Hand auf's Herz, würdet Ihr Euch nochmal Graue anschaffen?

Diskutiere Hand auf's Herz, würdet Ihr Euch nochmal Graue anschaffen? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Auch wenn ich mich unbeliebt mache aber ich finde die Züchter sollten es nicht übertreiben......und von mir aus müßte es verboten werden....weil...

?

Würdet Ihr Euch mit dem Wissen von heute noch einmal Papageien anschaffen?

  1. Ja

    64,5%
  2. Nein

    35,5%
  1. #141 alvaro2000diego, 4. Oktober 2010
    alvaro2000diego

    alvaro2000diego Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2008
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Auch wenn ich mich unbeliebt mache aber ich finde die Züchter sollten es nicht übertreiben......und von mir aus müßte es verboten werden....weil die Nachfrage nicht groß genug ist....ist sie vielleicht ja aus Unwissen!!!und darum werden ja viele schlecht gehalten oder als Attraktion oder Ähnliches...weiß der Geier....ich find es jedenfalls übertrieben wie in Deutschland gezüchtet wird!!!

    weil die Käufer die sich dazu entscheiden eine lebenslange Verantwortung übernehmen müssen und wie vielen wird langweilig dabei....ich sehe jeden Tag das Ergebnis life vor Augen wie diese Tiere verunstaltet werden und habe auch noch eine verbitterte alte Dame die einen kahlgerupften (aber wirklich kahl) unter erbärmlichen Verhältnissen hält ....grad im Visier......aber das ist nun mal die Tatsache das viel zu viel nachgezüchtet wird!!!!!!!

    dann sollen die doch nur ein Ei den Weibchen lassen......damit wäre doch der Trieb befriedigt....mein Gott............die landen doch alle auf dem Gnadenhof oder verelenden!...diese blöden Züchter den kannst du sagen die haben PBDF im Bestand und die verkaufen weiter....diese elenden geldgierigen Schmarotzer......das ist doch Tierquälerei!"!!!!



    Bitte Fisch(hab ich ne super Meinung=toll) oder andere User hier...fühlt euch nicht angegriffen....aber das ist meine Meinung im Allgemeinen!
    Wenn ich sehe wie diese Vögel teilweiße gehalten werden oder verenden durch falsche Haltung da wächst mir selber bald ne Feder!0l0l0l
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Nicht in Deutschland!
     
  4. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Dieses Tiere retten hat sich hier leider schon zu oft als Geschäftemacherei und Tiermissbrauch herausgestellt selbst von Leuten denen man das nie zugetraut hätte.
    Nichts gegen dich persönlich schmelzi, es kam mir nur wieder in den Sinn als ich diesen Satz gelesen habe.
     
  5. #144 schmelzi1412, 5. Oktober 2010
    schmelzi1412

    schmelzi1412 Guest

    ok...soweit um die ecke hab ich nicht gedacht!...ich meinte das so das es viele auch hier im forum gibt die solche vögel "retten"... und nicht damit geschäfte machen...sowas würde mir nicht mal in den Sinn kommen.....
     
  6. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallooo,
    zur Info für alle Neuen, wollte ich diesen thread auch nochmal hochschieben.
    Liebe Grüße
    Kati
     
  7. fridolin100

    fridolin100 Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Stuttgart
    OK, es gibt nätürlich Leute die Geschäfte machen wollen, aber die meisten von unds (meine die im Forum) wollen nur das
    Beste für die Geier, mein Grauer kommt über eine Bekannte die diesen aus dem Tierheim hat zu mir.Habe noch ein Paar Halmahera-Edelpapageien
    von der Nothilfe (Vorbesitzerin verstorben) bekommen sind jetzt seit einem Jahr bei mir. Der Graue wie auch das Edelweibchden lassen
    sich nicht anfassen oder streicheln, sind aber sonst sehr lieb und vertragen sich prima mit unseren anderen Edels.Also hergeben würde ich keinen
    meiner Aufnahmegeier. Obwohl es doch den Spruch gibt : Was nichts kostet ist nichts wert !!!! Hallo einfach doof !
    Wenn man die Gefiederten in Herz geschlossen hat gibt es kein Zurück mehr 1
    Gruß Trude
     
  8. Wachtelmama

    Wachtelmama Mitglied

    Dabei seit:
    24. April 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Mit einem Grauen habe ich angefangen....nun habe ich 4 ....und ja , ich würde immer wieder einen aufnehmen .
    LG.
    Martina
     
  9. Sandra W

    Sandra W Mitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Québec, Kanada
    Hallo zusammen

    Mit sehr viel Interesse habe ich alle Beiträge und Diskussionen in diesem Thema gelesen. Da ich neu hier bin hat es mir sehr geholfen.

