Heimchen Zucht

Diskutiere Heimchen Zucht im sonstige Weichfresser Forum im Bereich Weichfresser/Nektartrinkende; Hi Leute, ich habe mich jetzt auch ein bisschen mit der Heimchenzucht befasst. Jetzt habe ich kleine Heimchen bestellt (da ich denke das sie für...

  1. #1 Joe Hiltner, 30. März 2017
    Joe Hiltner

    Joe Hiltner Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juli 2016
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    92546
    Hi Leute,

    ich habe mich jetzt auch ein bisschen mit der Heimchenzucht befasst.
    Jetzt habe ich kleine Heimchen bestellt (da ich denke das sie für Jungvögel besser geeignet sind) und als sie kamen, konnte ich bei keinem einen Legestachel finden.
    Also sind das wieder andere Arten oder nur Männchen?
    Funktioniert da eine Zucht wie Kirschke in seinem Buch beschrieben hat, so mit Erdbehälter wo sie Eier reinlegen sollen etc?
    Hab sie jetzt mal in eine große Kunststoffbox wo ich den Boden mit Estrich befüllt habe und einen Heizschlauch eingearbeitet hab.
    Viele Papprören und Eierkartons.
    Einen Bereich zur Eiablage und einen Futternapf wo Salat und der Rest des Weichfutters meiner Vögel angeboten wird.
    Kann ich so mal Starten oder benötige andere Heimchen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    5.997
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Groß-Gerau
    Evtl einfach noch zu jung.
    Ich nehme mal an, sie haben noch keine Flügel....einfach abwarten.
    Generell würde ich für den Start einer Zucht empfehlen, mit mindestens 500 grossen und 500 mittleren Heimchen zu starten.
     
    Joe Hiltner gefällt das.
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    5.997
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Groß-Gerau
    Kleine Heimchen, wie Du sie bestellt hast, sind ja keine eigene Art, sondern lediglich Jungtiere und daher auch ohne Legestachel.
    Die kleinste gut erhältliche und züchtbare Grillenart ist die Kurzflügelgrille
     
  5. #4 Joe Hiltner, 1. April 2017
    Joe Hiltner

    Joe Hiltner Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juli 2016
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    92546
    Ach ja ,
    dann werde ich nochmals große Heimchen nachbestelln.
    Danke dir
     
  6. #5 Joe Hiltner, 19. April 2017
    Joe Hiltner

    Joe Hiltner Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juli 2016
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    92546
    Noch mal eine Frage wegen Heimchen,
    kann man die toten Heimchen auch verfüttern?
     
  7. Erhard

    Erhard Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2003
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Bergstraße
    Von mir aus ein klares "Nein".
    Sind ja nicht wegen strotzender Gesundheit tot, sondern wegen irgend eines Defizits bzw. Krankheit.
    Tote schwarze Mehlwürmer würde ja auch niemand an seine Zuchtvögel verfüttern.
    Anders sieht es aus bei tiefgefrorenen Heimchen, die sind zwar auch tot, doch sie waren (hoffentlich) gesund und gut genährt bevor sie mit kochendem Wasser überbrüht und schockgefrostet wurden.
     
    wp1954 und Joe Hiltner gefällt das.
  8. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.386
    Zustimmungen:
    12
    es ist so,erhard hat recht.
    ich ziehe die gefrosteten futtertiere den lebenden nicht nur wegen dem besseren handling vor,wenn die futtertiere aus guten zuchten kommen,selbst wenn sie lebend mit irgentwelchen keimen,bakterien belastet sind,werden durch das frosten u. überbrühen ,sehr viele dieser belastungen beseitigt.
    viele futtertiere neigen dazu ihre toten(belasteten?)artgenossen zu verzehren,was dann natürlich zum verbreiten dieser schadstoffe führen kann.
    mfg willi
     
  9. #8 Joe Hiltner, 27. April 2017
    Joe Hiltner

    Joe Hiltner Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juli 2016
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    92546
    Es läuft mit den gefrosteten dann quasi so ab,
    Ihr füttert eure Vögel mit Weichfutter Früchten etc und gebt extra die gefrosteten dazu, die ihr gerade aus dem Gefrierschrank geholt habt?
    Bis jetzt füttere ich nämlich nur lebend.
    Noch eine Frage,
    ich habe mir mal 1kg Maden gekauft,
    die haben sich rasend schnell verpuppt, daraus wurden ewig viele Fliegen.
    Habe nun die Fliegen in ein Gefäß mit einem kleinen Loch getan dass immer nur eine rauskommt und die in die Voliere gehängt.
    Doch irgendwie bestand nirgends Interesse.
    Kann mir einer von euch an Tipp geben?
    Oder soll ichs einfach länger versuchen?

