet ja auch unter starker Aspergillose!
    Bei ihm waren von Anfang an Atemgeräusche zu hören und auch hatte er meist einen leicht geöffneten Schnabel sowie Durchfall.
    Durch die Behandlung haben sich diese Anzeichen deutlich gebessert.

    Ich würde bei Atemgeräuschen, vermehrten Niesen usw. auf alle Fälle einen TA konsultieren und auf Aspergillose testen lassen, denn grade bei der Aspergillose kann so schnell etwas verschleppt werden.

    Ganz lieben Gruß,
    Kati

    P.S. Übrigens ist bei uns eine Luftfeuchtigkeit von ca. 70%!
     
  10. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Vielen Dank für Eure Antworten!
    Ich finde es ist wichtig, dass man auf diese Erkrankung unter der lt. TA so unglaublich viele Graue leiden aufmerksam macht. Gestern saßen allein 5 Graue in der Tierarztpraxis mit Aspergillose!!!!!!!!!!!!!
    Wie schon gesagt dachten wir dass unsere Beiden putzmunter sind.
    Gestern war ich mit Julius beim Arzt und er hat auch eine ganz leichte Aspergillose, die wohl auch schnell wieder in den Griff zu kriegen ist. Also haben sie sich das wohl irgendwie im Futter oder auch aus der Luft? geholt!
    Lilly geht es wieder etwas besser und sie hat es im Nest schon mitbekommen, denn als sie zu uns kam hatte sie ja schon leichte Atemgeräusche.
    Julius hat übrigens auch blaue Augenringe und lt. TA deuten diese zumindest immer auf ein Luftproblem hin.
    Also nochmal der Aufruf:
    Sollte ein Grauer Atemgeräusche haben, mit offenem Schnabel sitzen oder/und blaue Augenringe haben, dann ab zum TA.
    Damit möchte ich keine Angst machen, sondern je früher es erkannt wird, desto besser sind die Heilungschancen.
    Viele liebe Grüße
    Kati
     
  11. Mojo

    Mojo Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    ich halte ja nachwievor Sporen auf Erdnussschalen für die Hauptverursacher...

    der ungeschälte Misst ist einfach in viel zu vielen Futtermischungen drinn... und wieviele verfüttern das einfach gutgläubig :(
     
  12. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Lt. unserem Tierarzt sitzen die Pilze auch in den Körnern und nicht nur in den Nüssen. Ich hatte noch gefragt, ob man die Pilze abtöten kann, wenn man das Futter in die Mikrowelle packt, aber auch da hat er verneint!
    Seiner Meinung nach ( er kann das wohl anhand einer 20-jährigen Studie belegen) erkranken die Tiere, die Pellets, Obst und Gemüse bekommen wesentlich seltener an Aspergillose. Aber das ist wie schon gesagt seine Erfahrung, andere haben da vielleicht andere Meinungen zu.
    Unsere haben übrigens nie ungeschälte Nüsse bekommen!
    Wir werden jetzt aber wohl langfristig das Futter auf Pellets umstellen, obwohl wir früher immer dagegen waren.
    Liebe Grüße
    Kati
     
  13. #12 tweety1212, 9. August 2005
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Mojo + Julius:
    Wenn ihr der Meinung (bzw. gesagt bekommt) Körner und Erdnüsse sind extrem belastet (will ich nicht abstreiten) aber wie erklärt ihr euch, dass ein 9 Monate alter Grauer Aspergillose hat, obwohl!!! er noch nie ein Körnchen gefressen hat, sondern immer nur Handaufzuchtbrei?

    Ich möchte damit nur sagen, dass nicht nur die Körner Schuld sind (Nüsse in Schale würde ichauch weglassen) an der Aspergillose unserer Vögel. Es hängt von der Konstitution des einzelnen an, und wie er mit Bakterien und Pilzen fertig wird. Ich würde nicht ganz auf Pellets umstellen. Mach es doch halb und halb. Du nimmst den Geiern den ganzen Spaß das Korn rauszupulen.....
     
  14. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Kann es sein, dass in dem Handaufzuchtbrei auch was drin sein kann?
    Der TA erwähnte sowas gestern! :? Aber mittlerweile bin ich mir überhaupt nicht mehr klar darüber, was man den Vögeln denn nun geben sollte, denn irgendwas scheint immer nicht in Ordnung zu sein.
    Ich möchte hier auch keine Diskussion über's Futter entfachen, sollte wollte einfach nur die ersten Anzeichen schildern, damit bestimmt einige unserer gefiederten Freunde rechtzeitig in Behandlung kommen. Denn die Krankheit scheint mir mittlerweile schon mehr verbreitet bzw. bei Wohnungshaltung schon fast vorprogrammiert zu sein.
    Wie Tweety schon schrieb, werden wir wahrscheinlich auch noch immer ein kleines bischen Körner füttern, um den Spaß nicht ganz zu nehmen.
    Liebe Grüße
    Kati
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. milka2207

    milka2207 Guest

    Hallo
    da unsere Suse auch sehr lange schon Atemgeräusche hat habe ich deinen Beitrag sehr aufmerksam verfolgt.Wir hatten schon lange überlegt mit ihr zum TA zu gehen,aber immer wurde es besser.Also nun haben wir es geschaft und waren beim TA und siehe da.......Wir sind fast gesund.Die Lunge und Luftsäcke sind sehr gesund,obwohl sie immer noch diese Atemgeräusche hat.Laut vorgeschichte kann es aber sein das sie einfach noch untraniert ist.Trotzdem binn ich nun beruhigt das es keine Asperigolose ist.Deshalb kann ich mich hier nur bedanken und sagen man sollte nicht zu lange warten .Auch wenn wie bei uns die Ausreden sich immer sehr gut anhören warum man nicht gehen kann.
    schöne grüße von Milka
     
  17. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Liebe Milka,
    vielen Dank für Deine Antwort und ich freu mich sehr, dass Eure Suse gesund ist! Mit diesem Thread möchte ich auch keine Panik machen, sondern einfach nur auf einige Dinge aufmerksam machen, die wir als nicht so erfahrene Papageienhalter vielleicht sonst nicht bemerken würden. Denn je früher man etwas erkennt, desto größer sind die Heilungschancen.
    Unserer Lilly geht es übrigens auch schon besser und sie quatscht uns schon wieder die Ohren voll. Jetzt muss sie nur noch ordentlich fressen, denn sie hat schon einiges abgenommen in den letzten Wochen.
    Liebe Grüße an Deine Suse
    Jutta
     
Thema:

Hand auf's Herz ...Haben Eure Grauen Atemgeräusche???

Die Seite wird geladen...

Hand auf's Herz ...Haben Eure Grauen Atemgeräusche??? - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...