    Vielen Dank fürs hoch schieben!

    Liebe Grüsse
    Sandra (...die sich eines Tages Papageien anschaffen wird und auf der Suche nach gaaaanz viel Infos ist!)
     
  10. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hallo,
    ich habe mich gerade einmal durch dieses interessante Thema gearbeitet, welches über einen längeren Zeitraum nun schon ruht. Ich denke mir, die meisten von euch haben ihre Meinung ja auch dazu gesagt; ich noch nicht.
    Meine Antwort auf die ursprüngliche Frage: würdest du dir heute nochmals Graue anschaffen? Die lautet aus ganzem Herzen: JA.
    Ich habe die Möglichkeiten ihnen viel Platz drinnen und draußen zu geben; verfüge über jahrelanges Wissen und bemühe mich um ein ständiges Verbessern meiner Haltungsform. Habe mich bewußt für deutsche Nachzuchten entschieden, von guten Züchtern und pflege einen innigen Familien/Schwarmverbund mit meinem Grauenpärchen. Sie leben frei im gesamten Haus und werden nur bei Abwesenheit aller hier lebenden 4 Personen in ihrem VZ gehalten oder der AV und zum Schlafen. Sie haben die Entscheidung ganz alleine, wo in den 3 Hausetagen, sie sein wollen. Bei einem ihrer Menschen, in der AV, dem eigenen VZ oder auch alleine in einem unserer Räume. Überall sind Kletter- und Spielstationen und sie leben in einer größtmöglichen Freiheit. Klar ist das hier kein Urwald, aber den kennen sie ja auch gar nicht. Sie haben den ganzen Tag Anreize und Bewegung, können fliegen und klettern, sich sonnen oder baden....
    Ich denke, sie vermissen hier nicht viel bei uns.
    Es stimmt allerdings, unser Denken dreht sich sehr viel um ihr Wohlbefinden. Neues Spielzeug wird gebastelt, frisches Grün herangezurrt, wenn man beim Spaziergang läuft, denkt man über Verwendung der Beeren oder Äste nach und ist immer in Gedanken bei den Grauen. Das jedoch empfinde ich nicht als negativ; es belastet mich nicht! Meine Grauen sind keine Zerstörer und quatschen und singen und sind einfach gut drauf. Sie mögen einander, kuscheln und füttern sich und lieben uns Menschen ebenso. Deshalb empfinde ich es nicht als einen Makel sie bei mir zu halten im Gegenteil, ich würde mich immer wieder für Graue entscheiden.
    MfG
    Marion L.
     
  11. #150 Katrin Timneh, 28. Oktober 2012
    Katrin Timneh

    Katrin Timneh Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31246 Lahstedt
    Ich habe mit nein abgestimmt.Bei aller Liebe und "tollen" Haltung ist es eben nicht die Freiheit und dir Größe eines Schwarms kann man ihnen auch nicht bieten.Sie können nicht große Strecken fliegen usw.
    Auch wenn ich versuche es meine beiden so schön wie möglich zu machen,es wird immer eine Einschränkung geben.Nie wieder werde ich einen Vogel kaufen und das Züchten unterstützen.Vögel sollen fliegen...
     
  12. Fridolin12

    Fridolin12 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    "Ösiland"
    Also zur ursprünglichen Frage - da hab ich doch noch ml nachdenken müssen, meine Antwort eindeutig : nein.