    Weil in meinen großen Wannen, wo ich immer die lebendigen Heimchen und Mehlwürmer gebe, haben sie sich auch erst dran gewöhnen müssen.

    Danke im Voraus
     
  10. jofri

    jofri Mitglied

    Dabei seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    in Baden
    Joe,
    das mit den Maden/Fliegen habe ich auch schon gemacht. Also meine Vögel waren da ganz begeistert.
    Natürlich nur die, die damit auch was anfangen können (Fliegenschnäpper, Blaukehlchen, Rubinkehlchen).

    jofri
     
  11. #10 wp1954, 29. April 2017
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2017
    wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.386
    Zustimmungen:
    12
    als ich bienenfresser hatte,wurde auch von mir dieser versuch gemacht,einmal wurden aus den pinkimaden ? die blauen fleischfliegen,beim zweiten mal wurden aus den maden? richtig große schwartze fliegen.(gekauft hab ich die lebenden maden im angelladen)
    wärend sich die blauen fleischfliegen schnell verteilten u. so gut wie nicht gefressen wurden,blieben die großen schwarzen fliegen längere zeit in der voli,wenn die sonne an die hintere wand der volieren schien,war diese gabz schwartz von diesen großen fliegen,aber gefressen wurden die auch nicht soviel.
    habs ähnlich gemacht wie joe,ein großes glas mit deckel,1 kg. maden ,mit den sägespähnen in das glas gekippt,im deckel war ein 10mm loch,da sind die fliegen dann auch nach dem verpuppen raus gegrochen,ich habs dann aber gelassen,den richtig gefangen/gefressen wurden beide arten fliegen nicht.
    mjfg willi
    p.s. was gut funktioniert sind fruchtfliegen,die werden bei mir von allen arten gefressen
     
    Joe Hiltner gefällt das.
  12. #11 Joe Hiltner, 9. Juli 2017
    Joe Hiltner

    Joe Hiltner Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juli 2016
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    92546
    Also meine Heimchenzucht funtioniert einwandfrei :zustimm:
    Ist zwar einige Arbeit mehr aber ich finde es "noch" schön mich selber um den Futternachschub zu kümmern.
    Das mit den Fliegen funktioniert nicht bei allen meiner Vögeln hab es jetzt auch gelassen weil überall Fliegen rumflogen
     
  13. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.386
    Zustimmungen:
    12
    sicher,aber es ist soviel arbeit wie die vögel versorgen,ruckzug hast du da pilze,milben u. was weis ich noch.
    woh du unbeding darauf achtn mußt sind spinnen,bei einem bekanten von mir haben spinnen innerhalb 3-4 tage fast alle heimchen tot gebissen,jetzt hat er sich so einen handstaubsauger zugelegt u. achtet penibel darauf das er jede spinne erwischt,er hat mir erzählt die beisen die grillen einfach tot.
    was auch sehr gut funktioniert sind heuschrecken,aber immer auf die sauberkeit achten,ist soviel arbeit wie vögelzüchten.
    mfg willi
     
  14. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.256
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    München
    Meine Brillenvögel haben die Spinnen gefressen, wenn ihnen eine vor dem Schnabel kam.
     
  15. #14 Joe Hiltner, 10. Juli 2017
    Joe Hiltner

    Joe Hiltner Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juli 2016
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    92546
    Ja macht scho viel arbeit auch, ich habe dafür auch (noch) nicht so viele Vögel :D zu versorgen, da macht es mir nicht so viel aus sich einmal am Tag bisschen um Heimchen Mehlwürmer etc zu kümmern.
    Finds einfach auch gut zu wissen das die Futtertiere gut genährt sind.
     