    Wenn ich zurückdenke, stimmte alles erst mal für Graupapageien : ich hatte mal ( vor Jahrzehnten ) eine Amazone, meinen vielgeliebten Fridolin ( jaja, der Name ;-D ), ein Freund meines Mannes hatte einen Graupapagei, wir hielten und sind hoffentlich doch noch tierlieb .... Als wir die zwei aufnahmen, meinten wir ein gutes Werk zu tun : der Vorbesitzer gab die beiden ab weil die Tochter eine vorher unbekannte Feder-Allergie hatte, fand aber keinen der BEIDE nehmen wollte. Wir wollten aber ZWEI, und da sie ein Paar sein sollten, paßte offenbar alles zusammen. Zu dieser Zeit lebten bei und mit uns 7 Zwergkaninchen, ein Hamster, 2 Katzen - wir pendeln und pendelten zwischen WE-Haus und Wohnung.
    Heute sind die beiden - sorry - eine Belastung, passen nicht in und zu unserem Leben : weder sind sie in die Familie integriert, wie wir das vorhatten und wollten, noch können wir ihnen das bieten was vorgesehen war. Sie fahren nicht mit uns hin- und her, leben neben aber nicht mit uns, wir sind berufstätig, haben aber "nur" 24 Stunden pro Tag für alles was zu tun ist. Ziemlich blöd, dass ich meine zahme Amazone ( damals gab es das Wort "fehlgeprägt" noch nicht ) als Maß genommen hatte, dass mein Mann seinem Freund glaubte, dass mich das gelegentliche Qietschen von Fridolin früher nicht gestört hatte, dass heute ganz allgemein es zu einer Tier-Müdigkeit gekommen ist .... konnte ich / konnten wir uns nicht vorstellen. Es ist auch keine Lösung in Sicht : aus den 7 Nnchen sind auf natürliche Weise nur mehr 2, die Katzen sind auch über zehn Jahre. Die Grauen sind knapp 5, und alle hier wissen wie alt sie werden .... Und wahrscheinlich wissen so ziemlich alle, dass ich seit dem Frühjahr nach einem guten Platz für die beiden suche - bisher vergeblich ( allerdings sind wir auch etwas kritisch : einen Züchter aus dem Nachbarland fanden wir nicht geeignet, fanden bei 2 oder 3 Anfragen aus Deutschland dass das zu weit ist denn 2 Graue sind kein Lampion, den man mal schnell schicken läßt. Nicht im Traum hätt ich gedacht dass es so schwierig sein könnte die Tiere weiter zu geben, und ich kapier auch nicht wieso immer und immer wieder gezüchtet wird - mal abgesehen von einigem wirklich guten hier im Forum ( eh schon wissen wer, gelle ? ) scheint es wirklch noch Leut zu geben die einfach Geld machen wollen. Dabei sinds ja nicht nur Anschaffungskosten, sondern Unterbringung, Futter, TA uam, da kommt doch einiges zusammen. Einen wirklichen Markt kann es nicht geben, bzw der ist klein und ziemlich gesättigt. Also wenn sich mal einer der echten Züchter hier ein oder zwei Jungtiere "zulegt" ( eigentlich tun das seine Graupis ja ) - ok, gut. Alles weitere kann ich nicht mehr nachempfinden und gut heißen.

    ....naja, nicht im Traum hätte ich oder hätten wir gedacht dass unsere Grauen NICHT für immer bei uns bleiben würden !

    Aus allem jedenfalls : nein, keine Graupapageien mehr oder wieder.

    Aber laßt Euch icht entmutigen, das sind meine Erfahrungen, meine Meinung
     
  13. drudini

    drudini Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    hallo ich sage ein klares JA
    meine zwei waren in einem käfig mit 60mal60 mal 80 und das tag für tag,er hatte organ probleme und sie hat als handaufzucht eine bein fehlstellung, bei der familie wo sie waren standen sie in einem dunklen raum und konnten nix anderes essen wie sonnenblumenkerne ,unserer mitleid war grenzenlos groß und wir nahmen sie bei uns auf . heute haben sie 2 große IV ein großes haus zum fliegen und eine große AV sie essen obst, gemüse und körner von ricos futterkiste ich bastel viel für die zwei und sie geben mir jeden tag so viel zurück schon wenn man früh das licht anmacht kommt ein guten morgen meine süße und auch gleich leck lecke wo ist mein essen ich gebe die zwei NIE mehr her wir lieben die zwei so sehr und würden alles für die tollen tiere tun egal was es ist.ich danke auch sehr vielen leuten hier im forum für die liebevolle hilfe und geduld mit mir.:beifall:
    lg vicki
     
  14. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    Ich glaube, einige haben das Thema missverstanden. Es geht nicht darum, ob ihr eure Tiere hergeben würdet, sondern ob ihr mit all euren Erfahrungen bezüglich der Bedürfnisse dieser Tiere und daraus resultierenden ehrlichen Eingeständnissen wieder (!) Papageien als Haustiere halten würdet.
    Fridolin, herzlichen Dank für deinen ehrlichen Beitrag! Ich drücke dir die Daumen, dass ihr bald ein gutes Zuhause für die Vögel findet.
     
  15. #154 Katrin Timneh, 29. Oktober 2012
    Katrin Timneh

    Katrin Timneh Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31246 Lahstedt
    genau Jan,
    ich liebe meine 2 auch sehr und versuche ihnen das Leben bei uns Menschen so schön wie mir nur möglich zu machen aber ich finde Vögel als Haustiere sehr egoistisch.Ich möchte auch nicht unter noch so tollen Bedingungen gefangen sein,denn ich kann nie wirklich das tun was ich möchte auch wenn ich tolles Futter,super Spielzeug und nette Lebewesen um mich habe.Sorry,habe mich gerade voll in den Papageien versetzt.
    Es soll jetzt keinesfalls ein Angriff sein auf die Leute,die ja gestimmt haben.
    Ich habe unseren ersten Vogel übrigens auch nur übernommen,weil der Besitzer starb und er schlecht wieder ausgewildert werden konnte.Als erstes holte ich ihm eine große Voli,danach eine Henne und Futter von R.Futterk.bekommen sie auch,sowie frisches Obst und Gemüse(mir bleibt auch nichts weiter übrig,denn sie schreien laut danach ;)
     
  16. Phisamofu

    Phisamofu Hans Huckebein:

    Dabei seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    :beifall::beifall::beifall:

    Liebe Grüße

    Gerlinde
     
  17. #156 Katrin Timneh, 29. Oktober 2012
    Katrin Timneh

    Katrin Timneh Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31246 Lahstedt
    danke :trost:
     
  18. animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    hallo,
    wir haben zwar keine grauen,aber würde trotzdem gerne meine meinung sagen...
    eine freundin sagte mal zu mir:man sollte keine tiere halten, die in einem käfig leben müssen(wenn auch vielleicht nur zeitweise...) und ich muß sagen,sie hat recht und in eurem tiefen inneren wißt ihr das alle auch...
    ich liebe unsre drei über alles,auch wenn es nicht immer einfach ist....

    grüsschen
    Birgit
     
  19. Nicole--38

    Nicole--38 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Oktober 2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    ich würde ja sagen , da ich meine Papageien aus Einzelhaltungen habe und es ihnen bei mir besser geht als vorher ......sie leben frei in einem Papageienzimmer mit Partnervogel bzw. möglichen Partnervogel mit Familienanschluss ........zwar nicht in freier Natur aber da würden meine eh nicht klar kommen:zwinker:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. drudini

    drudini Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    oh ja du hast recht janD
    bin durch das viele lesen ganz schön am thema vorbei geschoßen,sorry
    ich schließe mich deinen beitrag an Birgit besser kann man es nicht sagen oder schreiben
    lg vicki
     
  22. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    Mein Einwurf war auch gar nicht böse gemeint! Ich finde dieses Thema nur so ungemein wichtig und es wäre schön, wenn es nicht "verwässern" würde, sondern man ganz nüchtern Bilanz zieht. Ich möchte meine Grauen auch nicht missen, muss aber auch eingestehen, dass die Haltung enorm aufwändig ist, wenn man den Tieren wirklich gerecht werden will. Und mich plagt schon oft der Gedanke, wie gerecht ich diesen Tieren überhaupt werden kann. Katrin und Birgit haben das sehr gut ausgedrückt und auf den Punkt gebracht.
     
Thema:

Hand auf's Herz, würdet Ihr Euch nochmal Graue anschaffen?

Die Seite wird geladen...

Hand auf's Herz, würdet Ihr Euch nochmal Graue anschaffen? - Ähnliche Themen

  1. Streit Streit und nochmals Streit

    Streit Streit und nochmals Streit: Hey und Hallo ihr Lieben. Ich suche hier nach ein bisschen Hilfe mit meinem Neuguinea Pärchen. Die 2 haben sich eigentlich immer gut vertragen...
  2. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  3. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  4. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  5. Welche Vögel sind die richtigen für mich?

    Welche Vögel sind die richtigen für mich?: Hallo zusammen, Folgender Sachverhalt: da ich nächstes Jahr endlich von meiner kleinen Studentenwohnung in eine größere Wohnung (Miete) umziehen...