  16. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.256
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    München
    Also Pilze und Milben kann man sich auch per gekaufte Heimchen rein holen. Gibts relativ häufig. Nur macht sich das eher in er Terraristik bemerkbar.

    Bei den niedrigen Temp und LF in den Volieren, also weniger ein Problem.
     
  17. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.756
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Die Zucht meiner Mehlkäfer (und deren Larven) sowie die Zucht meiner WM und deren Raupen macht mehr Arbeit als die Zucht meiner Vögel :D
    Futter mixen, sauber machen, umsetzen....aussortieren, blanchieren, einfrieren...
    Aber irgend Hobby braucht der Mensch ja :roll:
     
  18. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.386
    Zustimmungen:
    12
    hallo
    so wars bei mir auch,heimchen ,heuschrecken,immer sauber halten,nicht zuviel/zuwenig feuchte,nach gammeltem futter schauen u. dann noch 15 volis,war,ist mir zuviel.
    frostfutter ist für mich die beste lösung,durch das brühen,einfrieren ist mit milben u. anderen lasten nicht mit zu rechnen,der nachteil bei der hitze,bis mittag muß das ausgedörte futter erneuert werde,aber auch die mehlw,die ich lebend füttere sind meist auch hinüber,meist schmeis ich mehr weg als gefressen wird,aber die kois freuen sich u. verwerden es.
    mfg willi
     
  19. #18 Joe Hiltner, 12. Juli 2017
    Joe Hiltner

    Joe Hiltner Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juli 2016
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    92546
    Verfüttert ihr eigentlich die Mehlwurmkäfer schon auch oder?
    Hab mal gelesen das deren Panzer für manche Vögel zu hart sei, ?
     
  20. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.256
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    München
    Kommt auf die Vogelart drauf an. Für die Prachtfinken und die meisten kleineren WF würde ich eher Buffalos bevorzugen.
     
  21. jofri

    jofri Mitglied

    Dabei seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    in Baden
    1. In der Natur fressen Vögel auch Käfer. Und wesentlich größere.
    (z.B. füttern Schwarzkehlchen ab dem 5. Lebenstag zu 70 % mit Kerbtieren.)

    2. Frisch geschlüpfte, noch weiße oder hellbraune Mehlkäfer zählen zu den Lieblingsspeisen meiner Weichfresser. Sie werden sogar den
    Mehlwürmern vorgezogen. Und sie lassen sich hervorragend mit Vitaminen und Mineralstoffen bestäuben. Die Käfer lassen sich auch
    gut einfrieren. Schwarze Käfer verfüttere ich nicht mehr.

    Jofri
     
Thema:

Heimchen Zucht

Die Seite wird geladen...

Heimchen Zucht - Ähnliche Themen

  1. Heimchen zucht

    Heimchen zucht: Wer hatt erfahrung in Heimchen zucht, und kann mich beratten wie kann ich die Tiere züchten ? Fürs jede berattung werde ich sehr dankbar ....
  2. Fütterung mit Heimchen in Voliere

    Fütterung mit Heimchen in Voliere: Hallo, Ich hätte mal wieder eine Frage. Wie funktioniert das füttern mit Heimchen eigentlich in Aussenvoliere? Muss ich mir da einen Behälter...
  3. Heimchen verfüttern

    Heimchen verfüttern: Ich wollte meinen Vögel (Sonnenvögel, Blauflügelsiva) etwas Gutes tun und habe ihnen lebende (micro, bzw.kleine) Heimchen in einer (40x30cm)...
  4. gefrostete heimchen

    gefrostete heimchen: Habe letzte Woche von einem "Billiganbieter"gefrostete Heimchen bekommen. Die Qualität ist mehr als bescheiden. Vor ca. 2 jahren hat mir ein...
  5. Frostfutter Heimchen - nur mal zum Vergleich

    Frostfutter Heimchen - nur mal zum Vergleich: Hallo, bin ja immer auf der Suche nach gutem Futter. Ich nochmal den Versuch gewagt und bei einem günstigen Anbieter gefrostete Heimchen...